Kundenrezensionen


28 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Assassin’s Creed, wie man es kennt
Mit Assassin's Creed Liberation HD bringt Ubisoft eine PC Version der 2012 erschienenen Fassung für PlayStation Vita auf den Markt.

Ich habe das Spiel gestern Abend hier bei Amazon heruntergeladen und bereits einige Stunden gespielt. Download und Installation verliefen schnell und Problemlos, mit knapp über 3 GB fällt der Speicherbedarf des...
Vor 10 Monaten von Julius veröffentlicht

versus
2.0 von 5 Sternen Naja
Der Teil hat mich nicht überzeugt. Ich fand die bisherigen Spiele deutlich besser. Vor allem die Steuerung war nicht so mein Fall.
Vor 1 Monat von FauliRockt veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Assassin’s Creed, wie man es kennt, 23. Januar 2014
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed Liberation HD - [PC] (Computerspiel)
Mit Assassin's Creed Liberation HD bringt Ubisoft eine PC Version der 2012 erschienenen Fassung für PlayStation Vita auf den Markt.

Ich habe das Spiel gestern Abend hier bei Amazon heruntergeladen und bereits einige Stunden gespielt. Download und Installation verliefen schnell und Problemlos, mit knapp über 3 GB fällt der Speicherbedarf des Spiels allerdings auch sehr klein aus. Der Online-Zwang kommt hier wie gewohnt in Form von UPlay, ohne Acount kann man das Spiel nicht starten.

Bevor ich mich dem Spiel selbst widme, ein paar Wörter zu mir: Mit Ausnahme des bislang neuesten Ablegers der Serie, Black Flag, habe ich alle für PC erhältlichen Assassin's Creed Teile gespielt und genossen, wenngleich ich die Serie auch nie mehr als gemocht habe. Meiner Meinung nach zeichnet sich kein Assassin's Creed durch eine besonders packende Story oder anhaltenden Spielspaß aus, auch wenn das Setting begeistert und das Gameplay stets sehr gelungen war und die Idee hinter dem Spiel ist einfach cool. Liberation habe ich mir allerdings hauptsächlich aufgrund des, im Vergleich zu Black Flag, sehr geringen Preises geholt.

Dann zum Spiel. Wie der Name schon sagt, soll der größte Unterschied hier in der aufgebesserten Grafik liegen, die auf dem selben Niveau wie Assassins Creed III liegt und damit deutlich hinter der von Black Flag zurückbleibt. Liberations weist auch sonst viele Parallelen zum dritten Teil auf, die Steuerung und das Gameplay, die Optik der Umwelt und der Einblendungen und die Erzählweise ähneln der des Vorgängers. Sogar der Charakter, die junge Dame Aveline, lebt zwischen der Welt der noblen Weißen und der farbigen Sklaven, ähnlich wie bei Connor.

Allgemein fühlt sich das Spiel sehr wie Assassin's Creed III an, nur das Charakter und Spielwelt ausgetauscht wurden. Allerdings wurden auch neue, interessante Spielelemente aufgenommen, wie zum Beispiel das Wechseln der Rolle. Aveline kann sich als tapfere Assassine, unauffällige Sklavin oder elegante Dame vekleiden und ändert dabei nicht nur ihr Aussehen, sondern auch ihr Verhalten, ihre Fähigkeiten und ihre Wirkung auf andere. So kann man als Dame verkleidet beispielsweise nicht wie üblich auf den Dächern der Stadt rumlaufen, dafür aber beispielsweise Wachen verführen. Außerdem haben alle drei Rollen einzelne Bekanntheitsgrade. Man kann zwar als Assassine von den Wachen gesucht werden, wird als Sklavin verkleidet jedoch nicht erkannt.

Auch die neuen Waffen sind interessant und das Kampfsystem spielt sich gut, wenngleich man bei einer großen Anzahl Gegner schnell in hektische Klickerei verfällt, statt auf gezielte Angriffe zu setzen. Leider sind die Gegner häufig auch nicht sonderlich intelligent. So läuft ein Wachman beispielsweise an der Leiche eines durch einen Giftpfeil getöteten Kolleges einfach nur vorbei, ohne ihn mehr als anzusehen. Und auch die Aufträge selbst fordern einem als Spieler häufig nicht viel Kreativität oder Intelligenz ab, mit einfach Draufhauen erreicht man meistens sein Ziel. Wie auch bei den anderen Assassin's Creed Teilen hätte ich hier gerne ein wenig mehr Entscheidungsfreiheiten und einen etwas höheren Schwierigkeitsgrad gesehen, einen Hauch mehr Hitman sozusagen.

So wie sie sind, verlaufen die Aufträge häufig sehr ähnlich und auch, wenn ich noch nicht sehr weit im Spiel vorangekommen bin, wird es nach einiger Zeit vermutlich ein kleines bisschen an Abwechslung fehlen, wie schon bei den Vorgängern. Die Story wird auch nicht überdurchschnittlich gut erzählt, weshalb genau man nun tut, was man tut, wird einem nicht immer ganz klar, ein wenig umfangreichere Dialoge hätten abhilfe geschaffen. Vielleicht bin ich aber auch nur etwas anspruchsvoll, da ich aktuell auch Bioshock Infinite und Beyond: Two Souls spiele, welche in Teilen sehr dialoglastig und komplex sein können, wenn man sich die Zeit nimmt, sie voll zu erkunden.

Die Synchronisation ist jedenfalls gut genug für meinen Geschmack, auch wenn die Gestik und die Bewegungen der Charaktere manchmal nicht so richtig zu passen scheinen oder einfach zu emotionslos ausfallen. Musik ist ebenfalls stimmig, wie auch das ganze Setting. Die Stadt sieht denen aus Assassin's Creed III sehr ähnlich, ist aber weniger eindrucksvoll. Die Sümpfe haben Ähnlichkeit mit der Wildnis aus dem Vorgänger, machen aber einen angenehm exotischen Eindruck und sehen gut aus. Hier kann man auch wie mit Connor durch die Bäume springen und sich mit den Wildtieren, wie Alligatoren, anlegen.

Auch wenn die Rezension vielleicht etwas negativ klingen mag, ich finde das Spiel sehr gelungen, es macht Spaß und wer die anderen Teile der Assassin's Creed Reihe bereits mochte, oder wer die PS Vita Version einfach nochmal in guter Grafik spielen will, dem sollte auch dieser Teil hier gut gefallen. Denn Assassins Creed Liberation HD spielt sich ähnlich wie Assassin's Creed III und erweckt auch den selben Spielspaß. Trotz der, für die Serie meiner Meinung nach typischen Schwächen, hat sich das Spiel 4 Sterne absolut verdient. Und da die Geschichte praktisch nicht auf der der Vorgänger aufbaut (Desmond taucht z.B. nicht auf, soweit ich weiß), kann ich es auch für Spieler empfehlen, die die Vorgänger bislang nicht kennen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungen und originell, 22. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed Liberation HD - [PC] (Computerspiel)
Die Idee, einmal eine weibliche Assassine agieren zu lassen finde ich ganz toll. Für jeden Anlass die richtige Verkleidung hat schon was für sich, vor allem wird sie immer zeitgerecht vorgegeben. Die Story ist nie langweilig sondern geht zügig dahin, die Grafik
ist wie immer bei AC super. Der Handlungsverlauf mit den jeweiligen Zielpunkten wird gut angezeigt. Die Kämpfe sind nicht zu
schwierig, wie üblich kann es mit mehreren Gegnern aufgenommen werden, wobei angenehm auffällt, dass die Kämpfe nicht
zu brutal ausschauen und das Blut nicht durch die Gegend spritzt. Etwas härter sind die sogenannten Bosskämpfe, aber auch
zu schaffen. Etwas nervig sind die Quicktime-Events, aber scheinbar muss die Tastaturhämmerei heutzutage sein. Die Sprachausgabe ist 1A, zur Musik kann ich nichts sagen, die habe ich abgedreht, da ich finde dass Musik nicht zu diesen Spielen
passt.
Fazit: Ein rundum gelungenes Spiel mit schönen Cutszenen, toller Grafik, sehr guter Handlung und leichter Steuerung.
Ist jedem AC-Freund dringend zu empfehlen. Freue mich schon auf Black Flag, dass ich mir jetzt gekauft habe und auf das
neue in Paris.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine solide Importierung, 5. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed Liberation HD - [PC] (Computerspiel)
Eins vorweg: AC3 und Black Flag habe ich noch nicht gespielt, weil ich immer warte bis die Spiele auf 20 Euro runter sind. Einiges was für mich also "neu" ist, kann für echte Zocker schon wieder veraltet sein ;) Ebenfalls kenne ich die PS Vita Version nicht, daher beziehe ich mich hierbei exakt und unbefangen auf die PC Version.

Ich habe das Spiel zufällig im Laden meines Vertrauens gefunden und dachte mir: "Das Spiel kann garnicht so gut sein, denn sonst würde es wie die anderen Teile 50 Euro kosten". Ich wusste zu dem Zeitpunkt noch nicht, das es eine Importierung war und dachte mir nur: halber Preis=halbe Qualität.
Und was soll ich sagen? Ich hatte mit der Vermutung recht. Aber dennoch hat das Spiel mir ziemlichen Spaß gemacht. Ist halt dennoch ein echtes Assassines Creed.

Story
-Naja seien wir mal ehrlich. Sone richtig spannende und gute Story hatte kaum ein Assassines Creed Teil (außer die Geschichte rund um Desmond hat mir gefallen, bzw. alles was auch in der Geschichte mit Desmond zu tun hatte).
-Dennoch empfand ich die Story nicht als so schlimm, das sie einen abhalten würde. Es hat Spaß gemacht die Geschichte zu verfolgen und die ein oder andere Wendung war auch dabei. Als schlecht würde ich sie daher nicht beschreiben, sondern als "ganz ok". Es gab eigentlich nur eine einzige stelle, die mir nur dämlich vorkam *Vorsicht Spoiler* Und zwar als man das Artefakt bekommen hat und dann der eine Bösewicht ne Wand sprengt und sagt "Es war gut dich zu verfolgen, so konntest du uns die ganze Arbeit abnehmen". Lustigerweise konnten die einem aber garnicht gefolgt sein, wenn sie die Wand gesprengt haben. Woher wussten die überhaupt das ich das Rätsel gelöst habe? Und wie sind die überhaupt zur Kammer gekommen? Fragen über Fragen...*Spoiler Ende*
Es gab noch einige andere Situationen im Spiel die seltsam war, aber der Rest war irgendwo noch nachvollziehbar, wenn auch nicht immer logisch. Aber diese Stelle hat mich total verwirrt.

Gameplay
-Wie gewohnt ein Assassines Creed und die größte Stärke. Es macht einfach immernoch Spaß über Häuser und Wälder (das war für mich auch neu ;)) zu klettern. Neue Waffen kamen hinzu. Das Lasso ist sogar eins meiner Lieblingswaffen gewesen. Die Idee hat mir sehr gefallen. Nicht nur das man sie zum Kampf nutzen konnte, sondern auch um Abgründe zu überwinden. Genauso wie der Giftverschießende Schirm. So muss ne weibliche Assassine kämpfen ;) Die Idee mit den Klamotten wechseln traf auch mein Geschmack. Das man als Dame nicht klettern konnte war zwar etwas nervig, aber definitiv auch verständlich. Quests waren auch recht abwechslungsreich. Man konnte ne Kutsche fahren, Kanu fahren, tauchen, übliche Kletterpassagen, Rätsel usw.
Einzig nervig war die ungenaue Steuerung und der Schwierigkeitsgrad. Ich weiß nicht warum, aber es ist der erste AC Teil wo ich fast regelmäßig gestorben bin. Das lag aber auch daran, das man bei manchen Kämpfe schnell genug ne Taste finden muss und die Wartezeit ist da so knapp (oder die Taste wird nicht erkannt), das man ruckzuck vom Krokodil aufgefuttert wird. Genauso wie bei der Kanufahrt, wo mich die ungenaue Steuerung mehrmals hat sterben lassen. (Tauchen war auch manchmal ne Qual). Und einmal wollte ich auf einen Vorstand springen und meine Charaktere ist zu blöd und springt in den Abgrund. Das gemeine: Ich musste die ganze Höhle nochmal von vorne beginnen, weil zwischendurch kein Save war. Das war dann schon irgendwie ärgerlich. Also die Steuerung wurde zurecht bemängelt. Aber auch bei Kämpfen sah ich manchmal kein Land.

Warum dennoch 4 Sterne?
-Hätte das Spiel 50 oder 60 Euro gekostet sähe meine Beurteilung wesentlich schlimmer aus. Aber bei 20 Euro (und ner Portierung von nem Handheld) darf man nicht viel erwarten. Spielspaß war da, es fühlt sich an wie Assassines Creed, Story hat einen bis zum Ende wenigstens mitgezogen und die einzelnen Missionen waren abwechslungsreich. Dazu neue Waffen und neue Möglichkeiten. Was will man eigentlich mehr?

Kurz:
Pro
-neue Spielmöglichkeiten (Dame, Sklavin, Assassine)
-neue Waffen (Lasso, Regenschirm)
-abwechslungsreiche Missionen
-Assassines Creed Gefühl ist da

Neutral
-mittelmäßige Story
-gewisser Schwierigkeitsgrad
-kurze Spielzeit
-dafür aber auch recht günstiger Preis

Negativ
-Steuerung und Tastenerkennung nicht immer optimal
-ein paar wenige Storyfragmente sind aus Gameplaygründen (jetzt muss halt ein Endgegner kommen, egal ob es sinnig ist oder nicht) recht seltsam

Ich persönlich würde mich freuen, wenn sie sich wiedermal an so einem Spiel wagen. Dann aber bitte mit einer wesentlich flüssigeren Steuerung. Über den Rest kann man imho hinwegsehen. AC spielt man ja eh fast nur um klettern zu können ;)

Mfg Jack
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gutes Spiel aber teilweise doofe Wachen...., 17. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed Liberation HD - [PC] (Computerspiel)
Da der nächste AC Teil noch bis Herbst auf sich warten läßt, hatte ich mich doch noch dazu entschieden mir Liberation zuzulegen. Eigetnlich ist das Spiel ganz lustig, und mal eine gute Abwechslung als Frau durch die Gegend zu laufen.
Während man als Feine Lady angezogen, ziemlich unerkannt rumlaufen kann, allerdings auch weniger Waffen verfügbar hat, und auch nicht hoch klettern kann. wird man im Assasinenoutfit ziemlich schnell erkannt, allerdings hat man dann auch wieder alle Waffen und kann hoch hinaus.

Für den Preis ist das Spiel ganz okay.

Was mir nicht so gefällt, ist das die Wachen manchmal ziemlich doof sind. Aveline läuft als feine Lady umher und wird von Straßenräubern überfallen, die Wachen sehen das und greifen Aveline an, die noch ganz unschuldig da rumsteht, statt die Räuber. ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klasse, 10. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed Liberation HD - [PC] (Computerspiel)
Ein Klasse Spiel das ich nur jedem Assassin's creed Liebhaber empfehlen kann.
Eine Tolle Umsetzung für den Pc Spieler dieser Serie
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gut, aber..., 25. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed Liberation HD - [PC] (Computerspiel)
Das Spiel hat mir sehr viel Spaß gemacht. Die Spielwelt ist super, das Missionsdesign ist unterhaltsam und dass man eine Frau spielt, fühlt sich nicht furchtbar viel anders an, als einen Mann in den anderen Teilen zu spielen. Um aber wirklich Spaß an dem Teil zu haben, muss man aber seine Erwartungen an das Spiel etwas umstellen. Eine tolle Story, wie in den anderen Teilen, findet man hier höchstens im Ansatz vor, sie ist aber auch völlig wirr und unverständlich erzählt. Nebenmissionen kann man auch so gut wie vergessen, die langweilen schon nach der zweiten. Technisch ist das Spiel gut. Es kommt nicht ganz an AC3 heran, hat dafür aber auch nicht so einen riesigen Hardware-Hunger. Die Steuerung klappte mit meinem Xbox Gamepad sehr gut.
Fazit: Das Spiel ist gut, wenn man neu in die Serie einsteigen will, da die Story nichts mit den anderen Teilen zu tun hat und man sich nicht aufgrund riesigem Umfang erschlagen fühlt. Als Serienveteran muss man dann aber mit Einschränkungen leben. Mein Tipp fürs durchspielen: Nur Storymissionen machen und die Spielwelt erkunden, mit allen Aussichtspunkten usw. Denn meiner Meinung nach sind das die beiden größten Stärken am Spiel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen gutes Spiel, 19. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed Liberation HD - [PC] (Computerspiel)
Die Leiferung war schnell und unkompliziert.
Die Ware ist schön, genau, wie es beschrieben wurde. Eins der besten Spiele, die ich bis jetzt gespielt habe :-)
Gut und günstig! Nicht zu vergleichen mit den normalen AC Spiele, aber trotzdem bietet viele Stunden Spaß
Ich kann es nur weiteremplfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ein muss für jeden Assassin`s Creed Fan, 24. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed Liberation HD - [PC] (Computerspiel)
Das Spiel ist eine gute Erfahrung für jeden Fan der Serie da man Eine gute Sicht darauf bekommt wie es ist nur als einfacher Assassine Aufträge zu erfüllen (zu Beginn) und auch einmal zur Abwechslung eine Frau zu Spielen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Passt, 31. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed Liberation HD - [PC] (Computerspiel)
Ich war eigentlich angenehm überrascht. Ich habe viel schlechtes über das Spiel gelesen, aber der Vorgänger hat mir doch wirklich sehr viel Spass bereitet und auch dieser Teil war mir die Kohle wieder wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Naja, 12. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed Liberation HD - [PC] (Computerspiel)
Der Teil hat mich nicht überzeugt. Ich fand die bisherigen Spiele deutlich besser. Vor allem die Steuerung war nicht so mein Fall.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Assassin's Creed Liberation HD - [PC]
EUR 14,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen