MSS_ss16 Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Amazon Weinblog designshop Hier klicken Frühling Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen53
4,2 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:2,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. August 2014
Eine bestialische Mordserie ereignet sich in Koblenz und die Spuren führen in die Mittelalterszene.

Die Handlung fand ich interessant, die Geschichte solide erzählt. Obwohl die Idee zum Roman recht kontrovers ist, hat sich der Autor nicht in plumper Schwarz-Weiß-Malerei verloren. Die Mordszenen sind einigermaßen brutal, aber die Geschichte lebt zum Glück nicht ausschließlich davon.

Das Einzige, was mich wirklich stört, ist das Ende, bei dem der Täter noch über mehrere Seiten seine Motive offenlegt. So etwas finde ich immer total nervig.

Davon abgesehen hat mir "Todespakt" aber gut gefallen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2014
Das war ja mal spannend . Konnte gar nicht aufhören zu lesen. Wollte gleich noch von dem Autor lesen. Super
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2014
Da ich aus der Eifel bin und seit 20 Jahren in Koblenz arbeite bzw. auch mal 13 Jahre dort gewohnt habe, ist es umso schöner, wenn Herr Hübner von bekannten Orten schreibt und man als Leser genau Bescheid weiß.
Die Spannung ist genial und zieht sich Anfang bis Ende, das Thema Pest wirklich beängstigend, ich habe das Buch in drei Tagen weggeputzt. Bitte mehr davon!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2014
Super Story, interessante Protagonisten, und eine teils echt düstere Atmosphäre. Von Anfang bis Ende ein super geniales, spannendes Buch! Gott sei Dank hat Michael ein neues Buch angekündigt, welches Q3 oder Q4 2014 kommen soll - ich bin gespannt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
INHALT:
Als bei einer historischen Führung durch den Koblenzer Stadtkern ein Mann vor den Augen der Teilnehmer stirbt, ist die Aufregung groß, denn der altertümlich gekleidete Mann ist an der Pest gestorben - eine Krankheit, die in Koblenz vor rund 300 Jahren zum letzten Mal aufgetreten ist. Und damit beginnt eine grausame Mordserie, an deren Tatorten immer wieder ein toter Rabe und Botschaften gefunden werden. Chris Bertram und seine Kollegen stehen vor einem Rätsel...

MEINE MEINUNG IN KURZFORM:
Kauf-/Lesegrund: Da ich die Bücher von Michael Hübner sehr mag, musste ich auch sein neuestes Werk "Todespakt" lesen.

Reihe: Nein, Einzelbuch

Handlungsschauplatz: Als Schauplatz dient erneut die deutsche Stadt Koblenz, nur der Epilog spielt sich in der rumänischen Stadt Bals ab.

Handlungsdauer: Die Story beginnt nach dem Prolog (als der erste Tote gefunden wird), dauert mehrere Tage und endet mit dem Epilog.

Hauptpersonen: Chris Bertram, 39, arbeitet als Kommissar bei der Kriminalpolizei in Koblenz und liebt seine Arbeit. Der attraktive Ermittler ist geschieden und seit kurzem mit der 31-jährigen Streifenpolizistin Rebecca zusammen, die ihn versteht und unterstützt. Chris ist ein interessanter Protagonist, deren Potential allerdings nicht ausgeschöpft wurde, da der Polizist manchmal etwas farblos wirkt. Gerne hätte ich mehr über die Hauptperson erfahren, aber vielleicht gibt es ja irgendwann noch einen Thriller mit Chris Bertram.

Nebenfiguren: Hier kommen für meinen Geschmack zu viele Nebencharaktere, wie Chris Freundin Rebecca, sein Kollege Roland "Rokko" Koch, der neugierige Bordek, der pensionierte Mittelalter-Experte Prof. Rolf Klose sowie diverse Ermittlungsbeamte, Verdächtige, Zeugen und Opfer zum Einsatz.

Romanidee: Nicht ganz neue Grundidee (die Ermittler bekommen es mit einem perfiden und intelligenten Mörder zu tun), die solide umgesetzt wurde.

Erzählperspektiven: Neben Haupterzähler Chris schildern diverse Nebenfiguren die rasanten Geschehnisse aus ihrem jeweiligen Blickwinkel (in der 3. Person).

Handlung: Durchwegs spannende Geschichte mit unzähligen Nebencharakteren, Erzählperspektiven und miteinander verwebenden Handlungssträngen, einigen ungeahnten -manchmal etwas zu dramatischen -Wendungen und Irrwegen. Trotz viel Ermittlungsarbeit, Blut & Leichen verzettelt sich die Story manchmal zu sehr in Nebensächlichkeiten und allzu ausgeschmückten Beschreibungen, was mir persönlich nicht so zusagt. "Todespakt" fängt rasant an, aber ab der Mitte wird die Geschichte rund um Chris Bertram immer abstruser.

Schreibstil & Co: Abgerundet wird der Thriller durch den spannenden Schreibstil und unterhaltsame Dialoge.

FAZIT:
"Todespakt" ist ein solider Thriller, der mir wegen der Vielzahl an Nebenfiguren, Handlungssträngen und Erzählperspektiven sowie der detaillierten Beschreibungen stellenweise die Lust am Lesen genommen hat. Ganz glücklich bin ich mit "Todespakt" nicht, denn der Plot wirkt ein wenig an den Haaren herbeigezogen bzw. nicht ganz ausgereift. Da ich allerdings schon wesentlich "bessere" Thriller von Michael Hübner gelesen habe, erhält dieses Werk leider nur 3 1/2 STERNE.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2014
Mir hat der Thriller "Todespakt" von Michael Hübner sehr gut gefallen.Spannend von der ersten bis zur letzten Seite, man wusste jedoch nicht, wer hier der "böse Bube" ist, und die Auflösung war dann echt noch mal spannungsgeladen. Jetzt freue ich mich auf weitere Bücher von Michael Hübner, mal sehen, ob die genauso spannend sind und ob der Autor auch da so gut recherchiert und glaubwürdig geschrieben hat. Weiter so!
Allerdings muss ich auch ein wenig meckern. Warum war das mittlere Drittel des Thrillers von so vielen Rechtschreib- und Kommafehlern durchsetzt? Das war echt etwas störend und ein gutes Buch ist für mich nicht nur gut, wenn der Inhalt Spitze ist, sondern ein gutes Buch muss auch eine gute Rechtschreibung und Interpunktion haben. Ich hab die Fehler konsequent über "Inhaltsfehler melden" bei Kindle angemeckert, ob das allerdings was bringt, bezweifle ich, da ich vermute, dass das nicht an den Autor weitergegeben wird.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2014
Sehr fesselnd und spannend, ein guter Autor der auf meiner Hitliste ab jetzt sehr weit oben steht!Ich hoffe das man bald noch mehr von ihm zu lesen bekommt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2014
Ich kann mir das nur so vorstellen: Der Goldmann Verlag, der die Romane von Michael Hübner in der Vergangenheit veröffentlicht hatte, hat sich bestimmt geweigert, diesen total unspannenden zudem schlecht geschriebenen in Anführungsstrichen Thriller auf Papier zu pressen. Stattdessen hat der Autor beschlossen, sein Machwerk in Eigenregie als eBook zu veröffentlichen. Ohne Lektor, ohne Rechtschreibprüfung - was einem eh schon schlechten Roman nicht unbedingt gut tut....
44 Kommentare|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2014
Ja das ist ein sehr spannendes Buch sehr gut geschrieben von mirgibt es eine klare Kaufempfehlung danke für die spannenden Lese Stunden
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2014
Dieses Buch ist Spannung pur. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Fuer mich, Micheal Huebners bestes Buch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,99 €