Kundenrezensionen


81 Rezensionen
5 Sterne:
 (51)
4 Sterne:
 (21)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Brauchbar in vertrauenswürdigen Netzen, sonst Sicherheitsschwächen
Ich habe einen Switch mit 802.11Q (VLAN Tagging) Unterstützung gesucht und dieser hier war mit am günstigsten.

Bevor der Switch konfiguriert wird sollte die Firmware und das Konfigurationswerkzeug aktualisiert werden. Hier sind die Downloads, die alten Versionen von der CD muss man dann gar nicht erst installieren:

[...]...
Veröffentlicht am 10. Juni 2012 von K. Kruse

versus
52 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Funktion ok, Konfiguration pfui
Ich benötigte einen Switch, der 802.1q VLAN sowie Jumbo Frames beherrscht, mindestens 4 Ports hat und wenig Energie verbraucht, da er in einem Einbauschrank laufen muss. Daher habe ich mich entschlossen, hierfür den GS105E zu verwenden.

Das Positive:

- der Switch (V1.01.16) tut nach der Konfiguration, was er soll

Das...
Veröffentlicht am 16. Juli 2011 von anstein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Brauchbar in vertrauenswürdigen Netzen, sonst Sicherheitsschwächen, 10. Juni 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe einen Switch mit 802.11Q (VLAN Tagging) Unterstützung gesucht und dieser hier war mit am günstigsten.

Bevor der Switch konfiguriert wird sollte die Firmware und das Konfigurationswerkzeug aktualisiert werden. Hier sind die Downloads, die alten Versionen von der CD muss man dann gar nicht erst installieren:

[...]

-------------

Probleme (nach dem updaten der Firmware und des Konfigurationswerkzeugs):

1) Die Konfiguration funktioniert nur mit Windows, Mac und Linux User können diesen Switch nicht konfigurieren.

Als Plattform wurde Adobe Air ausgewählt. Ob diese mit den Nachfolgern von Windows8 noch funktioniert ist fraglich, das Gerät kann also möglicherweise in einigen Jahren nicht mehr konfiguriert werden. Ein integrierter Webserver hätte dieses Problem gelöst.

2) Passwörter werden im Klartext und als Broadcast an alle Netzwerkports und damit an alle Rechner im gleichen LAN-Segment geschickt. Welcher Vollstoffel hat sich das bitte ausgedacht?

Das die Kommunikation mit dem Switch über Broadcasts verläuft ist total unsinnig. Eine Weboberfläche hätte das Problem so erst gar nicht auftauchen lassen und den Switch nicht oder nur um einige Cent verteuert.

Das Passwort im Klartext wäre ohne Broadcasts kein so arges Problem, wir haben es ja mit einer geswitchten Umgebung zu tun. So wird das Passwort aber an alle Rechner geschickt, ob diese das wollen oder nicht, sie bekommen es.

Als Lösung zu 1) habe ich ein Windows-XP in einer virtuellen Maschine installiert.

Als Lösung zu 2) sollte man auf einem Port (z.B. 1) das VLAN 1 schalten, hierdran hängt dann der Rechner zum Managen des Switches. Alle anderen Ports (z.B. 2-5) sollten sich in einem anderem VLAN (z.B. 2) befinden. So bleiben die Broadcasts im Verwaltungsnetz (VLAN 1) und alle anderen Ports sehen nichts davon. Will man den Switch verwalten muss man eben umstecken. Das man dadurch einen Port an einem 5-Portgerät verliert ist natürlich doof.

-------------

Für die Sicherheitsproblematik ziehe ich einen Stern ab. Alles andere an dem Switch ist richtig gemacht, mit dem Windows-Konfigwerkzeug kann ich angesichts des Preises leben.

Die in anderen Rezensionen genannten Probleme "Ping-Reply zu allen Pings, auch die fremder IPs" und "DHCP-Client kriegt keine IP" sind mit aktueller Firmware gelöst. Das Ping-Problem wurde repariert, der DHCP-Client Timeout von zu kurzen 15 auf 60 Sekunden gestellt.

Wer einen Switch sucht der alles richtig macht nimmt lieber den Netgear GS108Tv2 (GS108T-100EUS). Der kostet das doppelte, hat aber auch wesentlich mehr Fähigkeiten, unter anderem 8 Ports, eine ordentliche Konfigurationsoberfläche und keinen Broadcast-Quatsch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolutes Muss für IPTV-Nutzer mit Netzproblemen, 14. August 2014
Von 
Roger66 - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Netgear GS105E-200PES Gigabit Netzwerk Hub (5-Port) (Zubehör)
Ich habe den Netgear GS105Ev2 angeschafft, weil keiner der als abgesetzte Access Points getesteten WLAN-Router mit der Weiterleitung von IPTV-Multicast (Vodafone TV) richtig umgehen konnte. Entweder wurde der Multicast-Verkehr vom Router komplett durchgeleitet und flutete so in kürzester Zeit v.a. das WLAN bis hin zum Stillstand, oder aber der Router blockte den Multicastverkehr gleich komplett (Netgear R6200v2 im AP mode).

Wenn man etwas im Netz sucht, kommt man relativ schnell auf die Begriffe managebare Switche und IGMP Snooping und dann fällt auch gleich der Name Netgear GS105Ev2. Das IGMP Snooping sorgt dafür, dass nur jenes Endgerät einen Multicast Stream bekommt, das ihn auch angefordert hat und hält somit das Netz „sauber“ von dem umfangreichen Multicastverkehr. Insbesondere dahinter liegende WLANs können damit nämlich nicht oder nur beschränkte Zeit umgehen. Je geringer die verfügbare Bandbreite, umso schneller ist das entsprechende Netzsegment dicht. Ein Umstand, der wohl durch die Natur des Multicast gegeben ist und den ich ehrlich gesagt technisch auch nicht 100% nachvollziehen kann. Es ist aber tatsächlich so.

Was ich bestätigen kann, ist die Wirkung des GS105Ev2 dagegen. Schon in der Werkseinstellung tut er, was er soll. Nur die angeschlossene Set-Top Box bekommt den Multicast-Stream. Schön nachzuvollziehen anhand der LEDs am jeweiligen Port des Switches. Der Uplink blinkt genauso hektisch wie der Port der Set-Top Box. Alle anderen Ports blinken langsam. An Letztere kann man dann z.B. seinen WLAN Access Point anschließen und der kann dann seiner Funktion uneingeschränkt nachgehen, ohne vom Multicast geflutet zu werden.

Wohl weil öfter kritisiert wurde, dass der GS105Ev2 kein Webinterface für die Konfiguration bereit stellt, hat Netgear reagiert und mit FW 1.3.0.1 eine WebGUI nachgeliefert. Allerdings muss man zum Einspielen des Updates nach wie vor erst die proprietäre Software von Netgear inkl. Adobe AIR installieren. Nach dem Update kann man sie aber getrost wieder löschen. Der Switch ist mit FW 1.3.0.1 später einfach per Browser und IP-Eingabe erreichbar.

Der Switch bietet für ein so günstiges Gerät extrem viele Möglichkeiten des Managements, man kann VLANs nutzen, einzelne Ports z.B. in der Bandbreite begrenzen oder Obergrenzen für Broadcast Storms vorgeben. Eine nette Dreingabe ist die Kabeltestfunktion. Leider ist sie nicht so zuverlässig, wie erwartet. Bei manchen einwandfreien Kabeln meldet er einen Fehler, der dann aber auf andere Ports nicht mit wandert.

Für den Wohnzimmerbetrieb hätte ich mir zwar eine Variante mit hinten liegenden Ports gewünscht, aber durch die geringe Größe und die nicht vorhandene Wärmeentwicklung kann man den Switch auch gut versteckt anbringen. Sogar eine Wandmontage ist möglich, Schienen sind vorhanden und Schrauben liegen bei.

Wer IPTV nutzt und öfter scheinbar unerklärliche Funktionsstörungen in seinem Heimnetz - v.a. im WLAN nach einiger Zeit Betrieb – hat, sollte sich mal z.B. mit Wireshark oder an ggf. vorhandenen Port-LEDs ansehen, ob er Multicastpakete an der falschen Stelle vagabundieren hat. Für diese Fälle ist der rezensierte Switch die ideale Lösung, er wirkt wie ein Multicast-Splitter und hält so das restliche Netz sauber. Eine günstigere Lösung habe ich auch nach längerer Recherche nicht gefunden.

5 Sterne, absolute Kaufempfehlung !

Ergänzung vom 01.10.2014:

Nachdem die FW 1.3.0.3 erschienen ist, die das unbeabsichtigte DHCP-Einschalten vermeiden soll, stellte sich mir die Frage, wie ich diese - ausgehend von 1.3.0.1 – denn installieren kann. Dazu muss man einen sog. TFTP-Server auf einem PC installieren (-> Google !) und starten. Im TFTP-Server zum Pfad der FW-Datei navigieren. Dann kann man in der WebGUI des Netgear die IP des PCs angeben, auf dem der TFTP-Server läuft und zusätzlich den Namen der FW-Datei. Dann lädt der Netgear die FW-Datei, was eine gute halbe Minute dauerte. Er bootet danach neu und voila – die 1.3.0.3 ist aktiv.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie als für Entertain gemacht., 24. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Man schließt seinen Entertain Media Receiver direkt an den Speedport an.
Sollte man einen Switch oder Hub dazwischen schalten, gibt es Ärger; der Media Receiver stockt.
Es liegt an ‚IGMP Snooping‘!

Ich habe keine Ahnung, was das genau ist, aber dieser Switch beherrscht es und kostet nur geringfügig mehr, als ein ‚normaler‘ Switch. Man muss zwar die Windows Software installieren aber nur eine Einstellung ändern – was genau man tun muss, ist hier gut erklärt.
[...]

Nämlich
Reiter System – Multicast:
IGMP Snooping Status = Aktivieren
VLAN ID = frei lassen
Validiere IGMPv3 Header = Deaktivieren
Blockiere unbekannte Multicast Adresse = Deaktivieren

Wie gesagt, ich verstehe das alles nicht – aber bei mir funktioniert mein Media Receiver auch nachdem meine IP-Kamera angeschlossen wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen schnell und zuverlässig, 12. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Netgear GS105E-200PES Gigabit Netzwerk Hub (5-Port) (Zubehör)
Ich war auf der suche nach einem schnellen und zuverlässigen Switch. Da ich von der GS ProSafe-Reihe von Netgear begeistert bin habe ich diesen im Wohnzimmer als Verteiler zwischen der LAN Netzwerkdose und dem TV, BluRay Player, Receiver und Gamer PC im Einsatz. Dazu Cat6 Patchkabel und alles läuft spitze. 80-100MB pro Sekunde Datentransfer ist Standard. Keine LAN Fehler oder Leistungseinbrüche.

Zu Konfigurieren ist der Switch über die auf der CD enthaltenen Software. Diese ist aber nicht nötig, da der Switch seine TCP/IP Adresse automatisch über DHCP vom Router zugewiesen bekommt. Über die Software sind Firmware Updates, sowie die manuelle Veränderung der TCP/IP möglich.

Das Gehäuse besteht aus Metall und ist sehr gut verarbeitet.

pc-guardian Braunschweig
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zu wenig fürs Geld, 13. März 2011
zuerst muss ich meinen Vorredner zustimmen:

-Configuration nur über proprietäre Software = dicker Minus Punkt !

-Firmware im Auslieferungszustand ist nicht zu gebrauchen !, nach Firmware update wenigsten dass gelöst.

Allerdings was wirklich sehr ärgerlich ist:

Das mitgelieferte Netzteil gibt egal ob 1 oder 5 Netzwerkgeräte angeschlossen sind ein extrem lautes und nerviges Pfeifen von sich. das darf meinermeinung bei einem Gerät dieser Preisklasse auf keinen Fall sein !!!

Nach eine Austausch des Netzteils (8€ bei Voelkner) ist endlich Ruhe. Das gezwitscher des Original Netzteils war im kompletten Raum zu hören...

Leider bleibt nicht mehr als 1 Punkt für diesen Schwitch übrig, obwohl er das "switchen" an sich gut beherscht... allerdings bei allem anderen wurde vom Hersteller föllig in die Tonne gegriffen.
___________________________________________________________________________
Update 23.03.2011

Habe nun ein 2. Modell erworben, bei diesem ist ein völlig anderes Netzteil im Lieferumfang dabei.
Dieses Netzteil besitzt einen Schalter am Kabel und vorallem es gibt KEIN nerviges Pfeifen mehr !

Evtl. wurde hier nachgebessert, deswegen von 1* auf 4* gestiegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zusatz E - ein kleiner Unterschied, 5. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Netgear GS105E-200PES Gigabit Netzwerk Hub (5-Port) (Zubehör)
Netgear vertreibt zwei Switches, die sich nur durch den Zusatz E unterscheiden. GS105E vs GS105. Der weitere Zusatz 200 weist übrigens darauf hin, dass es um die 2. Hardwareversion mit neueren schnelleren Prozessoren handelt.

Dies kann beim Kauf eventuell untergehen. Daher möchte ich explizit an dieser Stelle darauf hinweisen. - Ich hatte diesbezüglich aufgrund verwirrender Produktbeschreibungen den falschen Artikel. Der lobenswerte kundenorientierte Service von Amazon gestaltete sich extrem komfortabel im Umtausch gegen den gewünschten "E" Switch.

"E", synomym auch "unmanaged plus" oder "prosafe PLUS" bedeutet, dass der Switch durch ein Windows basiertes PC Tool, welches auf einer CD mitgeliefert wird, teilweise konfigurierbar ist. Hierzu sei auf das englischsprachige PDF Dokument "ProSafe Plus Switch Utility User Guide_21Dec2012" verwiesen. Hierüber lässt sich virtuelles LAN (VLAN), Qualitiy of Service (QoS), und MultiCast, speziell IGMP Snooping aktivieren, welches relevant wird, wenn man Telekom Home Entertain nutzen möchte, ohne den übrigen Netzwerk Traffic dadurch in Mitleidenschaft ziehen zu wollen. - An anderer Stelle im Netz wird dies hinreichend kommentiert, und der Netgear Support ist an dieser Stelle ebenfalls sehr hilfreich.

Zudem, die "E" Switches in hellgrauem Metallgehäuse sind laut Hersteller-Angaben auch energiesparsamer als Ihre blauen Verwandten. - Dies kann ich derzeit noch nicht hinreichend beurteilen.

Erster Eindruck:
Wertiges Metallgehäuse und Verarbeitung. Auch ohne erweiterte Funktionalität mit Werksvoreinstellungen sofort im Netzwerk einzubinden. Konfigurationstool mit deutscher Sprachauswahl - Setting einfach vorzunehmen. Gigabit-LAN Qualitäten werden erreicht. Passive Kühlung ohne merkliche Erwärmung. Lieferung mit Schrauben für Wandhalterung.

Ich halte den aus meiner Sicht geringen Mehrpreis gegenüber dem "unmanaged" blauen Bruder ohne Zusatz "E" für gerechtfertigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


52 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Funktion ok, Konfiguration pfui, 16. Juli 2011
Ich benötigte einen Switch, der 802.1q VLAN sowie Jumbo Frames beherrscht, mindestens 4 Ports hat und wenig Energie verbraucht, da er in einem Einbauschrank laufen muss. Daher habe ich mich entschlossen, hierfür den GS105E zu verwenden.

Das Positive:

- der Switch (V1.01.16) tut nach der Konfiguration, was er soll

Das Negative:

- Das Konfigurationsutility (V2.2.3) ist in etwa das schlimmste, was man produzieren kann:

1. nur für Windows verfügbar
2. installiert zusätzlich WinPcap und Adobe Air
3. braucht eine Internetverbindung, damit es überhaupt funktioniert (und kein Wort darüber, was kommuniziert wird)
4. kann nicht mit Proxies umgehen
5. kann dem Switch keine statische IP für ein anderes Netzwerk geben:

Konfiguriert man den Switch also in Netzwerk A und will diesem eine feste IP für Netzwerk B (das Netzwerk, in dem der Switch laufen soll) geben,
so funktioniert das also nicht. DHCP in Netzwerk B aktivieren, Switch und Windows System mit zu Netzwerk B nehmen, hoffen, dass dort eine
Internetverbindung ohne Proxyzwang verfügbar ist und dann in Netzwerk B eine statische IP konfigurieren...

- Der Switch braucht DHCP, damit man ihn tatsächlich konfigurieren kann
(das Problem mit verschiedenen Netzwerken)

Alles in allem gesehen kann ich nur sagen, das ich jedem, der nicht genau weiss, was er tut, von diesem Switch abrate. Alternativ hätte ich bevorzugt einen Cisco SLM2008 verwendet, wenn dieser nicht eine Kochplatte darstellen würde, was sich in einem Einbauschrank nicht so gut macht.

**EDIT**: der SLM2008 ist für meine Anwendungen auch fehlerhaft, ich verwende inzwischen den Netgear GS108T-200GES, bei dem ich bis jetzt noch keine Probleme entdecken konnte.

Fazit: Anwendern ohne fortgeschrittene Kentnisse mt Netzwerkkonfiguration und ohne mobiles Windows System sei nur gesagt: Finger weg!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchwachsen, 30. November 2010
Dieser Gbit-Switch soll also den alten Fast-Ethernetswitch von Netgear ablösen. Plug&Play erwartend angeschlossen und gewundert warum die Status LEDs keine GB-Verbindung mit meiner Fritzbox anzeigt (im Nachhineien eine aktive Energiesparfunktion der FB, nicht des Switches).
Also nachsehen was los ist. Die mitgelieferte Software installiert, der Switch gefunden...aber in einem anderen Subnetz als mein Netzwerk mit der default IP die er sich nimmt wenn er keinen DHCP findet. Natürlich läuft da einer. Auf den Switch zugreifen kann man nur wenn er im selben Subnetz wie der PC mit der Managementsoftware ist. grrr
Eine halbe Std. später und mit der neuen Firmware (die es nur auf der US, nicht der deutschen Netgear seite gab) findet er jetzt auch meinen DHCP-Server und alles ist in Butter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch wenn das meiste schon gesagt wurde..., 8. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Netgear GS105E-200PES Gigabit Netzwerk Hub (5-Port) (Zubehör)
anzumerken ist, speziell für alle Kritiker, daß Netgear der GS105E v2 Version mit der letzten Firmware ein Web GUI spendiert hat, die Verwendung des proprietären Netgear Programms wird dadurch überflüssig und das Gerät in seiner Klasse zu einer absoluten Kaufempfehlung. Leider fiel der ins Netzkabel integrierte Netzschalter sinnfreien Sparmaßnahmen zum Opfer, aber damit kann man leben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In Kombination mit IPTV einfach nur genial!!!, 10. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich das Gerät nun seit ein paar Wochen bei mir zu Hause im Betrieb habe, kann ich nur jeden raten sich bei Bedarf dieses geniale Produkt zu kaufen!
Es ist preiswert und kann nahezu alles, was das Herz begehrt. Hinzu kommen der nahezu vernachlässigbare Stromverbrauch sowie die idiotensichere Konfiguration.
Dieses Gerät ist für alle Telekom Entertain Kunden ein "must have". Zumindest dann, wenn man wie ich mehrere Receiver in seinem Netzwerk betreibt und seine Aufnahmen zu den anderen Receivern streamen möchte. Jeder, der das schon einmal drahtlos oder mit Power Lan versucht hat, kennt vermutlich die grauenhaften Zwangspausen wenn alle paar Sekunden das Bild stehen bleibt.
Das gehört mit diesem Gerät definitiv der Vergangenheit an! Da dieser Switch ausdrücklich für Multi Cast zertifiziert ist, wird auch der Netzwerkverkehr geschont. Die Daten fließen ausschließlich an den/die benötigten Port/s.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Netgear GS105E-200PES Gigabit Netzwerk Hub (5-Port)
EUR 27,89
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen