Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. November 2014
Gekauft habe ich das Notebook ausschließlich für Office und Surfanwendungen sowie social networking.
Das Betriebssystem meiner Wahl ist das schlanke und Ressourcenschonende Lubuntu 14.10, welches sehr gut mit der Hardware harmoniert und immer flüssigläuft. Vor der Installation musste lediglich das aktuelle Bios bei Asus runtergeladen und aufgespielt werden. Lubuntu lässt sich dann problemlos installieren, man muß lediglich zwischendurch mal die Maus betätigen, da ansonsten das Bios die Installation anhält, vermutlich ein Bug im ACPI.
Fertig installiert laufen Office, surfen,Youtube und Skype flüssig. Die Qualität der Webcam, des internen Mikros, der Lautsprecher und derTastatur gehen in Ordnung. Mechanisch macht das Notebook ebenfalls einen soliden Eindruck.
Zusammen mit der Open Source Software erhält man so sehr viel Notebook fürs Geld.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Dezember 2014
An sich ist es für den Preis ein solider Laptop. Die Verarbeitung, die Tasten, die Haptik, etc. wirkt alles mäßig qualitativ, aber für den Preis kann man auch nicht mehr erwarten. Die verbaute Hardware deckt sich ebenfalls mit dem Preisniveau.

Wenn man aber computertechnisch nicht sehr versiert ist kann es schnell zu Frust kommen. Da ich von Win8 oder anderen Alternativen nicht viel halte, wollte ich als OS Win7 drauf haben. Die Installation brach aber immer ab bzw. kam immer ein Blue-Screen.
Ich war zunächst ratlos doch kam recht schnell auf den Trichter, dass evtl. ein Biosupdate hermusste. Also das neueste auf der Asus-Seite geladen auf einen Usb-Stick gezogen und dann das Bios geflasht (was Dank Easyflash bei Asus direkt im Bios recht problemlos von statten geht). Danach war im Bios auch eine Auswahlmöglichkeit für Win7 vorhanden. Diese ausgewählt, Secureboot deaktiviert und siehe da: Win7 ließ sich problemlos installieren.
Dann noch alle Treiber für die Hardware gesaugt (auf der mitgelieferten CD sind nur welche für Win8) diese dann installiert et voilà: Jetzt funktioniert alles!

Bios-Update und Treiber gibts alles hier: [...]

FAZIT: Für den Preis (bei mir war der Stand 269€) bekommt man einen Laptop mit dem man alle Office-Aufgaben, sowie surfen, Filme schauen, Musik hören u.Ä. anstandslos ausführen kann. Wenn man aber Win7 installieren möchte braucht man etwas Geduld und Kenntnis ;)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
48 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. März 2014
Es ist tatsächlich so, dass sich auf diesem Notebook nur Windows 8 installieren lässt. Alle Versuche (und es waren etliche) endeten mit einem BlueScreen in der Anfangsphase der Installation. Das vorgefundenen UEFI-Bios verhindert erfolgreich jede Installation außer Win8, auch bei aktiviertem CSM (Compatibility Support Module), welches die Installation älterer Betriebssystem ermöglichen soll.

Ein weiterer dicker Negativpunkt ist, dass sich das Notebook-Gehäuse nicht öffnen lässt. Eine Anfrage bei Asus, wie das zu bewerkstelligen sei, wurde abgeschmettert, es sei nicht erwünscht, dass Anwender das Gerät öffnen. So bleibt es einem verwehrt, z.B. die HDD durch eine SSD zu ersetzten, den Speicher aufzurüsten oder den Akku auszutauschen, denn auch der ist im Innern des Gehäuses platziert und kann somit nicht ausgetauscht werden.

Ich rate allen, die Finger von diesem Notebook zu lassen, Win8-Fans können ja gleich das Modell mit installiertem Win-8-Betriebssystem kaufen.

W.J.
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
24 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. März 2014
Ich fand das Notebook äußerlich betrachtet hervorragend gemacht. Seht stabil und geschmeidig.

Die Tastatur macht einen soliden Eindruck und lässt sich leicht und ohne "haken" bedienen.
Das Touchpad ohne materiell abgesetzte Klicktasten, machte mir so seine Schwierigkeiten. Ich denke daran gewöhnt man sich aber.

Ich habe dieses Notebook, absichtlich ohne Betriebssystem gekauft um frei in der Wahl zu bleiben welches ich nutzen will. Bedauerlicherweise war es nicht möglich Windows 7 zu installieren, was ich trotz Ankündigung in der Rezension nicht glauben wollte. Nachdem ich Windows 8 aufgespielt hatte und der Rechner einwandfrei lief, wollte ich allerdings noch Windows 8.1 ausprobieren, denn die leichte "Wiederanlehnung" an Windows 7 wollte ich für meine Schwiegermutter dann schon haben (Startbutton). Bedauerlicherweise gibt gibt es für Windows 8.1 bereits keine Treiberunterstützung durch den Hersteller mehr und Windows 8.1 kann auf diesem Gerät nicht genutzt werden.

Auch eine Linux-Distribution konnte ich auf diesem Notebook nicht erfolgreich installieren.

Fazit: Da Notebook kommt zwar ohne Betriebssystem, aber mit Betriebssystembindung auf Windows 8 daher. Das ist unattraktiv und nach meiner Ansicht rechtlich nicht zulässig.

Sonst ein hervorragenndes Gerät!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Mai 2014
Kaufentscheidung & Erwartung
==============================
Ich habe dieses Notebook gekauft da ich für einen Kunden ein sehr preiswertes Gelegenheits-Office Notebook ohne Betriebssystem gesucht habe. Ich empfehle Kunden in der Regel ein Ubuntu LTS oder, wer sich gar nicht vom Windows-Design los sagen möchte, auch mal ein Mint.

Auspacken & Erster Eindruck
==============================
Das Gerät selbst ist eigentlich ganz schick und an allen Ecken schön rund gelutscht. Es gibt keine überstehenden Kanten und alle Spaltmaße sind konsequent eingehalten. Für diesen Preis also optisch mehr als akzeptabel.

Beim Auspacken fiel mir gleich etwas auf: Der Akku fehlt. Nach einem Blick unter das Notebook war es mir dann allerdings klar. Es gibt an diesem Gerät keine Schrauben um das Gerät zu öffnen und auch keinen separaten Slot um den Akku einzusetzen. Alle Komponenten verbergen sich fest verbaut im Bauch des Notebooks. Das Tauschen von RAM oder HDD ist also absolut ausgeschlossen. Sieht ein bisschen aus wie ein Lerncomputer, hat aber den Vorteil dass sich kein Dreck im Inneren ansammelt und es auch sonst keine Kanten unter dem Notebook gibt.

Inbetriebnahme & Einrichtung
==============================
Die Inbetriebnahme ist denkbar einfach: Das Notebook mit dem Strom verbinden, Ubuntu-USB-Stick anstecken und einschalten. Sobald man das ASUS Logo sieht kann man durch einen Druck auf ESC den Bootmanager öffnen und das gewünschte Boot-Device wählen. Die Ubuntu Installation ging zackig von statten da das Notebook als nettes Gimmick einen USB3.0 Port hat. Alle Geräte (Touchpad, Webcam, Audio) waren durch die Linux Standardtreiber sofort einsatzfähig, außer die Grafikkarte, hier wurden leider nur die VESA Fallback Treiber verwendet, was zur Folge hatte dass erst mal nur eine Auflösung von 1024x768 zur Verfügung stand.

Nach Abschluss der Installation aktualisierte ich den Kernel auf 3.13.0 in der Hoffnung für den Chipsatz die im Kernel enthaltenen Intel-Treiber verwenden zu können. Das funktionierte leider nicht und ich versuchte die entsprechende Auflösung (1366 x 768) von Hand als Grafikmodus über XRandR zu setzen was aber wegen des VESA Treibers fehl schlug.

Fazit
==============================
Ein schönes Notebook zum gelegentlichen Surfen, Mailen oder Bürokram erledigen. Leider wird der Intel-Chipsatz nicht bis Linux 3.13 erkannt weshalb ich mich im Endeffekt gegen dieses Gerät entscheiden musste.
Ich habe mich anschließend übrigens für das nächst höherwertige Acer-Model entschieden da ich mit der Kombination aus Acer und Linux bisher immer nur sehr gute Erfahrungen gemacht habe.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. März 2014
Konnte erstmal nur eine alte Ubuntu 8 CD booten (ohne WLAN).
Später dann Ubuntu 13.10 amd64bit installieren. (UEFI)
Der Ruhezustand und backlight gingen aber nicht, wenn man den Deckel zumachte
musste man neu booten (obwohl das System noch lief, aber das Display blieb schwarz)
Dies liess sich mit dem neuesten Linux kernel 3.13 (0 oder 7 probiert, mit grub bootparameter
video.use_native_backlight=1) lösen wenn
auch nicht alle Funktionstasten gehen, aber pm-hibernate pm-suspend-hybrid funktioniert.
Wenn das Display zu hell scheint, benutze ich z.B redshift. Das Touchpad ist eigenartig
aber es gehen auch gewisse Mehrfingergesten. Was auch nicht von selber ging ist der (Realtek) Kartenleser, Lösung auf [...].
Selbst wem sowas Spass macht würde ich empfehlen noch kurz auf Ubuntu 14.04 zu warten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 29. Dezember 2014
Ich habe den Asus F551-MA fuer ganze 219 Euro erworben und nach ein paar Wochen muss ich sagen, dass es fast unglaublich ist, was zu diesem Preis geboten wird. Freilich ist der Prozessor nicht der schnellste (ein Celeron, der eigentlich ein etwas weiter entwickelter Atom ist), ist keine SSD verbaut und das Gehaeuse ist aus Plastik. Aber immerhin: die Maschine hat eine 500 GB Festplatte, 4GB RAM, ein CD-Laufwerk, einen fuer diesen Preis erstaunlich guten Bildschirm und eine - ebenfalls fuer den Preis - erstaunlich gute Tastatur. Ausserdem hat sie eigentlich alles, was man von einem modernen Computer so erwartet: Webcam und Mikrofon, einen HDMI-Anschluss, einen USB-3 port, einen SD-Kartenleser, WIFI und dann noch ethernet und VGA. Und das beste: alles funktioniert bestens mit Ubuntu (14.10). Jede Komponente wird automatisch korrekt erkannt und sogar der Tiefschlafmodus (hibernate) funktioniert auf der Stelle.

Im taeglichen Gebrauch ist die Maschine nicht die allerschnellste. Das starten von Programmen dauert ein paar Sekunden und updates koennen schon etwas laenger werden. Das liegt wohl vor allem an der Festplatte, die fuer SSD-verwoehnte eine hohe Zugriffszeit hat. Sind die Programme aber mal gestartet, dann arbeitet es sich z.B in Libre office oder python sehr flott. Videos spielen ruckelfrei - auch in 1080p am externen Bildschirm ueber HDMI - und selbst die eingebauten Lautsprecher liefern zumindest einen akzeptablen Klang (auch wenn hier Loecher im Gehaeuse sicher geholfen haetten). Der Bildschirm hat nicht den besten Kontrast, ist aber recht hell und erlaubt auch einen etwas schraegen Einblickwinkel, sodass z.B. 3 Leute nebeneinander schoen Bilder betrachten koennen. Natuerlich kann man ihn nicht mit einem IPS-panel vergleichen, aber fuer den Preis ist die Qualitaet absolut in Ordnung.

Der Akku haelt bei ueblichem Gebrauch ca. 3 Stunden. Da gibt es heutzutage wesentlich besseres auf dem Markt, aber fuer diesen Preis geht es ebenfalls in Ordnung.

Insgesamt bin ich mit der Anschaffung sehr zufrieden. Wer gerne einen preiswerten Computer sucht und nicht allzu hohe Ansprueche stellt bekommt hier wahrscheinlich das beste Preis-Leistungsverhaeltnis geboten. Wer nicht gerne die Microsoft-Steuer bezahlt aber trotzdem einen vollwertigen, guenstigen Computer sucht (kein Cromebook oder "Windows mir Bing"), dem kann ich den F511MA nur waermstens empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. September 2014
Versand: Super schnell, am Tag nach der Bestellung schon bei mir eingetroffen.
Verpackung: die Folie hätte man sich sparen können. Ansonsten auch gut.

Wie meine Vorredner schon erwähnt haben, ist diese Gerät nur für Leute die sich damit auskennen. WIN 8 lässt sich ohne Probleme installieren. Anschließend ein BIOS update (Herstellerseite unter "Service & Support") aufspielen und wer möchte über den WIN-Store WIN 8.1 installieren. Dann noch schnell die die Treiber downloaden und installieren. Fertig.

Die Verarbeitung des Rechners ist in Ordnung, wie von Asus gewohnt.
Das Display gefällt mir persönlich sehr gut.
Einzig das Touchpad ist etwas gewöhnungsbedürftig.
Von der Leistung sollte man nicht zu viel erwarten. Für die alltäglichen Aufgaben (Surfen, Textverarbeitung) jedoch vollkommen ausreichend.
Für technisch Versierte, die einen Rechner zum Surfen und Textverarbeitung suchen, ist diese Angebot zu empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 2. April 2014
Dieses Gerät ist nicht kompatibel mit Betriebssystemen, außer Win8. Sehr schade, dass genau diese sehr wichtige Information für den Kunden fehlt, denn ich hatte mir extra ein Notebook rausgesucht und bestellt, um freie Auswahl beim Betriebssystem zu haben. Jegliche versuche Win7 (aber auch andere Betriebssysteme wie Win95, Win98, WinXP, WinVista) zu installieren schlugen fehl. Schade. Optisch ein sehr schönes, ansprechendes Gerät, tolles Design, sehr handlich... wer mit Win8 umgehen kann und dieses auf diesem Notebook nutzen möchte - Ja. Alle anderen - Nein! Seeehr Schade, deswegen ging dieses Gerät auch zurück!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 3. März 2015
Windows 7 Installation ging Problemlos innerhalb 1h inkl Treiber.

Einfach auf das aktuelle Bios updaten und einen bootfähigen USB Stick mit Windows 7 64Bit anschließen und Kaffee genießen.

Treiber sind auf der Asus Seite zu finden.

Akkulaufzeit 4H bei mittlerer Helligkeit + Wlan.

Vorallendingen läuft das System flüssig und leise. Zum Surfen und bisschen Office ist es perfekt. Kann mich noch nicht beklagen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
In 3 Klicks zum passenden Speicher. Lebenslange Garantie. Jetzt kaufen!
  -  
zum Schnäppchenpreis v.Spezialisten für gebrauchte Laptops & Netbooks
  -  
Individuelles Linux Laptop gesucht? 12 Stunden Akkulaufzeit und mehr!