Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


37 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial!
Also ich kann die zum Teil negativen Kritiken nicht verstehen. Es ist eine KOMÖDIE und soll UNTERHALTEN! Möchte ich Realismus, dann schau ich mir ne Doku an! Hervorragende Schauspieler in einer lustigen Story, die dazu dient bestimmte Handlungen der Darsteller zu provozieren.

ACHTUNG SPOILER: Natürlich ist es nicht realistisch, dass der Pate im...
Vor 18 Monaten von Briggy veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen Mittelprächtiges Popkornkino mit Starbesetzung
Zugegeben bei Robert de Niro, Michelle Pfeifer und Tommy Lee Jones in den Hauptrollen sowie Martin Scorsese als Executive Producer hatte ich mir mehr versprochen – vor allem nach dem vielversprechenden Trailer. Doch im Nachhinein muss ich leider sagen, die Beteiligten haben alle schon bessere Tage gesehen und mehr als eine müde Mafiakomödie mit...
Vor 2 Monaten von Charles the Bookeater veröffentlicht


‹ Zurück | 14 5 612 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut, 31. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Malavita - The Family [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich habe mich durch diesen Film glänzend unterhalten gefühlt. Robert de Niro wohl in der Rolle, die er am besten kann, Mafiosi.
Luc Bessons Handschrift ist hier erkennbar.
Einige harte Szenen aber auch viel Humor.
Kleine Nebengeschichten mit den Kindern und seiner Frau runden diesen in meinen Augen gelungenen Film ab.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Einmal schauen langt., 28. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Malavita - The Family (Amazon Instant Video)
Hochwertige Schauspieler. Allerdings zu hochwertig für diesen Film.
Der Film hört auf wie er anfängt. Schneller Anfang und ein schnelles Ende.
Ein Film den man sich einmal anschaut. Aber man sollte ihn einmal ansehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel Spass!, 11. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Malavita - The Family (DVD)
Bei uns hat die ganze Familie viel Spass mit Malavita gehabt, was wegen den unterschiedlisten Interessen und Alter selten der Fall ist. Viel Humor, Action, hervorragende Schauspieler - was braucht man mehr?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langweilig und überflüssig brutal..., 5. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die schauspielerische Leistung ist wie immer gut, aber der Film ist langweilig und überflüssig brutal. Es gibt vereinzelt gute Sequenzen, daher 2 Sterne. Schade um die guten Schauspieler...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auge um Auge, Zahn um Zahn - ein schöner Spaß, 29. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Malavita - The Family (DVD)
Fast könnte man Mitleid bekommen, mit der ausgewanderten Gangsterfamilie.
Die Menschen in ihrer neuen Umgebung tun aber auch alles, damit die Yankees wissen, das sie nicht willkommen sind.

"Beinahe wie im richtigen Leben", erzählt aus Sicht der Einwanderer, die sich nichts gefallen lassen und mit besserer Münze zurück schlagen.

Kein besonders moralischer Film. Ich gestehe aber, dass einige Ideen für die Behandlung meiner Nervensägen nicht schlecht sind.

Einfach ein schöner Spaß den ich mir gerne wieder mal anschauen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wie viel ist ein Menschenleben wert?, 25. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Malavita - The Family (DVD)
Bei Giovanni Manzoni(Robert De Niro) ist das eine einfache Frage. 20 Millionen Dollar sind auf seinen Kopf ausgesetzt. Der ehemalige Mafia-Pate aus Brooklyn hat seinen Clan verraten und ist jetzt im Zeugenschutzprogramm des FBI. Das hat Manzoni plus Gattin Maggie(Michelle Pfeiffer), Tochter Belle(Dianna Agron) und Sohn Warren(John D'Leo) und Hündin Malavita gerade mal wieder "umgesiedelt". Jetzt sind sie die Familie Blake und wohnen in der Normandie. Gleichzeitig jagen die besten Killer Amerikas hinter den Manzonis her. Die wollen allerdings ein "normales Leben" führen. Schwierig. Mutter Maggie hat ihre eigenen Methoden, wenn sie sich im Supermarkt gemobbt fühlt. Tochter Belle ist nicht nur schön, sondern auch extrem schlagkräftig. Sohn Warren, mit allen Wassern gewaschen, ist zwar nicht besonders kräftig, aber extrem clever. Vater Giovanni will anfangen seine Memoiren zu schreiben. Diesen Haufen von amerikanischen Italienern in der Normandie soll der FBI-Agent Stansfield(Tommy Lee Jones) unauffällig in dem kleinen Kuhkaff unterbringen. Klar, dass das komplett in die Hose geht...

-Malavita- ist ein unterhaltsamer, guter Actionfilm geworden. Vor allem der Showdown des Streifens ist vom Allerfeinsten. Zwischendrin erfindet sich Luc Besson immer mal wieder selbst, allerdings nicht neu. Hier und da lassen -Nikita- oder -Leon der Profi- grüßen. Doch das empfand ich als nicht schlimm. Besson, der vom genialen Kultfilm bis zum Trallala Filmchen schon alles auf die Filmrolle gebannt hat, wird an seinen besten Arbeiten gemessen. Das sind nun mal, meiner Ansicht nach, die oben genannten Filme plus -Das Fünfte Element- und vor allem -Der Rausch der Tiefe-. -Malavita würde ich in Bessons Arbeit bestimmt nicht ganz oben einordnen, aber auch nicht weit abgeschlagen. Vor allem die Besetzung mit Pfeiffer, De Niro und Lee Jones punktet. Dazu gibt es halt die alt bekannte Mafia Story mit jeder Menge Geballer, Gewalt und einer heftigen Prise schwarzem Humor. Dabei gefiel mir am besten, wie Familie Blake die alltäglichen Probleme mit Behörden, Geschäften und Mitmenschen "regelte"

Zum Hauen und Stechen in -Malavita- gibt es einen Klasse-Soundtrack. Da ist Bandbreite extrem angesagt. Von Tony Benett über Cat Power, M, den Gorillaz und dem LCD Soundsystem ist da einiges zu hören. Mir persönlich hat -Malavita- gut gefallen. Am Ende habe ich mich lediglich gefragt, wieso der Film so heißt wie der Hund. Aber na ja... alles weiß man halt auch nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen we are the blake family now, 14. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Malavita - The Family [Blu-ray] (Blu-ray)
Maggie Blake: Oh, I definitely wouldn't have beaten him up. I mean, who's gonna fix the pipes now?
Warren Blake: Well who's gonna rebuild the supermarket that burned down the day we got here? Huh?

Zuerst dachte ich mir – Mann ist DeNiro alt geworden…und dann kam Michelle Pfeiffer, die noch ein wenig älter aussieht als beim letzten Mal. Was nun aber keine Kritik an diesen beiden Akteuren sein soll, sondern viel mehr als ein Hurra zu sehen sein soll. Wer hier einen Schöne-Menschen Hollywood Film erwartet, der wird eines besseren belehrt wenn er die französische Produktion von Luc Besson sieht. Der europäische Touch des Films ist ihm deutlich anzusehen und wer schon den ein oder anderen französischen Film gesehen hat, der wird klar sehen dass es sich hier nicht um Hollywood Fast Food handelt. Natürlich, auch dieser Film hat seine Schwächen – doch er verfügt über eine wunderbar herrliche Natürlichkeit.

Subtil ist dieser Film zurück in die 90er Jahre versetzt worden wo Handys noch nicht so weit verbreitet waren, Facebook noch Wunschdenken war und man nicht einfach via Google seine Feinde suchen konnte. Hier handelt es sich um einen schönen Gangster Film, der auf dem Buch „Malavita“ von Tonino Benacquista basiert.

Der Mafia Boss Giovanni Manzoni hat eine Todsünde begonnen als er Don Luchese an das FBI verraten hat. Somit landete Luchese im Knast und Manzoni mit seiner kompletten Familie im Zeugenschutzprogramm, weil auf die Manzonis ein hohes Kopfgeld ausgesetzt wurde. So sind sie bereits seit sechs Jahren auf der Flucht vor ihren Häschern und wurden zu Beginn des Films wieder umgesiedelt. Dieses Mal in ein kleines Dorf in der Normandy, sehr zur Begeisterung aller, inklusive der Nachbarn.

Die Manzonis haben es sichtlich schwer an ihre neue Umgebung zu gewöhnen, das fängt mit der französischen Unhöflichkeit an, der Maggie Manzoni (Michelle Pfeiffer) im örtlichen Supermarkt begegnet und hört mit noch lange nicht mit dem kleinkriminellen Handwerker auf, den Giovanni Krankenhausreif prügeln muss um ihm eine Lektion zu erteilen. Ja die Manzonis machen alle etwas ein wenig brutaler. So landet der freche Installateur mit mehreren Knochenbrüchen im Krankenhaus, der Supermarkt explodiert und die Manzoni Kinder mischen innerhalb kürzester Zeit ihre Mitschüler auf. Auch wenn sie nun Blake heißen mögen, man merkt ihnen doch sehr an dass die Manzonis nicht aus ihren alten Mustern fliehen können.

Die Charaktere versuchen ihr Bestes sich anzupassen, doch können sie aus ihren alten Mustern nicht wirklich entkommen. You can take the Mafiosi out of the mafia, but you can’t take the mafia out of the Mafiosi. Die stellt vor allem den FBI Agenten Stansfield (Tommy Lee Jones) vor ein Problem, der ein Auge auf diese chaotische Familie haben muss. Das schöne an diesem Film, diese Charaktere bleiben sich bis auf eine Ausnahme von Anfang bis Ende treu. Diese Ausnahme ist die junge Tochter Belle (Dianna Agron) die es sich zum Ziel gesetzt hat sich von dem Aushilfslehrer entjungfern zu lassen und welche danach einem naiven Jungmädchentraum erliegt, in dem sie mit dem jungen Lehrer ein glückliches Leben in Paris führt. Wer einen Jungen mit solch einer Brutalität mit einem Tennisschläger verprügelt, der wird bei der Zurückweisung eines anderen nicht sofort an Selbstmord denken…

Der Film beleuchtet vor allem den schwierigen Alltag der Familie, die sich versucht in ihre neue Umgebung anzupassen oder besser gesagt, sie versuchen die neue Umgebung an sich anzupassen. Als Nebenhandlung werden aber die Bemühungen der Mafia deutlich, die Manzonis zu finden und auszulöschen was zu einem dramatischen Höhepunkt führt. Viele sind von der Art und Weise enttäuscht, wie die Mafia die Familie findet – doch hier hat sich Besson und Caleo ziemlich an die Buchvorlage gehalten und ehrlich gesagt kann ich dies im Hinblick auf den Rest des Films verzeihen.

Alles in allem ist der Film ein Genuss für Zwischendurch. Eine Mischung aus Komödie und Action die einen starken Cast zu bieten hat. Die Chemie zwischen Michelle Pfeiffer und Robert DeNiro stimmt. Dianna Agron entfernt sich von ihrem schnöden Glee Image und zeigt dass sie auch auf der großen Leinwand einen bleiben Eindruck hinterlassen kann. Die Dialoge zwischen Tommy Lee Jones und DeNiro sind herrlich trocken und böse, man könnte ihnen eine Feindschaft direkt abkaufen.

Der Film hat mich gut unterhalten und die Blu Ray weißt die üblichen Extras auf wie zum Beispiel ein Interview mit den Stars.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen anders als erwartet, 20. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Malavita - The Family [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich habe mir den Film "blind" gekauft. Also ohne vorher einen Trailer gesehen oder etwas darüber gehört zu haben. Und ich wurde positiv überrascht. Der Humor ist richtig schön trocken, ohne dass es sich um eine Komödie handelt. Die Probleme eines anpassungsresistenten Mafiosi im Zeugenschutz, der die alltäglichen Probleme auf bewährte Art und Weise löst und dadurch nur neue schafft, hat schon was. Für Leute die auch über etwas Gewalt lachen können und solche die keine Komödie erwarten ein Kauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Superfilm. Die Familie ist das Wichtigste!, 25. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Malavita - The Family [Blu-ray] (Blu-ray)
Auf einer anderen Scheibe war mal der Trailer von MALAVITA im Vorprogramm, welcher mich auf den Geschmack brachte. Der Film ist aber bei weitem mehr als nur Lustig.

In den Film sind Luc Besson, Martin Scorsese und Robert De Niro involviert, wenn Ihnen das als Tripple A Rating nicht genügt, ja dann bin ich mit meinem Latein am Ende.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Pate lässt grüßen, 24. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sag mir woher du kommst und ich sag dir, wer du bist.Diese Volksweisheit kann natürlich nur dann greifen, wenn man tatsächlich weiß, woher die neuen Nachbarn gekommen sind. Doch diese hier verschweigen wohlweislich ihre wahre Herkunft. Erstens, wegen des guten Rufes, den man als neuer Nachbar zunächst mitbringt und zweitens, weil die früheren Kameraden des Familienvorstandes gerne mal einen Gruß aus Blei rüber schicken würden.
Man(n) kann nicht aus seiner Haut und frau auch nicht. Unwohlgefühle beim Wohnen oder allzu neugierige Geister erledigt der Senior immer noch in alter Mafia Manier. Und auch die lieben Kleinen lassen stark vermuten, das sie bereits mit der Muttermilch kriminelle Energien getankt hatten. Mama selbst reagiert auf Beleidigungen mit zündendem Witz, der eine Baustelle hinterlässt. Alles könnte eigentlich ganz gut für die vier Familienmitglieder laufen, wenn da nicht die Mafia Oberen hinter ihnen her wären und tatsächlich durch einen Zufall auf die richtige Adresse stoßen. Dann aber können auch die FBI-Schützer nichts mehr ausrichten. Gut, das die Familie zusammen hält...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 14 5 612 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Malavita - The Family [Blu-ray]
Malavita - The Family [Blu-ray] von Luc Besson (Blu-ray - 2014)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen