Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf zu den Sternen => 5 , weil mehr nicht geht...., 12. Juli 2014
Von 
Ralf Kampmann (Rosche) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: No Deal (Audio CD)
Das ist eine CD für Hörer die sich einlassen können, die Zeit haben, die hören was passiert. Hier werden keine Geschäfte (no deal) gemacht, hier spielt eine Künstlerin mit ihrer Band wie es ihnen gefällt! Und das ist Klasse und gut aufgenommen.
Hier wird keine Stimme "zelebriert", hier wird gesungen wie es das Gefühl befiehlt.
Ist das Jazz? Blues? Keine Ahnung. Mich hat es, je öfter ich die CD hörte in den Bann gezogen!

5 Sterne, weil mehr nicht geht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schwarzer Soundtrack für einen ungedrehten Film, 14. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: No Deal (Audio CD)
Dunkle Elegien im jazzigen Ambiente von beindruckender Dichte und Tiefe hat Melanie De Biasio auf "No Deal", ihrem zweiten Album veröffentlicht. Minimal produziert und zurückhaltend mit Piano, Synthesizer, Schlagzeug und Flöte instrumentiert schafft sie es ein ums andere Mal das sich einem bei ihrem hypnotischen Sound die Nackenhaare aufstellen oder sich eine ernste Gänsehaut bildet.

Traurige Pianotupfer, schwebende Percussion, bedrohliche Keyboards und diese unglaublich präsente fesselnde Stimme De Biasios machen das Album zu einem echten Erlebnis. Sieben selbstgeschriebene Lieder ergeben hier 33 aufregende Minuten. Mich erinnert das Album mit seinem zurückhaltenen intensiven dunklen Klangfarben was die Atmosphäre angeht an das Soloalbum von Mark Hollis. Thematisch geht es wohl um das Entstehen und Zerfallen einer Beziehung.

“Es ist nicht wirklich Jazz, aber es ist ein Teil davon”, sagt Melanie De Biasio über "No Deal" auf ihrer Internetseite. “Evolutive Pop" nennt sie selbst ihre Musik. Zum genannten Jazz mischt sie viel Soul, eine Prise Blues und herauskommt für mich mit das beste Album des Jahres (Im Original schon 2013 erschienen, hier bei uns 2014). Wenn nicht sogar das Beste. Eine Platte wie ein Traum.

Anspieltipps: Alles oder im besonderen With All My Love und Sweet Darling Pain.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Album für die Ewigkeit !, 3. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: No Deal (Audio CD)
Zeitlos,minimal,düster und wunderschön zugleich ........... wie einst das Solodebüt von Mark Hollis (Ex-Talk Talk).Hier darf Jazz ganz und gar Alternativ sein - ohne eine Sekunde nur aufgesetzt zu wirken.Da bekommt man glatt Gänsehaut und einen steifen Finger für die Repeat-Taste.Dieses Album spiegelt jene Tristess und Dunkelheit des Lebens wieder ohne je so wirken zu wollen.Mit einem Wort - einfach WUNDERVOLL!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

No Deal
No Deal von Melanie De Biasio (Audio CD - 2014)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen