Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein toller historischer Roman! Auch für Leser, die sich weniger für Geschichte bzw. historische Romane interessieren.
Dieser historische Roman spielt in Dänemark, Frederiksborg, im November 1771. Struensee war ein deutscher Arzt und beinahe zwei Jahre lang Regent von Dänemark. (Quelle: Wikipedia)
In 15 Kapiteln erzählt die Autorin über das Leben Struensees. Die einzelnen Szenen kann man sich dabei sehr gut bildlich vorstellen. Interessante Orte / Schauplätze...
Vor 12 Tagen von poojapu veröffentlicht

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Detaillierter historischer Bericht
Zunächst das Positive: Das Buch ist sehr gut recherchiert. Historisch stimmt eigentlich alles und das macht das Buch lesenswert, auch wenn die Angabe der Quellen fehlt. Aber ein Roman ist es nicht. Dafür bleiben die Menschen hinter den Ereignissen zu blass. Die Sprache ist langweilig, Spannung kommt nicht auf.
Vor 1 Monat von Sigiruna veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein toller historischer Roman! Auch für Leser, die sich weniger für Geschichte bzw. historische Romane interessieren., 12. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Fall Struensee (Historischer Roman) (Kindle Edition)
Dieser historische Roman spielt in Dänemark, Frederiksborg, im November 1771. Struensee war ein deutscher Arzt und beinahe zwei Jahre lang Regent von Dänemark. (Quelle: Wikipedia)
In 15 Kapiteln erzählt die Autorin über das Leben Struensees. Die einzelnen Szenen kann man sich dabei sehr gut bildlich vorstellen. Interessante Orte / Schauplätze haben mir auch sehr gefallen, zumal ich mich auch einwenig für Dänemark interessiere.
Man war sofort ins Geschehen eingetaucht, denn die Autorin hat einen schönen Schreibstil, sie hat eine sehr gute Wortwahl getroffen, und viel Spannung in das Buch gebracht. Daher ist es sehr kurzweilig, denn man wird von einer Szene in die nächste geleitet.
Die Autorin hat volle Recherchearbeit geleistet, sie hat sehr viele Details zu den historischen Fakten, was die Romanfigur daher sehr authentisch wirken lässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende & kurzweilige Unterhaltung, 24. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Fall Struensee (Historischer Roman) (Kindle Edition)
Ein Leben, dem man nichts mehr hinzudichten muss um Interesse zu wecken und Spannung zu erzeugen: Das ist die historische Figur des Johann Friedrich Struensee. Oder anders ausgedrückt: Wäre Struensee einige hundert Jahre später geboren, er wäre vermutlich Vorbild für „Dallas“ oder den „Denver Clan“ gewesen, angereichert mit ein wenig „House of Cards”. Ein zielstrebiger Aufstieg nach ganz oben, nachdem er selbst aus dem Elend kam; das Knüpfen wichtiger Kontakte vor dem Hintergrund der späteren Einflussnahmemöglichkeiten und nicht zuletzt, wie es natürlich sein muss in einem derartigen Fall, zahlreiche Neider die intelligente Intrigen spinnen, um diesen Emporkömmling, der an den eigenen Privilegien schraubt, zu stürzen und wieder zurück in die Wüste zu schicken. Das alles ist das Leben des Johann Friedrich Struensee und das Vorbild für den Roman „Der Fall Struensee“ von Rita Hausen.

Dabei ist es der Autorin gelungen, die historischen Fakten detailgenau zu recherchieren und so ein Bild dieses Mannes wiederzugeben, das authentischer nicht sein könnte. Hinzudichten musste sie dabei dem Leben des titelgebenden Protagonisten merklich nichts, denn seine Biographie selbst gibt genügend Stoff her. Stoff, der in diesem Buch hervorragend umgesetzt wurde und von der ersten Seite an fesselt. Selbst wenn man ohne Kenntnis der historischen Wahrheiten an dieses Buch dran geht erlebt man eine von Beginn an spürbare Authentizität und fühlt sich in der Zeit zurück versetzt. Man leidet mit; man erlebt mit – Ja, man wird zum Zeitzeugen, der alles ganz genau beobachtet und der hautnah dabei ist.

Um den Lesefluss zu fördern und das Leben des Struensee einem breiten Publikum zugänglich zu machen setzt die Autorin auf einen sehr speziellen Stil: Nachdem man Struensee erst kennen lernt und ahnen kann, in welchem inneren Konflikt er sich gerade befindet wird seine Erinnerung lebendig, die schließlich die außergewöhnliche Geschichte hervor bringt. So lauscht man den Worten des Protagonisten selbst und erlebt noch einmal mit, was ihn an den Punkt gebracht hat, an dem er sich gerade, von inneren Zerwürfnissen gepeinigt, befindet. Dramaturgisch wurde sicher hier und da angepasst und leicht „geschliffen“ – Doch das stört keineswegs das Lesevergnügen, lockert es doch immer wieder an den richtigen stellen auf und verhindert, dass die eingebauten Fakten „trocken“ oder langatmig wirken. So entsteht schließlich die in Romanform gehüllt spannende Lebensgeschichte eines Mannes, der einfach nur das Schicksal hatte, zu früh geboren worden zu sein. Politthriller, Krimi, gefühlvolles Drama – Das Buch “Der Fall Struensee“ von Rita Hausen ist mindestens so außergewöhnlich und vielseitig wie sein historisches Vorbild selbst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch für Leser, die sonst nicht zu historischen Romanen greifen!, 7. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Fall Struensee (Historischer Roman) (Kindle Edition)
Ich muss vorausschicken, dass ich selten historische Romane lese. An diesem hat mich zuerst der Titel gefangen genommen, weil ich mir nichts darunter vorstellen konnte. Da ich für eine Bahnfahrt ein e-book kaufen wollte, habe ich mich für Struensee entschieden. Am Anfang tat ich mich etwas schwer, weil so viele Namen auf mich einprasselten. Das ist aber auch auch in Krimis und Romanen, die in Jetztzeit spielen, der Fall.

Es dauerte auch kaum 50 km, bis ich in die Handlung eingetaucht war. Die historischen Fakten scheinen mir hieb- und stichfest recherchiert zu sein. (Manches wusste ich, daher habe ich diese Schlussfolgerung ziehen können.) Einiges ist so haarsträubend, besonders wenn man bedenkt, dass es gar nicht so lange her ist, dass diese Schicksale sich abspielten, dass man lieber nicht darüber nachdenken möchte. Das Verweben von Fakten und Fiktion ist sehr gut gelungen.

Die Erzählung ist sehr dicht, sehr faktenreich und trotzdem spannend. Erstaunlich fand ich, dass ich den Protagonisten eigentlich als Menschen nicht leiden konnte, seine Ziele und auch seine brachialen Methoden aber voll teilen wollte. Das in mir zu erreichen, gelingt Buchautoren eigentlich selten. Für mich ein Qualitätssiegel für gute Schreibe ;-)

Fazit: Ich empfehle dieses Buch auch Lesern, die sonst nicht zu historischen Romanen greifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr spannend, 7. Januar 2014
Der Fall Struensee von Rita Hausen ist einfach spannend. Ich habe das Buch in einer Nacht gelesen. Der Autorin ist es gelungen, ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen historischen Fakten und eigener Interpretation herzustellen. Die gründliche Recherche und ein plastischer Erzählstil machen das Buch zu einem literarischen Genuss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesevergnügen, 23. Dezember 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Fall Struensee (Historischer Roman) (Kindle Edition)
Authentisch, als ob die Autorin zu der Zeit gelebt hat und dabei war. Unterhaltsam und spannend. Nach den tollen Erfolgen mit dem Mozartkrimi ‚Trazom‘, dem ‚ungeratenen Sohn‘ über den jungen Friedrich statt wie so häufig den Alten Fritz sowie dem Kriminalroman ‚Schiller-Code‘ erneut ein packendes Meisterwerk von Rita Hausen. Einmal mehr stellt die Autorin ihre Erzählkunst unter Beweis. Sandra Ferdinand
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckend, 20. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Fall Struensee (Historischer Roman) (Kindle Edition)
Geschichte in einer packenden Geschichte erzählt. Spannend und unterhaltsam zugleich. Aufklärend. Um die Gegenwart besser zu verstehen müssen wir die Vergangenheit kennen. Das ist hier gelungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Struensee - Freund der Frauen - gehasster Außenseiter ..., 29. Januar 2014
Von 
HEIDIZ "Bücherfreak" (Heyerode) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Der Fall Struensee
Wer war Struensee ???

Johann Friedrich Struensee wurde am 5. August 1737 in Halle geboren und starb am 28. April 1772 in Kopenhagen) Er war Arzt und Minister am dänischen Hof, wo er im Sinne der Aufklärung wirkte. Kurz war er der mächtigste Mann Dänemarks.

Inhaltsangabe und zusammenfassende Meinung:
==================================

Struensee war Arzt und er war der Liebling der Frauen, so sagt man es ihm nach. Er stand für Aufklärung und war Leibarzt des Königs von Dänemark, danach sein Minister und Liebhaber der Königin Mathilde. Die Aufmerksamkeit lenkte Struensee durch seine unkonventionellen Ansichten auf sich. Er wollte die Welt verändern, aber das brachte ihm Schwierigkeiten ein, man intrigierte gegen ihn und er wurde zum Außenseiter …

Die Geschichte um Johann Friedrich Struensee ist eine spannende, die von der Autorin perfekt aufbereitet und mit fiktiven Geschehnissen gespickt wurde. Alles passt perfekt zusammen und ergänzt sich, so dass man als Leser meint, man wäre dabei, es ist authentisch geschrieben und glaubhaft. Die Charaktere sind bildhaft dargestellt und ihrer Entwicklung innerhalb der Handlung perfekt nachvollziehbar.

Die Art und Weise, wie die Autorin ihre Idee an den Leser bringt, ist für mich immer wieder faszinierend und zeigt, dass perfekt recherchiert worden sein muss, um so detailliert über einen doch ein wenig in Vergessenheit geratenen Menschen schreiben zu können. Ich finde es gut, dass sich die Autorin einmal diesem Menschen gewidmet hat, um ihn sozusagen wieder ins Gespräch zu bringen.

Geschichte so kurzweilig und spannend zu erleben macht immer wieder Freude.

Im Anschluss an die Romanhandlung bekommt man noch eine Auflistung der Lebensdaten Struensees.

Die Geschichte ist in der Vergangenheit in Erzählschreibweise verfasst und mit wörtlicher Rede versehen, die es dem Leser leicht macht, sich in die Handlung einzudenken. Mir hat das Lesen des Buches nicht nur Freude bereitet, ich war auch bestens unterhalten und habe viel für mich interessantes Wissen aus dem Text mitgenommen.

Leseprobe:
========

Als er die Kinder im Waisenhaus untersuchte, erkannte er sogleich, dass einige an den Blattern erkrankt waren. Jetzt brauchte er mindestens zwei separate Räume. Er machte einen Riesenwirbel bei allen möglichen Behörden, benutzte auch skrupellos die Angst der zuständigen Beamten vor dem Ausbruch einer Epidemie. So erhielt er schließlich fünf Räume im Altonaer Krankenhaus. …
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Denkmal mehr - und das ist gut so, 27. Januar 2014
Von 
Walter Laufenberg (Mannheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der Fall Struensee (Historischer Roman) (Kindle Edition)
Endlich einmal ein Skandinavienroman, der nicht ein simpler Krimi ist, wenn auch der Titel den Eindruck erweckt. Es handelt sich um einen historischen Roman, und zwar einen der informativen Art. Also nicht bloß Zufallsgeschehen mit Phantasiegestalten vor historischem Hintergrund und mit viel Gemütsbewegung, wie bei Bestsellern meist üblich, sondern geschichtliche Persönlichkeiten bei überlieferter Aktion in historischem Ambiente. Das ist handfeste Information, auf erzählerische Weise serviert. Die Autorin nimmt sich gerne Berühmtheiten vor, deren Schicksale sie schildert, gleich ob das Schiller ist oder Mozart oder der junge Alte Fritz. Und mit Recht lässt sie sich bei dieser Arbeit nicht durch die Tatsache abschrecken, dass es schon Bücher und Filme über ihre Protagonisten gibt. Ist doch jede historische Darstellung als eine Handvoll bunter Steinchen zu betrachten, die zu dem Gesamtmosaik zusammengetragen werden, das die Vergangenheit ist. Im Falle Struensee kommt noch hinzu, dass dieses Buch nicht nur den gefährlichen Reiz der Macht spürbar macht. Es macht auch die beinahe unvermeidlich aufflammende Liebe zwischen der Königin und dem bürgerlichen Aufsteiger verständlich. Und es zeigt die Verzweiflung des Weltverbesserers angesichts der egoistischen Rabiatheit der Privilegierten und der Tumbheit des Volkes, für das er sich eingesetzt hat.

Johann Friedrich Struensee war ein unerschütterlicher Menschenfreund und ein Aufklärer. Sowohl an dem einen als auch an dem anderen herrscht heute immer noch großer Bedarf. Insofern ist es berechtigt, ein solches Buch zu schreiben, obwohl es schon Vorgänger gibt. Der gute Mensch Struensee verdient nicht nur ein Denkmal, er verdient hunderte. Und wenn sie dann mit geschickter Hand so spannend gemacht sind, wie dieses Buch von Rita Hausen, dann kann man dem verkannten Idealisten Struensee nur gratulieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragende Erzählkunst, 26. Januar 2014
Da ich eine Vorliebe für historische Romane habe, war ich gespannt, ob Rita Hausens neuester Roman, Der Fall Struensee, genau so interessant und spannend sein würde wie Trazom. Meine Erwartungen wurden weit übertroffen. Der Fall Struensee zieht den Leser vom ersten Kapitel an in seinen Bann. Der Leser lernt die Person Struensees durch geschickt eingeblendete Rückblicke kennen und gewinnt einen guten Einblick in die Lebensverhältnisse im Dänemark des 18. Jahrhunderts.

Obwohl Struensees Charakter nicht ohne Fehler ist, erscheint er zunehmend sympathisch, nicht zuletzt durch die von ihm initiierten Reformen zugunsten der Armen und gesellschaftlich Benachteiligten seines Landes. Rita Hausen gelingt es auch, den Einfluss von Voltaire und Rousseau auf das Denken von Struensee darzulegen, ohne diese Teile des Romans zu einer philosophischen Abhandlung werden zu lassen. Der Fall Struensee beweist die hervorragende Erzählkunst einer Schriftstellerin, die sich darauf versteht, ihren Lesern komplexe historische Zusammenhänge in leicht zugänglicher Form nahe zu bringen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lebendige Geschichte, 6. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Fall Struensee (Historischer Roman) (Kindle Edition)
Die Person Struensee wird sehr lebendig und detalliert beschrieben.
Man kann sich gut vorstellen, wie er versucht hat seine Ideale umzusetzen und dabei immer wieder an der bestehenden Herrschaftsstruktur gescheitert ist. Schlußendlich wird ihm die Liebe zum Verhängnis.

Das Buch ist unterhaltsam geschrieben, liest sich flüssig und die Kapitel sind in sich stimmig und vor allem nicht zu lang.

Geschichte zum Miterleben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9ec9c1b0)

Dieses Produkt

Der Fall Struensee (Historischer Roman)
EUR 3,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen