Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen22
3,9 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:12,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. September 2014
... wer die anderen beiden Ignis Fatuu Alben kennt und sie liebt, wird von dieser CD enttäuscht sein. Mir ist klar, dass man es als neuer Sänger in einer Band bei der bestehenden Fangemeinde nicht leicht hat und sicherlich auch viel Kritik einstecken muss, aber die Stimme von Alex war einfach einprägsam und einfach Ignis Fatuu. Aber nicht nur dem neuen Sänger ist es zuzuschreiben. Denn auch die Lieder auf "Unendlich viele Wege" sind nicht so markant und einprägsam und "verklärtes und klischeehaftes Mittelalter" (wie z.B auch bei Schandmaul), wie ich es bei den vorigen Alben so gemocht hatte. Wenn man Ignis Fatuu nicht kennt, und sich dieses Album gekauft hat, wird man es vielleicht anders sehen, als ich, und das Album nicht ganz so sehen. Aber alles in allem, und unabhängig von neuem Sänger und neuem Stil, finde ich diese CD absolut unter der Grenze von Mittelmäßig. Nichtssagend und keinesfalls empfehlenswert...
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2014
Mit "Unendlich viele Wege" stellen die Mittelalterrocker von Ignis Fatuu, bekannt unter anderem durch Songs wie "Drachenreiter", ihr neues Album vor. Trotz neuem Leadsänger bleiben sie sich und ihrem Stil treu. Fetzige Stücke wechseln sich mit Balladen ab. Mit treibenden Beats und Gitarrenriffs und eingängigen Melodien verbinden sie gekonnt Mittelaltermusik und Hard Rock. Und auch die etwas düstereren Seiten der Fantasy fehlen natürlich nicht. Das ist alles sehr gekonnt vorgebracht, gut arrangiert und gut hörbar. Im Vergleich mit ihren früheren CDs ist es aber auch ein wenig mehr Mainstream, daher nur vier Sterne. Fazit: Wer Mittelaltermusik und -märkte, Fantasy und Hard Rock liebt, und sich schon immer mal als Drachenreiter fühlten wollte, der liegt hier sicher nicht falsch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2014
Bedingt durch den Sängerwechel und auch nach den ersten Hörproben, war es natürlich klar, dass sich der Stil der Band ein wenig geändert hat und das wohl nicht jedem gefallen wird. Ich war auch erstmal skeptisch, habe mir aber das Album gleich am ersten Tag geholt als ich in Nürnberg am Release-Konzert war.
Sowohl bei den ersten Stücken live, als auch später auf CD wurde mein erster Eindruck bestätigt: Der Stil der Band hat sich verändert, meiner Ansicht aber nicht zum schlechteren, sondern eher zum besseren. Die Scheibe enthält ausnahmslos gute und sehr gute Stücke und hat es bei mir sehr lange im CD Player ausgehalten.
Wobei natürlich keine CD der Welt (auch diese nicht) mit einem Live-Auftritt mithalten kann. Ich freue mich schon wieder die Jungs in diesem Jahr live zu sehen...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2015
Ein herforagendes album toille lieder zum mitsingen und grölen. Ich fande es klasse jedoch 1 stern abzug aufgrund
der wirklich neuen richtung die damit eingeschlagen wurde nicht mehr so wie die vorhergehenden alben von ignis
es hat mich überrascht aber auch etwas enteuscht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2014
Die beiden ersten Alben von Ignis Fatuu zählen für mich zu den Besten. Es stimmte einfach Alles, Es war ja zu befürchten, als die ersten Vorabveröffentlichungen ins Netz gingen......aber das die Scheibe so schlecht wird hätte ich nie gedacht. Nun, ich habe Sie trotzdem bestellt...ab in den CD-Player - Mann, wie Geil dachte ich zuerst, als die ersten Takte einsetzten....doch dann setzte der Gesang ein....Grausam!!! Beim ersten Durchhören habe ich es immerhin bis zum Song'' Der Rabe und der Wolf geschafft'' Dieser Song ist so schlecht, das ich es nicht mehr ausgehalten habe....Dann habe ich die Scheibe, ein paar Tage später, doch zuende gehört.....nochmal werde ich Sie nicht anhören. Zu dem Konzert gehe ich trotzdem - wurde letztes Jahr verschoben...
Fazit: Deutschrock ist ja angeblich so angesagt wie nie - aber doof sind die Verbraucher auch nicht. Da wollten Ignis Fatuu mal schnell ein bischen Geld machen! Man hätte länger nach einem Sänger suchen müssen, und man hätte sich mehr Zeit für das Album lassen müssen......Ich bin von den ersten beiden Scheiben so begeistert - Ignis hätte alle Zeit der Welt von mir bekommen! Wirklich Schade
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2015
Habe mich wahnsinnig gefreut über eine neue cd, leider mit anderem Sänger, der, durchaus gut, leider mit dem "alten" nicht mithalten kann, es fehlt einfach was!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2014
Ich bin und bleibe ein Fan von Ignis Fatuu, neuer Sänger hin oder her.
Ich wäre auch mit einer Frontfrau einverstanden, wer fühlt sich angesprochen?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2014
Und das war für mich bisher die charismatische Stimme von Alex. Sie hat der Band etwas Besonderes gegeben und aus der Menge der MA-Folk-Rockband hervor gehoben. Nicht, dass der neue Sänger nicht singen kann, aber ich finde, die Stimme ist austauschbar. Und das Album könnte auch von SaMo oder anderen sein.
Wie gesagt, die Charakteristik fehlt einfach. Damals beim Hören des ersten Albums "Es werde Licht" dachte ich: Wow, das ist mal eine Stimme mit hohem Wiedererkennungswert.
Aber ich werde mit "Unendlich viele Wege" noch öfter hören, vielleicht springt der Funke noch über ;)
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2014
Als ich Ignis fatuu damals auf dem Mera Luna überraschend entdeckt hatte als Ersatzband für Helium Vola (glaube ich ;)) war ich angenehm überrascht, und besonders das 1. Album hat es mir besonders angetan, das zweite war auch soweit in Ordnung...

Nun das 3.

Tja was soll ich sagen, das besondere an der Band war wie sooft bei anderen Bands auch, die Stimme des Sängers. Geht der Sänger, geht leider auch der Großteil dessen was den Charakter der Band aus macht, und so sehr ich den neuen Sänger auch aus alten Merlons Zeiten um seine besondere Stimme loben kann, bin ich doch noch sehr unentschlossen wie ich das hier bewerten soll.

Zum Teil etwas zu elektrisch, manche Lieder zu krampfhaft auf Pogo-Hüpfmusik getrimmt

Die Dudlereinlagen sind durchaus gelungen...

Die Lieder mit Damenstimme gefallen mir noch am besten, aber diese besondere mitreißende Stimmung will bei mir noch nicht so recht aufkommen.

Ein Lied sticht für mich heraus: "Die Pforte"

Trotz allem freue ich mich auf den Live Auftritt dieses Jahr auf dem Mera Luna Festival.

3 Sterne für ein in sich nicht schlechtes Album, aber für neuen Glanz müsst ihr noch eine Menge an zukünftigen Alben verbessern
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2014
Es ist ein neuer Sänger am start. Das ist natürlich geschmackssache aber wenn man den alten gewohnt ist, wirkt das schon bizarr. Mir persöhnlich ist seine Stimme zu hell aber jedem das seine.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

15,99 €
16,99 €