Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
75
4,7 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:12,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. März 2014
War ich schon bei der dritten Staffel sehr angetan, so hält diese nicht nur mit, sondern liegt sogar noch einen Tick davor.
Der Spannungsbogen wird durchweg sehr gut gehalten, die "Haupt"story zieht sich wie gewohnt durch die ganze Staffel und wird in diversen Fällen der Wochen teilweise eingearbeitet, teilweise am Rande erwähnt.
Kurz zum Inhalt ohne spoilern zu wollen:
Am Ende der 3ten Staffel wurde das komplette Warehouse zerstört und teils dramatische Situationen entstanden. Wie man sich denken kann, finden die Protagonisten einen Weg, alles auf Null zu stellen. Aber tun sie das wirklich?
Für Artie ist diese Staffel sehr persönlich, durchzogen von vielen spannenden Plots. Insgesamt wirkt die Staffel sehr düster für die Serie. Dennoch kommen Komik und Anspielungen nicht zu kurz und grade Pete ist wie immer sehr gut drauf.
Für Myka gibt es auch spannende Entwicklungen, die nicht außer Acht gelassen werden sollten.
Ebenso trifft es Steve und Claudia, sowie auf eine besondere Art Leena.
Insgesamt ist diese Staffel deswegen, was die Figurenentwicklung angeht, richtig gut gemacht. Die Story steuert auf ein offenes Ende zu, welches wohl in der (leider nur 6 Episoden langen) 5ten Staffel aufgeklärt wird.
Fazit: Story sehr gut, Fälle der Woche (meistens) sehr gut, kaum bis keine Längen und prima Cast.

Insgesamt also, klare Kaufempfehlung, wer die 3 Staffeln vorher schon hat, muss dies eh tun. Für mich bis jetzt die beste Staffel, sogar noch einen Zacken besser, als die vorherige.

PS:
Auch ich war überrascht über den Release, kam die Staffel doch überhaupt noch nicht im Free TV und nur halb im Pay TV. Warum auch immer das so ist, erfreuen wir uns an der Veröffentlichung, die natürlich KOMPLETT auf Deutsch ist!
Außerdem, im Gegensatz z.B. zu Supernatural, kommt die DVD im Schuber daher.
33 Kommentare| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2014
Ich bin ein großer Fan von Warehause 13 und habe mich sehr über Staffel 4 auf DVD gefreut.
Nun habe ich etwa die Hälfte der Folgen geschaut und - naja - irgendwie ist dieser Zauber, dieses gewisse Etwas der ersten Staffeln weg. Ich kann nicht genau sagen woran es liegt, aber die Schauspieler machen irgendwie einen lustlosen Eindruck. Die Handlung entfernt sich zudem immer mehr von den wunderbaren Folgen der ersten Staffeln. Thema der Sendung war immer die spannende Suche nach den Artefakten. Diese ist aber immer mehr in den Hintergrund getreten und es macht den Eindruck als sei sie mehr eine lästige Pflicht für die Drehbuchautoren denn die Kür. Kein Vergleich zu den nachgerade genialen Weihnachtsfolgen der ersten Staffeln.
Ich mag zudem die notorisch depressive Figur des Jinks nicht. Diese hätte man verlustfrei weglassen können.

Schade, denn die Serie hat so stark angefangen. Hoffentlich wird Staffel 5 wieder wie früher.

Technisch sind die DVDs in Ordnung. Bild, Ton alles OK. Da gibts nix zu meckern dran.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2014
Mir hat die Staffel nicht so gut gefallen. Dafür gibt es grob gesagt zwei Gründe:

1. Die Handlung ist arm an Höhepunkten und plätschert vor sich hin. Vor allem haben mich die ständigen Wechsel der Handlungsorte genervt, die unrealistisch schnell erfolgten und für mich als Zuschauer das Zusehen zunehmend spaßfrei gestaltete. Dadurch ging leider auch die Tiefe bei der Handlung verloren, da für jedes Problem immer schnell ein Gegenmittel parat war, das man nur irgendwo holen musste, bzw. Probleme entstanden, weil irgendwer, irgendwo gerade ein passendes Artefakt hatte um das Warehouse vor Probleme zu stellen. Artefakte waren am Anfang der Serie etwas seltenes und besonderes. In dieser Staffel gibt es eine regelrechte Artefaktinflation und die Dinger scheinen in rauen Mengen auf der Erde im Umlauf zu sein. Nervig ist auch Claudias Null-Sekunden-Internet-Recherche. Sie findet Personen und Artefakte mit genauen Koordinaten in wenigen Augenblicken, einfach durch kurzes Tippen auf der Tastatur. Auch dass geht mir zu einfach.

Eigentlich sind die Ideen für die Handlung gut, sie werden aber leider nicht richtig durchdacht und zu schnell abgehandelt.
Allgemein hat mich geärgert, dass die Handlung darauf basiert, dass das Warehouse als eine der wichtigsten Einrichtungen der Erde, unglaublich schlecht gegen Eindringlinge gesichert und nur von einem winzigen Team aus Agenten geschützt ist. Fallen im Warehouse, stellen komischerweise immer nur die Gegner. Dazu kommt, dass das Team eine Fehlentscheidung nach der anderen trifft. Ständig lassen sie sich übertölpeln oder nutzen ihre Betäubungswaffen nicht, so dass der Gegner immer leichtes Spiel mit diesen Spezialagenten hat. Mit einem Tesla kann man auf einen Geiselnehmer oder auf einen Flüchtenden schießen ohne sich um Kollateralschäden Sorgen machen zu müssen. Stattdessen wird immer so lange gezögert, bis der Gegner entkommt oder dessen Verstärkung im Rücken der Agenten auftaucht. Leider sieht man so schon am Anfang einer Szene wie sie enden wird. Wenn z.B. Mayka und Pete einen dunklen Keller auf der Suche nach einem Bösewicht betreten, ohne die Waffen zu ziehen, kann man sich ausrechnen, dass sie wohl gleich überrumpelt werden. Auf diese Art Spannung zu erzeugen ist mal Ok. Hier wird es aber zu oft gemacht. Allgemein treffen die Agenten oft blauäugige Entscheidungen, wie man sie von einem Zehnjährigen erwarteten würde, nicht aber von einem Spezialagenten des Warehouse.

2. Die Protagonisten entwickeln sich leider in negativer Hinsicht. Claudia wirkt nicht erwachsener sondern immer naiver und bis kurz vor Schluss wie ein Teenie. Mayka verblasst durch die Aufteilung der sowieso schon dünnen Handlung, auf viel zu viele Orte und Personen. Sie ist irgendwie an den Rand gedrängt. Steve ist eigentlich überflüssig und wohl nur dazu da, dass Claudia auch einen Partner hat und raus darf. Die schlimmste Entwicklung macht aber leider Pete. War er in den vorhergehenden Staffeln noch der lustige und lockere Partner an der Seite der cleveren aber verklemmten Frau, mutiert er in dieser Staffel leider zum kompletten Vollidioten. Außer dummen Sprüchen und kindischen Aktionen kommt von ihm nicht viel, der Höhepunkt der Dummheit ist passenderweise für die letzte Folge reserviert. Leena hat die positivste Entwicklung genommen. Leider hat man ihre Fähigkeit Artefakte richtig zuordnen zu können in der Serie nie genutzt und daher ist sie in der Serie eigentlich auch überflüssig. Schade fand ich auch, dass man einen tollen Charakter wie H.G. Wells so sang und klanglos aus der Handlung genommen hat. Im Vergleich zu Steve hatte sie die Handlung bereichert.

Wenn man die Serie als Mysteryserie sehen will, kann man eine herbe Enttäuschung erleben. Als Klamauk ist sie aber nach wie vor sehr unterhaltsam.
Es gibt aber durchaus Serien, deren Handlung weit besser durchdacht ist, als die der 4.Warehousestaffel. Meiner Meinung nach, ist es eine Aneinanderreihung von Zufällen und unrealistischen Handlungen der Figuren, die eine Geschichte regelrecht erzwingt statt sie zu entwickeln.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2014
Endlich geht es wieder auf Artefakt Suche.
In gewohnter Manier geht die Truppe um Artie auf Artefakt-Suche. Die meisten Teile der Staffel sind wirklich sehr abwechslungsreich und spannend. Der typische Warehouse Humor geht dabei selten verloren.
Ein paar wenige Teile und Artefakte sind dabei, die ihre Längen haben, aber das trifft auf so ziemlich jede Serie zu
die ich bisher gesehen habe. Gegen Ende der Staffel steigert sich die Spannung noch einmal und mit feuchten Augen
wünscht man sich nur noch die Auflösung in dieser Staffel und nicht erst mit den 6 Teilen der 5. Staffel.
Alles Zähne knirschen und Tischplatten zerbeißen nützt aber nichts. Der Cliffhänger ist ein echter Cliffhänger.
Bitte, bitte bringt ganz schnell Staffel 5 auf DVD heraus!!!
Fazit: Wer Warehouse13 Staffel 4 kauft erhält auch nichts anderes. Die Serie bleibt sich auf der ganzen Linie treu.
Wer die Serie kennt und mag, der wird vermutlich genau so begeistert sein wie ich es war und bin.
Kaufen!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2014
Ich finde die Serie von Anfang an sehr gut. Klar, wie alle Serien mit besseren und schlechteren Folgen, aber grundsätzlich recht genial. Ich habe das Gefühlt, dass man in dieser Staffel versucht hat, ein wenig mehr Drama hinein zu bringen und persönliche Schicksale der Hauptfiguren hervorzuheben. Das ist aber nur in kurzen Momenten gelungen.

Der Handlungsbogen um Myka Bering hat mich nicht überzeugt und ihre "Traumsequenzen" haben mich irgendwann auch gestört. Da waren ihre Gefühle zu H.G. Wells in den vorherigen Staffeln überzeugender.

Pete Lattimer ist leider in dieser Staffel vom erwachsenen Spezialagenten mit Hang zu jungenhaften Scherzen zu einem absolut infantilen Typen mutiert, der offenbar seine gesamte Ausbildung und Erfahrung vergessen hat und mit seinen Blödeleien sogar Einsätze vergeigt.

Ich habe mit mir gekämpft, ob ich 1 oder 2 Sterne abziehen soll. Entschieden habe ich mich für 1 Stern für die Entwicklung von Myka und Pete, denn als Ganzes ist die Serie immer noch sehenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2014
Ich habe diese Staffel am Freitag bestellt, Samstag geliefert, wiedereinmal hervorragender Service durch Amazon !

Zur DVD selber:

Die vierte Staffel schließt nahtlos an die dritte Staffel an; Dies bezieht sich sowohl auf die Handlung als
auch auf das hohe Niveau der Serie. Auch die Charaktere sind in dieser Staffel mit Ihren eigenen privaten
Geschichten/Problemen ein wichtiger Bestandteil der Handlung. wobei vorallem Leena zu nennen ist (Ich will hier
allerdings natürlich nicht spoilern, seht selbst).

Die "Fälle" bzw. Artefakte an sich sind wieder sehr spannend gestaltet,
ohne nennenswerte Längen aufzuweisen. Hervorgehoben sei hier auch die grandiose 40er Jahre Folge
"Der Fall des vermissten Jade-Elefanten", die beide Hauptdarsteller sichtlich genießen! Die Macher haben es wieder geschafft,
viele interesannte und teils natürlich auch verrückte Artefakte einzubauen.

Nebenbei sei bemerkt, das auch die Bild- und Tonqualität für "SD" Qualität sehr gut ist, und es
umfangreiche Extras auf den insgesamt 5 DVDs gibt. Die 5 DVDs werden in der üblichen
Plastikhülle geliefert, diesmal wurde jedoch zumindest ein Karton-Schuber spendiert, der das ganze
etwas hübscher verpackt. Also für Warehouse 13 Fans ein absoluter Pflichtkauf, für Neulinge ist ein Quereinstieg
jedoch NICHT emphfelenswert, hier sollte dann lieber die Warehouse 13 - Season One [3 DVDs] bestellt werden.

Unterm Strich der einzige Negativpunkt ist, dass es in meinen Augen die letzte "komplette" Staffel ist,
hiernach folgt leider nur noch die finale 5 Staffel mit 6 Folgen, in welchem die Handlung abgeschlossen
werden soll. Es hätten gerne noch viele weitere Staffeln mit den Warehouse-Agents geben können !

Simon Grasmeier
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2014
Mir gefallen bisher alle Folgen und Staffeln dieser Serie und es bleibt in mir die Hoffnung wach, das den Schreibern dieser Geschichte nie die Ideen und Zuschauer ausgehen, was meist zwangsweise die Entscheidung des Senders "Abzusetzen und eine (meist sehr gute) Serie vorzeitig einzustellen", nach sich zieht. Die Charaktere und Abenteuer oder Erlebnisse sind immer wieder unterhaltsam und auch spannend anzusehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2015
ganz neu ist die Idee nicht. bei den 3 Quest Filmen und Relic Hunter ging es auch um Artefakte. Hier wird aber noch einer draufgesetzt. Die Dinger sind of böse und gemein.
Tolle Story, mit guten Chars und Schauspielern.
Immer wieder neuen Ideen für verrückte Dinge und Personen.
Wells, St.Germain und viele andere "reale" Figuren geben den Geschichten würze.
Schade das es die Serie nicht über 5 Seasons geschafft hat. Jede einzelne Folge war mir ein Fest.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2016
Wilkommen im Warehouse 13,
wer Eureka mag, wird auch Warehouse 13 mögen. Ein riesen Lagerhaus für "Artefakte" im Nirgendwo. die Serie umschreibt die Beschaffung und Verwahrung dieser Artefakte.
Ein tolles Team mit klasse Dialogen, gespickt mit Situationskomik. Gespielt von herausragenden Schauspielern.
einen Spoiler wird es hier nicht geben. Diese Staffel ist so gut, wie die anderen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2015
Super Serie über Geheimnisse und speziellen Artefakten. Ich musste lange warten, bis die 4, Staffel endlich auf DVD erschien und wurde nicht enttäuscht. Die Spannung aus Staffel 3 geht in Staffel 4 weiter! Für Fans der Serie ein Muss!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden