Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen50
4,8 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:9,85 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Januar 2014
Nachdem wir einen Beitrag über diesen Film im ZDF gesehen haben, waren wir vor kurzem im Kino um den Film zu sehen. Meine Erwartungen hat er weit übertroffen. Es ist einfach großartig zu sehen, wie positiv diese Kinder ihre Situation annehmen und alle Hindernisse überwinden, um zur Schule gehen zu können. Und: Endlich hat es ein Regisseur geschafft, uns Kinder die arm und/oder behindert und/oder benachteiligt sind, so zu zeigen, dass man nicht Mitgefühl empfindet, sondern ihren Mut, ihren Willen und ihre Stärke bewundert. Plötzlich sind sie Vorbilder! Unser Sohn merkte mehrmals fast schon sehnsüchtig an, dass die Kinder zwar beschwerliche und lange Wege haben, aber dabei doch so viel erleben würden. Und wie wichtig Bildung ist, dass war auf einmal greifbar. Uns hat dieser Film sehr beeindruckt und noch lange beschäftigt und er tut es noch. Unser Sohn wünscht sich die DVD zum Geburtstag und ich hoffe sehr, dass es einen Soundtrack geben wird, da die Begleitmusik sehr schön ist.
33 Kommentare|58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2014
Soviel Vorweg: Ich habe mir nicht diese Version gekauft sondern das schweizer Mediabook. Dieses enthält neben dem Film auf BD auch den Film auf DVD und eine Bonus DVD mit ein paar wenigen, aber überaus aufschlussreichen und wertvollen Extras. Ich gehe davon aus, dass die hier bei amazon angebotene Version keine Extras enthält. Weiterhin ist mir schleierhaft, warum die zweite Tonspur nach deutsch hier spanisch ist. Dies ist eine französische Produktion.
Das erwähnte Mediabook enthält die deutsche Version, die französische synchronisierte Version und die Originalversion unsynchronisiert (die 4 Kinder sprechen ja 4 verschiedene Sprachen) mit entweder Untertitel auf deutsch oder französisch.

Zum Film: Ich stimme meinen Vorrezenten absolut zu. Dies ist ein Must See für Kinder, Eltern, Lehrer und sonst alle, denen die anderen Kulturen nicht am A.... vorbeigehen. Insbesondere gegen Ende und in den Bonus-Interviews ist der Film richtig rührend.
Wenn man bedenkt, dass die kinder dort keine elektrische Energie haben (erfährt man durch die Extras - der französische Produzent hat den Kindern den Film vorgeführt - dafür brauchte es ein Dieselaggregat!) und noch nie im Leben einen Film gesehen haben, ist das echt beeindruckend.

Also KAUFEN! Wer bessereAusstattung will: Mediabook kaufen!
77 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2014
Jacksons Lehrer bringt es auf den Punkt. Die Kinder in Kenia haben einen gefährlichen, langen Weg zur Schule. Den nehmen Jackson und seine Schwester Salome nicht als Bürde auf sich, sondern als die ganz große Chance, etwas im Leben zu erreichen. Auch wenn Elefanten und andere gefährliche Tiere auf dem Schulweg warten.
Nicht viel anders ergeht es den Mädchen Zahira, Noura und Zineb, im marokkanischen Atlas Gebirge. Sie müssen gemeinsam eine gewaltige Wegstrecke durch schwieriges Gelände zurücklegen, um die Schule zu erreichen.
Samuel ist behindert und wird von seinen kleinen Brüdern Gabriel und Emmanuel in Indien zur Schule gebracht. In einem klapprigen Rollstuhl bugsieren die Jüngeren den Bruder über alle Hindernisse. Da wird jeder Schulweg zum Abenteuer.
Carlito und seine Schwester Micaela leben im Hinterland Argentiniens. Sie müssen mit dem Pferd durch eine einsame Landschaft zur Schule reiten, da die Strecke für einen Fußweg viel zu weit ist.

Pascal Plisson hat die Kamera auf den Schulweg von Kindern in abgelegenen Gebieten der Welt gehalten. Herausgekommen ist ein wunderbarer Film mit gigantischen Landschaftsbildern, die jedoch hinter den eigentlichen Hauptdarstellern verblassen. Das sind die Kinder, die um jeden Preis zur Schule gehen wollen und ihre Eltern, die die Kinder unterstützen.

Manchmal ist alles eine Frage der Perspektive. In unserer „High-Tech-Zivilisation“ ist die Schule für manche nur noch ein notwendiges Übel. Das sie, auch bei uns, erst den Weg bereitet hat für Fortschritt und Wohlstand, haben die meisten Menschen vergessen. Wer sich daran erinnern möchte, vor allem aber einen Blick über den Tellerrand zu anderen Kulturen werfen will, der sollte sich -Auf dem Weg zur Schule- unbedingt anschauen. Für die Kinder in diesem Film ist die Schule die vielleicht größte Chance in ihrem Leben.

Jede der vier kleinen Geschichten ist bewegend und nimmt einen mit, in andere Welten und Träume von Kindern, die hoffentlich in Erfüllung gehen werden. Vor allem das Ende von Plissons Film lässt uns hoffen, dass die Kinder ihren eingeschlagenen Weg bis zum Ende gehen können. Es wäre ihnen zu wünschen...
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2014
ein schön gemachter Film und vorallem eine klasse Idee!!!
ein paar Dinge sind für mich nicht so ganz glaubhaft:z.B. wirken die Dialoge der marokkanischen Mädchen auf mich "gestellt" -bei einem Dokufilm ist mir der "Wahrheitsgehalt" wichtig-
doch allein die Wege zu filmen ist sehenswert
ein Film für jung und alt- oder bei verschiedenen Nationalitäten-miteinander ins Gespräch zu kommen-sich zu erinnern
22 Kommentare|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2014
Es wäre wohl besser, will sagen: authentischer, gewesen, hätte man auf die synchronisierten Kinderstimmen verzichtet und statt dessen Untertitel eingeblendet. Außerdem wirken einige Szenen "inszeniert". Beides - Synchronisierung und Inszenierung - nimmt dem Film einiges an Originalität. Trotz allem: man muss ihn sehen und vor allem unseren Kindern und Jugendlichen zeigen!
33 Kommentare|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 27. April 2014
In unserer heutigen Wohlstandsgesellschaft merken wir oft gar nicht, wie gut es uns doch geht. Egal in welcher sozialen Schicht man steckt, jeder hat die Möglichkeit auf Bildung, sowie umfangreiche Unterstützung. Das es in anderen Ländern auf der Erde da ganz anders ausschaut, zeigen die 4 Schicksale der Kinder Samuel, Zahira, Carlito und Jackson, die auf ihrem Weg zur Schule nicht nur etliche Kilometer und das meist zu Fuß zurücklegen müssen, sondern dabei auch mtunter lebensgefährliche Gefahren bewältigen müssen. Doch auch andere Dinge erschweren ihnen den Weg wobei sie immer darauf achten nicht zu spät zu kommen.
Regisseur Pascal Plisson bietet mit dieser Dokumentation eine umfangreiche Reportage über die weitaus schwierigen Umstände, die viele Kinder der Welt auf ihrem Schulweg der ganz besonderen Art haben. Ob im Atlasgebirge, in Argentinien, in Indien oder in der Steppe von Kenia, diese Dokumentation wird definitiv zum nachdenken anregen. Herausragend ist dabei, dass sämtliche Beteiligte das ohne großes Klagen, Murren oder Beschweren als selbstverständlich hinnehmen. Im Gegenteil, sie sind sogar dankbar dafür, dass sie zur Schule gehen dürfen und sehen dies als Chance, ein besseres Leben führen zu können und damit auch später anderen helfen zu können.
Mein Tipp: Diese Dokumentation sollte Pflichtprogramm an allen Schulen sein, damit die häufig respektlosen Kindern ein wenig Demut lernen und sehen, wie gut es ihnen doch eigentlich geht!

Das Bild (16:9 Vollbild) ist bis auf wenige Ausnahmen nahezu einwandfrei. Nur minimale weichere Darstellungen trüben den ansonsten durchweg positiven Eindruck. Das Bild ist außerordentlich scharf und bietet einen hohen Detailgrad. Die Farben sind stets natürlich und kräftig bei sehr guter Sättigung und sehr gut eingestelltem Kontrast. Recht oft macht sich dabei eine schöne Plastizität bemerkbar. Insgesamt schaut das Bild sehr realistisch aus. Kompressionsspuren sind nicht sichtbar gewesen.

Der Ton (DTS HD MA 5.1) ist insgesamt recht frontlastig ausgefallen, wobei es bei einer Doku wie dieser defintiv nicht auf außergewöhnliche Surroundeffekte ankommt. Wichtig ist eine sehr natürliche Klangwiedergabe, was aufgrund der umfangreichen Dynamik, der ausgewogenen Balance und der authentisch abgestimmten Abmischung auch jederzeit gegeben ist. Der Ton liegt sowohl deutsch synchronisiert oder auch jeweils in den Originalsprachen vor, wobei da ein deutscher Untertitel zugeschalten werden kann.

Extras sind leider keine vorhanden, aber eigentlich auch nicht weiter notwendig. Klar, wären auch die Eindrücke des Regisseurs in Form eines Interviews oder vielleicht noch ein paar entfernte Szenen interessant gewesen, aber der Film spricht in der Form wie der vorliegt eigentlich für sich.

"Auf dem Weg zur Schule" ist eine wunderbare Dokumenhtation geworden, die defintiv zum Nachdenken anregt. Schule ist keine Pflicht oder keine Last sondern wie es hier deutlich wird ein Privileg, den viele Kindern mit vielen Strapazen dankbar annehmen. Regisseur Pascal Plisson hat dies hier sehr gut deutlich gemacht. Sehr sehenswert!
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2015
Sehr interressant die Idee, Kinder auf ihrem Kilometer langen Weg zur Schule zu zeigen.

Anfangs gibt es zu viele "weise" Sprüche und Zitate "weiser" Leute über die Schule und das Leben. Da hat man etwas übertrieben und das Ganze wirkt eher lächerlich und mit dem erhobenen Zeigefinger.

Die Audiosprache und die deutschen Untertitel unterscheiden sich inhaltlich extrem. Das geht die ganze Zeit über so. Schade, ich will wissen, worüber die Kinder sich wirklich unterhalten und will keine vom Filmemacher ausgedachten Texte.

Letztlich fehlten mir ein paar erklärende Informationen, ob die gezeigten Kinder die einzigen in ihrer Schule / Klasse sind, die solch einen weiten Weg haben oder wieviele Kinder ähnliche Beschwerlichkeiten auf sich nehmen. Ich habe auch nicht erfahren, wie lange der Unterrichtstag geht und wie oft in der Woche die Kinder den Weg zu gehen haben. Das ist deswegen schlecht, weil ich zwar gut auf den Weg der Kinder mitgenommen worden bin, aber das Gesehene ohne Hintergrund schlecht einordnen kann.

Der Film ist dennoch sehenswert. Aber er hätte ohne große Anstrengung besser werden können.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2014
Wie bereits in allen Rezensionen beschrieben, bietet "Auf dem Weg zur Schule" wunderschöne und eindrucksvolle Landschaftsbilder und beeindruckende Kinder, die große Strapazen auf sich nehmen um am Unterricht der Schule teilzunehmen - Hut ab vor diesen Kindern, die solche gefährlichen Schulwege für ihren Traum von einer besseren Zukunft bewältigen. Dafür alleine hätte der Film 5 Sterne verdient. Negativ ist jedoch die Vertonung der Dokumentation, die mich völlig irritiert hat und wie bereits von Januar erwähnt, die Glaubhaftigkeit der Dialoge in Frage stellt. Ein sicherlich sehenswerter Film wobei ich mir leider eingestehen muss, dass ich schon bessere Dokumentationen über das Thema "Schulweg von Kindern" gesehen habe ... daher 4 Sterne von mir !
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2014
Hiermit wird amtlich verordnet: Dieser Film ist in allen deutschen Schulen fächerübergreifend vorzuführen und zum Gegenstand unterrichtlicher Betrachtung zu machen. Außerdem wird den Eltern empfohlen, diesen Film mit ihren Kindern gemeinsam zu schauen. Ein sich anschließender Gedanken- und Gefühlsaustausch ist obligatorisch.

In Bezug auf die Schule bieten sich folgende Fächer und Inhalte an:

Vorbereitung im Fach Geographie: Die Herkunfts-Regionen und Landschaften der Protagonisten. Fach Deutsch: Wie gelangt Produktwerbung bis ans Ende der Welt? Medienkunde: Sinn und Unsinn synchronisierter Dokumentationen dieser Art. Gemeinschaftskunde: Woher beziehen diese Kinder ihrer übergroßen Willen, in die Schule zu gehen? Was lässt diese Kinder viele Stunden lange und gefahrvolle Schulwege auf sich nehmen?

Weitere Betrachtungsfelder: Bescheidenheit, solidarische Handeln, Willensstärke und Erfolgserlebnis, Mut und Mitgefühl.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2014
Der Film kann im Bereich der Klassen 5-7 eingesetzt werden, um die Herausforderungen für SchülerInnen in Ländern der 2. und 3. Welt zu thematisieren. Man erhält einen Überblick hinsichtlich der Lebensbedingungen, ohne den moralischen Zeigefinger vorgehalten zu bekommen. Zusätzliches Unterrichtsmaterial ist wünschenswert.
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen