Fashion Sale Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. September 2015
Auf Grund der vielen Kommentare möchte ich folgende Zusammenfassung voranstellen:

Geräte jüngeren Datums welche das QC Ladeverfahren unterstützen benötigen ein Datenkabel um auf maximale Ladegeschwindigkeit zu kommen. Ältere Geräte welche den QC Standard nicht unterstützen benötigen ein Schnell-Ladekabel ohne Datenleitungen um eine höhere Geschwindigkeit zu erreichen.

Die Gründe werden in meiner Rezession und den darauf einsetzenden Kritiken sehr ausführlich dargelegt. Ich habe deshalb meine alte Rezession nicht gelöscht bzw. verändert. So ist für alle Interessierten nachvollziehbar wie diese Zusammenfassung entstand. Für alle potentiellen Käufer welche sich nicht so tief in die Technik einarbeiten wollen - in den ersten beiden Sätzen der Zusammenfassung ist alles wichtige gesagt. Sie bilden das Extrakt aller an der Diskussion beteiligten User und ich denke sie werden auch von allen Diskussionsteilnehmern in dieser Form getragen.

### Die alte Rezession beginnt hier ###
Besonders gefällt mir, dass nun endlich ein paar Steckdosen frei geworden sind und sich der Kabel- und Netzteilsalat deutlich reduziert hat. Das Gerät leistet was der Hersteller verspricht. Leider aber erst nachdem ich durch eigene Recherche im Internet und in den Bewertungen auf folgenden Umstand aufmerksam wurde: Es ein Unterschied ob man ein Datenkabel oder ein Ladekabel verwendet. Äußerlich unterscheiden sich beide Kabeltypen leider nicht! Deshalb möchte ich den Unterschied kurz erklären da hier viel gemessen und gerechnet wird was die meisten meiner Meinung nach eher verwirrt als aufklärt:

Ein Datenkabel ist voll beschaltet und kann am PC auch zur Datenübertragung genutzt werden. Diese Datenkabel erlauben aber nur einen relativ geringen Ladestrom. Dieses Verhalten liegt am Handy. Es erkennt ein Datenkabel und begrenzt automatisch den Ladestrom zum Schutz des angeschlossenen PC's.

Ein Schnell-Ladekabel hat intern keine Datenleitungen bzw sind diese anders beschaltet. Es kann damit nur zum laden verwendet werden. Sowohl Handy als auch Ladeadapter erkennen diese Kabel an der Beschaltung und einigen sich auf einen höheren Ladestrom als üblicherweise erlaubt wäre. Erst damit spielen diese Ladegeräte ihren Vorteil aus.

Wenn sich also jemand wundert warum es mit diesem Ladegerät nicht wesentlich schneller geht dann hat er einfach nur die falschen Kabel. Diese Schnell-Ladekabel bekommt man hier auf Amazon ebenfalls - aber aufpassen, es gibt Mogelpackungen. Allein der Name reicht nicht, man sollte die Beschreibung lesen. Wenn in dieser steht "zum schnellen Laden" UND "zur Datenübertragung" dann ist es kein Ladekabel sondern ein ganz gewöhnliches Datenkabel. Damit wird der Ladestrom wird wieder automatisch begrenzt. Es muss explizit in der Beschreibung stehen "nicht geeignet zur Datenübertragung". Erst dann kann man sicher sein das richtige Kabel zu haben.

Ich habe mir 4 dieser Kabel im Set geholt und damit reduziert sich die Ladezeit erheblich. Je kürzer sie sind um so besser funktionieren sie. Bei einem Desktop Ladegerät wie diesem (steht auf dem Schreibtisch) genügen mir Ladekabel mit 20 bis 30cm Länge. Diese sind auch gut im PKW zu verwenden.

Klingt alles sehr verwirrend, ist aber eigentlich nicht schwer. Man sollte sich aber auf keinem Fall mit einem "echten" Ladekabel sein Handy an einen PC stecken - dieser könnte sonst Schaden nehmen weil das Handy versucht mehr Strom zu bekommen als zulässig ist. Moderne PC's werden das blockieren aber bei älteren Modellen können die USB Ports dadurch kaputt gehen (eigene Erfahrung).

Was den Stromverbrauch angeht wenn nichts angeschlossen ist, Schaltnetzteile regeln soweit zurück das es im gesamten Jahr in Summe weniger als eine KWh ist - also abhängig vom Strompreis weniger als 25 Cent im Jahr. Da braucht keiner ein schlechtes Gewissen zu haben.

Es ist nun doch etwas mehr geworden. Man möge mir verzeihen das hier mehr zu den Kabeln steht als zum Ladegerät, aber das ist nun einmal die Grundlage um sich Frust zu ersparen.
99 Kommentare|74 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2016
Wenn ich mein S4 mit dem original Ladegerät lade, dann wird ein Ladestrom von 1.900 mA geliefert. Mit diesem Ladegerät (RAVPower NEU 4-Port USB Ladegerät 40W 5V /8A) leider nur 1.360 mA, obwohl lt. Beschreibung "Ladestrom von max 2.4A eines Port und bis zu 8A insgesamt von 4 Ports" geliefert werden soll: "Alle vier iSmart USB-Anschlüsse von 2.4A erkennt intelligent den Eingangsstrom der angeschlossenen Geräte, um sowohl die Kompatibilität als auch die Ladegeschwindigkeit (bis zu 2.4 Ampere jeder Port) zu maximieren".

Habe sicherheitshalber diverse Micro-USB-Kabel getestet (u. a. auch das originale, mit dem ich mit 1.900 mA mit dem orignal Ladegerät laden kann), keines kommt über 1.360 mA heraus...

Bin jetzt doch relativ enttäuscht... 17 EUR für ein Ladegerät, welches nicht mit High-Speed laden kann, ist doch ziemlich viel...

Nachtrag 2016-06-05:

Wie ich durch Zufall festgestellt habe (weil sich die Rücksendung dieses Artikels und die Lieferung eines Satzes spezieller Micro-USB-"Ladekabel" überschnitten hatte), lädt dieses Ladegerät doch mit 1,9 A, wenn man eben besagte spezielle Ladekabel (hier verlinkt: USB auf Micro-USB Kabel;EasyAcc Micro USB 2.0 Ladekabel (5 stk.), USB 2.0 Type A männlich zu Micro B Kabel [Nur zum Laden - keine Datenübertragungsmöglichkeit]) verwendet (welche den Ladebetrieb erzwingen, da dort Widerstände verbaut sind, die dem Ladegerät "Ladebetrieb gewünscht" signalisieren).

Wieso das originale Netzteil mit dem originalen Micro-USB-Kabel automatisch die 1,9 A liefert, dieses Ladegerät jedoch nicht, erschließt sich mir nicht.

Ich habe die Rezension nun auf vier Sterne aufgewertet. Für "fünf Sterne" müsste das Gerät noch Quick Charge 2.0 oder gar 3.0 unterstützen -- es gibt vergleichbare Geräte von Wettbewerbern, die das zum deutlich günstigeren Preis leisten.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2014
Ich habe das RAVPower Ladegerät von der ZBT International Trading GmbH zur Verfügung gestellt bekommen.

Ich habe die weiße Ausführung und bin mit dem Desing sehr zufrieden. Es ist recht schlicht und an den Ecken schön abgerundet. Sowohl die weiße, als auch die schwarze Variante sind in matt gehalten.
Da das Ladegerät relativ handlich ist ist es optimal um es auf Reisen mitzunehmen, um es dort als "Ersatzsteckdose" für alle mobilen Geräte einzusetzen. Aber nicht nur auf Reisen, sondern auch um daheim dass "Steckdosenproblem" aus der Welt zu schaffen, ist der Ladeadapter wirklich gut geeignet.
Es hat vier USB Ausgänge :

2x 5V1A (für Smartphones und iPods)
2x 5V2.1A (für iPads und Tablets)

Teilweise hatte ich das Problem, dass am Handy angezeigt wurde, die Stromquelle sei schwach und deshalb nur ein langsames Laden möglich. Es kann sich dabei aber auch um einen Fehler handeln, da es die darauffolgenden Male gut funktioniert hat. Ich kann leider nicht sagen, ob das Handy genauso schnell lädt, wie an der Steckdose, aber wenn man vier Geräte an die Ladestation hängt, ist keine Verlangsamung der Ladegeschwindigkeit zu sehen.
Ein kleines Manko ist die blaue LED, die für meine Verhältnisse zu hell leuchtet und am besten auf der Rückseite hätte platziert werden sollen, wenn sie denn überhaupt nötig gewesen wäre.
Abgesehen davon ist dieses Ladegerät eine enorme Erleichterung hinsichtlich des "Steckdosenproblems" im Urlaub, als auch daheim.

Wer also nicht mehr auf Steckdosensuche gehen will, dem kann ich dieses Ladegerät sehr empfehlen.

LG Joshi M.
44 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2015
Machte erst einen sehr guten Eindruck. Es sollte benutzt werden um nachts auf dem Nachtisch zu liegen und mein Smartphone und das Galaxy Tab S 8.4 zu laden.
Dass das Tablet dabei nur relativ langsam geladen wurde im Vergleich zum Originalladegerät war mir noch recht egal, da es ja die ganze Nacht Zeit hat.
Nach einer Woche war das Tablet morgens nach dem Laden tot und lies sich nur noch mit einem gegoogelten Trick wiedereinschalten: Alle Knöpfe drücken und 10 Sekunfen halte.

Als das Ladegerät dann auch noch nach 2 Wochen anfing nachts gut hörbare Zirpgeräusche von sich zu geben habe ich es enttäuscht zurückgeschickt.

Update: Mir wurde vom Support ein kostenloses Ersattzgerät zugesendet, was einwandfrei funktioniert.
Deshalb Hochstufung auf 3 Sterne.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2016
Durch immer mehr akkubetriebene Elektrogeräte wird der Kabelsalat zu Hause immer größer. Um dem vorzubeugen bietet sich das 4-Port-USB Ladegerät von RAVPower ideal an. Dadurch wird die Anzahl der benötigten Steckdosen merklich reduziert und auch die Suche nach diversen Ladekabel gehört der Vergangenheit an.

Die Lieferung kommt in einem kleinen Pappkarton, wo alle beiliegenden Teile platzsparend untergebracht sind. Der Lieferumfang besteht aus:

1 x RAVPower Modell RP-UC016
1 x kurze mehrsprachige Bedienungsanleitung
1 x Stromkabel

Verarbeitung und Optik

An der Verarbeitung lässt sich nichts negatives finden. Das Ladegerät ist gut verarbeitet, sodass die Anschlüsse fest an ihren vorgesehenen Stellen fest verankert sind und nichts wackelt. Die Oberfläche aus Kunststoff ist sehr wertig und dank der abgerundeten Kanten liegt es sehr bequem in der Hand.

Insgesamt ist das weiße Ladekabel schön anzusehen und macht auf dem Schreibtisch oder wo immer es zum Einsatz kommt einen guten und edlen Eindruck. Sollte der Untergrund mal etwas glatt seien, schafft eine gummierte Leiste, am Unterboden, den gewünschten Halt.

Funktion:

Eine kleine grüne LED signalisiert bei einer Stromverbindung die Betriebsbereitschaft des Ladegerätes. Dieses besitzt insgesamt 4 USB-Schnittstellen. Mit diesem lassen sich auch parallel 4 Endgeräte gleichzeitig laden. Dabei unterstützt eine USB-Port die Quick Charge Funktion. Mit dieser lassen sich einige Smartphones und auch Tablets deutlich schneller laden. Ein Ipad4 ist so bspw. schon nach ca. 2h geladen, anstatt 3h an der Steckdose. Dabei sei zu erwähnen, dass das Endgerät diese Funktion auch unterstützen muss. Aber auch die anderen 3 Ports laden die Endgeräte etwas schneller als an der Steckdose auf. Da jedes Smartphone oder Tablet bereits über ein eigenes Ladekabel verfügt, ist dieses nicht im Lieferumfang enthalten, was ich vollkommen nachvollziehen kann.

Ist ein Gerät vollständig geladen wird dies vom Ladegerät erkannt und es stoppt das Laden automatisch. So wird ein ständiges Überladen verhindert und der Akku geschont. Außerdem könnte man denke, dass wenn 4 Geräte gleichzeitig geladen werden, die Hitzeentwicklung am Ladegerät ziemlich hoch ist. Doch trotz 4 parallel geladenen Geräte kommt es maximal zu einer lauwarmen Hitzentwicklung.

Fazit:

Ich kann diesem Ladegerät von RAVPower nur meine Kaufempfehlung aussprechen. Egal ob unterwegs im Hotel oder Zuhause auf dem Schreibtisch. Das Ladegerät macht überall eine gute Figur und glänzt durch seine innovative Technik. Von mir gibt es verdiente 5 Sterne.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2015
Nachdem das alte Netzteil mit einem Wackelkontakt an der USB-Buchse ausgefallen ist, sollte ein neues her.
Dabei hatte ich folgende Anforderungen:
* Ausgangsstrom mindestens stabile 2 A
* mindestens zwei Ausgänge
* kompakte Bauform (aufgrund eines Schranks vor der Steckdose)
* keine blendend helle LED

Leider zeigt sich schnell, dass diese Anforderungen nur von wenigen Geräten erfüllt werden. Und diese liegen häufig im mittleren zweistelleigen Preisbereich. Einzige Ausnahme ist das RAVPower Gerät. Es vereint alle gesuchten Eigenschaften und mehr:

+ vier Ausgänge, zweimal 2,4 A und zweimal 1 A (genug für Tablets, neue Smartphones und weitere Geräte wie Headsets)
+ kompakte, stabile Ausführung mit hochgwertiger Verarbeitung (anti-rutsch-Gummierung an der Unterseite)
+ relativ schwer, was auf solide Spulen schließen lässt (für einen stabilen Ausgangsgleichstrom und lange Lebensdauer)
+ unauffällige grüne Status-LED (signalisiert nur, ob das Gerät an der Steckdose hängt)
+ sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis
+ geringer Platzaufwand an der Steckdose (Zuleitung mit Euro-Stecker im Lieferumfang)

Nachteilig ist bisher nur aufgefallen, dass trotz angegebenen 2,4 A Ausgangsstrom der Ladeprozess von meinem LG G3 etwas länger dauert als mit dem originalen LG-Ladegerät. Aber der Unterschied liegt im Bereich einiger zehn Minuten und rechtfertigt keinen Punktabzug.

Insgesamt kann ich das Gerät daher jedem empfehlen, der eine Ladegerät sucht, das für aktuelle und zukünfitge Geräte ausreichend Anschlüsse bietet. Es lässt sich dank der (abnehmbaren) Zuleitung gut unterbringen und ist auch für den Einsatz unterwegs schnell zur Hand. Der Preis ist zudem hervorragend. Ein Ladegerät der Amazon-Basics-Serie mit nur einem 2 A Ausgang kostet immerhin nur einen Euro weniger.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Schon seit einiger Zeit hatten wir das Problem, dass wir zu wenig Ladegeräte und zu viele Geräte hatten,
die aufgeladen werden mussten. Ständig leihte sich jemand ein Ladegerät aus, wodurch man irgendwann nur noch am Suchen war...

Wir kamen gar nicht auf die Idee nach einem sogenannten "Multiport-Ladegerät" zu suchen, bis wir eines durch Zufall fanden.

Dieses Ladegerät macht einen recht soliden Eindruck,
wir haben allerdings eines zu Hause, das noch robuster wirkt,
das kostet allerdings auch 2€ mehr:
EasyAcc® 31 Watt 5V 6A 4 x USB Ladegerät Wall Charger (5V 2.1A x2 & 5V1A x2) 220V Steckdose Ladegerät Netzkabel für iPhone, iPad, iPod, Handy Smartphones, Tablets, Bluetooth Lautsprecher, Gopro

Aber insgesamt bin ich trotzdem sehr zufrieden mit diesem Ladegerät.
Wie in der Produktbeschreibung schon angegeben, haben alle vier Ausgänge 5 Volt und es gibt zwei Anschlüsse mit 2,1A (für zB. iPad), und zwei Ausgänge mit 1A für Smartphones.

Mein iPad lädt gefühlt (ich habe die Zeit nicht gestoppt) genauso schnell wie mit dem original Ladegerät, es hat schließlich auch die selbe Spannung etc...
Auch alle Smartphones und andernen Geräte werden mit diesem Ladegerät schnell und zuverlässig geladen.

Als negativ könnte man allerdings die recht hell leuchtende LED empfinden.
Wenn das Zimmer komplett dunkel ist, fällt die leuchtende LED doch ziemlich stark auf.

Sollte mir in Zukunft noch etwas besonders positiv oder negativ auffallen werde ich die Rezension aktualisieren.

Für den Preis von 16€ gebe ich Momentan gebe ich aber volle 5 Sterne und eine Kaufempfehlung.

★★★★★ 5/5 Sterne
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2015
Ich habe ein iPhone 6 und ein iPad 4 (Retina) und hatte es satt, immer das "Stecker-rein, Stecker-raus"-Spielchen zu spielen. Auf meinem Tisch steht deshalb jetzt eine RAVPower 36W USB-Ladestation... und ich verrate es euch vorab: es ist einfach nur geil!

Das USB-Ladegerät von RAVPower mit dem beiliegenden Euro-Stecker an die Steckdose ran, dann noch zwei Docking-Stations für iPhone und iPad via USB-Lightning-Kabel an das RAVPower-Ding ran. Die "iSMART"-Anschlüsse (bei diesem Modell 2 Stück) haben den Vorteil, dass das Ladegerät automatisch rausfindet, wie stark bzw. schnell das entsprechende Geräte aufgeladen werden darf oder kann. Von dem her hab ich iPhone und iPad beide an die "iSMART"-Anschlüsse ran: beim iPad wusste ich, dass es 2,4A fast schon braucht, weil sonst lädt es ewig, beim iPhone war ich mir nicht sicher. Und siehe da: das RAVPower-Ladegerät kann auch mein iPhone 6 mit 2,4A aufladen - und ich sag euch, das geht echt mal sowas von ratzfatz. Einmal in der Mittagspause angsteckt - und ruckzuck ist das iPhone wieder voll. Und ich kann wieder ohne Probleme auf Tour gehen. Beim iPad fiel der Geschwindigkeitsvorteil nicht so groß aus, war mir aber bewusst war, da ich ja vorher mit dem originalen Apple-Ladegerät schon mit 2,4 A aufgeladen hatte. Aber gefühlt war auch hier das RAVPower-Ladegerät schneller.

Von dem her: für dieses hübsche Teil, noch dazu richtig wertig (weil angenehm schwer) und sinnvoll (weil mit Anti-Rutschfüßen) ausgestattet, gebe ich 5 von 5 Sternen! Eine 1A Verstärkung für meinen Schreibtisch!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2016
Die gute Nachricht : Es lädt und das schnell.
Die schlechte Nachricht : ohne Last gibt es ein ratterndes Geräusch von sich. Mit dem ersten Gerät ändert es sich in ein pfeifen um bei Vollast (alle vier Ports) belegt ruhe zu geben.
Meine Begeisterung hält sichvon Grenzen. Ich habe noch den Wall Charger 2 Port der Pfeift auch leise vor sich hin. Lediglich mit dem externen Akku bin ich bisher wirklich zufrieden. Werde jetzt mal Anker Geräte bestellen. Schade :-(
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2016
Jeder kennt das Problem, im Haushalt sammeln sich mittlerweile diverse Geräte an, die per USB geladen werden.
Selbstverständlich jedes Gerät mit einer anderen Spannung.
Alltag ist eigentlich, daß man brav das Ladegerät nutzt, daß der Hersteller mitliefert.
Nur bei uns haben sich diverse Handy's, Tablet's, Blutooth Lautsprecher und Powerbank's angesammelt und alle werden der Ordnung halber auf einem Tischchen gesammelt geladen. Unschön und das Kabelgewirr ist mehr als nervig.

Also musste ein Ladegerät mit mehreren Anschlüssen her. Zuerst hatte wir ein Gerät mit 4 Buchsen, 2 x 2,1mA und 2 x 1mA, aber immer die Sucherei, welches Kabel nun in welche Buchse muss / darf. Und dann noch das Problem, daß das Ladegerät direkt in die Steckdose gesteckt werden konnte, aber durch die vielen Kabel quasi sich selbst aus der Dose zog. Also musste ein Ladegerät her, daß auf jeden Fall eine Verlängerung zur Steckdose hat und zusätzlich alle Spannungen an jeder Buchse liefert, damit man blind sein Kabel einstecken kann.

Also wurde das RAVPower Ladegerät bestellt und auch gleich getestet. Ein iPad, eine 13.000er Powerbank, ein Handy mit 2,1 mA und ein normales Handy mit 1mA. Alle Geräte wurde problemlos ohne große Überhitzung geladen und durch den Kaltgerätestecker verschwindet das Ladegerät nun sauber in die Ablage. Perfekt !

Endlich ein USB Ladegerät, daß wirklich alle Einzelladegräte ersetzt.

PS: Das erste Ladegerät war leider defekt, wurde aber sofort durch eine Ersatzlieferung ersetzt und traff direkt am nächsten Tag ein. Top.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 66 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)