Kundenrezensionen


47 Rezensionen
5 Sterne:
 (31)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ...fast wie staubsaugen
Bisher hatten wir einen Benzinrasenmäher der leider 39 kg wog. Aufgrund von Handgelenksverletzungen habe ich nicht mehr die Kraft, den Benziner zu schieben. Für den Bosch habe ich mich u.a. aufgrund des Gewichtes (12 kg) und der ergonomischeren Griffe entschieden. Die Liefererung erfolgte sehr schnell, der Rasenmäher war in einigen Einzelteilen verpackt...
Vor 5 Monaten von M. Schmitz veröffentlicht

versus
19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sieht futuristisch aus, aber bitte nicht zuviel erwarten
nach ca. 14 Jahren mit meinen Rasenmäher Uniropa 2000 AERO sollte mal was Neues her.
Die Wahl viel auf den Rotak 43 für den normalen Netzbetrieb, vorweg kann ich schon sagen der Wow-Effekt blieb aus!
Der Zusammenbau des Fangkorbes und des Gestänges am Rasenmäher stellt für einen durchschnittlich handwerklich begabten Menschen keine...
Vor 6 Monaten von Max Mustermann veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sieht futuristisch aus, aber bitte nicht zuviel erwarten, 1. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bosch Rotak 43 Rasenmäher (1.800 W, Ergoflex-System, 43 cm Schnittbreite, 20-70 mm Schnitthöhe, 50 l) (Werkzeug)
nach ca. 14 Jahren mit meinen Rasenmäher Uniropa 2000 AERO sollte mal was Neues her.
Die Wahl viel auf den Rotak 43 für den normalen Netzbetrieb, vorweg kann ich schon sagen der Wow-Effekt blieb aus!
Der Zusammenbau des Fangkorbes und des Gestänges am Rasenmäher stellt für einen durchschnittlich handwerklich begabten Menschen keine Herausforderung da und ist auch im Alleingang zu bewerkstelligen.
Mein Uniropa war mit 90db deklariert, der Rotak mit 95db, diese 5db Unterschied sind auch akustisch deutlich wahrnehmbar, also er ist schon relativ laut.
Die Power ist ordentlich, aber nun auch nicht soviel mehr als bei meinem Vorgängermodell.
Der größte Pluspunkt des Rotak's ist sicherlich sein geringes Gewicht und die damit verbundene Wendigkeit, man kann ihn locker mit einer Hand drehen.
Auch die Möglichkeit zwischen 4 Positionen der Sicherheitsschaltung (Totmannschalter) während des Mähen wechseln zu können ist ein sinnvolles Gadget (technische Spielerei), zumindest für alle die beim Rasenmähen auch mal Hindernisse umfahren müssen. Es genügt übrigens entgegen einer anderen Rezession während das Betriebes einen der 4 Schalter gedrückt zu halten, nur zur Inbetriebnahme ist es erforderlich den Hauptschalter in der Mitte mit zu betätigen.
Der patentierte Rasenkamm der das Randschneiden besonders zuverlässig gestalten soll ist dagegen eher ein Verkaufsgag als ein nützliches Highlight, eigentlich vollkommen sinnlos, hier brauche ich auch weiterhin meine Gardena Rasenkantenschere.
Die zentrale Schnitthöhenverstellung läßt sich leicht und zuverlässig bedienen und die breiten gummierten Räder laufen sehr gut über den Rasen.
Blätter werden aufgenommen, dass er sie nun besonders gut aufnimmt kann ich so auch nicht bestätigen, mein alter Mäher hatte einen höheren Sog entwickelt, was auch bei den Rasenkanten zum Beet hin deutlich vorteilhafter war als der unnütze Rasenkamm des Rotak's.
Das der Grasfangkorb voll ist merkt man am ehesten daran das sich die Vorderräder aufgrund des Übergewichtes beim Mähen sehr schnell anheben und nicht wie bisher gewohnt das Schnittgut auf dem Rasen liegen bleibt.
Leider sammelt sich auch in den Ecken des Rotak's reichlich Schnittgut, die abschließende Reinigung ist aber kein Problem.
Ob ich ihn für den Preis wieder kaufen würde, wohl eher nicht.
Anmerkung:
Rezessionen sind immer subjektiv, wer sich schon immer über seinen alten schweren, unhandlichen bei jeder Gelegenheit ausgehenden Mäher geärgert hat, wird schnell der Meinung sein mit dem Rotak den besten Mäher aller Zeiten zu besitzen.
Bei wem der treue zuverlässige Mäher einfach nur in die Jahre gekommen ist sieht ein neues Modell naturgemäß etwas kritischer, aber in einer Rezession nur die vom Hersteller beworbenen Vorzüge nach zu plappern sollte man sich sparen.
Ohnehin habe ich den Eindruck das hinter der Ablehnung von ehrlichen kritischen Kommentaren oftmals Händler stecken, die es nicht so gern sehen wenn ihre eigene Handelsware nicht verkaufsfördernd beurteilt wird.
Mir persönlich sind Erfahrungen vom zahlenden Kunden wichtiger als irgendwelche Testnoten von "unabhängigen" Warentestern, die arbeiten nämlich auch nicht soviel anders als der ADAC und ich weiß wovon ich schreibe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ...fast wie staubsaugen, 21. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bosch Rotak 43 Rasenmäher (1.800 W, Ergoflex-System, 43 cm Schnittbreite, 20-70 mm Schnitthöhe, 50 l) (Werkzeug)
Bisher hatten wir einen Benzinrasenmäher der leider 39 kg wog. Aufgrund von Handgelenksverletzungen habe ich nicht mehr die Kraft, den Benziner zu schieben. Für den Bosch habe ich mich u.a. aufgrund des Gewichtes (12 kg) und der ergonomischeren Griffe entschieden. Die Liefererung erfolgte sehr schnell, der Rasenmäher war in einigen Einzelteilen verpackt. Aufgrund anderer Rezessionen hier hatte ich ein wenig Bammel vor dem Zusammenbau des Grasfangkorbes. Für einen alleine dürfte das Zusammenstecken vielleicht etwas schwierig sein, dass die Laschen aus den einen Öffnungen rausruschen wenn man gerade versucht, die übrigen Laschen in ihre Öffnungen zu stecken. Mit 2 Personen war der Zusammenbau des Rasenmähers aber in 5 Minuten erledigt. Das Design ist sehr futuristisch. Ich bin gespannt, wann die Kunststoffabdeckung vorne und an den Seiten die ersten Macken bekommen, da sie sehr nah am Boden sind. Der Mäher ist sehr leichtläufig, so dass ihn sogar unsere 1,5jährige Tochter durch die Gegend schieben kann. Der Motor schnurrt angenehm, so dass man eher das Gefühl hat, einen Staubsauger zu bedienen. Von den "Kämmen" an den Seiten bin ich noch nicht so überzeugt. Dafür blieb bisher noch zuviel Gras stehen. Der Schnitt ist sauber und der Grasfangkorb wird wirklich bis zum Anschlag gefüllt. Da liegt aber leider auch ein kleines Problem. Das Gras hinterher wieder aus dem Grasfangkorb zu bekommen, dauert doch etwas. Der Fangkorb ist innen etwas verwinkel und das Gras rutscht nicht einfach heraus. Bisher musste ich immer nachhelfen, was etwas nervig ist. Für die "Kämme" und den Grasfangkorb gibt es einen Stern abzug. Ansonsten bin ich vollauf zufrieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Panzer aus Star Wars - dachte ich erst, 15. Februar 2014
Von 
Mabuse (Huerth, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Bosch Rotak 43 Rasenmäher (1.800 W, Ergoflex-System, 43 cm Schnittbreite, 20-70 mm Schnitthöhe, 50 l) (Werkzeug)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das ist aber in Wirklichkeit nicht so. Nur auf dem Foto hier hat man wohl ein paar Dinge hervorgehoben und auch aus dieser Perspektive sieht man ihn nur wenn man z.B. über das Kabel gefallen ist.

Heute mal mein Fazit zuerst:

Lieferung mit Hermes (17 kg): *****
Lieferumfang, Verpackung: *****
Zusammenbau: ****
Verarbeitung/Qualität: *****
Funktion: ***** (+)

Fangen wir also mit der Lieferung an. Das doch recht große Paket - die Originalverpackung des Bosch Rotak 43 - kam ohne Beschädigung und nach drei Tagen nach der Bestellung bei uns an. Schon mal sehr gut.
Wie man außen an der Verpackung erkennen kann, wird der Bosch Rotak 43 nicht in Deutschland sondern bei den Rasenspezialisten in England hergestellt. Man kauft hier also ein in England hergestelltes Bosch-Produkt. Aber gleich vorneweg mit einer wirklich hervorragenden Verarbeitungsqualität und aus sehr gutem Material hergestellt. Dafür schon mal 5 Sterne.
Ich vergleiche das auch mit meinem Gardena PowerMax 42 E, den ich auch mit 5 Sternen bewertet habe, schon fast zwei Jahre alt ist und im direkten Vergleich nicht mithalten kann. Das auch schon mal vorneweg.

Kommen wir zurück zum Bosch Rotak 43. Es ist alles im Lieferumfang enthalten, was notwendig ist, außer eine Mulch Klappe um den Grasauswurf zu verschließen, die bei Bosch ca. 20 € extra kostet und beim Gardena beispielsweise gleich dabei ist.
Das kann man meiner Meinung nach so oder so sehen. Ich gebe dafür auf jeden Fall keinen Punktabzug.

Der Zusammenbau gestaltet sich nicht ganz so einfach, denn wie die Schrauben für die Griffhalterung genau zusammengeschraubt werden, ist leider aus der Zeichnung in der beigelegten Bedienungsanleitung nicht ersichtlich. Diese hat übrigens stolze 158 Seiten von denen sage und schreibe 152 Seiten aus Sicherheits- und Konformitätserklärungen in vielen verschiedenen Sprachen bestehen. Ganze fünf, rein in Zeichnungen gehaltene Seiten, enthalten die gezeichnete Bedienungsanleitung und das, am Ende des Buchs. Eine Seite auch wieder in Bildern, stellt dann das Zubehör dar mit unter anderem der Mulch Klappe.

Im Laufe des Zusammenbaus war dann auch der Grasfangkorb dran, der aus drei Teilen besteht. Die beiden Seitenteile und ein Deckel. Um diesen Gradfangkorb zusammen zu bauen, schiebt man Plastiklaschen in die Aufnahmehalterungen. Hat alles geklappt, dann rasten diese hörbar ein. Dies geht schon mal nicht ganz glatt, da die Hälften sich verformen und auch einige Kanten in dem Korb sind bei denen man schon mal schieben und drücken muss. Schließlich war das vollbracht und dann kam der Deckel dran. Dort gibt es eine Besonderheit, denn die zusammengefügten Teile des Korbes, haben auf jeder rückwärtigen Seite eine etwas kleinere Lasche als die restlichen recht breiten Laschen, entlang der Längsseiten des Korbs. Man muss diese beiden Laschen gemeinsam in eine Aufnahmehalterung im Deckel drücken, das verbindet die Seiten dann und dies gibt dem Korb die notwendige Stabilität.
Mit ist dies nicht ganz gelungen, was ich dann beim ersten Mähen merkte: Das ganze Gras flog zwischen Deckel und Korbgehäuse raus. Ich musste dann noch nachbessern und habe es zum Glück noch hinbekommen. Zwischenzeitlich hatte ich schon befürchtet, die Lasche abgebrochen zu haben aber dies war zum Glück nicht der Fall.

An dieser Stelle muss ich wegen der unklaren Zeichnung der Schrauben für den Bügel und eben dem Zusammenbau des Grasfangkorbs einen Stern Abzug für diese Teildisziplin geben.

Die Bedienungsanleitung und die Kleinteile sind übrigens in Plastikbeutel verpackt, die um die Stromzufuhr mit einem Loch im Plastikbeutel angehängt wurden. Man kann diese nur abreißen, was auch mit einem gewissen Kraftaufwand funktioniert. Was mir aufgefallen ist, dass auf diesen Plastikbeuteln auf Englisch steht, hier übersetzt - Nur für UK. Vielen Dank für Kauf eines Gerätes von Bosch - sinngemäß. Das steht dort nur in Englisch drauf, andere Kunden scheinen da wohl egal zu sein?

Nachdem ich diese kleinen Hürden gemeistert hatte, konnte ich also mit dem Rasenmähen loslegen. Normalerweise wäre dies zu diesem Datum schwierig, wenn nicht gar unmöglich aber Dank unseres warmen Winters dieses Jahr, konnte ich trockenes und auch relativ warmes Wetter nutzen und den ersten Rasenschnitt in diesem Jahr machen.

Dazu suchte ich aber erst mal die Zugentlastung für das Stromkabel. Nach einem Blick in die Bedienungsanleitung wurde das auch sofort klar. Der Rotak 43 hat zwei Zugentlastungen. Eine links, die andere rechts unter dem Querbügel. Das Kabel wird in einer Schlaufe durch eine rechteckige Aufnahme gedrückt und dahinter von einem Haken festgehalten.
Hält bombenfest und ist die erste Zugentlastung die ich kennengelernt habe, die im wahrsten Sinne des Worte genial-einfach aber höchst effizient ist. Das Kabel hat trotz häufiger Wenden sich keinen Millimeter bewegt. Hervorragend und löst sich das Kabel aus der Zugentlastung, während des Mähens bei meinem Gardena schon mal, so hat man beim Bosch eine Sorge weniger.
Der Grasfangkorb integriert sich sehr gut in das Gerät, so das dieses wie aus einem Guss aussieht, wenn man diesen eingehängt hat.
Was mich neben der Zugentlastung auch noch an dem Bosch Rotak 43 begeistert hat ist die Manövrierfähigkeit, über die beiden nach oben stehenden Holme oder Griffe. Der Bosch lässt sich mit diesen Griffen hervorragend manövrieren, ist leicht und liegt trotzdem gut in der Hand. Man hat wirklich das Gefühl einen sehr wertigen Rasenmäher vor sich herzuschieben. Das Gehäuse scheint dabei auch sehr verwindungssteif und stabil zu sein.
Das Geräusch erinnert dabei - zumindest mich - an eine etwas heisere Turbine. Es gibt einige höhere Anteile im Ton. Das tut der Kraft aber keinen Abbruch denn der Rotak 43 bekommt seine 1800 W schon gut auf den Rasen. Der Schnitt ist sehr gut und gleichmäßig, Steine, Äste kein Problem.
Der Messerraum ist sehr glatt geformt, ohne Ecken und Kanten. Das merkt man auch beim Säubern - im Gegensatz zu meinem Gardena.
Der Rotak 43 lässt sich gut säubern, besonders der Grasauswurf ist zwar mit Ecken aber sehr durchdacht gestaltet, so dass er sich leicht reinigen lässt. Habe ich beim Gardena immer Probleme mit eingeklemmten Gras unter der Oberseite der Klappe am Grasauswurf, so ist das beim Bosch kein Problem. Zwei kleine Probleme hatte ich aber: Gras in der Griffmulde, oben in der Mitte und das Gras aus dem Grasfangkorb zu schütten, weil dieser innen eine Kante hat. Im Blätter aufsammeln mit 'Leaf Collect' ist er aber nicht viel besser als andere Rasenmäher. Blätter die im Rasen verfilzt sind, bekommt der Rotak auch nicht eingesammelt. Wunder sollte man in dieser Disziplin nicht erwarten.

Also, was mich besonders von dem Bosch Rotak 43 überzeugt hat ist die Haptik und wie er sich steuern lässt. Da liegen Welten zwischen Bosch und meinem Gardena. Hinzukommen noch viele hervorragend gelöste Details wie Zugentlastung, Plastik nicht statisch, sehr glatt aufgebauter Schnittraum, hervorragend gestalteter Gras Auswurfbereich, einfach zu reinigen.

Also, nach der ersten Benutzung, habe ich mich in meinen neuen Star-Wars Panzer schon ein wenig verliebt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Von Bosch habe ich mehr erwartet, 5. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bosch Rotak 43 Rasenmäher (1.800 W, Ergoflex-System, 43 cm Schnittbreite, 20-70 mm Schnitthöhe, 50 l) (Werkzeug)
kurz und knapp:
Ich habe den Rasenmäher gekauft, weil er ein geringes Gewicht hat und ich habe gedacht, dass dann das Mähen leichter ist. Leider wurde ich sehr enttäuscht.
Bin 1,90 m lang=> Griffe zu niedrich und hierdurch bedingt auch die Griffstellung ergonomisch verheerend schlecht. Nach kurzer Mähzeit Rückenschmerzen.
Schaltkontakte am Griff reagieren sehr empfindlich, so dass der Mäher sich ungewollt immer wieder ausschaltet. Sie werden wohl wie bei meiner Bosch Heckenschere in kürze nicht mehr funktionieren.
Das Stromkabel wechselt nicht automatisch die Seite. Ist bei den billigsten Mähern Standard.
Der Grasfangkorb lässt sich nur sehr mühsam leeren, zu viele Ränder und Kanten im Korb.
Der Einschaltstrom ist so hoch, so dass die 16 A träge Sicherung beim Einschalten herausspringt.
Abhilfe 20 A Sicherung. Aber wer hat diese schon zur Verfügung. Ich nicht. Ich helfe mir mit einer Kabeltrommel mit aufgewickeltem Kabel . Dann übersteht die 16 A Sicherung den Einschaltstrom. Jetzt muss aber immer die Kabeltrommel und das Verlängerungskabel angeschlossen werden.
Wenn überhaupt nochmal Bosch, siehe oben auch Heckenscheere, dann werde ich ganz genau hinschauen und Testberichte lesen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ordentlicher Rasenmäher für flache Rasenflächen, 16. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bosch Rotak 43 Rasenmäher (1.800 W, Ergoflex-System, 43 cm Schnittbreite, 20-70 mm Schnitthöhe, 50 l) (Werkzeug)
Habe mir den Rasenmäher Anfang des Jahres geholt, da unser alter kleiner Benzin Rasenmäher den Geist aufgegeben hatte.

Der Aufbau des Rasenmäher ging ziemlich schnell. Die Teile waren gut verpackt und es war auch mit der Anleitung kein Problem die einzelnen Elemente zusammenzustecken.

Einziges Manko ist der schon öfter bemängelte Auffangkorb. Auch ich brauchte einige Anläufe bis alle Klammern richtig saßen. Scheinbar hatte man bei meinem Fangkorb die Spaltmaße nicht im Blick. Bei einem ersten Probemähen drückte sich nämlich am Ende des Behälters (obere Kante zum Deckel hin) Gras durch. Da der Rasenmäher aber ansonsten einen soliden Eindruck machte, habe ich die Stelle einfach mit Tapeband verklebt, nun kommt da nichts mehr raus.

Unsere Wiese ist ca 400 qm groß und hat an zwei Stellen eine Neigung von 8-12°. Für die normale Fläche mit keiner oder nur wenig Steigung ist der Rasenmäher top. Keinerlei Probleme auch nach 5 Monaten nicht.

Die Klingen sind von ordentlicher Qualität und schneiden auch ohne Probleme höheres Gras wenn es feucht ist. Die Lautstärke finde ich persönlich für einen Elektro Rasenmäher zu laut. Hier sollte Bosch nochmal über leisere Geräte nachdenken.

Leider hat sich auf die Dauer gezeigt, dass die Lenkstreben nicht für das Gewicht des großen Rotak 43 gedacht sind. Immer wieder kommt es vor dass bei einer leichten Schräge die Lenkung verrutscht und man etwas schief den Rasenmäher bewegt. Auch mehrfaches Nachjustieren der Verschraubung brachte keine Verbesserung. Die Lenkung hält zwar in der Verankerung des Rasenmähers, aber durch die Schrägstellung wird es aufwendiger den Rasenmäher ordentlich zu schieben.

Hat zur Folge, dass ich nun die zwei Bahnen (eigentlich war es nur einmal rauf und runter fahren) mit mehr Zeitverlust quer mähen muss. Schade. Hier sollte Bosch eindeutig nochmal was an der Stabilität machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 30 min mehr Freizeit durch diesen Rasenmäher, 29. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bosch Rotak 43 Rasenmäher (1.800 W, Ergoflex-System, 43 cm Schnittbreite, 20-70 mm Schnitthöhe, 50 l) (Werkzeug)
Da ich selbst durch eine Knie OP längere Zeit kein Rasen mähen konnte und noch werde, hat meine Frau den Wolf Spindelmäher in die Ecke gestellt. Nicht das dieser kein guten Schnitt macht, aber bei frisch gedüngtem Rasen alle zwei oder drei Tage sich abmühen, wollte Sie nicht.

Deshalb haben wir uns für einen zweiten Mäher entschieden. Es sollte eigentlich ein Akku Gerät werden,
der Preis für ein 43cm breites Gerät war uns dann einfach doch zu teuer. Und nur des Geldes wegen einen 32cm breites Gerät zu kaufen, kam nicht in Frage.
Das es ein Bosch werden sollte war relativ schnell klar, denn der schon der zwei mal geborgte bei den Nachbarn hatte uns schnell überzeugt.

Also einen bestellt und innerhalb von zwei Tagen war er dann auch da.
Den Mäher schnell und unkompliziert zusammen gebaut und dann kam der Moment, wo ich neidisch
zu gucken musste. (nicht falsch verstehen, aber uns macht Gartenarbeit Spaß, es ist ein Hobby)
Wir wurden nicht enttäuscht. Ein klasse Produkt, er macht das was er soll und das ziemlich gut.
Das Handling mit den Griffen ist super (auch mit einer Hand möglich) und auch das Anbringen und Entfernen des Fangkorbes klappt immer auf Anhieb. Ein Rasenmäher macht auch Geräusche und ist deshalb nicht leise, jedoch lauter als Andere ist er auch nicht.
Das Beste ist aber, dass das Mähblatt die breiteste Stelle am Gerät unter der Abdeckung ist, das bedeutet man kann mit der schmalen Spurbreite bis an alle Kanten fahren ohne das die Räder schon im Beet neben der Rasenfläche sind. Der Rasenkamm nimmt dann auch prima die am Rand stehenden Rasenhalme mit und man benötigt keinen Rasentrimmer. ( Außer an solchen Ecken,wo der Mäher nicht hinkommt) An den Beckenrandsteinen von unserem Pool ist kein Nacharbeiten mehr notwendig. Der 43cm Schnitt beschleunigt das Arbeiten dann noch zusätzlich, so dass man im ganzen Arbeitsvorgang gute 30min Zeit spart. 👍
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vergleich Bosch und No Name aus dem Baumarkt, 10. März 2014
Von 
M. Reimer - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Bosch Rotak 43 Rasenmäher (1.800 W, Ergoflex-System, 43 cm Schnittbreite, 20-70 mm Schnitthöhe, 50 l) (Werkzeug)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Zusammenbau gestaltete sich trotz (bei mir?) fehlender Gebrauchsanleitung recht schnell.
Immer wieder einmal auf die Abbildung des Kartons geschaut und 15 Minuten später war das Gerät einsatzbereit.

Ja, futuristisch sieht er schon aus und somit auch ein optischer Leckerbissen, aber wer sieht das schon?
Ich fahre ihn ja schließlich nicht spazieren und somit ist das nun kein ausschlaggebender Punkt für mich.

Zum Vergleich stand hier ein No Name Rasenmäher aus dem Baumarkt mit identischer Schnittbreite und gleichem Fassungsvermögen des Korbes.
Die Lautstärke vom Bosch ist erheblich höher, als die des Baumarktgerätes.
Verstehe ich jetzt nicht so ganz, da die Wattzahl bei beiden Geräten gleich ist.
Der Vorteil beim Bosch lag klar in der Variabilität der Schnitthöhe zwischen 2 und 7cm.
Das war beim Baumarktgerät nicht so einstellbar.
Ein weiterer Vorteil beim Bosch war die Anbringung des Stromkabels. Das lässt sich hier sehr gut und stabil befestigen.
Beim Baumarktteil fiel aller 10m das Kabel vom Mäher und das war absolut nervig.

Sehr eigenartig finde ich beim Bosch die Anbringung der Betriebsschalter. Da sind im Gesamten fünf Stück verbaut.
Der Hauptschalter ist genau in der Mitte am Quergriff angebracht. Diesen muss man ganz nach unten drücken und gleichzeitig zwei der anderen Taster drücken. Zwei dieser letztgenannten sind sinnvollerweise gleich neben dem Hauptschalter befestigt, da also kein Problem. Aber warum nochmal zwei Taster an den oberen Ergogriffen? Die lassen sich nämlich etwas blöd bedienen.
Gut, was solls? Man muss sie ja nicht benutzen. Die Normalen reichen aus und der Baumarktknilch hat auch nicht mehr.

Mutig wie ein Tester nun mal sein muss, habe ich das Gerät am Sonntag Nachmittag mal angeworfen und die Kinder mit Wasserspritzpistolen zur Abwehr der Nachbarn am Zaun postiert.

Das Schnittergebnis kann sich sehen lassen!
Aber auch beim Billigprodukt aus dem Baumarkt. Unterschiede waren zwischen den beiden Geräten keine zu erkennen.

Fazit:

In der Summe sieht der Bosch besser aus und ist varabler von der Schnitthöhe. Auch die Befestigung des Stromkabels ist hier einfach besser gelöst.
Allerdings ist er wesentlich lauter und kostenintensiver beim Kauf!
Von daher, leider, nur vier Sterne.

Kleine Ergänzung nach Komplettschnitt:

Der Bosch benötigt einen enormen Anlaufstrom. Auf den normalen Steckdosen im Garten sind uns in einer Stunde elfmal die Sicherungen rausgeflogen. Ist uns beim Billigteil, trotz gleicher Leistung, noch nie passiert. In fünf Jahren!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Rasenmäher, 15. März 2014
Von 
Philipp (Mettmann, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Bosch Rotak 43 Rasenmäher (1.800 W, Ergoflex-System, 43 cm Schnittbreite, 20-70 mm Schnitthöhe, 50 l) (Werkzeug)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Bosch Rotak 43 sieht auf den Bildern zwar massiver aus, als er tatsächlich ist, aber dennoch finde ich die Verarbeitungsqualität des "Plastikbombers" ziemlich gut. Er ist schnell einsatzbereit und kinderleicht zu bedienen.

Durch die gut durchdachten Griffe und die daran befindlichen Knöpfe kann man den Bosch Rotak 43 sogar mit einer Hand bedienen und durch sein geringes Gewicht, gekoppelt mit seiner Leichtgängigkeit, sogar steuern. 180 Grad Drehungen sind absolut perfekt zu meistern.

Der Auffangkorb könnte - wie eigentlich bei jedem Rasenmäher - größer sein, aber insgesamt ist das Volumen ok.
Die Schneidleistung ist absolut ausreichend für alle normalen Einsätze im Garten. Durch die verbreiterte Schnittfläche bekommt man in weniger Zügen einen gemähten Rasen.

Der Schnitt ist sehr gut, so gut wie alle Halme werden "aufgerichtet" vor dem schneiden.

Mein Fazit: ein sehr guter Rasenmäher, welcher sich auf den Bildern massiver gibt als er ist. modernes, gefälliges Design und gute Leistung. 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Rasenmäher der Oberklasse, 20. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Bosch Rotak 43 Rasenmäher (1.800 W, Ergoflex-System, 43 cm Schnittbreite, 20-70 mm Schnitthöhe, 50 l) (Werkzeug)
Nachdem ich mich 2 Jahre mit meinem Wolf Garden Ambition 34e abgemüht habe ( keine Chance bei Hohem Oder feuchtem Gras ) habe ich heute den Rotak 43 auf die Probe gestellt. Durch den starken Motor geht das Mähen Super von der Hand ... Auch hohes und feuchtes Gras meistert er perfekt...er ist super wendig und durch die 43er Breite ist man auch noch schneller fertig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stark und leicht, 2. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bosch Rotak 43 Rasenmäher (1.800 W, Ergoflex-System, 43 cm Schnittbreite, 20-70 mm Schnitthöhe, 50 l) (Werkzeug)
Ein wirklich kräftiger Rasenmäher, der sich leicht bewegen lässt und daher keinen Antrieb braucht. Unsere Jungs waren skeptisch, weil sie vorher mit einem kräftigen Benziner die 500qm gemäht haben und das Kabel anfangs lästig fanden.
Aber die Handhabung hat auch sie überzeugt.
Das Gerät war auch ruckzuck zusammengebaut.
Das einzige, was mich ärgert ist, dass wir den nicht schon früher gekauft haben.
Wenn vorhanden sollte der Mäher an eine 20A Leitung angeschlossen werden. Bei der 16A Leitung kommt es vor, dass diese rausfliegt, wenn man den Mäher in höherem Gras startet. Am besten sowieso auf glatter oder gemähter Fläche starten oder leicht vorne anheben indem man ihn hinten runter drückt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen