Kundenrezensionen

9
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. September 2006
Ich liebe die "Kameliendame", seitdem ich sie 1998 zum ersten mal gelesen habe.

Das Buch handelt von der eindringlichen Beziehung zwischen dem aus gutem Hause kommenden Armand Duval und der Kurtisane Margarete Gautier. Eine Beziehung, die zur damaligen Zeit nicht unumstritten war. Nachdem sie Armand begegnet, löst Margarete allmählich ihre vorherigen Beziehungen. Sie tut dies, in der Hoffnung auf eine Zukunft mit Armand. Ohne zuviel verraten zu wollen, wird ihr diese nicht zuteil kommen. Ihr Wunsch auf eben diese gemeinsame Zukuft wird ihr zum Verhängnis. Ein toll geschriebenes, angreifendes Buch, welches man lieben muss.

Wissenswert: die Geschichte soll zum Teil autobiografisch sein, basierend auf der Beziehung Alexandre Dumas' d.J. mit der französischen Kurtisane Alphonsine Plessis (1824-1847), die im Alter von nur 23 Jahren in Paris verstarb. Ihr Grab befindet sich auf dem Friedhof von Montmartre und wird auch heute noch von Kamelien geschmückt.

Auch wissenswert: "La dame aux camélias" war die Grundlage für die von Verdi geschriebene, sehr erfolgreiche Oper "La Traviata".

Und so ist "Die Kameliendame" nicht nur ein phantastisches, lesenswertes Buch, sondern ein Stück französischer Geschichte, die sich durch ihre Tragik unsterblich gemacht hat.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Der junge Bürgersohn Armand Duval verliebt sich Mitte des 19. Jahrhundert in Paris in die schwindsüchtige Kurtisane Marguerite Gautier.

Die bildschöne junge Frau wird von diversen Aristokraten auf hohem Niveau finanziert und steht ihnen im Gegenzug als glamouröse Begleiterin fürs Theater und für die Oper , nicht zuletzt jedoch für amouröse Spiele zur Verfügung.

Marguerite gilt im damaligen Paris als eine der teuersten Mätressen.

Armand weiß, dass er alleine ihren anspruchsvollen Lebensstandart niemals finanzieren kann und sich diese Frau mit anderen Liebhabern teilen muss.

Als Marguerite Armands Liebe zu erwidern beginnt und die beiden Verliebten gemeinsam aufs Land gehen, um ihre Zweisamkeit ungestört zu genießen, ermahnt Armands Vater den Sohn aus Vernunftsgründen diese unschickliche Beziehung zu beenden. Armand jedoch möchte die gesellschaftlichen Gepflogenheiten , die zwar den Umgang mit Kokotten erlauben, aber feste Bindungen zu ihnen nicht vorsehen, keinesfalls akzeptieren. Deshalb bittet der alte Duval Marguerite sich der Konventionen wegen von Armand zu trennen. Aus Liebe zu Armand willigt sie in den Wunsch seines Vaters ein und stirbt kurz darauf, nicht zuletzt aufgrund ihres großen Kummers.

Als Armand nach dem einsamen Tod seiner Geliebten die wahren Gründe ihrer für ihn bislang nicht nachvollziehbaren Trennung erfährt, ist er untröstlich...

Dumas setzt sich in diesem Roman mit der gesellschaftlichen Doppelmoral seiner Zeit auseinander. Er zeigt die Halbwelt, in der nicht nur Mätressen , sondern auch die Spieltische so manchen jungen Mann ruiniert haben und von Haus aus unbegüterte, hübsche Mädchen wegen der subtilen Verlockungen durch den Luxus letztlich ins Elend getrieben wurden.

Ein immer wieder ergreifender Roman!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. April 2007
Es ist ein paar Jahre her daß ich dieses Buch gelesen habe. Aber es liegt mir am Herzen. Es ist nicht nur ein Klassiker sondern auch ein Klassiker über Liebe. Über Verzweiflung in der Liebe, Unmöglichkeit der Liebe und über die Macht der Liebe. Es geht zu Herzen. Mehr als viele moderne Bestseller. Man liest es aber vegisst es nicht. Eine ist eine bewegende Geschichte. Taschentücher sollte man in der Nähe haben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. August 2005
Grundlage für diesen Roman war eine Liaison des Autors mit der Kurtisane Marie Duplessis, welche im Alter von nur 22 Jahren an Schwindsucht starb.
Erzählt wird die tragisch endende Geschichte der leidenschaftlichen Liebe zwischen der Marguerite Gautier, die sich von reichen Männern aushalten lässt, und dem jungen Armand.
"Die Kameliendame" von Alexandre Dumas (dem Jüngeren!) geht richtig ans Herz, man leidet förmlich mit, da es mit sehr viel Gefühl geschrieben ist. Ich habe das Buch in einem Zug durchgelesen, es war richtig fesselnd und flüssig geschrieben, und es hat mich noch wochenlang beschäftigt. Ich kann nur sagen: unbedingt lesen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. September 2010
Dies ist ein klassiches, zeitloses Werk, was man auf jeden Fall gelesen haben sollte.
Das erste Mal habe ich es als ju nges Mädchen in die Finger bekommen, und jetzt mit Ende 50 bin ich wieder durch Zufall über den Titel gestolpert, habe es mir sofort bestellt und kann es nur wärmstens weiter empfehlen. Es lohnt sich allemal.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Dezember 2014
man bekommt einen guten Einblick in das Leben der Buhlerinnen im Paris des 19. Jahrhunderts. Wunderbare Darstellung und beste lesbarkeit.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 9. Februar 2015
Der Anstoß dieses Buch zu lesen war eigentlich die Oper.
Ich habe lange gebraucht um dieses Buch zu lesen, aber es war nie langweilig.
Aufgrund der ausgefeilten Sprache fällt es einem nicht schwer nach zwei Tagen mit einer Seite rückwärts das Geschehnis wieder zu verdeutlichen.
Mir persönlich hat es sehr gefallen und werde es bestimmt zu gegebener Zeit nochmal lesen.
J.L.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 25. August 2014
GroßeLiteratur, habe schon von Dumas viel gelesen. Es ist so eine klare Sprache, man kann sich sehr schnell in die damalige Zeit versetzen und wenn man schon mal in Paris war, so wie ich, dann kann man sich gedanklich total hineinversetzen. Sehr zu empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 19. Oktober 2014
Klassiker der zu Tränen rührt. Habe ihn schon vor vielen Jahren als Jugendlicher gelesen und hatte Lust ihn erneut zu lesen. Immer wieder rührend.
Schön daß es ihn nun auch für Kindle gibt
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Madame Bovary
Madame Bovary von Gustave Flaubert
EUR 0,99


Die Kameliendame
Die Kameliendame von Alexandre Dumas d. J.
EUR 0,99