Kundenrezensionen


43 Rezensionen
5 Sterne:
 (23)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine ergreifende Autobiografie
Mit viel Spannung habe ich den zweiten Teil (wenn man das überhaupt so nennen kann) erwartet & kann zu 100% aus tiefsten Herzen sagen: Es hat sich gelohnt!
Ich konnte es nicht aus der Hand legen, so viel Schicksalhafte Momente die einem doch noch mehr beim Lesen unter die Haut und vor allem tief ins Herz ging, machte es unmöglich es auch nur einen Moment...
Vor 8 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Viele Wiederholungen
Ich habe Nancy Salchow mit dem Buch "Unser sechzehntes Jahr" kennengelernt, das mir sehr gut gefallen hat. Darauf habe ich von ihr "das Leben, Zimmer 18 und Du" auf mein Kindle bestellt und gelesen. Im Gegensatz zum ersten ist dies Buch kein Roman sondern ein autobiographisches Werk im Tagebuchstil geschrieben. Man merkt deutlich, dass sie hier (bewusst)...
Vor 7 Monaten von ADUNA veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Viele Wiederholungen, 26. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eins plus eins macht Leben (Kindle Edition)
Ich habe Nancy Salchow mit dem Buch "Unser sechzehntes Jahr" kennengelernt, das mir sehr gut gefallen hat. Darauf habe ich von ihr "das Leben, Zimmer 18 und Du" auf mein Kindle bestellt und gelesen. Im Gegensatz zum ersten ist dies Buch kein Roman sondern ein autobiographisches Werk im Tagebuchstil geschrieben. Man merkt deutlich, dass sie hier (bewusst) mehr von der Leber weg schreibt als in ihrem Roman. Mir gefällt ihr prägnanter Stil zu schreiben. Sie kann Gefühle und Stimmungen sehr treffend wiedergeben - es fällt einem leicht dies nachzuempfinden. Obwohl sie ihren treffender Schreibstil ihr auch in "Eins plus eins macht Leben" beibehält, hat dieses Buch zu viele Wiederholungen. Da sie nun beginnt ihr Leben aufzuarbeiten und das eines der Themen ihres neuen Buches ist, übernimmt sie zahlreiche Seiten des ersten Buches und so gibt es hier unzählige lange Wiederholungen für all diejenigen, die das Buch "das Leben Zimmer 18 und Du" schon gelesen haben. Das ist vielleicht für diejenigen, die nur "Eins plus eins macht Leben" aufschlussreich, für alle Andern, die eigentlich nur wissen wollen, wie es weitergeht, mühsam. Ich habe viele Seiten einfach "durchgezappt"... Ausserdem scheint mit die Liebe steht wirklich noch sehr am Anfang und wird aber schon jetzt als die Einzige und Ewige beschworen. Ehrlich geht sie mit den Problemen um, die die Diagnose Depression für die Beziehung mit sich bringt. Dennoch: Ob das dann auch noch nach x Jahren noch DIE Ehe für Nancy sein wird, wird nicht wahrscheinlicher, nur weil sie es am Anfang x-fach beschwört. So wie in ihrer ersten 14 Jahre dauernden Beziehung, könnte sich mit der Zeit auch hier der Alltag einschleichen und nicht mehr alle Probleme so überzeugt und leicht zu bewältigen sein. So hätte ich mir alles in allem ein wenig mehr Verbleib in der Gegenwart gewünscht, weniger Rückblicke und weniger Vorgreifen auf die Zukunft... die man letztenendes ja nie vorher kennen kann...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine ergreifende Autobiografie, 25. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eins plus eins macht Leben (Kindle Edition)
Mit viel Spannung habe ich den zweiten Teil (wenn man das überhaupt so nennen kann) erwartet & kann zu 100% aus tiefsten Herzen sagen: Es hat sich gelohnt!
Ich konnte es nicht aus der Hand legen, so viel Schicksalhafte Momente die einem doch noch mehr beim Lesen unter die Haut und vor allem tief ins Herz ging, machte es unmöglich es auch nur einen Moment zur Seite zu legen.
Es bewegte mich zu tiefst die Geschichte des eigenen Bruders, das Leid, der Humor und die nie endende Hoffnung. Die Angst in die Vergangenheit zurück zu tauchen und alte Wunden aufzureißen. Es öffnet einen die Augen für die kleinen & doch schönen Momente im Leben. Wie man für sein Glück auch los lassen muss um es genießen zu können. Ich kann dieses Buch wirklich jedem ans Herz legen, denn es zeigt das es sich lohnt jeden Tag zu erleben und auch mal zu kämpfen. Die Angst und die Trauer nicht stets Willkommen zu heißen, sondern auch das Glück und die Liebe Einzug halten zu lassen.

Ich wünsche Ihr für ihre Familie alles Gute denn das hat sie vollends verdient. Und danke für die Hoffnung an DIE LIEBE AUF DEN ERSTEN BLICK
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Einschätzung, 4. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eins plus eins macht Leben (Kindle Edition)
Nur bewegend ist die traurige Krankheitsgeschichte des Bruders. Die Geschichte rund um Nancy finde ich unglaubwürdig und nichtssagend. Allein die Liebesgeschichte rund um Bastian ist nicht nachvollziehbar. Oberflächlich und es geht immer nur um Befindlichkeiten. Das ist das doch nicht das reale Leben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Silberstreifen am Horizont, 27. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eins plus eins macht Leben (Taschenbuch)
Vorweg: Was für "Das Leben, Zimmer 18 und Du" gegolten hat, gilt auch hier - eine Bewertung im eigentliche Sinne steht eigentlich niemandem zu, da es sich ja um tatsächlich Erlebtes und nicht um Erfundenes handelt. Es ist die wahre Geschichte einer echten Person. Da gibt's eigentlich nichts zu bewerten.

Ich muss gestehen, wenn man "Das Leben, Zimmer 18 und Du" bereits gelesen hat, ist es tatsächlich so, dass man einige Stellen schon kennt. Dass diese Stellen auch in "Eins plus Eins macht Leben" vorkommen, ist aber klar, da das Buch ja auch als Einzelbuch gelesen werden können soll und dann braucht es diese Episoden, um es verstehen zu können.

Manche Nachrichten zwischen Bastian und Nancy hätte man vielleicht weglassen können, weil sie in dieser Häufigkeit nicht unbedingt für das Verständnis notwendig gewesen wären, aber sie stören auch nicht, zeigen nur umso deutlicher, wie groß die Liebe zwischen den Beiden ist.

Ich finde es sehr mutig, eine so persönliche Geschichte zu erzählen, eigene Tagebucheinträge und sogar Tagebucheinträge der verstorbenen Mutter zusammenzufassen und daraus die eigene Geschichte für andere erzählbar zu machen. Keine Frage, das muss man nicht tun. Aber man kann, wenn man will, dass die Welt versteht, dass hinter Begriffen wie "Depression", "Angst" oder "Panik" keine Lapalien, sondern viel mehr ein ganz komplexe Krankheitsbild steht, das zu besiegen nicht so einfach ist.

Nancy Salchow ist einmal mehr gelungen, der Krankheit "Depression" Gehör zu verschaffen, gleichzeitig aber anderen Betroffenen zu zeigen, dass es auch wieder bergauf geht, dass das Leben weitergehen kann, dass es irgendwo und irgendwann den Silberstreifen am Horizont geben wird. Und das finde ich toll.

Daher: 5 Sterne für den Mut, die Offenheit, die Stärke und natürlich nicht zuletzt für das Schreibtalent der Autorin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eins plus Bastian macht Leben!, 27. November 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eins plus eins macht Leben (Taschenbuch)
Also ich habe das erste Buch schon verschlungen und dann dieses sofort nach erscheinen bestellt, die ersten 50 Seiten sofort gelesen und muss sagen so intensiv ein Gefühl und Gedanken rüberzubringen ist schon eine erstaunliche Leistung. Jeder der mit dieser Materie (Angst, Panik, Depression, usw.)zu tun hat, ob direkt oder indirekt, weiß genau was für eine Dramatik und Überwindung es kostet die eigene Situation zu beschreiben und sich wildfremden Menschen darüber mitzuteilen. Nancy hat den ersten schweren Schritt getan sich einem fremden, aber doch vertrautem Menschen zu offenbaren und das war der Schritt in die neue Zukunft.
Ich wünsche vielen, vielen Betroffenen das sie sich dieses Buch "reinziehen",
meine Hochachtung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Eins plus eins macht Leben, 12. Juli 2014
Von 
carmen (Giengen an der Brenz, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Eins plus eins macht Leben (Kindle Edition)
leider sehr viele Wiederholungen von zimmer 18...schade ums geld, hätte mehr erwartet, vor allem kein Schreibstil, nur Tagebuchversion, trotzdem wünsche ich Nacy alles gute, hoffe es klappt mit ihrem neuen Mann !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen super, 7. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eins plus eins macht Leben (Kindle Edition)
Alles schnell abgewickelt. Super Sache.Kann ich nur weiterempfehlen. Amazon ist immer gut. kann ich nur empfehlen bei Amazon bestellen toll.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Bin enttäuscht, 30. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Eins plus eins macht Leben (Taschenbuch)
Nachdem ich Zimmer 18 gelesen hatte und völlig unbefriedigt war über das Ende der Geschichte, habe ich gehofft, in Eis plus . . .
die Beendigung der Geschichte zu erfahren (Bruder/Mutter). Aber wieder ging es nur um Bastian und sie. Es ist mir vollkommen unverständlich, wie man sich verlieben kann in einer Psychiatrie um dann die Liebe restlos zerredet. Den Anfang 20 % des Buches kann man sich ganz schenken, denn der ist nur Wiederholung. Klar, dass man dann den ersten Band nicht lesen muss.
Das Tagebuch der Mutter war sehr überzeugend, und wenn sie nicht gestorben wär, ein gutes überzeugendes Buch geworden über Angst, da ich selber Krebs habe, vielleicht bald hatte.
Aber das war ja nicht die Geschichte. Schade Nancy!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Die eigene Geschichte erzählen ist mutig....aber:, 15. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eins plus eins macht Leben (Kindle Edition)
Liebe Nancy,
ich habe Deine Worte gelesen und Deine Geschichte hat mich berührt. Dennoch gibt es einiges, was mich als Leser sehr stört: Du selbst schreibst am Anfang, dass Du Deine Geschichte direkt und ohne Korrekturlesen-LASSEN veröffentlichst. Als Argument gibst Du an, Du wollest es authentisch und als Tagebuch verstanden wissen. Das eine schließt jedoch das andere nicht aus und gerade bei solch emotional komplexen Themen wie dem Deinem (in dem Du ja erschwerend noch selbst drin steckst und so keinen "freien" Blick hast!) ist es wichtig, andere Korrektur lesen zu lassen. Eingetaucht in Deine Gedanken jedoch ist es wohl mehr als nur der Wunsch nach "Echtheit" weshalb Du Deine Worte nicht korrigieren lassen magst: Du hast schlicht Angst davor! Denk hier bitte einmal darüber nach. Aus Deiner Geschichte könnte tatsächlich ein gutes Buch werden, wenn Du bereit wärst, Deine Geschichte LESBAR zu schreiben - so jedoch ist der Schreibstil und der Aufbau nur der Versuch, als Schriftsteller Anerkennung zu finden.
Das Schreiben bedeutet Dir sehr viel, keine Frage. Aber Du bist noch sehr, sehr weit weg davon, dass Deine zu Sätzen zusammengebastelten Worte als ernstzunehmender Roman gelesen werden könnten.
Aber Du kannst an Dir arbeiten!
Noch etwas: Du schreibst immerzu, wie "stark" Du warst und geworden bist im Verlaufe der Heilung während Deiner Krankheit. In der Vehemenz in der Du das ständig darstellst, kann man es leicht so verstehen, dass nur schwache Menschen von Depressionen befallen werden können. Aber es ist gerade so, dass es die STARKEN sind, die krank werden. Diejenigen, die einfach zu viel durchhaben, diejenigen, denen das Leben mehr Schatten als Licht zu bieten scheint. So ist das aber nicht. Als "schwacher" Mensch nimmst Du die Zeichen anfangs nur sehr viel früher und intensiver wahr. Es braucht keine Stärke zur Heilung. Das kann man sich nur einreden, weil man dann ein Alibi, einen Grund für die Krankheit hat - nämlich die eigene Schwäche.
Demzufolge wäre die Frage offen, was ein im Leben starker Mensch zur Heilung bräuchte? ...müsig, das zu fragen.
Die Antwort ist wie bei keiner anderen Krankheit so einfach wie schwierig: Man muss sich selbst finden, seine Mitte. Aber hierfür braucht man keine Stärke und auch nicht das sich ständige Selbstloben, wie stark man doch sei! Es gilt, sich selbst zu finden, sich selbst wichtig zu sein und das seinen Mitmenschen klarzumachen.

Denkst Du hierüber bitte ein wenig nach? Ich möchte Deine Geschichte nicht schlechtmachen. Aber Du selbst zeigst so oft mit dem Finger darauf, dass Du Schriftstellerin sein möchtest - aber es gehört einfach viel mehr dazu, tatsächlich Schriftsteller zu sein als nur die Tatsache, durch das Schreiben etwas Geld zu verdienen.

Du bist aber auf einem für Dich richtigen Weg, also solltest Du es auch nicht scheuen, beispielsweise eine Schreibschule zu besuchen.

Dir alles Gute,
Anja
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Unglaublich bewegende Liebesgeschichte, 21. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eins plus eins macht Leben (Kindle Edition)
Ein großes Lob an die Autorin für dieses wunderschöne Buch.....Die Liebe ist doch das größte und tiefste Gefühl auf dieser Welt.. und glücklich kann der sein, der die große Liebe gefunden hat...
Liebe Nancy möge dich noch viele Jahre das Licht der Liebe begleiten. (Für dieses Buch, in einer außergewöhnlich gefühlvollen Sprache geschrieben, vergebe ich gerne 5 Sterne)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Eins plus eins macht Leben
Eins plus eins macht Leben von Nancy Salchow
EUR 0,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen