Kundenrezensionen


1.425 Rezensionen
5 Sterne:
 (938)
4 Sterne:
 (189)
3 Sterne:
 (110)
2 Sterne:
 (87)
1 Sterne:
 (101)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


960 von 1.109 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Prepared to burn
Der zweite Teil der Hobbit-Trilogie gewinnt an Schwung und Unterhaltungswert, und wahrscheinlich auch an Fans, verliert jedoch J.R.R. Tolkien.

Eines wird sehr bald klar: „Eine unerwartete Reise“ und „Smaugs Einöde“ sind zwei Brüder, die sich nicht annähernd in ihrem Wesen so ähneln wie Kili und Fili, sondern sich...
Vor 16 Monaten von Gwenya veröffentlicht

versus
1.214 von 1.557 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Au weia! Der arme Herr Beutlin..
Rezension enthält Spoiler, also seit gewarnt ^^

Ich habe es von Anfang an sehr skeptisch gesehen, dass aus dem vergleichsweise kurzen Buch eine ganze 9-stündige Filmtrilogie gemacht werden sollte. Mit dem zweiten Teil Smaugs Einöde kristallisiert sich noch mehr als beim ersten Film heraus, dass dies einfach nicht wirklich gut funktioniert...
Vor 16 Monaten von Steve veröffentlicht


‹ Zurück | 176 77 78143 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Film, 22. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieser film ist echt super der erste teil war ja schon der wahrnsinn aber der teil ist echt mega geil
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Muss man hierzu noch was sagen ?, 21. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Hobbit: Smaugs Einöde (DVD)
Alle Hobbit-Fans wissen das: Es gibt nichts zu sagen zu dem Film , er ist spannend und toll ! Hurra !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Hobbit 1 und 2, 30. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Hobbit: Smaugs Einöde (DVD)
wer Herr der Ringe alle gesehen sollte man die Hobbit Serie auch sehen und auch haben es lohnt sich auch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen toller film, 4. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Hobbit: Smaugs Einöde (DVD)
im Kino gesehen und musste ihn haben der 1. teil steht auch schon im regal warte schon auf den 3.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Genialer Film, wenn auch nicht ganz Buchgetreu, 13. September 2014
Von 
Niemann, Jennifer "Jenni" (Nachrodt, Westfalen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Hobbit: Smaugs Einöde (DVD)
Im ersten Film war es ja schon nahe am Buch Plus einige freien Erfindungen, die s im Buch nicht gibt (Beispiel der Ork auf dem weißen Warg).

Dieser Film ist zwar grundsätzlich auch sehr gut, allerdings noch ein Stück weiter vom Buch weg als der erste Film.

Zum einen gehören Legolas und seine Elbenfreundin so gar nicht in die Geschichte, denn Legolas kommt erst in Herr der Ringe vor und ÜBERHAUPT NICHT in Der Hobbit. Das macht aber eigentlich nichts weil es irgendwie auch den Zusammenhang der Geschichten verdeutlicht und eine schöne Identifizierung mit der Trilogie von Herr der Ringe gibt. Also eigentlich sehe ich diese Änderung positiv an.

Doch sehr negativ empfinde ich die Veränderung der Geschichte in der "Stadt im See". Vom Grunde her alles Buchgetrue, abgesehen von der Stelle, an der

1. Orks in der Stadt auftauchen?????????
2. die Elben in der Stadt aufkreuzen?????????
3. der arme Kili wegen eines Giftpfeils in der Stadt bleiben muss???????

Laut Buch sind ALLE Zwerge am Berg angekommen und dem Drachen begegnet auch Kili und Fili. Es ist KEIN Zwerg in der Stadt zurückgeblieben. Und Azog wird im Buch eigentlich überhaupt nie erwähnt, geschweige denn, dass die Orks die Zwerge nach der Rettung durch die Adler und Beorn noch weiter verfolgten. Schade auch, dass die Begegnung mit Beorn leider alles andere als original ist, denn laut Buch kamen sie nacheinander, während Gandalf Beorn die Geschichte erzählt und Beorn war im Buch von Anfang an ein Freund und kein Neutraler, den man erst überzeugen muss.

Aber weder haben die Orks die Zwerge bis hinter den Düsterwald verfolg, noch haben die Elben die Zwerge und Orks bis gar in die Stadt im See verfolgt. Dort gab es nie Orks im Buch und auch keine Elben, denn die blieben in ihrer Höhle.

Aber auch die Sache mit den Spinnen ist leider nicht ganz so heldenhaft für Bilbo gelaufen, wie es im Buch beschrieben stand. Hatte mich beim Film eigentlich schon auf das im Buch lustige Ärgern der Spinnen mit "Atterkopp", etc. gefreut. Der unsichtbare Bilbo, der die Spinnen zur Weißglut trieb, war im Buch richtig schön geschrieben und im Film leider eher nach Art von Arac-Attack oder solchen Spinnenhorrorfilmen dargestellt.

Aber dass Kili von einem Giftpfeil (Morgulpfeil) vergiftet wurde, in der Stadt im See bleiben und von einer Elbin geheilt werden musste, während Orks durch die Stadt rennen fand ich die schlimmste von allen Veränderungen der eigentlichen Geschichte im Buch. Mag ja sein, dass der Regisseur gerne etwas Liebe zwischen einem Zwerg und einer Elbin reinbringen wollte, aber doch bitte nicht auf Kosten der Buchstory.

Alles in allem aber trotzdem ein gelungener Film. Und ich hoffe Teil 3 ist nicht noch weiter vom Buch weg, sondern wieder näher dran. Nicht dass es wie bei Eragon ergeht, wo der Film so weit vom Buch weg ist, dass ein Dreh von Teil 2 gar nicht mehr möglich ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 2. Teil der Hobbit - Trilogie, 1. Dezember 2014
„Der Hobbit – Smaugs Einöde“ ist der zweite Teil der Trilogie.

Als 3D – Digital – Version war dieser Film, im Kino, ein Genuss.
Tolle Effekte, fantastische Figuren und Masken und dramatische Geschehnisse machen den Film alleine schon deswegen sehenswert. Auch wenn die Story nur aus Wanderung und Kämpfen besteht.
Bekannte Schauspieler aus dem Herrn der Ringe – Verfilmungen sind in diesem Teil ebenfalls in kleinen Rollen dabei.

Inhalt:
60 Jahre vor dem Geschehen von „Herr der Ringe“: Mittelerde:
Bilbo Beutlin reist mit Zauberer Gandalf und 12 Zwergen nach Erebor, dem Berg des Zwergenreiches, um für Thorin Eichenschild das Zwergenreich zurückzuerobern. Sie werden den ganzen Weg von Orks verfolgt. Vor dem Düsterwald reist Gandalf alleine weiter nach Dol Guldur, während die Zwerge ihren Weg durch diesen düsteren Wald suchen. Hier lauern die Gefahren von riesigen Spinnen und Elben, die die Reisegruppe gefangen nimmt. Dabei verliebt sich die schöne Elbin Tauriel in den Zwerg Kili. Nach einer spektakulären Flucht aus dem Elbenreich, hilft Tauriel und Legoslav den Zwergen im Kampf gegen die Orks, die die Spur der Zwerge wieder aufgenommen haben und den Zwerg Kili verletzt haben. Ein Teil der Zwergengruppe reist mit Bilbo zum Berg Erebor, in dem der Meisterdieb Bilbo den Arkenstein der Zwerge finden muss. Dabei erwacht der Drachen Smaug und ein Kampf ist unabweichlich.

Beindruckende, großartige, brillante, spannende, unglaublich effektvolle und liebevoll detaillierte umgesetzte Weltliteratur von Tolkien, mit zusätzlich eingefügten Figuren. So ist die eingefügte, kampferprobte Elbin Tauriel (Evangeline Lilly, bekannt aus „Lost“) mit ihrem Flirt zu dem Zwerg Kili, eine erfrischende kleine Abwechslung in dem Kampfgetümmel.
Wir waren mit diesem Film sehr gut unterhalten! Einzig die „Dauerlitanei“ des Drachen ist sehr nervig.
Von mir erhält der Film die Note: „ausgezeichnet“!
(Afrikafrau = Kitabu)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Five Stars, 11. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
20 min länger und extrem viel Bonusmaterial. Als Hobbit-Fan kann ich es nur weiterempfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Etwas enttäuscht.........., 27. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Hobbit: Smaugs Einöde (DVD)
Also ich habe den Film im Kino gesehen und etwa ein halbes Jahr zuvor das Hörbuch gehört. Ob es zwischen Hörbuch und Original Buchvorlage enorme Story-Unterschiede gibt weiß ich nicht, jedoch empfand ich das Hörbuch als eines der besten Hörbücher die ich je gehört habe.
Besonders hat mir auch die Charakterbeschreibungen von Bilbo gefallen, der sich vom langweiligen Hobbit der keine lust auf Abenteuer hatte, immer mehr zum listigen Meisterdieb entwickelte und in den "gefährlichen" Abschnitten über sich hinaus wuchs und die gesamte Mannschaft durch einen durchdachten Plan mehrmals gerettet hat.
Im Film kam das leider gar nicht rüber und es fehlten die Schlüsselszenen wie das ablenken der Spinnen, indem Bilbo sie immer wieder von einem anderen Fleck beleidigte und sie somit von den anderen wegtrieb (soweit ich das in Erinnerung habe).
Am enttäuschendsten war dann das Ende am Berg Erebor. Wurde der Teil mit dem öffnen des Geheimganges nicht viel intensiver beschrieben? War nicht ein Vogel das Schlüsselelement? und harrten die Zwerge nicht erst einmal mehrere Stunden oder sogar Tage in dem Geheimgang aus während Bilbo Smaug ein oder zweimal besuchte und versuchte ihn zu überlisten?
Ich habe alles nicht mehr ganz genau im Kopf allerdings fehlte davon so gut wie alles im Film. Richtig wütend hat mich dann allerdings erst diese lächerliche Verfolgungsjagt im Erebor gemacht was den Abschnitt auf ein Niveau von heutigen Hollywood Abenteuerstreifen gesenkt hat und sicherlich nicht in Tolkiens Sinne einer fantastischen "magischen" Geschichte ist.
Alles in Allem hat der Film mich, bei großen Erwartungen doch sehr enttäuscht. Nüchtern betrachtet und für jemanden der die (Hör-)buchvorlage nicht kennt kann das aber trotzdem ein sehr unterhaltsamer Film sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Hobbit Smaugs Einöde Blu ray, 17. April 2014
Der Drache Smaug ist wohl einer der spektakulärsten Filmfiguren in der Geschichte des Kinos!
Besser hätte man diesen Charakter einfach nicht darstellen können.
Der gesammte Filme ist ein richtiger Fantasy Kracher!
Die spannende Story wird super weitergeführt ohne das lange Weile aufkommt!
Die Charaktere liefern wieder eine sehr überzeugende Darstellung ab. Die Effekte und die gesammte Umsetzung sind unglaublich!
Kinomagie pur!

Zur Blu ray: (2D Version)

Bei der Bildquallität gibt es absolut nichts zu bemängeln!
Denn diese ist perfekt. Selten bekommt man ein derart scharfes Bild zu sehen! Hier stimmt alles! Jede noch so kleinen Details sind sichtbar.
Referenzklasse! Absolut Top

Die Deutsche Tonspur bekommt wie schon beim Vorgänger eine DTS HD 7.1 Tonspur spendiert!
Und diese ist genauso atemberaubend wie die Bildquallität!
Die Stimmen sind immer bestens verständlich. Auch in den Actionszenen! Die Räumlichkeit ist spitze! Man ist mitten im Geschehen. Die Effekte kommen äußerst effektiv aus allen Boxen. Auch dem Subwoofer wird einiges abverlangt. Der Bass kommt sehr druckvoll und dynamisch rüber ohne sich in den Vordergrund zu stellen. Wenn Smaug auftaucht kann man sich regelrecht über ein richtiges Sounderlebnis freuen!
Schon seine stimme kommt druckvoll aber sehr sauber rüber! Und der Rest von Ihm bringt die Wände zum zittern!
Eine wirklich brachiale Tonspur. Die den Film so richtig gut rüber bringt! Auch beim Ton gibt es nichts zu auszusetzen! Absolute Referenzklasse!

Auch die Extras können voll überzeugen und bieten einige sehr interessante Einblicke.
Zusätzlich gibt es noch eine Digital Copy und zum Glück ein Wendecover!

Die Blu ray von Smaugs Einöde ist eine perfekte Demoscheibe! Bild und Ton sind perfekt und lassen einen echt ins Staunen versetzen.
Unter diesen Umständen macht der Film gleich nochmehr Spass!

Top Movie + Top Blu ray = Kauftipp
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Edle Sammleredition, toller Film, herausragende Bild- und Tonqualität, 16. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als großer "Herr der Ringe" und "Hobbit" Fan konnte ich nicht wiederstehen und musste bei der "Guards of Erebor" Sonderedition zuschlagen und habe mit Glück ein Exemplar direkt von Amazon bestellen können. Der Preis war mit 129,-Euro stattlich und aus meiner Sicht auch etwas zu hoch, aber immer noch kein Vergleich zu den ungeheuerlichen Wiederverkäufer-Preisen im Marketplace.
Die Verpackung ist absolut edel aus dickem, hochglanzbedrucktem Karton. Die Buchstützen sind darin sicher befestigt. Das Steelbook steckt ebenfalls sicher dazwischen.
Die Verarbeitung der in China gefertigten Buchstützen ist edel und gelungen. Das ganze wirkt alles andere als billig und die Buchstützen haben ein sattes Gewicht und einen guten Stand. Die Figuren sind detailreich und wertig, ein guter und gelungener Sammlerschmuck für die Vitrine.

Das Steelbook ohne Prägung und im matten Look sieht ebenfalls gelungen aus von der Motivwahl (Gandalf vorne, die Elfen Legolas, Tauriel und Thranduil Rückseite) und Tatsache, dass auch die Innenseiten bedruckt sind. Edler allerdings und mir lieber wäre eine Variante mit Prägelogo und in hochglanz gewesen.

Auf dem Steelbook anheftend befindet sich noch ein 3D-Magnet-Lenticularcover mit dem von der normalen 3D Version bekannten Thorin Motiv. Im Steelbook Stecken 2 Blu-ray 3 D, die 2d Blu-ray sowie eine Bonus-Disc.

Die Hauptsache natürlich ist und bleibt natürlich immer noch der Film. Vom 2. Teil des Hobbits war ich schon im Kino begeistert. Ich kann das Gemeckere von vielen nicht nachvollziehen. Die Story ist hervorragend umgesetzt und trotz der Ergänzungen, die man gemacht hat, wirkt der Film zu keinem Zeitpunkt langweilig. Im Gegenteil ich fühlte mich hervorragend unterhalten und perfekt in die Welt von Mittelerde hineingezogen. Die visuelle Umsetzung ist atemberaubend. Jackson bietet in nahezu jeder Einstellung perfektes Eye-Candy. Tolle reale und digitale Sets, aufwendige Kostüme und fatasievolle Ausstattungselemente en masse. Die Darsteller der Zwerge, Elfen usw. sind perfekt gecastet und Jackson sorgt dafür, dass selbst Darsteller mit relativ geringer Screentime genügend Eindruck hinterlassen können.

Die Actionsequenzen sind aus meiner Sicht schlicht atemberaubend. Nicht nur beim "Endkampf" mit Smaug, sondern auch die "Fassflucht" ist ein Fest für Auge und Ohr. Um alle Details mitzubekommen kann man gar nicht anders, als sich die Szenen wiederholt anzusehen. Immer wieder entdeckt man neue, liebevoll versteckte Details, die einfach begeistern.
Ich freue mich wahnsinnig auf Teil 3 und das Ende von Teil 2 mit dem genialen Ed Sheeran Song "I See Fire" macht Wehmut und Vorfreude zugleich!

Die Blu-ray Fassung bietet sowohl in 2 D, als auch in 3 D ein nahezu Referenz verdächtiges Bild. Der Detailreichtum, der zu erkennen ist, begeistert. Die 3D Version zeigt, dass gutes 3 D Kino nicht nur aus billigen Pop-Up Effekten bestehen muss, sondern einen wahrlich mitten hinein in die Handlung katapultieren kann. Genau das gelingt Jackson und die Blu-ray Bildwiedergabe zeigt sich kongenial. Im direkten Vergleich zur 2 D Version bleibt festzuhalten, dass kein Detail - auch nicht in dunkleren Sequenzen - verloren geht. Die 2D Version bietet zwar auch ein sehr plastisches Bild, kann aber natürlich nicht mit der Tiefenwirkung der 3D Fassung mithalten.

Der Sound in DTS HD 7.1 (sowohl in D, als auch in E) ist detailreich und brachial zugleich. In den ruhigeren Szenen sind wunderbar harmonisch Geräusche auf alle Lautsprecher verteilt, eine absolut harmonische Klangkulisse wird erzeugt. Der geniale Score von Oscar-Preisträger Howard Shore mit vielen neuen Themen und Leitmotiven sowie bekannten "Hobbit" und "Herr der Ringe" Themen wurde brillant abgemischt und fügt sich ebenfalls sehr harmonisch in die Klangkulisse ein.
In den Actionszenen zieht der Ton natürlich alle Register und zwar sowohl im Hochton-, als auch un Subwooferbereich. Split-Surround Effekte gibt es massig. Das beste jedoch ist wie hervorragend Smaug synchronisiert wurde und wie absolut genial seine Stimme abgemischt wurde. Man erbebt geradezu vor Ehrfurcht beim Zuhören.

Alles in allem ein Fest für alle Cineasten und Heimkinofans. Ein Must Have für jede Sammlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 176 77 78143 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Hobbit: Smaugs Einöde
Der Hobbit: Smaugs Einöde von Peter Jackson (DVD - 2014)
EUR 4,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen