Kundenrezensionen

76
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
66
4 Sterne
6
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
4
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

32 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Februar 2006
Schon die 1. Staffel der „Gilmore Girls“ konnte mit sympathischen Hauptcharakteren, lustigen Dialogen und kurzweiligen Storys voll und ganz überzeugen. Trotzdem ist es gelungen, in der 2. Staffel noch einen drauf zu setzen und das Niveau weiter zu heben.
Das die 2. Staffel noch ein Tick besser ist als die 1. Staffel, liegt vor allem an den Entwicklungen der Charaktere. Beliebte Nebencharaktere wie die ehrgeizige Paris Gellar und der liebenswert-brummige Luke Danes bekommen noch mehr Raum und bereichern mit ihrer größeren Präsenz die Storys. Auch die besondere Beziehung zwischen Luke und dem Gilmore Girl Lorelai wird weiter ausgebaut und entwickelt sich langsam von einem leisen Knistern zu einem sichtbaren Lodern. Zwar kommt es in dieser Staffel noch nicht zu einem Happy End zwischen den beiden, doch für alle Fans dieser besonderen Beziehung gibt es doch viele schöne und bemerkenswerte Momente.
Für viel Schwung sorgt auch ein völlig neuer Charakter: Lukes rebellischer Neffe Jess, der nicht nur im Leben seines Onkels einiges durcheinander bringt, sondern auch dem jüngsten Gilmore Girl Rory den Kopf verdreht. So werden die Fans in zwei Lager gespalten, in diejenigen, die Rory weiter mit ihrem netten, zuverlässigen Freund Dean sehen wollen und in jene, die Rory und Jess für das neue Traumpaar halten.
Die 2. Staffel der Gilmore Girls bietet 22 Stunden voller romantischer Verwicklungen, Humor, originellen Dialogen und unterhaltsamen Storys rund um die Bürger der chaotischen Kleinstadt Stars Hollow.
Auch die Extras können sich sehen lassen:
- Dokumentation "Der internationale Erfolg: Wie andere Länder die Girls willkommen heißen"
- Alternative Szenen zu "Der Antrag", "Emily in Nöten", "Rivalen" und "Herzschmerz"
- Streitlustig: Die besten Schlagabtausche dieser Staffel
- Featurette "Kirks Film".
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Januar 2006
Die Gilmore Girls ...
Sie fesseln einen immer wieder. Während es in der ersten Staffel noch um die erste Liebe, die erste Trennung und um einen Heiratsantrag ging, wird der Handlungsbogen in dieser Staffel fröhlich weitergesponnen. Lorelai bekommt Angst und bricht die Hochzeit mit Max vorzeitig ab (was für alle Lorelai und Luke Anhänger natürlich nur gut ist :-) ), und in Rorys (Alexis Bledel, erst kürzlich erfolgreich mit Sin Sity) Leben tritt Jess (von der ersten Minute an brilliant gespielt!), der Neffe Luke's, der ihr Leben und die Beziehung mit Dean ganz schön auf den Kopf stellt.
Die wunderbaren Dialoge mit Seitenverweisen auf Musik und Film werden auch in dieser Staffel wieder voll ausgespielt, die Drehbücher sind großartig umgesetzt, und wer nach 3 Folgen noch nicht den Wunsch hat, selbst nach Stars Hollow zu Lorelai und Rory, Luke und Ms. Patty, der Betreiberin des Tanzstudios, Lane, Rorys bester Freundin aus Korea, die gegen den Willen ihrer Mutter heimlich "gótteslästerliche Musik" in den Dielenbrettern versteckt und Michel, der menschenverabscheuenden Bedienung aus Frankreich mit dem trotz allem weichen Herz in Lorelais Hotel, zu ziehen, den verstehe wer will.
Gilmore Girls ist eine der wenigen Serien im heutigen Fernsehen, die dem Publikum eine Qualität und Liebe zur Serie vorlegen, die selten ist. Und die zweite Staffel unterscheidet sich davon kein bisschen (zurzeit wird die 6. Staffel in den USA gedreht.)
Deswegen hat dieses Produkt indeutig 5 Sterne verdient.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Mai 2015
An der Serie gibt es nichts zu beanstanden, die is eifach nur geil!
ABER ich finde es eine Frechheit, dass man OHNE VORWARNUNG einfach Serien aus Prime rausnimmt.
Habe mir Prime nur geholt um bestimmte Serien zu gucken und wenn die einfach ohne Vorwarnung rausgenommen wird finde ich das absolut Kunden UNFREUNDLICH.
Prime ist damit für mich wohl gestrichen, denn die Konkurenz schafft es wenigstens seine Kunden darauf hinzuweisen, wenn etwas aus dem Programm genommen wird.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
29 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Februar 2006
Es darf wieder gequasselt werden! Stundenlang, manchmal mit mehr, manchmal mit weniger Sinn und Verstand. Aber definitiv leicht überdreht, was für das ungeschulte (meist männliche) Auge – Schrägstrich – Ohr vielleicht einen Ticken zu viel bzw. affektiert wirkt.
Aber, hallo? Das ist eine Unterhaltungssendung! Da wird sich in gegenteiligen Kritiken darüber geäußert, wie unrealistisch es sei, die eigene Mutter zur besten Freundin zu haben. Aber wenn man mal ehrlich ist, scheint das genau el Casus Knacktus zu sein. Die Wunschvorstellung vieler Mädchen: „Meine Mami ist meine beste Freundin!“ Und wenn wir mal ehrlich sind: Es gibt Schlimmeres!
Beschwerden gibt es bei Serien immer. Ich bin z.B. keine Verfechterin des „Sex and the City“-Frauenbildes und dem ewig gleichen Hickhack wie in Sitcoms à la „Friends“ oder „Will & Grace“ und trotzdem wurden die Serien von Anfang bis zum Ende von mehreren Millionen ZuschauerInnen geguckt.
Was ich sagen möchte ist: Solange man/frau den Sinn für Realität nicht verliert und stets weiß, dass Mamis Autorität im wahren Leben meistens nur zu unserem Besten ist, kann man sich getrost 13 Stunden und 20 Minuten Serienmaterial über schräge Charaktere, irrwitzige Unterhaltungen und ja vielleicht auch immer gleiche Probleme ansehen.
Ich bin definitiv eindeutig für diese Sendung. Sie ist kurzweilig und witzig (ohne nervende, künstlich erzeugte Lachereinblendungen!), provoziert keine Gewalt, arbeitet mit den Waffen einer Frau, zeigt schöne Bilder, hervorglänzende Darsteller und tut keinem weh. Und was Rhetorik und Wortgewandtheit angeht, können sich viele deutsche Mädchen im Teeniealter, die es nur noch gewohnt sind, sich in SMS –Kürzeln auszudrücken, von den Dialogen der beiden Protagonistinnen ruhig eine Scheibe abschneiden.
Gute Ausdrucksweise und Selbstbewusstsein hat noch niemandem geschadet. Und diese Show vermittelt das zurzeit wie keine andere. Grandiose Sendung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Juni 2006
Ich kann selbst gar nicht glauben, daß eine TV-Serie derart intelligent und gleichzeitig genauso unterhaltsam sein kann. Die Serie trägt einen wirklich riesengroßen Anteil an aktueller Popkultur jeglicher Art in sich, ganz gleich, ob es um Musik, Literatur oder Filme geht, alles wird, wenn auch nur beiläufig, zum Thema.

Die sehr liebevoll ausgearbeiteten Geschichten bieten reichlich Stoff zum wohl fühlen und die wirklich grandios gespielten Charaktere sind einfach unfassbar symphatisch!

Alles in allem kann ich mitlerweile gar nicht mehr auf diese Serie verzichten und kann auch nicht behaupten, die "Gilmore Girls" seien reine Frauensache!

Diese Serie ist eine der wenigen, die man einfach nicht verpassen darf! Wer weiß, ob sowas nochmal wieder kommt!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. September 2006
Ich fühlte mich dank dieser DVD Box wieder nach Stars Hollow zurückversetzt. Die Folgen waren allesamt gut gemacht, witzig und geistreich. Auch wenn der schon bekannte Cliffhanger am Ende der Staffel mich schon etwas ärgert. Denn dadurch kann man die Staffel nicht für sich betrachten, da man eigentlich sofort wissen möchte, wie es weitergeht. Die Extras auf der Box für die erste Staffel haben mir persönlich etwas besser gefallen, auch wenn ich die vorhandenen Extras durchaus als ausreichend empfinde. Alles in allem ist diese Box wohl ein Muss für alle Gilmore Girls Fan. Dies ist eine absolute Familienserie, auch wenn der Anteil der weiblichen Zuschauer wohl überwiegen dürfte.Man leidet und freut sich mit den Gilmore Girls. Auch haben sich die verschiedenen Drehbuchautoren, wieder allerhand nette Geschichten für Mutter und Tochter ausgedacht. So gibt es für beide Liebschaften mit neuen und alten Bekannten. Auch Rorys Schulalltag ist interessant und man erlebt ihn als Zuschauer gerne mit.

Alles in allem bin ich hochzufrieden mit dieser Box und freue mich darüber sie in meiner Sammlung zu haben. Besonders erfreulich ist es für mich, dass die Staffeln der Gilmore Girls nicht geteilt werden, so dass man sich zwei Boxen kaufen muss. Der Preis ist für mich ganz passabel und ich kann den Kauf dieser tollen Serie nur empfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Mai 2015
Die Serie ist super und ich liebe sie. Das es nur einen Stern gibt, gilt Amazon. Bis vor ein Tagen waren alle Staffeln noch im Prime sortiment. So freute ich mich drauf nun weiter gucken zu können, aber ganz plötzlich soll ich dafür zahlen? Nein, auf gar keinen Fall. Eine Frechheit, dass die Serie einfach ohne Hinweis oder sonstiges aus dem Prime Sortiment genommen wird. Damit lohnt sich das Angebot für mich nun viel weniger. Schade.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Januar 2010
Zuerst einmal: Ich bin ein Mann.
Nachdem ich mit meiner Frau einige Folgen gesehen hatten und wir vor Lachen fast von der Couch gefallen waren, haben wir uns entschlossen, die Serie von Anfang an zu sehen.
Ein kleines (fiktives) Städtchen in Neu-England mit knapp 10.000 Einwohnern, idyllisch, etwas verrückt und gemütlich. Jeder Charakter ist vertreten: Der Dorfdepp, die Tratschtante, der Ex, die Schulintrigantin, alles ist da.

Lorelai Gilmore und ihre Tochter Rory sind eher beste Freundinnen als Mutter- Tochter. Zynische Sätze und lustige Bemerkungen über das Leben erscheinen hier wie im Dauerfeuer einer Flak. Wer intelligenten Schlagfertigen Humor schätzt, dem wird das gefallen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Mai 2015
Die Serie ist toll, aber dass sie ohne Vorwarnung aus dem Prime- Angebot herausgenommen wird, ist eine Frechheit! Schade, hätte gern die letzte Staffel noch gesehen...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Februar 2009
Die Serie ist immer wieder toll anzusehen, wie Mutter und Tochter sich durch den Alltag bewegen. Man erlebt Frauenpower mit schlagfertigen Sprüchen, Herz und Humor. Diese zwei Girls muss man einfach lieben. Die Serie erschafft für uns eine Art Bilderbuchstadt "Stars Hollow", in der die Bewohner - trotz kleinerer Konflikte - letztendlich immer zusammenhalten, wie eine große Familie. Man kann beim Anschauen toll entspannen, lachen und einfach genießen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen