Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine wunderbar ehrliche Einführung, die vor Fehlern bewahren kann, 3. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Buddhismus Meditation Yoga Tantra. Das goldene Fundament 1+2: Mit Minilexikon zu Weisheit-Buddha-Zen-Mahamudra-Mahayana-Karma-Chakra-Achtsamkeit ... (Kindle Edition)
In leicht verständlicher Sprache führt das Buch in die Grundsätze des Buddhismus ein. Wir erfahren, was das goldene Fundament des Buddhismus ist, aber auch Fehler, die selbst fortgeschrittene Buddhisten noch machen. Im Grunde gibt das Buch erste Antworten auf folgende Fragen: Wie sieht der Pfad zur Erleuchtung aus? Wie hat Buddha gelebt? Wie meditiert man korrekt buddhistisch? Und: Wie findet man Lehrer und Zentren, die den „echten Buddhismus“ lehren und nicht nur ein kommerzielles Hokuspokus verkaufen?

Was dieses Buch so unglaublich wertvoll macht, ist die Ehrlichkeit der Autoren, die sich durchs ganze Buch zieht. Man merkt, wie wichtig es ihnen ist, Anfänger vor kommerziellen Scharlatanen zu bewahren. Sie geben Tipps, wie man diese erkennt, was nicht immer einfach ist. Ebenso wichtig ist den Autoren, dass Anfänger zum „korrekten Buddhismus“ finden, also dem unverfälschten Buddhismus. Das Problem ist, dass selbst fortgeschrittene Buddhisten und sogar Lehrer oft irrtümlich etwas praktizieren, das eigentlich gar kein Buddhismus ist – und es nicht einmal merken. Durch dieses Werk entwickelt man hierfür Achtsamkeit. Es mahnt sehr zur Vorsicht und Selbstkritik.

Allerdings bleibt das Werk nur eine Einführung, soll heißen: Nach Lektüre kann man noch lange nicht buddhistisch meditieren, Yoga und Tantra korrekt praktizieren. Vielmehr gibt das Buch hier (wertvolle) Ratschläge, wie man gute buddhistische Bücher, Zentren und Lehrer findet. Doch ein Werk, das damit werben würde, nach 200 Seiten hätte man das komplette „Handwerk“ des Buddhisten erlernt, wäre reißerisch und kommerziell, genau die Sorte von Ratgebern, vor denen das Buch warnen möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen