Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More saison Hier klicken Jetzt informieren Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen608
3,7 von 5 Sternen
Format: Amazon Video|Ändern
Preis:6,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Juni 2012
Snow White & the Huntsman bietet hervorragende und dürstere Fantasyunterhaltung, die nur noch entfernt etwas mit dem Grimmschen Märchen zu tun hat.

Größter Pluspunkt der Films ist Charlize Theron als diabolische Königin. Es macht einfach unglaublich Spaß, ihrem Spiel zuzusehen. Auch der aus Thor und Avengers wohl bekannte Chris Hemsworth weiß zu gefallen, auch wenn man ihm wohl nicht zufällig eine an seinen Thor Hammer erinnernde Axt in die Hand gedrückt hat. Nicht gerade typisch für einen Jägersmann ;-) Auch die hervorragend besetzten Zwerge begeistern. Mit ihnen hätte man sich deutlich mehr Szenen gewünscht.
Der Look und die Umsetzung des Films ist genial. Die Spezialeffekte fügen sich brillant in jede Szene ein und jeder Schauplatz wirkt faszinierend, fantasievoll oder eben schlicht bedrohlich, wie es die jeweiligen Szenen bedürfen. Auch die Filmmusik von James Newton Howard weiß mehr als zu gefallen und unterstützt die fantasievolle Umsetzung kongenial-

Größter Minuspunkt und massive Schwachstelle des Films ist allerdings Kirsten Stewart als Snow White, immerhin mit Namensgeberin des Films.

Sie geht vollkommen neben der Königin, neben dem Huntsman, ja sogar neben den Zwergen unter. Sie überzeugt weder als strahlende, unschuldige Schönheit, noch als kämpfende Amazone. Sie wirkt deplaziert und als sagenumwobene Schönheit absolut fehlbesetzt. Mag ihr düsterer, leidender Gothic-Gesichtsausdruck zu ihrer Twiglight Rolle und vielleicht sogar zum Beginn des Films passen, so hätte sie hier zumindest zum Ende hin erstrahlen müssen und gleichzeitig kämpferische Entschlossenheit und anmutige Schönheit, für die es zu kämpfen lohnt, rüber bringen müssen.

Schaut man in ihr Gesicht beim "Happy End", denkt man, das dunkle "Dunkle Königreich" würde nun von ihr fortgesetzt, so düster, lustlos und langweilig blickt sie drein. Ihr gelingt es nicht, auch nur eine einzige Szene zu dominieren oder zu überstrahlen.
Als mitreißende Anführerin wirkt sie schlicht lachhaft.
Ungeachtet dieses fatalen Fehlcastings kann man Snow White and the Huntsman Fantasy-Fans mehr als empfehlen. Für kleinere Kinder ist der Film allerdings definitiv nichts. Das ist wahrhaftig kein "Märchenfilm" dieser Art!
33 Kommentare|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2012
Zwei Schneewittchen-Verfilmungen in einem Jahr, zwei grundverschiedene Regisseure und damit zwei grundverschiedene Herangehensweisen, nichtsdestotrotz ein infantiler Wettlauf der Studiobosse darum, welcher Film zuerst im Kino anläuft...da drängt sich einem unbeteiligten Betrachter ja irgendwie die Frage auf, ob die wahren Kinder nun im Zuschauerraum oder auf den Produzentenstühlen sitzen.
Den Regisseuren war das wohl dankenswerterweise egal, beide hielten unbeirrt an ihrem jeweiligen Ansatz fest und so entstanden zwei Märchenverfilmungen der selben Geschichte, die jedoch unterschiedlicher nicht sein könnten: Auf der einen Seite Tarsem Singhs quietschbuntes und sich nicht allzu ernst nehmendes "Mirror Mirror", auf der anderen das düstere, augenscheinlich von "Herr der Ringe" inspirierte "Snow White and the Huntsman" vom ehemaligen Werbefilmer Rupert Sanders. Dass beide Regisseure ihr Konzept konsequent durchziehen, ist prinzipiell lobenswert, gestaltet sich im Endprodukt allerdings nur bei erstgenanntem Film als erfolgreich.
Im direkten Vergleich unterliegt "Snow White and the Huntsman" "Mirror Mirror" in beinahe allen Punkten, es mangelt ihm aber vor allem an genau jenen Bestandteilen, die "Mirror Mirror" so sympathisch machen: Herz, Charme und Eigenständigkeit.

Wo Tarsem eine unterhaltsame Geschichte mit seiner einzigartigen visuellen Ästhetik verbindet (auch wenn sie lange nicht so entfesselt und überwältigend wie bei "The Fall" ausfällt), kommt Sanders nicht über eine lieblose Vermischung allzubekannter CGI-gestützter Fantasyoptik mit klinisch sauberer Werbeclipfassade hinaus, die von einem noch liebloseren, an vielen Stellen belanglosen und im schlimmsten Falle verärgerndem Plot zusammengehalten wird, einem traurigen Paradebeispiel der Blockbuster-Seelenlosigkeit des gegenwärtigen Hollywood, von welcher nur angestrengt durch ermüdendes Effektegewitter abgelenkt wird.

Die visuellen Effekte sind ja ohne Frage prächtig und Sanders selbst macht handwerklich auch nicht allzuviel falsch, doch die gähnende Leere an Inspiration lässt sich damit kaum kaschieren.
Auch das prominente Ensemble hat darunter zu leiden und schleppt sich so unter der faktisch abwesenden Schauspielführung Sanders wahlweise unbeteiligt (Kristen Stewart), genervt (Chris Hemsworth) oder hysterisch (und damit an der Schmerzgrenze zwischen "unfreiwillig komisch" und unerträglich: Charlize Theron) durch den Film, während eine ganze Reihe entsetzlich unwichtiger Nebencharaktere hin und wieder mal ihren Weg kreuzen, darunter der obligatorische Bösewicht-Handlangar mit lustiger Siegfried-Frisur oder ein Prinz mit Legolas-Bogen und dem Charisma einer angeknabberten Salamistulle.
Lediglich die Zwerge sorgen als knorriger Haufen von grimmigen Raufbolden für ein wenig Abwechslung, können jedoch den liebenswerten und einer wesentlich sorgfältigeren, ach was, überhaupt interessierteren (!) Charakterzeichnung unterzogenen Zwergen aus "Mirror Mirror" ebensowenig das Wasser reichen.

Es ist ja auch nicht so, dass "Snow White and the Huntsman" den Zuschauer insgesamt nicht durchgehend bei der Stange halten könnte; der Film könnte zwar kürzer sein, wird aber auch nie richtiggehend langweilig ... trotzdem ist es auf irgendeine Art und Weise ein Durchquälen, wie bei einer halben Stunde Kinowerbung: Größtenteils unterhaltsam, nie einbrechend, aber auch ermüdend und unbefriedigend.

Nein, "Snow White and the Huntsman" ist bestimmt kein Totalausfall, aber definitiv die bisher größte Blockbuster-Enttäuschung des Jahres und wie gesagt seinem direkten Schneewittchen-Konkurrenten hoffnungslos unterlegen.

-> 4/10 Punkte
33 Kommentare|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2012
Ich habe mir den Film erst kürzlich im Kino angesehen und ihn als einer der besten des Jahres empfunden. natürlich an Marvels The Avengers kommt der Film nicht ran! Aber dennoch hat er vieles an sich, was lohnt ihn anzuschauen. Spannung, etwas Romantik, tolle Special-Effekts, tolle Darsteller und mitreißende Action!

Zum Film muss sich sagen, dass er sehr gut gedreht wurde. Man befindet sich zu Anfang in einer wunderbaren mittelalterlichen Welt, wo jeder und alles in Ruhe und Frieden lebt. Man erlebt auch die Geburt von Snow White, was sich sehr gut finde, denn in vielen Filmen wird dies nicht gezeigt. Die ruhige Stmmung ändert sich schlagartig um, als der König mit seinen Soldaten die schwarzen Kämpfer angreift. Die Action-Szenen in denen die Ritter kämpfen, Snow White ihre Truppen ins Schloss anführt und mit der Königin kämpft sind sehr gut produziert. Sie ähneln irgendwie sehr an Action-Szenen aus "Der Herr der Ringe" oder so!

Was ich sehr beeindruckend finde, ist wie sich die Handlung, Stimmung, Umgebung ändert, als Ravenna (die böse Königin) an die Macht kommt und sich das Schloss unter den Nagel reisst. Alles wirkt plötzlich düster und grausam! Man hat das Gefühl man befände sich in einer komplett anderen Welt. Die Szenen übrigens im Dunklen Wald wirken sich an manchen Stellen sehr gruselig aus. Die toten Bäume und die Tiere könnten glatt aus einem Horrofilm stammen! Man merkte schon im Kino, dass der ein oder andere beim Anblick dieser Szenen den ein oder anderen kurzen Aufschrei nicht verbergen konnte!

Die Wahl der Darsteller ist sehr gut getroffen worden. Charlize Theron spielt die böse Königin, sehr gut gewählt, so kann Theron zeigen, dass sie auch das böse Biest spielen kann. Chris Hemsworth spielt den Huntsman, kein anderer hätte den tapferen und manchmal tolpatschigen Trunkenbold besser spielen können als "Thor". Auch Kristen Stewart spielt ihre Snow-White Rolle sehr geschickt. Das meine ich nicht, weil ich ein Twilight-Fan bin (ganz und gar nicht). Nein, sie schafft es einfach die wichtigen Emotionen die die Figur Snow White ausmachen perfekt darzustellen (Mitgefühl, Angst, Mut). Was ich besonders toll fand, war die Besetzung von zwei der Zwergen. Auf der einen Seite Ian McShane als Anführer Beith (prima, man kennt ihn ja schließlich als Blackbeard oder aus Death Race) und auf der anderen Seite Nick Frost als Nion (wer bitte kennt nicht Hot Fuzz mit seinem Partner Simon Pegg oder Attack the Block). Eine Super-Wahl ehrlich!

Snow White ist ein Film mit vielen Facetten. Er ist besonders vielseitig, dass macht ihn so sehenswert. Auf der einen Seite ist er voller Leidenschaft, Drama und Romantik, auf der anderen Seite ist er voller Action, Spannung und Dunkelheit! Wer die Herr der Ringe Triologie mochte oder Fan von tollen Fantasy-Verfilmungen ist wird hier voll auf seine Kosten kommen. Aber auch Twilight- und Action-Fans werden bei diesem Film keinen Fehler machen!

Herrlich, die Gebrüder-Grimm wären sehr stolz darauf, ihr Werk so verfilmt zu sehen. Ich war jedenfalls begeistert. Und ihr werdet es auch sein!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2012
Der Film ist super schnell angekommen und gut verpackt. Bin noch nicht dazu gekommen ihn zu gucken, aber gehe mal davon aus, das alles ok ist. Ansonsten schreibe ich es nochmal.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2013
Finde den Film super! Hab ihn schon im Kino gesehn und er hat mir total gefallen!
Die Bluray hat eine super Qualität! Der Film ist fast wie in 3D.
Tolles Bild, super Farben!
Vor allem auch noch Extended Edition ;)
Noch etwas mehr als im Kino!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2014
Ich habe den Film im Kino gesehen und fand ihn eigentlich ganz gut, also wieso nicht die BluRay dazu kaufen?
Genau weil sie von Universal ist. Der letzte Dreck.
Ich drücke recht oft mal auf Pause wenn ich einen Film sehe weil ich oft nebenher Dinge mache. Aber nach ner Minute schaltet sich da ein Bildschirmschoner auf und NICHTS geht mehr.
Um den Film weiter zu sehen muss ich die Disc komplett neu starten und alles neu durch laufen lassen (Ladezeiten, Rechtliche Hinweise, Werbung...) und mir dann im Menü den Punkt suchen an dem ich eben war. Bis ich so weit bin den Film weiter zu sehen bin ich schon gereizt und wenn ich in fünf Minuten wieder Pause machen muss und den ganzen Spaß noch mal habe... sorry aber dafür kaufe ich das doch nicht nur um am Ende eine riesen Wut darauf zu haben. Das ist echt zum kotzen.

Nur empfehlenswert wenn man keine Pause-Taste besitzt!
Gilt auch für alle anderen Filme von Universal (hatte bereits das Problem bei einem Film den ich mit der gleichen Lieferung gekauft habe).
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2012
Erst muss ich mal erwähnen...diese vielen Nüchternen negative Bewertungen finde ich wirklich schlimm.

Man sollte nicht vergessen...es ist ein Film ab 12.....ES IST EIN MÄRCHEN, das wohl viele vergessen.

Der Film hatte Spannung, Humor, ein wenig Romantik und die Filmkulisse war Super gemacht. Die schauspielerische Leistungen einfach Top. Ich kann den Film für die, die was für Fantasy übrig haben nur empfehlen und zwar für Jung und alt. Man darf nur nicht vergessen....ab 12 und einfach nur ein Märchen.

Ich fand ihn einfach nur Genial
22 Kommentare|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2012
Hallo. Habe mir etwas mehr von dem Film versprochen. Nicht von den Schauspielern, die sind sehr gut gewählt. Das Märchen ist mal etwas anders interpretiert worden. Was mir gut gefällt, aber so einige Sachen hätte man noch etwas mehr ausschmücken können.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2012
Ich denke dass dieser Streifen meiner neuer Lieblingsfilm ist:
Sehr schöne Kulisse, die Handlung und Action sehr fein umgesetzt.

Der Film ist spannend und an der Umsetzung stimmt einfach alles.
Die Kritiker welche sich über mangelnde Realität beschweren haben vermutlich nicht verstanden, dass es sich um einen Fantasy-Film handelt der zudem noch ein Märchen als Handlung hat.
Wenn ich Realismus will, schau ich mir einen Woody Allen an, oder auch nicht ;)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2013
sehr fesselnder Film, eigentlich alles was ein guter Film braucht.

War sehr überrascht, die Rolle von Chris Hemsworth ist einfach überragend.

Nur etwas zu viel los, könnte etwas ruhiger sein...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

3,99 €