Kundenrezensionen


66 Rezensionen
5 Sterne:
 (56)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


416 von 444 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit einem Wort: KOLOSSAL!
Die riesige Kippschaufel dieses ferngesteuerten TECHNIC-Radladers ist das größte jemals gefertigte Bauelement der gesamten TECHNIC-Historie! Und das sagt eigentlich fast schon alles über die Dimension dieses Monster-Modells - aber eben nur fast, denn es gibt noch mehr beeindruckende Fakten zum Volvo-Radlader L350F, von denen ich hier einige auflisten...
Vor 7 Monaten von Sparferkel veröffentlicht

versus
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen teils teils
Generell soweit gut.
Lenkung im original leider nur digital, erst nach Umbau am IR-Empfänger und anderer Fernbedienung einigermaßen lenkbar.
Sehr ärgerlich: es fehlt die gedruckte Bauanleitung für das zweite Modell, es gibt sie nur zum Download.
Vor 4 Monaten von Christoph Oster veröffentlicht


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

416 von 444 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit einem Wort: KOLOSSAL!, 2. August 2014
Von 
Sparferkel - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 10 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Lego Technic 42030 - VOLVO L350F Radlader (Spielzeug)
Die riesige Kippschaufel dieses ferngesteuerten TECHNIC-Radladers ist das größte jemals gefertigte Bauelement der gesamten TECHNIC-Historie! Und das sagt eigentlich fast schon alles über die Dimension dieses Monster-Modells - aber eben nur fast, denn es gibt noch mehr beeindruckende Fakten zum Volvo-Radlader L350F, von denen ich hier einige auflisten möchte:

+ das Modell ist über einen halben Meter lang – 58 cm, um ganz genau zu sein

+ der Radlader und sein Hubarm sind mit LEGO-„Power Functions“ motorisiert und können komplett mit der beiliegenden Fernbedienung gesteuert werden – so lassen sich bequem vom Sofa aus z. B. Berge von LEGO-Steinen umschichten, aufladen oder sortieren (dazu muss man aber schon ziemlich genau steuern)

+ insgesamt sind 4 unterschiedlich große Motoren eingebaut (die rechte und die linke Seite der Fernbedienung sprechen je einen eigenen Infrarot-Empfänger an und steuern jeweils 2 der Motoren)

+ genau wie beim großen 540 PS starken Volvo L350F funktioniert das Fahren von Kurven auch beim LEGO-Modell per „Knicklenkung“ – dabei wird nicht (wie z. B. bei normalen PKW üblich) durch ein seitliches Verstellen der Vorderräder gelenkt, sondern durch ein „abknickendes“ Gelenk zwischen dem vorderen und dem hinteren Teil des Fahrzeugs; dadurch hat der Radlader einen deutlich kleineren Wendekreis

+ der Hubarm kann angehoben und abgesenkt werden

+ die 18 cm breite Schaufel lässt sich auf und ab kippen

+ befindet sich die Schaufel in der höchstmöglichen Position, beträgt der Abstand vom Fußboden bis zur Schaufel-Oberkante beinahe 40 cm

+ im Inneren des Radladers werkelt ein 6-Zylinder-Motor, bei dem sich sogar die Kolben und das Lüfterrad bewegen

Was an dieser Stelle natürlich auch einmal angemerkt werden muss: Obwohl der Radlader "nur" 1.636 Teile hat (Gesamtgewicht der Packung ca. 3,5 kg), ist er mit einem UVP von 219,99 Euro das bisher teuerste TECHNIC-Set überhaupt. Im Vergleich dazu hat das bislang zweitteuerste Set, der "Mobile Schwerlastkran" (42009) ganze 2.606 Teile und liegt trotzdem nur bei UVP 199,99 Euro. Allerdings kann der Radlader im Gegensatz zum Kran vollständig per Fernsteuerung kontrolliert werden, was den Mehrpreis zusammen mit der eingangs erwähnten neuen Riesen-Kippschaufel letztlich doch wieder aufwiegt.

Als zweites Modell kann aus diesem Set übrigens der ebenfalls sehenswerte Muldenkipper Volvo A25F gebaut werden, der auch über die besondere „Knicklenkung“ verfügt und dessen Ausmaße nicht weniger beeindruckend sind (die Länge des Lasters beträgt beispielsweise ca. 50 cm). Per Fernbedienung kann man auch mit dem Kipper nach Belieben herumfahren und die Ladefläche auf und ab kippen.

Nun noch kurz ein paar Worte zum „Drumherum“: In der Kiste befinden sich 14 Tüten (nicht nummeriert), in denen die Teile jeweils „thematisch geordnet“ enthalten sind. Die Anleitung besteht aus einem einzelnen dicken Handbuch. Weiterhin dabei ist ein Bogen mit Aufklebern. Allerdings sollte man sich überlegen, welche davon man wann anbringt, denn einige von ihnen sind nur für den Radlader und einige nur für den Muldenkipper vorgesehen, sodass man beim Umbauen zum B-Modell einige bereits aufgeklebte Sticker ggf. noch einmal entfernen müsste.

Fazit:
---------
Mit seiner kolossalen Schaufel gräbt einem der wirklich sehr detailgetreu designte Volvo-Radlader zunächst ein recht großes Loch in den Geldbeutel. Wenn man ihn aber nach ungefähr 5-6 Stunden zusammengebaut hat, die Fernbedienung in der Hand hält und ihn dann live „bei der Arbeit“ bestaunen kann, weiß man, dass das Geld hier sehr gut angelegt wurde. Im wahrsten Sinn des Wortes ein Riesen-Spaß für Groß und Klein. Ein Kritikpunkt, der mich persönlich eigentlich nicht so wirklich stört (aber vielleicht andere), sei zum Abschluss noch kurz erwähnt: Die Knicklenkung lenkt leider nicht gerade besonders „geschmeidig“, sondern eher ruckartig, sodass das Lenken meist relativ abgehackt ausfällt. Wer sich mit diesem kleinen Manko nicht anfreuden kann, könnte zur Abhilfe eine „stufenlos“ einstellbare andere Fernbedienung (z. B. die der LEGO-Züge) verwenden, mit der dann weichere Kurvenfahrten möglich sind.

(Wenn meine Rezension Ihnen gefallen/weitergeholfen hat, würde ich mich über einen Klick auf den direkt unter meinem Beitrag befindlichen "Ja"-Button sehr freuen. Vielen Dank!)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAS LEGO-Modell schlechthin, 29. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lego Technic 42030 - VOLVO L350F Radlader (Spielzeug)
Der Karton:
Der größte meines Wissens in der gesamten Lego-Geschichte (teilt sich diesen Platz allerdings mit dem Batman Tumbler)!

Die Anleitung:
1 (!!) Buch für das gesamte Modell. Nicht wie sonst immer das lästige Anleitungen wechseln sondern alles in einer gebundenen Ausgabe.

Die Teile:
Viele neue Teile dabei, unter anderem auch die komplett neue und einzigartige Schaufel. Nur wegen dieser die Dimensionen des Kartons. Allein die Teile hätten auch in einen kleineren Karton gepasst.
Sehr viele Motoren und sogar 2 IR-Sender, sowie Empfänger vorhanden. Eignet sich also sehr gut als Teilespender. Aber dieses Modell sollte lieber beisammenbleiben, denn es ist gewaltig!

Der Aufbau:
Ich habe, bei exzessivem Aufbau, 6 Stunden am Stück gebraucht. Für Anfänger ist dieses Modell eher nicht geeignet, da sollten lieber die Erfahreneren ran!

Die Funktionen:
Mit der Fernbedienung wird der Antrieb, die Lenkung, das Heben/Senken der Schaufel und die Schaufel selbst gesteuert.
Diese Funktionen habe ich leider noch nicht testen können, denn mir fehlen (noch) die benötigten Batterien (6xAAA für die Fernbedienung + 6x AA für die Batteriebox des Fahrzeugs)

Fazit:
Meiner Meinung nach das beste Lego-Set seit langem und ich bereue den Kauf keineswegs! Beim damaligen Preis von 180€ (war durch eine Rabattaktion seitens Lego, wo Amazon direkt mitzog) macht man niemals etwas falsch bei diesem Modell!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lego Technic 42030 VOLVO l350F Radlader, 8. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lego Technic 42030 - VOLVO L350F Radlader (Spielzeug)
Die Lieferung erfolgt in einer großen Pappschachtel, die wegen der Schaufel, die das größte Legoteil darstellt wenn auch nicht das längste ;-), etwas höher ausfällt als die bisherigen Schachteln. Die Einzelteile kommen in mehreren Plastikbeuteln.

Im Gegensatz zu den bisherigen Modellen, bei denen mehrere "Anleitungshefte" dabei waren, kommt ein "Anleitungsbuch" mit 324 Seiten

Der Aufbau ist wie von Lego gewohnt übersichtlich gegliedert.
Im Gegensatz zu den letzten größeren Modellen ist die Mechanik recht einfach gehalten, d.h. jeder der vier Motoren bedient eine Funktion. Wodurch natürlich die einzelnen Motoren Ihre Kraft voll ausschöpfen können, was gerade bei der Lenkung zu einer ruckhaften Verstellung führt, eine präzise Steuerung ist mit der mitgelieferten Fernbedienung nicht möglich, für eine präzisere Lenkung ist die Fernsteuerung 8879 zu empfehlen (Danke für den Tipp FvC) bei Verwendung dieser Fernsteuerung empfiehlt es sich auch die Anschlüsse grau und schwarz an den IR Empfängern zu tauschen, um auch die Vorwärts bzw. Rückwärtsfahrt präziser zu steuern (welches Fahrzeug kennt nur Stopp oder Vollgas?)
Ein nettes Gimmick ist das mitlenkende Lenkrad. Im Gegensatz zu andern Modellen können die Türen der Fahrerkabine nicht geöffnet werden.

Fazit:
Mal wieder ein tolles Legomodell allerdings mit Verbesserungspotenzial.
Verbesserungswürdig ist vor allem die Lenkbewegung, Abhilfe schafft hier die Fernbedienung 8879 welche allerdings nochmals knapp 25 EUR kostet

Aufgrund des hohen UVP von 219,99 EUR und der ruppigen Lenkung gibt es 4 Punkte
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Monster, 27. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lego Technic 42030 - VOLVO L350F Radlader (Spielzeug)
Wir haben erst überlegt weil unser Sohn erst 8 Jahre ist,ihn seinen Weihnachtswunsch zu erfüllen.Aber Kinderaugen haben eine unbeschreibliche Macht
Da der Preis sehr stolz ist (aber jeden Cent wert),konnten wir uns das mit unseren Eltern teilen.
Nun zur Sache:
Das erste was wir gesehen haben war eine 313 seitige Bauanleitung.Wow!
Jeder der meint seinem Kind den Volvo zu kaufen,(wie wir,also Vater mit Kind)muss mit mindestens 10 Stunden bauzeit rechnen
Die Anleitung erklärt sehr gut die einzelnen Bau abschnitte. Es ist Gefühl, und vor allen dingen Geduld gefragt das Modell fertig zu stellen
Von Vorteil ist es wenn man ein Raum oder Platz besitzt wo man Ihn einfach liegen lassen kann wenn man keine Lust mehr hat,solche Pausen tun gut
Desweiteren sollte man beim öffnen der Tüten diese nicht mischen,sondern diese als kleine seperate Häufchen machen,dies erleichtert die suche beim bauen sehr.
Zur Technik:
Alles funktioniert einwand frei.Der Radlader ist sehr stabil
Die Schaufel,das Schaufelgestänge sind beweglich
Der Radlader hat Allradantrieb
Und das Lenken erfolgt durch das Knickgelenk in der mitte des Radlader`s
Dies wird alles durch Motoren angetrieben die im Produkt verbaut werden
Ansonsten kann man hinten noch die große Klappe öffnen wo man Lüfter und den Motor als Reihen 6Zylinder sieht,
Die Tüten sind nicht wie bei anderen Produkten von Lego durch nummeriert,sondern eher in groß und Kleinteile sortiert
Zum wechseln der Batterien im Radlader,muss man nur 2 Haltebolzen ziehen,ein Kabelstecker entfernen und das Batteriepack nach hinten raus ziehen
Alles in Allem ist es ein gelungendes Modell

Trotz der langen bauzeit die auf 2 Tage verteilt war,war unser Junge mit Feuer und Flamme bei der Sache
Es lief praktisch so das mein Sohn die Teile suchte(Seite für Seite)und Ich alles zusammen fügte
So hatten wir eine wunderschöne,2Tage lange,Vater&Sohn Bauzeit,und das ergebnis war ein fertiger funktionierender Radlader
Zum Schluss noch ein's
Wir hatten auch überlegt den Radlader zusammengebaut unter den Weihnachtsbaum zu legen,aber ein's darf man nicht vergessen,es ist Lego,ein Kind soll spass beim bauen haben
Beim selber bauen,oder wie bei uns beim mitbauen,hat das kind auch eine Beziehung zu diesem Teil,es war mit dabei,hat geholfen,und sieht was für eine arbeit darin steckt.
Unserer ist stolz wie Oskar das er es(mit Mir)geschafft hat,und behandelt Ihn wie ein rohes Ei
Ich denke,so war es der bessere Weg,und wir hatten beide eine Menge Spass dabei
Von Mir(und meinem Jungen)eine klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Lego-Technik-Baukästen, die es gibt., 4. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lego Technic 42030 - VOLVO L350F Radlader (Spielzeug)
Komplett fernsteuerbarer Radlader:

Für mich gehört dieser Baukasten zu den besten 3 Lego-Technik-Baukästen, die Lego je entwickelt hat.
Die beiden anderen sind der LEGO Technic 8043 - Motorisierter Raupenbagger und Lego Mindstorms (die neueren mit Servo-Motorenen). LEGO Technic 9398 - 4X4 Offroader ist aber auch super.

Der Radlader ist riesig und wie der Rauppenbagger nur so mit Technik vollgestopft. Zig Getriebe, Motoren, Aktuatoren, Spezialteile, ... Ein absoluter Genuß wie man die vielen Funktionen realisiert hat. Für jeden Lego Technik Fan ein absolutes Muß!!!

Für mich mind. 5 Sterne. Für Jung und Alt gleichermaßen geeignet. Eigentlich für JEDEN Technikbegeisterten empfehlenswert.

EDIT: Es sind 4x unterschiedliche Motoren, 2x IR-Empfänger, 2x IR-Sender und natürlich die Batteriebox enthalten.
Damit ist der Radlader komplett fernsteuerbar. 4x Funktionen: Fahren Vorwärts, Rückwärts, Rechts, Links, Schaufel kippen und Schaufel hoch und runter fahren. Also alle Funktionen eines echten Radladers.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles, teures Spielzeug!, 14. Februar 2015
Rezension bezieht sich auf: Lego Technic 42030 - VOLVO L350F Radlader (Spielzeug)
Habe mir dieses Set 2mal gekauft um beide Fahrzeuge zu bauen. Allerdings auch nicht für den UVP von Lego und auch nicht für den Preis bei Amazon. Da an Lego Technic kein Vergang ist, und es kaum kaputt zu kriegen ist, habe ich es gebraucht gekauft und daher mein Schnäppchen gemacht. Ich bin seit über 20 Jahren Lego Technic Fan und die Begeisterung hat von Kindesalter bis heute nicht nachgelassen (meine Frau kann das gerne bezeugen und fragt dann immer wer das Kind in der Familie ist ;-) ).

Der Radlader ist relativ schnell zusammen gebaut. Die Technik an sich ist relativ einfach gehalten. Die 4 Motoren bedienen jeweils nur eine Funktion und sind dadurch auch ausreichend zum Spielen geeignet. Man darf natürlich keine Wunder erwarten, das er kiloschwere Gewichte heben kann aber dafür ist es halt auch NUR ein Spielzeug. Die Beweglichkeit der riesigen Schaufel ist super, allerdings muss man streng nach Anleitung die Zylinder in die richtige Position der abgebildeten Anleitung einstellen, sonst klappt das nicht richtig.
Fahren tut er auch super, allerdings müssen hier alle Zahnräder etwas Spiel haben, sonst quält sich er Motor schon etwas. Wenn man das alles beachtet fährt er auch kleine Stufen und Absätze von ein paar Zentimetern hoch. Er schiebt natürlich nicht die Katze weg die mitten im Zimmer liegt, dafür ist es halt auch NUR ein Spielzeug.
Die Lenkung ist nicht stufenlos, aber ich finde man kann trotzdem gut damit Rangieren. Mein 6-jähriger Sohn hat damit auch keine Probleme.
Eines muss vielleicht noch erwähnt werden, die Verlegung der Kabel vom Batteriefach ist etwas ungünstig. Man muss es gegebenfalls anders verlegen, da es im Bereich der beweglichen Zylinder des Motors zu Verklemmungen kommen kann. Und wenn sie nur schleifen hört man das auch schon deutlich.

Zum Kipper muss man jetzt nicht mehr viel sagen. Der Grundaufbau ist der gleiche, daher lässt er sich genau so fahren und lenken wie der Radlader auch. Er ist macht genau so viel Spass wie der Radlader auch.

Eines muss ich jedoch negativ bewerten. Die riesige Kiste ist wohl Standart bei Lego und muss wohl wegen der großen Schaufel so sein. Aber die Unmengen von Plastiktüten, welche dann nochmal in einer größeren Tüte sind, müssten meiner Meinung nach nicht sein. Da sollte sich Lego vielleicht eine Umweltschonendere Lösung einfallen lassen. Das ist aber für mich kein Grund einen Stern abzuziehen, denn der Radlader ist schon ein klasse Spielzeug.

Wer Spass an Lego Technic hat dem kann ich diesen Radlader nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich bin beeindruckt..., 20. Januar 2015
Von 
Amazonien (Germany, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Lego Technic 42030 - VOLVO L350F Radlader (Spielzeug)
Ich muss gestehen, dass dies mein erstes Lego-Technik Set ist, welches ich eigenhändig zusammengebaut habe. Man verzeihe mir deshalb die 14 Stunden Netto-Aufbauzeit (Netto: ohne Pausen). Bisher war ich von den Sets unseres Kindes (Lego-Friends - …die Mädchen-Reihe) nur mittelmäßig beeindruckt. Was ich toll fand, war die Konzentriertheit und Ruhe während des teilweise gemeinsamen Aufbauens sowie die Ergebnisse - quasi aus dem „Nichts“ aus hunderten von Einzelteilen ein spielbares Ergebnis zusammengefügt zu haben.

Am Selbstversuch wollte ich nun herausfinden, ob das „Phänomen Lego“ mit einem entsprechenden Bausatz auch bei mir zünden kann. Dazu bietet sich dieses Set (nach dem Motto „wenn schon, dann richtig…“) einfach an:
- fast 1.700 Einzelteile
- Aufbauanleitung mehr ais 300 Seiten
- 4 verbaute Motoren
- 2 Infrarot-Empfänger/Sender..., und nicht zuletzt die
- komplette Fernsteuerbarkeit des Radladers (Fahren, Lenken, Heben/Senken/Kippen der Schaufel).

Meine Eindrücke
Der Aufbau macht einen Riesenspaß und die Komplexität im Aufbau sind enorm. Die Nähe zum Original (Aussehen und Funktionen) des 540 Tonners von Volvo ist außergewöhnlich. Ich bin immer noch beeindruckt und ein wenig stolz, dass nach den 14 Stunden schlichtweg alles funktionierte wie es sollte. Wenn man sich streng an die, übrigens sehr gute und detaillierte, Aufbauanleitung hält, kann eigentlich nichts schiefgehen. So sind in der Anleitung beispielsweise wichtige Elemente zur Längenkontrolle im 1:1-Maßstab abgebildet

Was mir aufgefallen ist und was ich beim nächsten Set anders machen würde:

> Nach zwei Tagen des Staunens habe ich mir noch einmal die Aufbauanleitung zur Hand genommen, um z.B. zu ergründen, welchen der vier Motoren ich denn eigentlich wofür verbaut habe. Da die über 300seitige Aufbauanleitung komplett aus farbigen Bildern und einigen wenigen Symbolen aufgebaut ist und man während des Aufbauens (so ging es mir jedenfalls) hoch konzentriert nur Schritt für Schritt der Anleitung "abarbeitet", fehlt einem der Zusammenhang, woran man denn gerade baut. Ist es der Fahrantrieb, die Lenkung oder ein Element zur Beweglichkeit der Schaufel.
Wahrscheinlich geschuldet der Internationalität (Anleitung soll in allen Märkten verstanden werden) verzichtet Lego hier auf Erläuterungen in Schriftform. Dem Lerneffekt, gerade auch für die eigentliche Zielgruppe, wäre es sicher zuträglich, wenn man wüsste woran man gerade arbeitet. Den gestandenen Lego-Technic Fans ist dies zu jedem Zeitpunkt wahrscheinlich klar. Diese verzeihen mir den Einwurf bitte.

> Weiter würde ich mir beim nächsten Set einiges, zumindest die verschiedenen unzähligen Verbindungs-Pins, vorsortieren. Durch jeden einzelnen Griff in die veschiedenen Tüten habe ich wahrscheinlich eine Menge Zeit verloren.
Was mich zu diesem Thema interessieren würde: zählen die Pins zur Gesamtzahl der Teile (1.636 Stück) eigentlich mit dazu. Ich kann mir das nicht vorstellen – gefühlt waren dies Hunderte Pins.

Ich wusste bis zu diesem Set nicht, was heutzutage an komplexem Spielzeug geboten werden kann. Inzwischen kann ich mir einfach besser vorstellen, dass sich für viele Fans (selbstverständlich auch für Erwachsene) eine faszinierende Welt eröffnet: Bestandteile dieser Welt sind unzählige Foren, Blogs, Netzwerke zum Thema Lego usw..
Die Sammelleidenschaft spielt natürlich auch eine Rolle und wird durch Lego befeuert - dadurch, dass die Sets jeweils nur für zwei oder drei Jahre produziert werden. Für nicht mehr zu kaufende Sets werden im Internet dann teils enorme Preisaufschläge gezahlt.

Preise
Als UVP-Preis für dieses Set nennt Lego 219 Euro. Beachten- oder recherchieren Sie bitte vor dem Kauf die Preise auch auf anderen Online-Plattformen. Ich habe das Set auf einer anderen Online-Plattform und inklusive einer Rabattaktion für deutlich unter dem UVP-Preis erwerben können.

Fazit
Siehe oben (Überschrift / Titel der Bewertung…).
Der Funke HAT gezündet. Das nächste Technic-Set ist schon avisiert (Lego 42029).

Achso, unser Kind äußerte sich natürlich auch: "Papa, DEINE Lego-Sachen sind so cool". Ich kann das gut verstehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen VOLVO A25F, 19. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Lego Technic 42030 - VOLVO L350F Radlader (Spielzeug)
Ich habe den Bausatz 42030 für den Bau des Dumpers A25F verwendet. Die Funktionen "Fahren" ,"Lenken" und "Kippen" sind perfekt. Für den Transport von Schüttgütern ist das Gerät allerdings wegen des nicht vohandene Bodens und der Seitenwände nicht zu verwenden. Um diesem Mangel abzuhelfen, habe ich aus 1 mm dickem Aluminiumblech einen dreiteiligen Bausatz angefertigt. Dieser besteht aus den Elementen "Boden und Stirnwand" und zwei "Seitenwänden" Das erste Element wird lose in das Muldenskelett eingelegt. Die beiden Seitenteile werden jeweils mit drei Messingschrauben an der rechten und linken Seite des Muldenskeletts befestigt und halten den lose eingelegten Boden fest Die notwendigen Ausschnitte in den Seitenwänden und am Stirnblech des Bodens lassen sich leicht mittels "Dremel" oder einer simplen Laubsäge herstellen. Jetzt macht das Spielen erst richtig Spaß !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wie die Eisenbahn und ..., 2. Januar 2015
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lego Technic 42030 - VOLVO L350F Radlader (Spielzeug)
... eigentlich für die Kinder gemacht, aber der Papa spielt damit ;-)

Naja, unser Sohn ist 5 Jahre alt und sehr vernarrt in Baufahrzeuge, deshalb war ich für den Aufbau zuständig, mein Sohn (und meine Tochter auch, obwohl die Pferde gar nicht zu sehen sind...) für das Fernsteuern.

Der Aufbau ist - Lego-typisch - mit ein wenig Disziplin sehr gut zu schaffen (Disziplin deshalb, weil man oft versucht ist, bestimmte Schritte vorweg zu nehmen, was dann schnell mal zu einem Rückbau führt, wenn das Modell an dieser einen Stelle nicht symmetrisch ist ;-)
Anders als bei vorigen Großmodellen ist dieses Monster in nur einer Bauanleitung beschrieben, die dafür mit fast 200 Bauschritten ziemlich dick ausfällt. Lästig ist in meinen Augen, dass die Teile in vielen unterschiedlichen Tüten untergebracht sind, aber alle Tüten fast sofort geöffnet werden müssen. Die Logik der Tütenfüllung erschließt sich mir auch nach dem 3. Großmodell nicht. Durch die Menge unterschiedlicher Einzelteile muss man entweder einen wirklich großen Tisch haben, oder trotz Sortierung der Teile ständig nach der richtigen Schale suchen.
Allerdings kann ja auch diese Suche Spaß machen, also nein, dafür ziehe ich keine Sterne ab :-)
In der Bauanleitung ist das Originalfahrzeug ebenfalls abgebildet, wodurch man einen kleinen Eindruck gewinnen kann, wie erstaunlich detailgetreu das Modell ist.
Alles in allem habe ich für den Aufbau mit Unterbrechungen (Essen, Gäste... ausgerechnet an Weihnachten?) ca. 11 Stunden für den Aufbau benötigt.
Die Batteriefächer an der Fernsteuerung sind mit kleinen Kreuzschlitzschrauben verriegelt, ein entsprechender Schraubendreher ist leider nicht enthalten, aber auch nicht so exotisch, dass er im durchschnittlichen Haushalt nicht aufzutreiben wäre - ebenso wie die Batterien (6 x AAA, 6 x AAAA), aber die sind ja auf der Verpackung erwähnt.

Das Modell ist ziemlich robust, wenn auch nicht mit gewöhnlichen ferngesteuerten Modellautos vergleichbar, dafür kann das interessierte Auge aber alle Zusammenhänge genau erkennen, wie bewegen sich die Kolben im Motor, wie funktioniert die Kraftübertragung auf die Hubmechanik und so weiter.

Meine beiden Kinder spielen begeistert, und dass keine Tränen fließen liegt vor allem daran, dass auch noch ein Baukran und Unimog vorhanden sind ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen GENIALER LEGOSPASS, 5. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lego Technic 42030 - VOLVO L350F Radlader (Spielzeug)
Alles tadellos gelaufen. Sehr schnelle Lieferung.
Der Radlader ist einfach nur genial. Langer Bauspass und dann hat man ein Riesenteil vor sich stehen. Die Funktionen sind klasse und funktionell. Im Internet gibts sogar schon "Tuning-Massnahmen" für die Fernbedienung. Also dieser Lego Technic Bausatz ist sein Geld wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Lego Technic 42030 - VOLVO L350F Radlader
EUR 178,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen