Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen100
3,8 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:2,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Januar 2014
Ich lese dieses Buch gerade. Es ist schon ziemlich spannend geschrieben. Allerdings stellen sich mir bei sämtliche Nackenhaare auf, wenn ich so Sachen lese wie z. B. "Nehm ihm den Knebel raus." Hat die Autorin schon einmal etwas vom "Imperativ Singular" gehört? Das ist nicht die einzige Stelle, bei der mir das aufgefallen war, aber sie alle aufzuschreiben ist mir zu mühsam und gehört wohl auch nicht hierher... ;-)Ich bin beileibe kein Rechtschreibprofi, aber solche Fehler dürften meiner Meinung nach nicht vorkommen.

Ansonsten ist das Buch unglaublich spannend! Auch wenn es mir an einigen Stellen etwas zu blutrünstig geschrieben ist. Trotzdem bin ich sehr gespannt wie die Geschichte ausgehen wird und werde mir, so es denn eine Fortsetzung dieser Reihe geben wird, diese auch zulegen.

Meine Empfehlung: Wen die Grammatik-Patzer nicht stören, sollte diese Buchreihe unbedingt lesen. Wobei mir die beiden ersten Bände fast noch besser gefallen haben, da sie nicht gaaaanz so brutal geschrieben sind.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2014
dieses buch bzw. der krimi ist sehr spannend erzählt und fesselt jeden der ihn liest.
durch die wechselden tatorte und szenarien muß man einfach weiter lesen.
ich das buch nur weiter empfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2014
Dieses Buch ist einfach nur sehr spannend, ich habe es innerhalb eines Tages gelesen und kann es nur weiterempfehlen. Wenn man Krimis mag, dann ist dieses Buch ein Muss.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2014
Wie ich bereits nach dem Ende von Zeil 2 erwartet hatte, wurde ich vom Ende leider enttäuscht. Ob man das Buch nun als besonders brutal bewerten soll, liegt ja im Auge des Lesers. Für mich war die Story allerdings so konstruiert und unglaubwürdig geschrieben, dass mich die Mordgeschichten eher nicht tangierten. Der Leser galoppiert quasi durch ein Meer von Unwahrscheinlichkeiten und haarsträubenden Erfindungen. Die drei Sterne gab es nur, weil mir trotz allem der Schreibstil gefällt und eine gewissen Spannung entsteht. Sehr unglaubwürdig war das Ende. Das so viele Staatsdiener das Gesetz beugen und gar brechen, nur damit ein Kollege seine persönliche Rache durchziehen kann, davor mögen wir doch bitte bewahrt sein. Schade.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2014
Ich habe in einigen Rezension zu den Büchern von Moe Teratos gelesen das die Bücher zu hart, zu brutal sind. Aber es muss doch ebenso zu den Liebensromanen, die nicht jedem Gefallen, ein Bereich für Leser geben, die gern etwas härteres lesen.

Das Buch selbst ist für meinen Geschmack äußert gut bildlich beschrieben und lässt Raum für Fantasie. Im ersten Drittel dachte ich "Ah jetzt weiß ichs...", nein, ich lag falsch. Die Schriftstellerin führt ein Gedanklich ion jede Richtung, aber niemals in die Richtige, dsa Ende des Buches ist wie in jedem anderen eine Überraschung.

Moe Teratos hat mich dazu gebracht mein von amerikanischen Schriftstellern auch auf die deutschen zu lenken.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2014
Nachdem ich bereits die ersten beiden Titel gelesen habe,freute ich mich vorgestern den dritten Titel lesen zu können.
Wie auch die ersten beide Titeln ist die Story super! Gerade die abwechselnde Perspektive aus der die Autorin schreibt ist so weselnd, das man das Buch nur schwer aus der Hand legen kann. In einigen Kapiteln konnte ich mich so in die Charakter rein versetzten, das selbst mir die Tränen kamen. Ich liebe die Liebe zum Detail der Autorin, auch wenn sie manchmal sehr blutig sind. Ich würde gerne noch was über Tomas Ratz und Diana Balke lesen :).

Absolut empfehenswertes Buch, wenn man die entsprechenden Nervsn dazu hat.

Daumen hoch & 5 Sterne von mir!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2015
Die Geschichte ist schon ziemlich starker Tobak, fern jeder Realität.
Überhaupt muss man wohl die kranke Phantasie des Autors haben um so etwas niederzuschreiben.
Eine Aneinanderreihung von abartigen Gewalt- und Folterorgien der übelsten Sorte machen noch lange keinen guten Thriller.
Wie gestört muss eine Persönlichkeit sein um dieses "Werk" toll zu finden und es dann mit 5 Sternen zu rezensieren !?
Ist die Welt wirklich schon so abgestumpft ?
Ich hab irgendwann genervt aufgegeben und das Buch nicht zu Ende gelesen.
2 Sterne für den Versuch - hoffentlich war es der letzte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2014
Im dritten Teil der Trilogie um die Mordermittler Tomas Ratz und Diana Balke erreichen die bereits in den beiden Vorgängerbänden "Das Mordhaus" und "Mordsucht" (unbedingt vorher lesen!) nicht gerade spärlich vorhandene Brutalität und Gewalt eine neue Dimension. Als Tomas Ratz der Spur seiner am Ende des zweiten Bandes entführten Partnerin Diana Balke nach Amsterdam folgt, taucht er ein in eine Welt unvorstellbaren Grauens und perverser Gewaltexzesse. Neben dem durch den gesamten Roman verlaufenden Spannungsbogen hat mir vor allem die zentrale Botschaft gefallen, die Moe Teratos dem Leser mit auf den Weg gibt: In jedem Menschen steckt eine finstere Seite, lauert ein Raubtier.

Nachdem mir "Das Mordhaus" sehr gut gefallen hatte und ich den zweiten Band für meinen Geschmack jedoch eher etwas mau fand, freute ich mich umso mehr, dass die Autorin im Abschluss ihrer Trilogie nahtlos an die Spannung und das Erzähltempo von Band 1 anknüpft. Allerdings muss ich allzu zartbesaitete Leser vor der Lektüre dieses Thrillers warnen ... denn mit exzessiver Gewalt und brutalen Folterszenen wird hier nicht gespart.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2015
Die beiden ersten Ratz-Thriller waren schon absolut fesselnd und immer an der Grenze an lesbarer Grausamkeit. Dieser Teil 3 treibt es jetzt auf die Spitze! Ich habe mich beim Lesen des 3. Teils immer wieder gefragt, ob ich das wirklich lesen will. Einerseits ist es sehr fesselnd geschrieben, andererseits war ich auch entsetzt welche Fantansien hier in Worte gefasst werden. Ich bin ein echter Krimi-Fan/Thriller-Fan, aber hier war für mich eine Grenze erreicht. Ich habe die drei Teile der Ratz-Thriller von meinem Reader gelöscht und werde keinen weiteren Teil mehr lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2014
Der Autor baut eine packende und beängstige Bühne im niederländischen Rotlichtbezirk auf. Wenn Kinderpornographie im Belgien zum guten Ton gehört; warum nicht den massenmordähnlichen Verirrungen der Niederländer Rechnung tragen?
Frei nach dem Motto: Wer das Kiffen erlaubt, der mordet auch ganz gerne!
Auszüge aus der Bibel oder das Erwähnen der Green Berets werden genauso herangezogen wie das europaweit operierende Mordkommando.
Ich gebe dem Autor noch eine Chance... und dann werde ich ihn loben oder zerreißen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen