Kundenrezensionen


3 Rezensionen

4 Sterne
0

3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Artbook über 20 Jahre Hellboy von Mike Mignola, 3. April 2014
Von 
Jo84 (Minden, Westfalen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Mike Mignolas Hellboy-Universum ist in den letzten Jahren ganz schön expandiert. Nebenserien wie B.P.R.D., Abe Sapien, Baltimore und Lobster Johnson sind hinzugekommen und erweitern Hellboys Welt. Obwohl Hellboy-Schöpfer Mike Mignola noch immer alle Stories selbst schreibt hat er schon längst keine Zeit mehr, alles alleine zu zeichnen, nicht einmal in der Hauptserie selbst. Trotzdem bleibt sein eigener, drastisch reduzierter Zeichenstil das bislang ungeschlagene Vorbild in all seinen Serien. So gut manche Zeichner sein mögen, Fans hätten am liebsten alles von Mignola alleine.
Deshalb war es wohl eine gute Entscheidung,dass der amerikanische HC-Band "The First 20 Years" nur Zeichnungen von Mike Mignola selbst enthält. Bereits im März 2003 war ein ähnlicher Band herausgekommen namens "The Art of Hellboy", der auf 200 Seiten im Format 23,5 x 31 cm nur Werke des Hellboy- Schöpfers enthielt. "The First 20 Years" ist nicht "The Art Of Hellboy II", wie Mignola im Vorwort betonte. Denn dann hätte das beste von allen Zeichnern enthalten sein müssen,und nicht nur Stuff vom "Chef". Mike wollte aber vor allem seine eigene Entwicklung dokumentieren und zeigen, wie sich das Universum erweitert hat. Zwar zeigt er auch Bilder aus den Anfängen; bis auf ein oder zwei wirklich wichtige Zeichnungen wurde das 136 Seiten starke HC- Buch im Format 21 x 31 cm aber so angelegt, dass die Fans keine Überschneidungen vorfinden. Das Buch enthält etliche fertig colorierte Coverzeichnungen ohne Endschriftzüge,aber auch ein paar Skizzen und ein paar s/w-Versionen der Cover im selben Format zum Vergleich nebeneinander. Bis auf eine Einführung von Peter De Seve (Ice Age), ein Vorwort von Mignola und Quellenangaben enthält das Buch auch keine weiteren Texte. Die Formatänderung gegenüber den anderen Buch finde ich ungünstig (obwohl das im Regal ja nicht auffällt),aber ansonsten ist alles total gelungen. Und "The Art of Hellboy II" ist nach wie vor noch in Planung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hellboy - Die ersten 20 Jahre in Einzelbildern und Kurzgeschichten, 19. April 2014
Von 
Udo_Erhart - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 100 REZENSENT)   
Der Comic-Haudegen Hellboy hat Geburtstag. 20 Jahre ist er nun alt, nach amerikanischem Recht darf der rothäutige Held also bald auch Alkohol konsumieren. Zum Jubiläum hat man dem Trenchcoat-Träger nun einen formidablen Bild-Band spendiert, der vom Umfang her mit zirka 130 Seiten deutlich schmaler ausgefallen ist, als das vor bereits elf Jahren erschienene "The Art of Hellboy" - dafür aber auch deutlich günstiger ist. Und wenngleich sich Hellboy-Erfinder Mike Mignola in seinem Vorwort deutlich dagegen ausspricht, dass man mit "The first 20 Years" das zweite Artbook vorlegt, so sind die Abbildungen doch ein deutliches Indiz dafür, eben genau das in Händen zu halten: Das zweite gebundene großformatige Album, das vor allem ganzseitige Illustrationen aus dem Hellboy-Kosmos enthält.

Neben zahlreichen (Cover-)Illustrationen sind auch einige schwarzweiße Vorlagen von Mignola abgedruckt. Während das fertige Artwork immer tiefschwarz reproduziert wird, sind gerade die unretuschierten Originale Mignolas enorm sehenswert. Sogar die Ausbesserungen mit Korrekturflüssigkeit sind in dem 20-Years-Buch gut erkennbar. Hinzu kommen einige Kurzgeschichten und eine handvoll sehr rohe Bleistiftskizzen. Ebenfalls enthalten: Postermotive, die Mike Mignola für Comic- und Film-Conventions gestaltet hat.

Der Druck des Prachtbandes ist hervorragend. Das Buch ist mit Leinenrücken gebunden - allerdings wurde das Leinen auf dem Vorder- und Rückcover nur aufgeklebt und ist hier nicht sehr wertig verarbeitet. Das Album wurde in China hergestellt. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist super.

Von mir verdiente fünf Sterne - und eine Geburtstagskerze oben drauf! Hellboy, das nächste Bier geht auf mich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen 20 Jahre schöne Jahre, 9. Mai 2015
Von 
Jan-niklas Bersenkowitsch "buecherwiese2" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Seit seiner Entstehung im Jahre 1993 (1994 wurde die erste Miniserie veröffentlicht) hat sich das Aussehen von Mike Mignolas bekanntester Figur, Hellboy, teilweise einschneidend verändert. Heute ist der Junge aus der Hölle wesentlich schlanker im Vergleich zu seinen bulligen Anfängen, an Stelle eines Affen ähnelt er heute mehr denn je einem schlanken, traurigen Mann, der viel gesehen hat. Diese zeichnerische Entwicklung kann man in "Hellboy: The First 20 Years" mitverfolgen, auch wenn sich größtenteils auf Cover konzentriert wird, die Mignola in den letzten Jahren anfertigte.

Und man kann es nicht anders sagen, Mignola ist ein wahrer Meister darin geworden Cover zu zeichnen, die auf dem ersten Blick simpel aussehen, aber auf ihre Art und Weise vor kleinen Details strotzen, die sich perfekt aneinander zusammenfügen. Das sieht gut aus, vor allem in dem übergroßen Format des stabilen wunderschön gestalteten Hardcoverbandes. Wenn man sich also einfach mal hinsetzen und ein paar schöne Bilder betrachten will, kann man nichts falsch machen.

Leider wären Kommentare zu den einzelnen Covern schön gewesen, da diese vielleicht einen tieferen Einblick in den Entstehungsprozessgeboten hätten. Trotzdem, selbst nach drei Mal aufschlagen wird die Betrachtung nicht langweilig und der Band dokumentiert am Ende eine Entwicklung, die gut begann, immer besser wurde und bei der man gespant sein kann, wie sie letztendlich enden wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Hellboy: The First 20 Years
EUR 12,54
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen