Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


46 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Leckerbissen für Fans des kleinen Galliers
Umwerfend. Obwohl langjähriger Asterix-Freund, stolperte ich eher zufällig über diesen Band und las ihn zu allem Überfluß auch noch nach dem neuerschienenen Band 33 ("Gallien in Gefahr").
Noch unter dem Eindruck der "Neuheit" nahm ich die liebevoll gestalteten Kurzgeschichten und Experimente aus diesem Band hier besonders...
Veröffentlicht am 18. Oktober 2005 von Gereon Stein

versus
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur für Sammler zu empfehlen
Nachdem ich den neuen Asterix Band gelesen habe war ich richtig enttäuscht. Die Ansammlung von Kurzgeschichten kann nur zum Teil überzeugen. Schon die Einleitung wirkte auf mich befremdlich. Einige Kurzgeschichten finde ich richtig gut und ich konnte beim Lesen des Bandes auch ein paarmal lachen, aber an die alten Bände kommen die Kurzgeschichten nicht...
Veröffentlicht am 28. September 2006 von Daniel B.


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

46 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Leckerbissen für Fans des kleinen Galliers, 18. Oktober 2005
Von 
Gereon Stein (Bottrop) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Umwerfend. Obwohl langjähriger Asterix-Freund, stolperte ich eher zufällig über diesen Band und las ihn zu allem Überfluß auch noch nach dem neuerschienenen Band 33 ("Gallien in Gefahr").
Noch unter dem Eindruck der "Neuheit" nahm ich die liebevoll gestalteten Kurzgeschichten und Experimente aus diesem Band hier besonders begeistert auf. In Verbindung mit den informativen Vorworten zu jeder Episode erschließen sich Details aus der Asterix-Comicgeschichte, die den meisten auch eingefleischten Fans wohl neu und unerwartet vorkommen.
Wer nun glaubt, dass bei 14 Vorworten zu 14 Geschichten das eigentliche Comicmaterial zu kurz kommt, irrt - der Band ist in angemessenem Umfang "dicker" als normale Asterix-Alben (56 statt 48 Seiten). Hier gibt es wirklich viel zu entdecken, die Qualität stimmt, die präsentierten Experimente haben ihren Sinn und verschrecken nicht sondern unterhalten angenehm.
Ein rundum gelungenes Werk, das ich in meiner Sammlung nicht mehr missen möchte. Mein persönlicher Favorit ist übrigens der "Gallische Hahn" - aber das muss jeder für sich selbst rausfinden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur für Sammler zu empfehlen, 28. September 2006
Nachdem ich den neuen Asterix Band gelesen habe war ich richtig enttäuscht. Die Ansammlung von Kurzgeschichten kann nur zum Teil überzeugen. Schon die Einleitung wirkte auf mich befremdlich. Einige Kurzgeschichten finde ich richtig gut und ich konnte beim Lesen des Bandes auch ein paarmal lachen, aber an die alten Bände kommen die Kurzgeschichten nicht einmal annähernd ran. Meine Empfehlung ist, dieses Buch nicht zu kaufen, wenn man nicht Wert darauf legt alle Asterix und Obelix Bände sein eigen zu nennen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


43 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein typischer Asterix-Band!, 14. Januar 2004
Vorsicht! Hier liegt kein "normales" Asterix Abenteuer vor.
Hier geht es um eine Sondernummer, die einige Kurzgeschichten und sonstige Informationen enthält.
Ein paar der Kurzgeschichten sind bereits bekannt, andere sind neu. Davon hat einiges mit dem Asterix wie wir ihn kennen, relativ wenig zu tun.
Raritäten, unterhaltsames, das bietet dieser Band. Aber ist eigentlich nur etwas für wahre Fans. Ein "Asterix-Neuling" kennt sich mit diesem Band wahrscheinlich nicht wirklich aus und wird eher gelangweilt bleiben.
Am besten bleiben immer noch die traditionellen 31 Asterix Bände, von denen natürlich die Bände 1 - 24 unerreicht bleiben. Diese Alben entstanden noch während der Zusammenarbeit des genialen Zeichner/Autoren Duos Uderzo und Goscinny. Nach Goscinnys Tod im Jahr 1977 arbeitete Uderzo mit mehr oder weniger langen Unterbrechungen alleine weiter.
Die Zukunft von Asterix steht noch in den Sternen ... Hoffentlich gibt's noch einen 32sten Band!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vielleicht kennen Sie die Geschichten teils schon, 21. Oktober 2013
Von 
Serenus Zeitblom (Köln, Europa) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Es ist _kein klassisches Abenteuer, sondern eher "Resterampe". Die diversen Kurzgeschichten entstammen immerhin der goldenen Zeit mit Goscinny, doch Asterix-Freunde werden sie aus diversen speziellen Ausgaben o.ä. zumeist kennen, u.a. mit altem (wie ich finde: harmonischerem) Lettering.

Enthalten sind: Majestix' Pressekonferenz;
"Gallischer Schulanfang";
"Die Geburt von Asterix";
"Im Jahre 50 v. Chr."
Vorher "unveröffentlicht" ferner: "Kokolorix" (2003, ohne R.G.);
"Neujahr unterm Mistelzweig";
"Mini Midi Maxi";
"Asterix, wie Sie ihn noch nie gesehen haben";
"Olympiade in Lutetia" (ohne R.G., zur Pariser Olympiabewerbung)
Sowie: "Der gallische Frühling";
"Das Maskottchen";
"Latinomanie";
"Der Auftritt der Autoren";
"Obelis'ch" und
"Wie kommen die bloß auf so 'was?".
Vielleicht als Ausgleich für die vielen Zwischenblätter mit etwas Information gibt es insgesamt einmal 56 Seiten.
Fazit: kein echter Asterix-Band, doch ein willkommener Gruß aus der guten alten Zeit dieses Comics. Vier Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Asterix-Bände in handwerklicher Vollendung !!!, 17. Oktober 2007
Von 
Frank Uwe (Nordrhein-Westfalen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Hierbei handelt es sich um eine Sammlung von 14 liebevoll aufbereiteten Kurzgeschichten.

"Die ultimative Asterix Edition" ist wirklich sehr gut gelungen. Wer über das nötige Kleingeld verfügt, kann die Asterix-Abenteuer in Großformat genießen. Der Strich wurde restauriert und die Colorierung von Grund auf erneuert. Diese neue Colorierung ist ganz hervorragend gelungen. Im Vergleich zu den bisherigen Ausgaben wurden teilweise auch ganz andere Farben verwendet. Damit die neue Colorierung auch voll zur Geltung kommt, hat man für diese Edition ein sehr hochwertiges Papier ausgewählt. Das Lettering entspricht dem der Originalausgabe. Auch die Nummerierung der Bände entspricht dem französischen Original. Das Rückenbild erstreckt sich über alle Bände und ist ein Blickfang.

In dieser Asterix-Edition hat jede Geschichte ihren eigenen Band und Uderzos Zeichnungen werden bestmöglich dargestellt. Die Edition ist ihr Geld wert.

Ich kann den Kauf empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert, 21. Juni 2007
Wer sich wie ich eine schöne Jugenderinnerung zulegen möchte, dem sei diese Reihe empfohlen. Ich finde die größere Version Klasse und die Handhabbarkeit ist mal abgesehen von Kinderhänden durchaus gegeben. Die ein Stern Bewertung kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.

Wer schon eine andere Ausgabe von Asterix hat, braucht sich diese natürlich nicht noch zusätzlich zu holen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Asterix plaudert aus der Schule, 12. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe das Buch für meine Enkelkinder gekauft und sie sind hell begeistert. Am meisten hat sich wohl mein Schwiegesohn gefreut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Astrix plaudert aus der Schule, 3. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Leider eines der schlechteren Hefte von Asterix, die ich alle besitze. Außerdem Verzögerung der Lieferung, was ich allerdings nichr dem Versender zurechne, sondern dem Verlag, der wohl Schwiergkeiten mit der Lieferung hatte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Diesmal nur bedingt ultimativ, 14. November 2013
Von 
Highlightzone - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Diese Sammlung mit “Asterix“-Kurzgeschichten wurde zuvor gerade unter großem Werbegetöse als Band 32 in den offiziellen Kanon mit aufgenommen (und kam auch in der “Bild-Comic-Bibliothek“ zum Abdruck). Kurz darauf folgt eine sehr schön aufgemachte großformatige “Ultimative Edition", die ihrem Titel allerdings nur eingeschränkt gerecht wird.

Für die Kiosk-Ausgabe von “Asterix plaudert aus der Schule“ wurde mit einer erstmals veröffentlichten fünfzehnten Kurzgeschichte geworben. Doch diese dreiseitige Story von 2004 namens “ABC Schütze Obelix“ (die auch in Band 12 der “Asterix Gesamtausgabe“ enthalten ist) fehlt unverständlicherweise in der “Ultimativen Edition“.

Doch ansonsten machen die vierzehn in bester Druckqualität reproduzierten Kurzgeschichten natürlich trotzdem sehr viel Spaß. Bemerkenswert ist u. a. die Story "Die Geburt von "Asterix“ in der erstmals die danach wieder in “Asterix und Latraviata“ auftauchenden Eltern (Astronomix, Obelodalix, Praline, Popeline) unserer gallischen Helden auftreten. Sehr lustig sind auch jene beiden Geschichten in denen Goscinny und Uderzo höchstpersönlich zu sehen sind. Sie treffen einen direkten Nachfahren von Obelix treffen und lachen sich über eine neue Idee so schlapp, dass der Krankenwagen kommen muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine absolute Bereicherung für Fans, 20. September 2011
Von 
S. Simon "WhiteNightFalcon" (Kastell) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Dieser "Asterix"-Band ist der erste der kein sich auf 48 Seiten abspielendes Abenteuer ist, sondern es besteht aus 15 Kurzgeschichten.
Darin geht es u.a. die Geburt von Asterix und Obelix, den Hahn des Dorfes, der sich mit Zaubertrank gestärkt gegen einen Adler wehrt, eine Story, die Teil der Bewerbung für die olympischen Spiele von Paris war, aber es befindet sich auch eine Story darin, in der es um Goscinny und Uderzo geht.
Jede Story ist dabei mit Erläuterungen versehen und daher eine echte Bereicherung für Fans, weil man eben auch ein wenig über die Hintergründe erfährt, was so zwischen den einzelnen großen Bänden der "Asterix"-Serie sich sonst noch tat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Asterix 32: Asterix plaudert aus der Schule
EUR 5,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen