Kundenrezensionen


51 Rezensionen
5 Sterne:
 (39)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super gelungen, ABER....
leider wieder mal viel zu schnell vorbei. :(

Das Buch "Kuss der Wölfin - Die Suche" wurde von der Autorin Katja Piel geschrieben. Sie hat es bei Amazon veröffentlicht. Auch in diesem Teil hat mich Katja Piel wieder in eine wunderbare Welt der Gestaltwandler entführt und es viel mir echt schwer, das Buch zur Seite zu legen. Es ist genauso...
Vor 8 Monaten von Buechermaus veröffentlicht

versus
3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ich hab mehr erwartet!!!
Ich war vom ersten Teil sehr begeistert und hab immer mal wieder nachgeschaut wann denn endlich der zweite Teil da ist. Ich hab mir das Buch sofort gekauft und mich darauf gefreut es zu lesen, wurde aber irgendwie enttäuscht. Ich fand im letzten Teil die Entwicklung der Beziehung zwischen Anna und Sam toll beschrieben und wollte unbedingt wissen wie es weiter geht...
Vor 8 Monaten von Lola veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 36 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles zusammen gesehen ist es eine spannende, action geladene und fesselnde Story., 7. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Kuss der Wölfin - Die Suche (Fantasy | Gestaltwandler | Paranormal Romance | Band 2) (Kindle Edition)
meinung neu

Anna und Sam sind nach London gereist um Alexa aus den Fängen von Marcus zu befreien. Nur stellt sich das ganze Unterfangen als schwierig und gefährlicher als gedacht herraus. Das erste Treffen geht schief und es scheint das Marcus keine Verwendung meht für Alexa hat und sich einfach von seinem Ballast befreit. Haben Sam und Anna eine Chance gegen so einen starken Gegner?

Katja Piel schickt einen auf eine spannende und turbulete Reise nach London. Gleich innerhalb der ersten paar Seiten ist man mitten drin im Geschehen. Die Ereignisse überschlagen sich und man hat kaum Zeit zum Luft holen :mrgreen: Genau so mag ich es.

Bei diesem Teil steht Adam etwas mehr im Mittelpunkt des Geschehens. Anna und Sam sind zwar immer noch wichtig, aber man bekommt mehr Einblicke in Adams Leben. Katja Piel versucht einem zu zeigen warum Adam so handelt und nicht immer nach den Regeln spielt.

Die meisten Charaktere kennt man schon aus Band 1 und ich finde es gut das die Autorin sie nicht zu doll verändert hat :mrgreen: Aber die Story an sich ist etwas anders. Spannender und Action reicher. Sexszenen kommen auch in diesem Teil vor aber nicht mehr ganz so viele wie im ersten Teil. Was ich auch wieder positiv finde.

“Die Suche” ist der 2. Teil der “Kuss der Wölfin” Serie und man sollte Teil 1 gelesen haben, ansonsten würde viel von der Story und der Vorgeschichte fehlen.

Fazit neu

Alles zusammen gesehen ist es eine spannende, action geladene und fesselnde Story. Packende Charaktere, die es manchmal ganz schön knistern lassen und einfach ein klasse Lesevergnügen. :mrgreen:
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kuss der Wölfin - Die Suche (2), 29. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kuss der Wölfin - Die Suche (Fantasy | Gestaltwandler | Paranormal Romance | Band 2) (Kindle Edition)
«Was wäre, wenn dich nur dein Feind retten könnte?»

400 Jahre konnte Anna sich erfolgreich vor einem rachsüchtigen Wolfsrudel verstecken, doch ein folgenschwerer Fehler bringt nicht nur sie in Gefahr.

Marcus hat Alexa in seiner Gewalt, ob das allerdings ihr Tod bedeutet, oder eine weitreichende Katastrophe abgewendet werden kann, liegt jetzt in den Händen eines Werwolfs ....

Anna, Sam, Andreas, Adam und Jo haben keinen Hinweis auf das Versteck von Marcus wo er Alexa gefangen hält.
Adam will unbeding Alexa befreien und Marcus will unbedingt den Ring haben. Adam liefert ihm hinter dem Rücken der Anderen einen mächtigen Ring - den Ring der Venatio, der Jäger der Werwölfe. So gelingt es ihm, Alexa zu befreien. Doch dieser Ring in den Händen eines bösen Werwolf wird schreckliches anrichten.

Der zweite Band ist genauso spannend wie der erste.
Im zweiten Band lernt man Adam besser kennen und seine Vorgeschichte, man bewegt sich stetig zwischen Vergangenheit und Gegenwart.
Die Zeit sprünge sind sehr gut dargestellt man kann sich das so richtig gut vorstellen wie es in der zeit gewesen war. Adams Vergangenheit war auch sehr interessant, um ihm besser zu verstehen warum er so ist wie er ist.
In diesem Buch waren auch einige Szenen mir etwas zu heftig und direkt. Da musste ich doch ab und an schlucken.
Dieses Buch hat mir genauso gut gefallen wie der erste Band, er war
genauso spannend und die Erotik kommt auch nicht zu kurz, ohne dabei die Handlung zu überschatten. Da wo es richtig spannend wurde zwischen Adam und Alexa, ist das Buch zuende gewesen und so kann man sich auf das nächste Buch so richtig freuen.

Das Cover finde ich sehr gut und es zeigt ein Frauengesicht - vermutlich das Gesicht von Anna. Im Hintergrund sieht man den Big Ben. Da die Story vorwiegend in London spielt, ist dies passend gewählt. Die Farben des Covers finde ich ansprechend - besonders
die grünen Augen von Anna gefallen mir sehr gut.

Ich kann es jedem weiterempfehlen der auf eine spannende Gestaltwandler Geschichte mit erotischen Szenen lesen möchte.
Und wer den erten Band gelesen hat, ist es ein muss den zweiten Band auch zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auch der zweite Teil ist gelungen, 29. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Kuss der Wölfin - Die Suche (Fantasy | Gestaltwandler | Paranormal Romance | Band 2) (Kindle Edition)
Die Gestaltwandlerin Anna ist mit ihren Freunden nach England gefahren, um ihre Freundin Alexa aus der Gewalt des Werwolfs Marcus zu befreien. Adam, geläuterter Werwolf, geht ein hohes Risiko ein, um Alexa zu befreien, womöglich ein zu hohes?

Dieser zweite Teil setzt nahtlos am ersten an. Der Fokus wird dieses Mal mehr auf Adam und Alexa verschoben, allerdings wird auch Sams und Annas Geschichte weitergesponnen. Katja Piel weicht auch vom bisherigen Schema ab, abwechselnd Gegenwarts- und Vergangenheitsgeschehnisse zu erzählen, vorwiegend bleiben wir in der Gegenwart. Ein paar Rückblenden gibt es allerdings schon – und diese sind besonders gut gelungen.

Auch die Mythologie wird weitergesponnen, allerdings wirft einem Katja Piel da einige Informationen vor die Füße, die man noch nicht wirklich einordnen kann, auch das Glossar im Anhang hilft da nicht unbedingt weiter, ich hätte z. B. gerne mehr darüber gewusst, was eine Hohepriesterin ist und auch der Ring kam etwas unmotiviert in die Handlung. Ich habe dadurch kurzzeitig den Faden verloren, und mich gefragt, ob ich etwas überlesen habe. Wirklich notwendig für das Verständnis der Handlung ist es zwar nicht, aber meiner Meinung nach hätte es die Geschichte runder gemacht, schon vorab mehr über diese Dinge zu wissen, zudem mag ich solche Wissenslücken nicht gern. Aus gut unterrichteter Quelle weiß ich allerdings, dass diese mit dem dritten Teil und mit der geplanten Fancollection gefüllt werden.

Da es sich hier um erotische Fantasy handelt, dürfen natürlich Sexszenen nicht fehlen. Diese sind wie gewohnt recht explizit, aber im Kontext passend.

Gefreut hat mich, dass es die Abschnitte-aus-dem-Kapitel zitierenden Kapitelüberschriften wieder gibt, die die eine oder andere Überraschung parat halten, denn nicht immer steckt das dahinter, was man zunächst vermutet, einmal ist mir sogar kurz die Luft weggeblieben …

Auch die Fortsetzung ist gut gelungen, spannend und mit einem spannenden Cliffhanger, der das Warten auf die nächste Folge schwer machen wird. Eine empfehlenswerte Serie, die den Werwolf-Mythos neu erzählt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tolle Fortsetzung der Fantasy-Reihe, 29. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Kuss der Wölfin - Die Suche (Fantasy | Gestaltwandler | Paranormal Romance | Band 2) (Kindle Edition)
Inhalt:

«Was wäre, wenn dich nur dein Feind retten könnte?»
400 Jahre konnte Anna sich erfolgreich vor einem rachsüchtigen Wolfsrudel verstecken, doch ein folgenschwerer Fehler bringt nicht nur sie in Gefahr.
Marcus hat Alexa in seiner Gewalt, ob das allerdings ihr Tod bedeutet, oder eine weitreichende Katastrophe abgewendet werden kann, liegt jetzt in den Händen eines Werwolfs ....

Meine Meinung:
Der zweite Teil der Trilogie "Kuss der Wölfin" knöpft nahtlos an den ersten Teil an und man findet super in die Geschichte. Auch in diesem Buch kommt der tolle Schreibstil von Katja Piel sehr gut durch und es macht einfach nur Spaß dieses Buch zu lesen.
Es ist eine interessante Mischung aus Action, Erotik, Abenteuer und Spannung und fesselt an das Buch. Man will es nicht weg legen.
Die Erotikszenen sind sehr gut ausgearbeitet und auch die männliche Liebe ist in dieser Geschichte kein Tabuthema. Die Spannung ist von der ersten Seite an gegeben und bis zum Ende komplett durchgezogen.
Die Rückblenden sind dieses Mal auch wieder vorhanden, aber weniger als im ersten Teil. Trotzdem fügen sie sich super in die Geschichte ein und man erfährt wieder mehr über die Vergangenheit.
Die Protagonisten sind weiterhin liebevoll und detailreich gestaltet und es kommen ein paar neue dazu die gut dazu passen.
Auch hat es Katja geschafft, ein paar tolle Finten einzubauen, wo man wirklich sehr ins Grübeln kommt, aber das macht die Geschichte einmalig.
Das Cover zeigt wieder die Frau vom ersten Band, ebenfalls durch den "Mauerdurchbruch". Meiner Meinung nach wird das Anna sein, die Gestaltwandlerin von der die Geschichte handelt. Im Hintergrund ist ebenfalls wieder der Mond zu sehen, nur diesmal über Big Ben in London wo die Geschichte hauptsächlich spielt. Ich finde das Cover sehr gut gelungen und man kann es sehr gut zum ersten Band zuordnen.
Ich kann dieses Buch sehr empfehlen und allen Fantasy-Liebhabern nur ans Herz legen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Befreiung, 27. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kuss der Wölfin - Die Suche (Fantasy | Gestaltwandler | Paranormal Romance | Band 2) (Kindle Edition)
Spannend geht es weiter, mit Anna der Wandlerin, die versucht ihre Freundin Alexa aus den Händen ihres Feindes zu befreien. Unterstützt wird sie diesmal auch von alten Verbündeten.Interessant, die Vergangenheit anderer Werwölfe und Wandler. Was muss man tun, um jemanden zu wandeln, wenn man selbst seine Seele nicht verlieren will?
Freue mich schon auf den dritten Teil der Serie.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselnde Fortsetzung, 25. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Kuss der Wölfin - Die Suche (Taschenbuch)
Inhalt:
Anna ist eine Wandlerin, die sich seit 400 Jahren auf der Flucht vor einem rachsüchtigen Wolfrudel befindet. Ein kleiner Fehler und ihre Flucht endet beinahe in einer Katastrophe. Ihre Freundin Alexa wurde entführt und Anna muss mit ihrem Freund Sam und neuer Unterstützung in London versuchen, sie zu finden und zu retten, ohne selbst zum Opfer zu werden.

Setting und Stil:
Katja Piel entführt uns nach Heathrow, London, Big Ben, Essex und an einige andere Orte der Insel. Historisch sind wir wieder in den Wäldern Bedburgs und machen einen Abstecher nach Versailles. Egal wohin uns die Autorin auch führt, die Szenen erstehen lebensecht vor unseren Augen und es bringt Spaß, die Szenen durch die Augen der Charaktere zu erleben.
Stilistisch bleibt sich Katja Piel treu, hautnah bringt sie ihre Geschichte an Frau und Mann. Man ist gefesselt von ihrer Erzählweise, erfreut über die wechselnden Sichten auf die Geschichte. Erotik, Spannung, Alltägliches wird hervorragend vermittelt und zieht die Leserschaft in einen Bann, dem man sich kaum entziehen kann.

Charaktere:
Anna und Sam treten in diesem Band etwas in den Hintergrund, was aber kaum auffällt, da die neuen Charaktere diese Lücke ohne Probleme schließen. Sowohl Alexa und ihre Erlebnisse in der Gefangenschaft, als auch Adams Lebensgeschichte und die dazugehörigen homoerotischen Anteile passen perfekt in die Welt der Wölfin.
Die Charaktere sind lebensnah, passen in unsere Zeit und es fasziniert, wie schnell Katja Piel es schafft, dass man als Leser Gefühle für sie empfindet. Charaktere, von denen noch viele Geschichten folgen dürfen.

Geschichte:
Der zweite Teil bietet viel Platz, um mehr über die Charaktere zu erfahren. Die Welt der Wölfin wird schön erweitert, die Suche ist spannend und dank der verschiedenen Erzählsichten ist man immer direkt mit dabei. England als neuer Schauplatz ist ideal und ermöglicht eine ziemlich abgeschlossene Geschichte, die man auch alleine lesen könnte.

Fazit:
Kuss der Wölfin nimmt noch mehr Fahrt auf, es wird spannender, prickelnder und interessanter. Die erotischen Elemente sind passend gesetzt und so ergibt sich ein zweiter Teil, den ich sehr gerne gelesen habe. Die konsequente Weiterführung des ersten Teils endet schließlich wieder in einem gemeinen Cliffhanger, der hoffentlich sehr bald aufgelöst wird. Für Leser des ersten Teils ein absolutes Muss, für Neueinsteiger geeignet, auch wenn man sich den ersten Teil nicht entgehen lassen sollte. Für Fans erotischer Fantasy-Storys oder Genreneulinge, die mit einem erstklassigen Beispiel desselbigen beginnen wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 2 Teil, spannend, faszinierend, genial, sexy, 11. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Kuss der Wölfin - Die Suche (Fantasy | Gestaltwandler | Paranormal Romance | Band 2) (Kindle Edition)
Cover:

Das Cover ist wieder genauso interessant wie beim ersten Teil. Eine Frau die aus einer Lücke am Buchrand/Mauer schaut. Sie hat einen klaren offenen, aber auch fragenden Blick. Im Vordergrund ist hier jedoch London zusehen und der Mond erscheint wunderschön oberen Rand. Die Farbe ist dezent gehalten. Man wird wieder von dem Blick der Frau total eingefangen.

Meine Kurzbeschreibung:

Anna, Sam und ihre Freunde sind auf der Suche nach Alexa. Sie ist in der Gewalt von Marcus. Marcus das Böse aus der Vergangenheit. Viele Jahre/Jahrhunderte hatte es Anna geschafft sich zu verstecken, nicht aufzufallen. Doch nun ist es geschehen und hat ihre Freunde in Gefahr gebracht. Sie will nicht zulassen dass diesen etwas passiert. Deshalb nimmt sie den Kampf auf und stellt sich ihrer Vergangenheit, stellt sich Marcus entgegen.

Fazit:

Es geht genauso spannend, mystisch und erotisch weiter wie im ersten Teil. Ich konnte wieder das Buch nicht weglegen und bin wieder völlig gefangen von der Geschichte. Ich bin ja immer skeptisch was Serien angeht und oft hat mich der zweite Teil dann nicht mehr eingefangen. Dies kann ich bei diesem Buch wirklich nicht sagen. Katja Piel hat es wieder geschafft mit neuen Ideen einen weiteren Teil zu schreiben und ihn verbunden mit dem ersten Teil. Es wird wieder mit der Vergangenheit und der Gegenwart gearbeitet und es kommt kein Thema zu kurz. Auch in diesem Buch geht es wieder um Kampf, Mut, Liebe, Sex und Verzweiflung. Katja Piel hat auch keine Scheu die Sexualität in vielen Bereichen darzustellen, jedoch wirkt es auch in diesem Buch wieder nicht billig sondern spannend. Man fliegt geradezu durch das Buch und ist echt enttäuscht wenn man an der letzten Seite angekommen ist. Man möchte einfach mehr und weiter und noch mehr und noch weiter.
Tja aber wie das so bei Büchern ist, irgendwann kommt die letzte Seite.
Katja Piel weiter so und ich freue mich jetzt schon total auf den dritten Teil der hoffentlich bald kommt.

Sterne: ***** von 5 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Teil zwei einer fesselnden Trilogie - Rezension mit Inhaltsangabe, 8. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Kuss der Wölfin - Die Suche (Taschenbuch)
Für alle Leser die sich lieber überraschen lassen ein Hinweis vorab, ich verrate hier einiges vom Inhalt, wer sich lieber überraschen lassen möchte, sollte lieber nicht weiter lesen.

Band zwei steigt direkt mir einem kleinen Schocker ein Marcus kommt zu seiner Gefangenen und quält und verletzt sie. Ihre Ängste und Gefühle werden gut geschildert und man kann sich gut in die Situation versetzen, auch ich hätte Todesangst in einer solchen Lage. Drastisch fand ich die Stelle, als Marcus seine Gefangene beißt und dann den Raum verlässt. Das hat schon ein anderes Kaliber als die Darstellungen von Gewalt im ersten Band. Ruhiger geht es zu bei der Reise von Anna und Sam nach London, dort werden sie von Andreas und Adam erwartet. In Rückblenden die gut ins Gesamtkonzept eingebettet sind erfährt man einiges über Adam und sein Leben in der Vergangenheit, sowie den Auslöser seines Sinneswandels nicht mehr als Werwolf zu leben sondern als Gestaltswandler. Unterschiede zwischen Gestaltswandlern und Werwölfen werden schon im ersten Band erklärt, so dass auch wieder hier mein Hinweis zutrifft, erst Band eins zu lesen, was bei einer Trilogie oder Serie eigentlich fast immer Sinn macht.

Im weiteren Verlauf begleiten wir Adam, Sam, Andreas und Anna sowie den neu hinzukommenden Johannes bei ihren Weg zum Landsitz der Venatio. Dabei werden sie von Marcus Rudel angegriffen und Sam wird verletzt. Adam und Marcus sind in Kontakt miteinander und vereinbaren einen Treffpunkt für Anna um Alexa einzutauschen. Völlig überraschend für mich kommt nun ein magischer Ring ins Spiel, den Marcus haben möchte. Man erfährt erst im weiteren Verlauf der Geschichte, warum der Ring so wichtig ist und wer ihn aus der Gruppe um Anna hat.

In Zwischenszenen wird immer wieder Alexas Leiden unter Marcus und seinem Rudel geschildert. Sehr drastisch und in direkteren Worten als in Band eins. Der Leser kann sich dabei gut in Alexas Lage versetzen und durchlebt mit ihr alle Ängste, Schrecken und Schmerz. Dabei wird deutlich, dass Marcus über eine große Portion Sadismus verfügt.

Anna wiederum muss sich ihre Gefühle für Sam eingestehen, wobei es ihr nicht leicht fällt das schlechte Gewissen gegen Alexa zu verdrängen. Insgesamt wird die Seelenqual von Anna gut und nicht zu pathetisch geschildert. Adam befreit Alexa und gibt dabei Marcus den Ring, den Adam sich verschafft hat. Bei der Befreiung geschehen auch magische Dinge und man erfährt auch was zu Adams speziellen Fähigkeiten. Bei der Befreiung fühlt sich der eigentliche homosexuelle Adam unerklärlich zu Alexa hingezogen. Währenddessen kommen einige neue Venatio hinzu und treffen sich auf dem Landsitz. Hier erfährt man auch einige Hintergründe zum Ring und seiner Entstehung sowie Bedeutung für die Venatio. Anna trifft auf dem Landsitz Rosa wieder, eine alte Bekannte. Anna, Alexa und Sam sprechen sich aus und ich war erleichtert wie harmonisch sich der Zwiespalt löst, wobei die Autorin auch hier ohne Pathos vorgeht, ich konnte die Situation gut nachvollziehen, ohne zu meinen, hier wird was „an den Haaren herbeigezogen“. Sam und Anna kommen sich weiter näher. Auch die Beziehung Adam und Alexa wird komplexer, wobei Johannes als Partner von Adam auch noch eine Rolle spielt.

Im vorletzten Kapitel fliegen Sam, Alexa und Anna wieder zurück nach Deutschland, Johannes bleibt in England, da Adam verschwunden ist und Alexa hat Sehnsucht nach Adam, den sie an überraschender Stelle wieder sieht.

Das letzte Kapitel führt noch mal zu Marcus und dem Ring und zu einem Cliffhanger für Teil drei. Nach den Worten Ende Teil 2, war ich erst mal überrascht. Ein ziemlich abruptes Ende, das mich gespannt zurück lässt und mich hoffen lässt, das Band drei pünktlich erscheint.

~~Wie mir das Buch gefällt~~

Insgesamt ist die Schreibweise rasanter und dramatischer als in Band eins. Dabei wirkt die Geschichte in sich stimmig und die Charaktere glaubwürdig. Durch überraschende Elemente, die hinzukommen bleibt der Spannungsbogen erhalten und die Geschichte bleibt fesselnd. Die Kampf-bzw. Gewaltszenen sind drastischer als in Band eins, aber ein Kampf ist halt kein Kaffeekränzchen. Auch die erotischen Sequenzen werden breiter erzählt, wobei es auch homoerotisches gibt. Sie gleiten aber in meinen Augen nicht ins derbe ab.

Die Rückblenden in die Vergangenheit bieten gute Informationen über die einzelnen Personen und sie sind gut in die Handlung eingebettet. deutliche Überschriften mit Orts-und Zeitangaben sind eine gute Orientierungshilfen zur Einordnung des Geschehens.

~~Mein Fazit~~

Auch Band zwei hat mir gut gefallen und ich freue mich auf Band drei der im Frühjahr 2014, also doch sehr bald erscheinen soll.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend und fesselnd, 28. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kuss der Wölfin - Die Suche (Fantasy | Gestaltwandler | Paranormal Romance | Band 2) (Kindle Edition)
...und nun warten auf ddn 3. Teil. Den möchte ich naturluch nurlesen, weil Teil 1+2 mich ganz einfach in ihrdn Bann zogen! Tolle Gesvhichte, toll geschrieben....ich bitte um zügige Fortsetzung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut geniale Fortsetzung!!, 15. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Kuss der Wölfin - Die Suche (Fantasy | Gestaltwandler | Paranormal Romance | Band 2) (Kindle Edition)
"Die Suche" hat mich wie schon Band 1 "Die Ankunft " sofort in ihren Bann gezogen! Konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen...

Anna Stubbe wurde vor über 400 Jahren als Wandlerin geboren. Zu dem menschlichen Sam fühlt sie sich unwiederstehlich hingezogen, obwohl dieser seit 8 Jahren eine feste Beziehung mit ihrer Nachbarin und Freundin Alex führt.
Doch dann wird Alex entführt. Von einem Wandler, der zum Werwolf wurde nachdem Anna geboren wurde und seine große Liebe dabei starb: Marcus, vor dem Sie sich ihr ganzes Leben verstecken musste.
Hier beginnt die Suche: gemeinsam mit Sam macht sich Anna auf nach London um Alex zu retten.

Die Spannung schraubt sich diesmal ins unermessliche, es ist so viel mehr Gefühl dabei und die Sexszenen sind hocherotisch geschrieben.
Das Buch verbirgt überraschende Wendungen, die einen absolut mitreißen.
Katja Piel hat einen wunderschönen flüssigen Schreibstil, der einen zwischendurch richtig zum Schmunzeln bringt, aber an einer Stelle auch fast zum weinen.
VON MIR GIBT ES EINE ABSOLUTE LESEEMPFEHLUNG!
Ich freue mich schon jetzt auf den dritten Teil "die Begegnung", der im Frühjahr 2014 kommen soll
Wer gerne J.R.Ward und Lara Adrian liest, wird die Trilogie um die Wölfin Anna Stubbe lieben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 36 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen