Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen13
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Juli 2014
Die Geschichte ist bis ca. 80% des Buches wirklich toll. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, die Story spannend und einfallsreich. Ich habe das Buch verschlungen...bis auf einmal das ganze rießige Potential, das durch den super Aufbau der Erzählung möglich wurde, einfach so weggeschmissen wird. Wie schreiben ohne zu viel zu verraten? Ich versuche es einmal so: Der Leser erwartet, dass Kricket auf Grund ihrer Abstammung geächtet werden könnte, doch statt dessen schmeißt sich ihr jeder Mann auf einmal zu Füßen, scheinbar vor allem wegen ihres Aussehens (aha, jeder Mann hat den selben Geschmack) und ihrer durchsetzungsfähigen und schlagfertigen Art (sind die patriarchisch erzogenen Männer dort alle zwar nicht gewöhnt, aber findet jeder supi). Eigentlich macht diese Art den Chakter tatsächlich für den Leser liebenswert, jedoch verwandelt sich Kricket auf einmal ein ein heulendes Nervenbündel und verknallt sich aus heiterem Himmel teenagerartig auch noch in einen der Hauptpersonen. Bei einer 17/18 Jährigen kann man das Verhalten vielleicht noch nachvollziehen, aber der ca. 100 Jahre alte Angehimmelte zeigt ja genau die selben Verhaltensweisen auf. Außerdem ist er natürlich Mr. Perfekt (wie ich das hasse) und hat eh schon in Kricket seine unendliche Liebe gefunden. Ja oh mein Gott. Scheinbar wirkt sich das irgendwie auf die körperlichen Gesundheit Krickets aus, denn ab jetzt wird sie nur noch von ihm durch die Gegend getragen,man kann es mit dem Beschützerinstinkt dann ja auch mal übertreiben. Von den Soldaten wird sie nun auch noch zur Heldin erklärt, warum bleibt mir bis heute ein Rätsel denn eigentlich setzt sie ihre ach so hoch gelobte Intelligenz nicht ein um die Situation zu lösen, sondern greift statt dessen zum Küchenmesser (ja, ernsthaft!). Also ganz ehrlich ich empfand den Schluss als einzige Katastrophe und habe ganze Absätze übersprungen.
Da die ersten 80% aber wirklich überragend waren trotzdem 4 Sterne.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2015
The book starts out interesting with the main character being damaged by the foster care system, on the run from the authorities and trying to find her place in society despite the system.

It gets more interesting by hints of her possessing some sort of special powers which she knows nothing about and we as readers just start to get a glimpse at and would like to find out more about.

But then (we aren't more than a few pages into it) the book takes a deep, deep nosedive.

Suddenly all sorts of highly muscular, highly beautiful men all want to get their hands on her and that's all that goes on for the rest of the story. The book keeps presenting of with various excuses why she ends up close to this or that guy all the time and that's basically it.

The guys fall into two categories: either extremely nasty and evil or extremely likeble, totally empathetic, always helpful, immediately seeing the heroine as the center of their universe, throwing their careers away for her etc.

No 'in-between' characters. No interesting shady ones, no less-than-perfect but intelligent ones. Just a whole horde of perfect uber-men and the heroine as the sole attractive female among them.

What somewhat rescues the book is the ending: The last 25% or so pick up speed and actually some suspense and their is some nice action. So the book has a nice start and a good ending. That rescues 3 stars on my page.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2015
It's certainly not very sophisticated literature, but it thoroughly satisfied my needs.
I was looking for easy-to-read, "glossy" science fiction with a touch of romance and a reasonably plausible approach to the main plot of the story.
By easy-to-read I mean that I'm perfectly pleased, if it features half-way decent descriptions of aliens, their world, their society and their abilities, it doesn't really have to be extraordinarily imaginative (which it isn't - I mean, come on: Earth and Ethar? That's basically just the same letters in a different order!) and also doesn't need to have a deeply plausible scientific backgroud (which it doesn't provide).
the story is gripping enough that I enjoyed reading it.
Its "glossiness" derives from the following features: Apparently just about everyone looks stunning, sexy and absolute eye candy. And the technology on Ethar is of course very much advanced, providing an incredibly high level of clean, handy and futuristic luxury.
That's all fine by me.
Although I have to say, I could have done with less of the protagonists drooling over each others bodies - a bit more subtlety regarding the romance department might just have worked as well.
All in all, one could describe it as a mixture between chick-lit and sci fi (I can't imagine boys enjoying it so much - but then I'm a girl, so what do I know?).
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2014
Tolle spannende und romantische Geschichte, diesmal nicht mit Vampiren sondern vom anderen Stern :-)
Habe lange überlegt, ob ich so etwas lesen will und bin froh mich für das Buch entschieden zu haben. Sehr schön geschrieben und romantisch. Allerdings ohne detaillierte erotische Szenen, aber mit Bauchkribbeln. Ich lese sonst Black Dagger und die Bücher von Kresley Cole, aber dieses Buch hat es mir auch angetan. Schade das die Fortsetzung erst in ein paar Monaten erscheint.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2014
Du liebst diese Mischung aus plausibel dargestellter Fiktion, Spannung und einem guten Schuss an Romantik?
Dann ist dieses Buch genau Dein Ding - und Du bekommst als Sahnehäubchen noch Wortwitz und absolut liebenswerte Charaktäre oben drauf!
Endlich mal keine übernatürlichen Wesen, die - von den langweiligen Menschen unerkannt - unter uns weilen. Diesmal haben wir es mit Außerirdischen zu tun. Aber die Geschichte ist so selbstverständlich erzählt, das man keine Sekunde über ihre Glaubwürdigkeit nachdenkt.
Vielmehr wird man von 0 auf 100 in die Geschichte 'eingesogen', Entkommen unmöglich!
Das einzige, was mich ärgert: Ich habe diesen Buch-Schatz zu früh entdeckt! Normalerweise entdecke ich die richtig guten Bücher immer erst dann, wenn mindestens 2 oder 3 Bände davon erschienen sind. Die kann ich dann schön nacheinander weglesen. Hier muss ich scheinbar bis Januar 2015 (!!!) warten, um endlich die Fortsetzung lesen zu dürfen.
Das schmerzt...
Also Leute: LESEN. Dieses Buch. JETZT. :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2014
Das Buch ist jeden Cent wert!

Ich habe vor kurzem die Premonition-Reihe ein weiteres Mal durchgelesen und brauchte unbedingt 'neuen Stoff', da Inquinity (Teil fünf) leider noch auf sich warten lässt.
Sei's drum.
Dieses Buch ist typisch für Amy Bartol.
Es nimmt einen mit, zieht einen in seinen Bann und die Geschichte passiert vor den eigenen Augen.
Ich liebe die Schreibweise der Autorin, sie ist tief, ohne kafkaesk zu sein, leicht, ohne aufgedreht zu sein und mutig, ohne aufgesetzt zu wirken.
Die Bücher sind, wie sie sind und genau so sind sie perfekt.

Frau Bartol meinte in einem Interview, dass sie Inhalte nicht plottet, sondern die Protagonisten 'mit ihr reden' und so die Stories entstehen. Ich weiß nicht, wie sie das tut, aber es ist grandios.
Worum es in dem Buch geht, kann man weiter oben lesen,
Erdenmädchen erfährt, dass sie vom Planeten Ethar ist.
Und wenn jetzt jemand sagt: äh, was?
Genau.
Das muss man lesen!
Ich meine ernsthaft, es ist Winter, draußen ist's dunkel und was gibt es besseres, als ein schönes, fesselndes Buch?
Ich würde auch mehr Sterne geben, doch das ist leider nicht möglich.

Lassen sie sich an die Hand nehmen und tauchen sie in eine fiktive Welt ein.
Ohne das Heben einer Augenbraue.
Ohne Vorurteile,
denn dann lässt man zu, dass die Geschichte sich erzählt.

Viel Spaß.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2014
Ich had das Buch in einem Tag ausgelesen - und das will was heißen, bei meinen Englischkenntnissen...

Die Hauptfigur Kricket ist absolut liebenswert und trotz ihrer Naivität und ihrem vorlauten Mundwerk, weiß sie immer, was sie wann zu sagen hat. Sie ist smart, klug und mutig.
Auch die fiktive Welt, die die Autorin geschaffen hat, beeindruckt und reißt mit. Von den männlichne Hauptfiguren Trey, Jax & Co ganz zu schweigen....

Ich hab stellenweise so lachen müssen bei diesem Buch und bin sehr traurig, dass ich es nun weglegen muss.

Ich rechne fix damit, dass es verfilmt wird und warte auf den zweiten Teil!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2016
Zum Inhalt möchte ich nichts schreiben, das haben andere hinreichend gemacht.
Die Geschichte ist dafür, dass sie ohne Parallelhandlungsstränge enfach so herunter geschrieben ist und dazu noch aus einer ICH Perspektive, überraschend spannend mit gelegentlichen komischen Elementen. Wer das Gengre mag und sich auf eine phantastische Geschichte einlassen kann, wird an dem Buch seine Freude haben. Die Sprache ist einfach, auch für Nicht-Muttersprachler kein Problem.
Kann man das Buch empfehlen? --> Ich habe die anderen zwei Bände auch gelesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2014
Ich schreibe so gut wie nie Bewertungen hier auf Amazon, aber dieses Buch verdient eine.
Eine sehr gute sogar. Es ist spannend, kurzweilig, wunderschön, fantastisch, romantisch von hinten bis vorne. Ich habe dieses Buch verschlungen und ein Laut der Enttäuschung kam aus meinem Mund als es zu Ende war. Ich hoffe so sehr, dass bald der nächste Teil dieser Reihe veröffentlicht wird!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2014
this was my first barthol novel and I was pleasantly surprised.
the story is told in a way that won't let you put it down. it will have you coming back for more.
enjoy!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden