Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen7
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. November 2013
Die 32 jährige Anna steht im Jahr 2009 frierend in Trier und wartet auf ihren Freund, der ihr fest versprochen hat sie abzuholen. Nach 25 Minuten entschließt sie sich den Rückweg zu Fuß anzutreten. Sie erreicht sogar noch einen Bus, doch beim Einsteigen rutscht sie aus und verliert das Bewusstsein.
Sie erwacht wieder in einem Krankenhaus und nur langsam kann sie sich an ihren Sturz erinnern. Als sie dann erfährt, dass sie wegen eines Schlaganfalls und nicht wegen diesem Sturz in dieses Krankenhaus gekommen ist, kann sie sich nur wundern. So langsam fallen ihr dann auch einige Dinge auf mit denen sie nichts anfangen kann. Die Menge an Blumen, die ihr Freund ihr nie geschenkt haben kann, ein Kleidungsstück in das sie ja gerne reingepasst hätte und wohl noch von einer anderen Person stammen muss. Doch das Schlimmste kommt dann noch.
Sie befindet sich im Jahr 2013 und an die letzten 4 Jahre hat sie keine Erinnerung mehr. Die Autorin beschreibt in diesem Buch sehr schön was sich verändert hat, welche Partei nicht mehr im Bundestag sitzt oder welche Zeitung es nicht mehr gibt. Was aber für eine Frau wohl zunächst das Schlimmste sein muss, sie ist jetzt 4 Jahre älter.
Sie erfährt, dass sie verheiratet ist. Nicht mit dem damaligen Freund sondern mit einem Mann den sie nicht erkennt aber vom ersten Blick an bewundert. Er scheint alles für sie zu tun und doch entdeckt sie im Verlauf der Geschichte, dass dieser Mann sie wohl nicht "nur" aus Liebe geheiratet hat.
Wie diese Beziehung sich entwickelt möchte ich eigentlich nicht vorwegnehmen um niemandem den Spaß am Lesen zu nehmen. Eine wunderbar erzählte Geschichte, die ich in weniger als 24 Stunden gelesen habe.
Absolut zu empfehlen!!!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2013
Der erste Roman von Mara Winter ist der Autorin wirklich ausgesprochen gut gelungen. Leichte Unterhaltung, flüssige Schreibe, Spannung, Romantik, Witz, Herz, eine kleine (!) Portion Kitsch – dieses Buch hat alles, was frau für ein paar entspannte, erholsame Leseabende braucht. Die Handlungsstränge hat Mara Winter mit Leichtigkeit ineinander verwoben, die Geschichte entwickelt sich im Laufe des Romans sogar fast zu einem Wirtschaftskrimi. „Herz, vergiss nicht“ ist sozusagen ein unterhaltsamer, erfrischender, romantischer und ganz zauberhafter „kleiner“ Wirtschaftskrimi (diese Mischung muss man erst einmal hinkriegen), in dem auch Pferde eine Rolle spielen, aber keine übergeordnete. Insofern eignet sich der Roman auch für Leserinnen und Leser, die zu Pferden keine spezielle Beziehung haben. Ehe ich mich versah, war ich auf Seite 50, dann auf Seite 100 – und wollte pausenlos unbedingt wissen, wie es weitergeht. Mara Winter hat es geschafft, die Auflösung der wichtigsten Fragen nicht vorweg zu nehmen, sondern die Spannung bis zum Schluss zu erhalten. Und die Romantik auch. Herzlichen Glückwunsch zu diesem gelungenen Debüt.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2013
Eine interessante Story, ein von Wendungen begleiteter Spannungsbogen und ein "Happy End" machen diesen Roman zu einem interessanten und angenehmen Zeitvertreib. Empfehlenswert!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2014
mit einem Hauch Spannung.
Warum das EBook nicht mehr erhältlich ist
wird hier leider nicht geschrieben.
Ich hatte es mir vor einiger Zeit
auf meinen Kindle geladen, jetzt erst
gelesen.
Evtl. ?? doch etwas abgekupfert wie
in der anderen Rezension geschrieben.
Merkwürdig auch, dass auch bei facebook
die Seite (Kontakt wie im Impressum beschrieben)nicht mehr aufrufbar ist.
Nun ja, wie auch immer, die Geschichte hat gefesselt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2013
Dieses Buch ist gut geschrieben, ähnelt aber sehr dem Buch von Sophie Kinsella:"remember me" - hier Ist die Handlung fast die Gleiche!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2013
Dieses Buch lässt sich sehr gut lesen. Sehr humorvoll und leicht geschrieben. Ich kann dieses Buch als netten Zeitvertreib nur empfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2013
Die Geschichte war spannend und gut zu lesen. Manchmal fand ich es ein wenig schleppend und das Thema "Julian" (möchte hier nicht zuviel verraten) hätte - meiner Meinung nach - ein wenig detaillierter beschrieben werden können.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden