wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Einfach-Machen-Lassen Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hier berichte ich über das Modell HB5001. Aktuell werden unter diesem Produkt mehrere verschiedene USB Hubs angeboten, was zu beachten gilt. Unter der Artikelbeschreibung kann man ein gewünschtes Modell auswählen und erhält dann die passende Beschreibung dazu.

Das Modell HB5001 wird in einem schicken schwarzen Hochglanzkarton geliefert. Neben dem Hub gehören ein Netzstecker und ein USB Kabel zum Lieferumfang. Auf eine Anleitung wird verzichtet. Diese braucht man auch nicht, denn es werden lediglich die Kabel angeschlossen und das Gerät ist sofort betriebsbereit.

Der Hub ist etwa 12,5cm lang, 6,3cm breit und extrem leicht. Durch sein modernes Aussehen und dem typisch schwarz/silbernen Design fällt er neben dem Arbeitsplatz kaum auf. Beide Kabel sind außerordentlich lang und überzeugen von der Qualität. Auf der Oberseite des Hubs befindet sich der Powerschalter. Vorne befinden sich die 4 USB Anschlüsse. Es gibt an der Seite einen 5V 2.1 Ladeport, der zum Aufladen von Smartphone, Tablets und co. genutzt werden kann.

Wenn das Gerät eingeschaltet wird, leuchtet der Powerschalter in einem Blauton. Sobald Geräte mit dem Hub verbunden werden, leuchten über dem jeweiligen USB Anschluss gelbe Kontrollleuchten. Der Hub ist kompatibel mit Windows XP/Vista/7/8 und Mac OS X.

Momentan nutze ich den 3.0 Hub nur an meinem Laptop. Gerade wenn ich unterwegs bin, erleichtert mir das Gerät das Arbeiten. Ich lade öfters ein Smartphone, externe Akkus oder einen mp3 Player auf. Hauptsächlich habe ich allerdings Sticks und eine externe Festplatte an den vorderen USB Ports angeschlossen. Mit der Trandferrate bin ich wirklich sehr zufrieden. Der Zugriff ist stets schnell und unkompliziert. Größere Datenmengen lassen sich schnell und ohne haken von einem auf ein anderes Gerät oder das Laptop übertragen.

Der Inateck USB Port mit Ladefunktion ist sein Geld wert.

Sehr empfehlenswert!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 23. November 2014
Ich durfte den HB5001 - 4 Port USB 3.0 HUB und ein Ladeport - der Firma Inateck testen. Der HB5001 kam gut verpackt, in einer stabilen, wiederverschließbaren Schachtel, hier an. Im Lieferumfang enthalten sind:
- USB 3.0 HUB (120 x 63 x 15 mm, 80 g)
- Netzteil mit ca. 1,5 m Kabel
- Datenkabel ca. 1,15 m (USB 3.0 Typ A Stecker auf USB 3.0 Micro-B Stecker)

Das Gehäuse des HUBs ist aus Plastik. Es ist größtenteils schwarz nur auf der Oberseite befindet ist eine Hälfte silberfarben - ein kleiner Nachteil: auf dem schwarzen Kunststoff, in Klavierlackoptik, sieht man jeden Fingerabdruck. Auf der Unterseite sind 4 Gummifüße angebracht, so steht der HUB auch sicher. Der USB HUB ist gut verarbeitet - ich konnte keinen scharfen Grade oder ähnliches entdecken.

Der HUB hat auf der Vorderseite 4 USB 3.0 Ports, rechts einen Ladeport – 5V/2A - für ein Smartphone oder ähnliches, auf der Oberseite ist gut sicht- und erreichbar der Ein/Ausschaltknopf – wenn er an ist leuchtet eine blaue LED -, die Anschlüsse – Datenkabel und Stromstecker – befinden sich auf der Rückseite. Als etwas störend empfinde ich das recht starre Datenkabel, das den angeschlossenen HUB leicht anhebt, weil es sich nicht leicht biegen lässt.

Der USB 3.0 HUB ist abwärtskompatibel. Der SuperSpeed-Modus erlaubt Übertragungsraten von bis zu 5Gbps. Der HUB wird nach dem Einstecken unter Windows sofort erkannt, das herunterladen eines speziellen Treibers ist damit nicht notwendig. Auch Hot Swapping wird unterstützt. Vier grüne LEDs auf der Oberseite zeigen an, auf welche Ports zugegriffen wird. Unterstützt werden die Betriebssysteme Windows XP/Vista/7/8/8.1 und Mac OS.

Der HB5001 von Inateck sieht nicht nur gut aus, er hält auch was er verspricht. Er wird sofort erkannt, ist selbsterklärend und lässt sich völlig problemlos einsetzten. Gut gefällt mir, dass sowohl das Daten- als auch das Stromkabel über einen Meter lang sind - da ich den HUB an meinem PC benutze, der zu wenig USB-Anschlüsse besitzt. Bisher wurde alles erkannt, eine externe Festplatte genauso wie eine Maus oder eine USB-Stick, auch das Aufladen über den Ladeport ist schnell und einfach.

Der USB 3.0 HUB HB5001 von Inateck erfüllt alle meine Erwartungen. Ich kann ihn nur empfehlen.
0Kommentar4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Seit ein paar Tagen sind wir Besitzer des Inateck 5 Port Hub. Der Hub macht optisch einen sehr modernen Eindruck. Die Verarbeitung ist o.k. zu dem Preis, jedoch nicht hochwertig. Der Hub ist sehr leicht, fühlt sich etwas wie Plastik an, wenn man so eine Wertigkeit darstellen kann. Was auch auffällt, ist, dass vor allen Dingen in den schwarzen Bereichen Fingerabdrücke nachhaltig sichtbar bleiben. Das USB-Kabel des 5-Port ist von der Länge her zumindest bei unseren Geräten, z. B. IMac und Mac Book völlig ausreichend ist. Der Port funktioniert einwandfrei und tut all das, was ein Port machen soll. Einfach an das jeweilige Gerät anschließen und los gehts. Preis- und Leistung passen hier, daher kann man beim Kauf nichts falsch machen.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 7. November 2014
Über den Hub in seiner Hauptfunktion muss man nicht viel sagen. Er funktioniert zuverlässig. Ich habe keine Probleme mit dem Erkennen von USB-Geräten. Auch die Stromversorgung mit den normgerechten 500 mA sind gewährleiset.
Mir kam die Form entgegen, weil ich das Teil unter die Tischplatte kleben kann.
Die ziemlich helle, blaue LED, im An/Aus-Schalter hätte für meinen Geschmack gerne schwächer ausfallen dürfen, aber das ist eben Geschmackssache.
Den 2 A Ausgang als reinen Ladeanschluss wollte ich nicht mehr missen. Hier kann man recht zügig diverse Geräte aufladen, ohne dass sich immer das zugehörige Programm in Windows meldet.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2014
The first hub i got had a lot of problems.
Was randomly disconnecting and then reconnecting. Even in the middle of copying data.
Tried to change some power settings in windows, but nothing helped.
The speeds were ok, when it was working. So then i entered a not so great review.

Much to my surprise, i was actively contacted by the seller. They gave some tips on what could improve reliabilty and tests. Unfortunately they did not help!
Then they shipped a new hub to me and that one is working just fine. Speeds are very good and i have not seen disconnects anymore.

Also 5 stars for SpringRainDEU. They proactively make contact to the customer and are really commited to help and try to solve any problems. This is a service i have not seen for a long time.

So, at the end, i am very happy with the hub and the service.
I hope it will keep working for a long time now!
0Kommentar4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2015
Ich benutze das Gerät seit einer Woche und es funktioniert für meine Belange hervorragend.
Ich produziere elektronische Musik und arbeite hauptsächlich mit meinem MacBook Pro late 2011. Bekanntlich hat das Notebook nur 2 USB-Eingänge, da ich aber einen Midikontroller (Native Instruments Maschine MK2), ein MiDikeyboard und ein Audiointerface verwende, dazu alle Geräte über USB, musste ich mir nun doch einen HUB zulegen. An alle Musiker da draußen: man kann alle von mir verwendeten Geräte ohne Leistungsverlust oder Latenz-Einbußungen verwenden. Alles Top Versand wie gewohnt Amazon-Standard.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2014
NACHTRAG 27.04.2015 – Grund: Zusätzlich auch "Inateck 7-Port USB 3.0 Hub" in Betrieb:
Hierbei handelt es sich um eine Rezension zu den beiden Hubs HB5001 und HB7003.

### 5-Port USB 3.0 Hub (HB5001) ###

Der HUB sieht genau so aus wie auf dem Produktbild. Er macht einen sehr wertigen Eindruck und lässt sich per Druckschalter ein- und ausschalten. Dies ist ein Vorteil, wenn man nicht jedes Gerät am HUB dauerhaft in sein System einbinden möchte. Die Power-Leuchte leuchtet sehr hell, in einem dunklen Blauton. Ist ein Port belegt, so leuchtet über dem jeweiligen Port eine weniger helle Leuchte in der Farbe gelb. Der HUB hat (trotz des leichten Gewichtes) einen festen stand, wenn man die Kabel faltenfrei verlegt. Der HUB entwickelt keinerlei Hitze und arbeitet selbstverständlich geräuschlos. Auch ist das Gehäuse durch die silbernen und schwarzen Gehäuseteile nicht sehr staubanfällig.

Es lassen sich problemlos bis zu 4 USB 3.0 Geräte anschließen, auch wenn sie eine Stromversorgung durch den jeweiligen HUB-Port benötigen. Die anderen USB-Ports haben selbst dann noch genug Power. Die mitgelieferten Kabel machen einen sehr stabilen und wertigen Eindruck. Das Netzteil „fiept“ nicht, wie es bei meinen bisherigen USB-HUBs oft der Fall war. Lediglich wird ein wenig mehr Platz innerhalb der Netzsteckerleiste beansprucht, da der Steckerteil des Netzteils abnehmbar ist. Dies ist wahrscheinlich produktionsbedingt durch die Europaweite Auslieferung des Produktes von Vorteil. Das mitgelieferte USB 3.0 Kabel ist absolut ausreichend lang. Der 5V Ladeport ist mehrmals mit meinem iPad Mini getestet worden und schafft eine volle Ladung genau so schnell wie das Apple-Netzteil.

Die Durchsatzraten der Lese- uns Schreibgeschwindigkeit meiner externen SSD sind am HUB-Port (fast) die gleichen wie am Port des iMacs:

Schreibgeschwindigkeit (ohne HUB) / (mit HUB): 260,7 MB/s / 248,9 MB/s
Lesegeschwindigkeit (ohne HUB) / (mit HUB): 432,6 MB/s / 429,8 MB/s

(Getestet mit dem Inateck USB 3.0 SSD-Gehäuse, welches auch meine absolute Empfehlung erhält!)
Für einen HUB dieser Preisklasse ist diese Geschwindigkeit keine Selbstverständlichkeit!

Nach ca. einer Woche intensiver Nutzung kann ich den Inateck 5-Port USB 3.0 Hub uneingeschränkt weiterempfehlen.

### 7-Port USB 3.0 Hub (HB7003) ###

Da mir die Anschlussmöglichkeiten an meinem iMac drohten auszugehen, habe ich nun auch den Inateck 7-Port USB 3.0 Hub in Betrieb. Der Hub hat mich ebenso wie der zuvor rezensierte 5-Port Hub überzeugt.

Der Hub sieht sehr schlicht und elegant aus, hat eine sehr angenehme Dimensionierung und nimmt für 7 Ports extrem wenig Platz in Anspruch. Er bietet dem Benutzer jeden einzelnen Port ohne Schwierigkeiten an und macht Geräte wie Superdrive, diverse USB-Sticks (USB 3.0/2) und Festplatten direkt zugänglich. Die Datenübertragung findet sehr schnell und abbruchsfrei statt, was man auch vom kleinen Bruder (dem 5-Port Hub von dem obigen Rezensionsteil) sagen kann.

Die blauen Status-Leutchten der besetzten Ports sind unauffällig aber sehr gut sichtbar. Dies kommt mir entgegen, da ich nicht so gerne beim Arbeiten von grellen Statusleuchten meiner Geräte geblendet oder irritiert werden möchte.

Das mitgelieferte USB-Kabel ist wie ich bereits von Inateck gewohnt bin sehr lang, was auch eine etwas weiter entfernte Positionierung des Hubs ermöglicht. Hierbei handelt es sich um ein Kabel des Typs USB 3.0 Typ A zu USB 3.0 Typ B (und nicht B-micro wie beim 5-Port Hub), welches für eine sichere Versorgung und Stabilisierung der Steckverbindung des Hubs sorgt.

Sind alle Ports belegt, kommt es bei mir zu keinerlei Latenzen (MIDI) oder Ausfällen. Ich habe an keinem der Ports Ausfälle oder Ladeschwierigkeiten meines iPads oder meines iPhones erleben müssen. Auch lässt der Hub den Anwender auf mehrere Festplatten gleichzeitig zugreifen.

Sehr gut gelöst finde ich den im Gehäuse einrastenden Druckschalter an der hinteren rechten Seite, welcher anders als bei dem vorgägner (5-Port Hub mit simplen Tastschalter) haptisches Feedback hinterlässt. Daran kann man nun ohne hinzuschauen spüren, ob der Hub nun ein- oder ausgeschaltet ist. Was eine positionierung in einer etwas unzugänglicheren Stelle am Schreibtisch zu einem kleineren Problem werden lässt.

Bei meinem Fazit kann ich mich nur wiederholen:

Nach einer Woche intensiver Auslastung des Hubs kann ich den Inateck 7-Port USB 3.0 Hub (HB7003) auch in Verbindung mit dem 5-Port USB-Hub (HB5001) uneingeschränkt weiterempfehlen.

5 Sterne!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 9. April 2014
Hubs gibt es viele, sowohl auf dem Markt, als auch bei mir Zuhause.

Mit einigen Hubs habe ich Probleme, da sie nicht an meinem Apple MacbookPro erkannt werden, andere funktionieren nicht gut mit meinem Samsung Fernseher. Das Problem ist oft, dass sobald mehrere USB Geräte angeschlossen werden, Verbindungen abreissen. Dies kann an dem nicht ausreichenden Strom am Hauptgerät oder auch an zuviel Last im USB Hub liegen. Selbst bei direkter Verbindung mit den Ports am TV war er mit der zweiten Festplatte überfordert. Dieses Problem ist mit dem Hub jetzt behoben. Selbst mehrere Geräte, die über USB geladen werden, versorgt der Hub problemlos.

Denn dieser USB Hub hat ein eigenes Netzteil und hält so genug Spannung für 4 USB Daten-Anschlüsse sowie einen USB Ladeanschluss bereit. 2 Festplatten, iPad und USB-Stick habe ich gleichzeitig ausprobiert. Alles ohne Probleme und unter starker Nutzung.

Dabei liefert er, soweit ich das beurteilen kann, eine gute Übertragungsgeschwindigkeit. Dies ist jedenfalls mein subjektives Empfinden, gemessen habe ich die Übertragungsgeschwindigkeit nicht, aber negativ aufgefallen ist mir auch nichts.

Leider wird keine Befestigungsmöglichkeit mitgeliefert, so dass man den Hub, wie er geliefert wurde, nur auf den Tisch stellen kann und nicht anderweitig an Wänden etc. befestigen kann. Da das Eigengewicht aber auch sehr gering ist, habe ich den Hub mit Tesa Power Strips am Schrank befestigt. Doppelseitiges Klebeband geht sicherlich auch.

Das farbige Blinken ist im Vergleich zu anderen technischen Geräten gedämpft und stört mich nicht.

Wer eine stabile Stromversorgung, samt genügend Ports, samt einer problemlose Installation, samt einer guten Übertragungsgeschwindigkeit sucht, kann hier bedenkenlos zuschlagen.

5 Sterne
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2014
Das gute Stück kommt in einem wertig wirkenden Paket, darin befindet sich ein Netzteil mit austauschbarem Kopf, je nach Land, leider aber nur mit deutschem Adapter.

Getestet habe ich das gute Stück an meinem USB 3.0 Port und mit einer externen Festplatte. Datentransferraten von 140MB/s sind möglich mit dieser Festplatte, mit oder ohne Hub. Das ist ein schönes Ergebnis, da ich durch den Hub also keine Bandbreite einbüße.

Der extra Ladeport an der Seite des Hubs ist eine nette Idee und ganz praktisch da man so zb das Logitech g930 laden kann, auch wenn der PC vollkommen vom Netz getrennt ist und nur der Hub an ist. Alternativ kann man natürlich auch jedes Android/iPhone Ladegerät mit entsprechendem Kabel verwenden um Geräte jeglicher Art zu laden.

Ursprünglich sollte der Hub für einen Raspberry sein, auch wenn dieser kein USB 3.0 hat. Aber durch den Ladeport hätte ich den Raspberry daran hängen können und benötigte dann kein zusätzliches Netzteil mehr. Nun dient er mir als eine Art Verlängerung um die Rear-Usbports einfach zugänglich zu machen.

Dass das beiliegende Kabel kurz ist, wie in einer Rezession beschrieben, kann ich nicht bestätigen. Entweder hat man hier nachgebessert, oder man hat sich mit der Länge verschätzt, das USB kabel ist mit Steckern 120cm lang und das Stromkabel bringt es ohne Stecker auf 150cm. Damit sollte jede Position auf dem Schreibtisch locker erreichbar sein.

Aber bedingt dadurch dass es sich eben um ein USB 3.0 Kabel handelt ist dieses etwas dicker und unflexibler als die guten alten USB 2.0 Kabel. Ob es hier alternativen geben wird bleib abzuwarten.
0Kommentar3 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2015
Der USB3 Hub ist sauber verarbeitet, flach und optisch sehr gelungen. 4Front USB3-Anschlüsse und ein seitlicher mit Ladefunktion sind genau, was ich benötige. Oben hat er einen beleuchteten Ein- und Ausschalter. Die LEDs auf der Oberseite zeigen an, welche Anschlüsse in Funktion sind. (Der Inateck Hub löst meinen alten, sehr guten D-Link 4-Port USB2 Hub ab, dessen Nachfolgegeräte mich nicht überzeugt hatten, zu viel Plastik, schlechte Kompatibilität mit meinen Geräten) Der Inateck HUB ist mit fast allen wichtigen Geräten, die ich besitze kompatibel, klappt mit älteren und neueren USB2- und USB3-Speichersticks, streikt jedoch bei meiner 500GB Verbatim USB3 - Platte, die ich häufig im Einsatz habe. Man steckt das USB Kabel in einen Port, die LED leuchtet artig, das wars aber auch. Keine Reaktion seitens des Betriebssystems (W7 Ultimate 64) Stecke ich das gleiche Kabel in einen der bei mir frontseitg vorhandenen beiden USB3 Anschlüsse, die direkt mit dem Mainboard verbunden sind, macht es nach 1 Sekunde "pling" und die Festplatte ist sogleich betriebsbereit. D.H. es gibt wohl den ein oder anderen USB-Chip, mit dem der Inateck nicht so recht will. Kann ich mit leben, dafür gibts aber einen Stern weniger. Ansonsten, insbesondere optisch gut.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 10 beantworteten Fragen anzeigen