Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen NWOBHM at its best
Dies ist ein fantastisches Album der alten Recken, für mich das beste traditionelle Metalalbum der letzten Jahre. Mit so viel Herzblut wurden die Songs eingespielt, die Produktion ist einfach fantastisch "old school"! Ich hatte bei vielen Stellen Gänsehaut, so genial schrubben die zweistimmigen Gitarrenharmonien über einen hinweg.
Wer die alten Alben...
Veröffentlicht am 30. April 2013 von Frank Hermann

versus
5 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen so kann man sich auch selbst demontieren.....
in großer vorfreude habe ich mir die neue von satan bestellt.und ja,ich habe beide vorgängeralben daheim,die ich mir damals ende der achtziger vom mühsam erspartem taschengeld gekauft habe.vor allem "court in the act" war ein unglaublich starkes intensives album.auch die zwischenteile von blind fury oder pariah habe ich zuhause.nun,im jahre 2013 schicken...
Vor 24 Monaten von Marcus Kimmelmann veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen NWOBHM at its best, 30. April 2013
Von 
Frank Hermann (waldkirch) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Life Sentence [Explicit] (MP3-Download)
Dies ist ein fantastisches Album der alten Recken, für mich das beste traditionelle Metalalbum der letzten Jahre. Mit so viel Herzblut wurden die Songs eingespielt, die Produktion ist einfach fantastisch "old school"! Ich hatte bei vielen Stellen Gänsehaut, so genial schrubben die zweistimmigen Gitarrenharmonien über einen hinweg.
Wer die alten Alben der Bands SATAN, BLIND FURY und PARIAH liebte, der wird endlich wieder ein Album vorfinden, das über ähnlich geniale Qualitäten verfügt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Endlich, 23. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Life Sentence [Explicit] (MP3-Download)
Das Album hat für die Veröffentlichung gefühlt etwa 10 Jahre gebraucht, vom Zeitpunkt der Ankündigung bis zum Release.
Und es hat sich gelohnt.

Unglaublich, was die Jungs hier bieten.
Die jüngerer Generation der Metal-Liebhaber kann das vielleicht nicht verstehen.
Aber wer, wie ich, mit Satan/Pariah gross geworden ist, der kann sich einfach nur über dieses Album freuen.

Zudem wird hier sehr schön gezeigt, dass man ein Album nicht immer bis zum Letzten mixen und überarbeiten muss.
Der Sound ist herlich Live-Like und jeder der Musiker kommt so gut zur Geltung.

Hoffentlich dauert es bis zum nächsten Album nicht mehr so lange.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Court In The Act - Part II, 23. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Life Sentence (Audio CD)
Als es hieß, daß sich Satan reformiert hatten, war die Aufregung meinerseits groß. Ich durfte sie dann im Court-In-The-Act-Line-Up auf dem Metal Assault 2012 bewundern, und fragte mich, ob das nun nur so ein Festival-Reunion-Ding war oder ob die Herren auch nochmal neuen Output veröffentlichen würden.
Und Gottseidank - sie haben es getan!

Was schon auf dem Festivalauftritt auffiel - daß die Mannen lediglich ihre Großtaten von Court In The Act zum Besten gaben - ist auch auf dieser Scheibe Programm. Der progressivere, düsterere und etwas thrashigere Stil von Suspended Sentence scheint nie gewesen zu sein. Life Sentence klingt wie Court In The Act, von der ersten bis zur letzten Note - und darüber bin ich auch froh.
So gut Satans Output nach dem Debutalbum auch gewesen sein mag, so viel rauher und kraftvoller der Sänger darauf im Vergleich zu Brian Ross auch gewesen sein mag und so sehr sich die Band damals weiterentwickelt haben mag, die Musik hatte nie wieder denselben Charme, wie auf Court In The Act.
Und jetzt, wo die Herren sich in der damaligen Besetzung reformiert haben, ändert sich das endlich!
Time To Die zeigt schon zu Beginn, wo es langgeht: Rasende Speed-Metal-Riffs, Melodien, wie sie nur für Satan typisch sind, schnelles Drumming und Brian Ross' charakteristischer Gesang, der - obwohl gewöhnungsbedürftig - einfach besser passt, als das rauhe Gebelle seines damaligen Nachfolgers. Ein Opener, der eines Satan-Albums würdig ist und in die gleiche Kerbe schlägt wie seinerzeit "Trial By Fire".
Jeder Song, der folgt, erinnert an damals, und wie damals schaffen die Mannen es, Abwechslung einzubringen, so daß die Scheibe nie langweilig wird. Und trotz aller Huldigung an frühere Glanztaten baut die Band auch neue Elemente ein - so etwa Brian Ross' mehrstimmige Gesänge in "Twenty Twenty Five", oder sogar balladeske Klänge in "Another Universe".
Trotzdem überwiegen die rockigen, richtig old schooligen Heavy Metal Klänge, und Granaten wie "Siege Mentality", das schon genannte "Time To Die", oder der Titeltrack "Life Sentence" lassen das Herz des Fans der alten Schule höher schlagen.
Auch produktionstechnisch hat man nicht auf einen ultramodernen Sound gesetzt, das Album kann selbst in der Produktion an den Charme des Debuts anknüpfen - wenngleich natürlich alles ein wenig sauberer und besser klingt.

Die alten Hasen zeigen, daß sie es noch draufhaben, und so mancher Newcomer könnte sich hiervon eine Scheibe abschneiden.
Klar könnte man sagen, sie haben ja nichts wirklich Neues geschaffen. Bedenkt man aber, daß sie eine der ersten Bands dieser Richtung waren, daß ihr Sound sowieso immer einzigartig war und es Jahrzehnte keine Scheibe eben DIESER Machart mehr gegeben hat, dann wird einem vielleicht bewusst, daß man hier den würdigen Nachfolger eines der wahren Meisterwerke der 80er in Händen hält.
Und hört man sich das Album an, meint man, es wäre eher nur ein Jahr vergangen seit damals, und nicht 30...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Die NWOBHM-Legende ist zurück...und wie..., 21. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Life Sentence (Audio CD)
Die alten SATAN Scheiben gehören in jede anständige Heavy Metal Sammlung und gehörten trotz hervorragender technischer Fähigkeiten und einer guten Mischung aus Melodie und Tempo zur härteren Seite der NWOBHM. Auf dem Comeback Album "Life Sentence" zeigen sie in puristischem Sound, dass sie von der damaligen Klasse nix, aber auch gar nix verloren haben und hauen sich einen Hit nach dem andern raus, die dank der tollen Twin-Leads noch an Intensität hinzugewinnen. Spitze!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Back To The Past..., 22. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Life Sentence (Audio CD)
Das Artwork kommt einem sehr vertraut vor. Die Band Satan, die in den 80ern das legendäre Album *Court In The Act* veröffentlicht hatten, will es nochmals wissen. Und irgendwie scheint man es darauf angelegt zu haben das Album so zu gestalten das es wie ihr zweites Album wirkt. Irgendwie ist es das ja auch - zumindest so irgendwie, wenn man die Bandkonstellation genau unter die Lupe nimmt.

Das Album hält zehn britische Stahlgranaten bereit, die keine Wünsche offen lassen. Stahlgrananten die modern produziert wurden, aber musikalisch wie aus einer anderen Zeit klingen. Genauso hatte man Mitte der 80er Jahre, als die N.W.O.B.H.M. in den letzten Zügen lag, erstklassigen Heavy-Metal gespielt. Pfeifschnelle Songs getragen von zweischneidigen Gitarren in Kombination mit düsteren Texten. Von Alterserscheinungen gibt es keine Spuren, auch wenn Sänger Brian Ross Stimme naturgemäß nicht mehr so stark klingt wie in früheren Jahren, aber drauf hat er es immer noch.

Vielleicht verhilft dieses Album der Band Satan endlich zu dem Erfolg, den sie in Zeiten ihres Kult-Albums *Court In The Act* nicht haben konnten. Über eine Daseinberechtigung muß wohl nicht diskutiert werden, musikalisch ist mit *Life Sentence* bereits bewiesen das Satan jede von diesen vielen neuen Bands, die Metal alter Stilprägung versuchen nachzuahmen, das Wasser reichen können.

Gerade in Zeiten in denen das Wort Retro musikalisch groß geschrieben wird, nur weil die Songwriter keine eigenen Ideen für eigenständige Songs haben (siehe Steelwing oder Portrait) halte ich es für wichtig das die alten Kulttruppen zwischendurch mal wieder beweissen von welchen Lorbeeren heute noch ausgiebig gezehrt wird. *Life Sentence* wird hoffentlich nicht das letzte Kapitel von Satan bleiben.

FAZIT: keine Retro-Pappe, sondern echter N.W.O.B.H.M.-Stahl...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Long live the Loud, 30. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Life Sentence (Audio CD)
Hätte ich nicht für möglich gehalten das die Band solch ein Album noch mal zustande bringt(original Besetzung).Für mich das beste Album überhaupt.Jeder der auf Gittaren orientierter melodischer Speedmetal steht sollte es im Plattenschrank haben
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Comeback, 5. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Life Sentence (Audio CD)
Satan sind endlich nach langer Zeit in Originalbesetzung und einem neuen ALbum wieder zurück und das mit voller Wucht.
2012 durft ich die Herren auf dem Keep it true mit ihrer special Court-in-the-act-Setlist bewundern.
Das neue Album wiederspiegelt genau den Sound, den die Band in den 80ern hatten, nur ohne Hall,aber dafür die typischen Gitarrenriffs und dem typischen Schrei des Fronters Brian Ross (Ja, er kann es immernoch!). Gewohnt komplexe Songstrukturen und kompplexe Gitarrenarbeit der Herren Ramsey/Tippins (in meinen Augen ein sehr unterbewertetes Gitarrenduo, welches man locker neben Tipton/Downing oder Murray/Smith stellen könnte, aber nunja..), aber auf der B-Seite (habe die Vinylversion) sind sogar melodischere , für Satan etwas ungewohntere Songs, die sogar Ohrwurmpotenzial haben, aber den typischen NWOBHM-Spirit tragen.
Anspieltipps: "Testimony", "Tears of Blood", der Titeltrack der LP und die Ausklangsnummer "Another Universe".
Sehr starkes Comeback Album, welches jeder wahre Metal-Fan sich mal zu Gemüte führen sollte - es lohnt sich !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen so kann man sich auch selbst demontieren....., 10. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Life Sentence (Audio CD)
in großer vorfreude habe ich mir die neue von satan bestellt.und ja,ich habe beide vorgängeralben daheim,die ich mir damals ende der achtziger vom mühsam erspartem taschengeld gekauft habe.vor allem "court in the act" war ein unglaublich starkes intensives album.auch die zwischenteile von blind fury oder pariah habe ich zuhause.nun,im jahre 2013 schicken sich satan an,mit einem neuen ebendiesem album die welt neu zu erobern.leider gehts total in die hose.zum einen ist mir noch nie ein so dröger gesang unter gekommen wie hier von von brian ross.beim ersten album,das er eingesungen hatte war er top.aber diesmal?irgendwie singt er wie wenn er eben einen job verrichtet.auch das schlagzeug klingt,wie wenn angelo sasso an den fellen sitzt.total uninspiriert.hauptsache,schön draufhaun.klar,zur produktion kann man freilich sagen:"ach,wie schön. so oldschoolig".sorry,das bekommen junge bands von heute sogar besser daheim abgemischt wie die veteranen von satan hier.der einzige lichtblick bei der cd sind tippins und ramsey,die durch ihr gefrickel schon ein bißchen was retten können,aber für mich leider nicht genug.tja,im zuge der ganzen revivals wollens manche bands,die einen klangvollen namen haben,nochmal wissen.leider demontieren sie sich leider oft genug selber als ihre gute arbeit von damals wieder aufzugreifen bzw. sich auf ihrem verdienten ruhm auszuruhn.satan wäre letzteres wohl besser bekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr zwiespältig..., 19. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Life Sentence (Audio CD)
Über "Life Sentence" ein Urteil zu fällen ist äußerst schwer. Die Gitarren auf dem Album sind einsame Klasse, dagegen ist Sänger Vrian Ross meilenweit von "Court In The Act" Glanztaten(z. B. "Alone In The Dock")entfernt. Man kann halt die Zeit von vor 30 Jahren nicht zurückholen oder das damals auf den Markt gebrachte kopieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Life Sentence
Life Sentence von Satan (Audio CD - 2013)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen