Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfektes Ultrabook!, 7. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Asus Zenbook UX301LA 33,7 cm (13,3 Zoll Full HD) Notebook (Intel Core i5 4200U, 1,6GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD 4400, Win 8, IPS Display) dunkelblau (Personal Computers)
Ich war schon seit zwei bis drei Jahren auf der Suche nach einem tragbaren Pc, jedoch haben mir lange Zeit die
Notebooks auf dem Markt nicht gefallen. Sie wirkten billig, viel Plastik und auch die Leistung war für mich zu gering.
Deshalb hab ich mich für eine Übergangslösung entschieden und hab mir zu meinem Desktop Pc ein Acer 10" Netbook gekauft.
Ich war mit der Lösung lange zufrieden, der Pc für Spiele und aufwendigere Sachen und das Netbook für Office und
Internet unterwegs. Mit der Zeit wurde das Netbook aber immer langsamer und das Arbeiten machte keinen Spaß mehr,
also musste was neues her.
Mit der Einführung der Ultrabooks stand für mich fest, so eins musst du haben. Leistung in schönem kleinem Gehäusen
mit guter Verarbeitung. Schon ein Jahr vor dem Release des Zenbooks wurde ich durch verschiedene Ankündigungen und
Hands-On Videos auf Youtube darauf aufmerksam und es gefiel mir so sehr, das ich da schon wusste, das ist meins.

Nun zum Design, was ein Hauptkriterium war. Ich kann nur sagen, es sieht wirklich wunderschön aus! Die
GorillaGlass Oberfläche des Deckels mit dem coolen Spiegeleffekt und dem leuchtendem Asus Schriftzug beim anschalten
machen auf dem ersten Blick einen sehr guten Eindruck. Fingerabdrücke sind, wie von vielen bemängelt, gar nicht so
stark zu sehen; man kann jedenfalls nicht von einem Fingerabdruckmagnet reden. Die Keramik-Glas Oberfläche der Innenseite
fühlt sich sehr gut an. Alle Oberflächen sind stets angenehm kühl und auch auch nach langer und intensiever Arbeitszeit
nicht viel wärmer.

Die Tastatur hat einen guten Druckpunkt und genügend Spiel, was bei der extremen Dünne des Ultrabooks sehr überzeugt.
Sie ist nicht eindrückbar und federt nicht. Die Hintergrundbeleuchtung ist auch ein sehr schönes Extra und macht echt
was her. Die Dauerbeleuchtung der Power und WLan Led in den Fn-Tasten empfinde ich nicht als großartig störend, da
sie nicht zu hell sind um zu blenden. Es macht wirklich Spaß mit dem Ultrabook zu schreiben.

Der Bildschirm ist auch sehr gut. Die FullHD Auflösung reicht mir vollkommen und ist bei 100 % Skalierung gut zu
benutzen. Die Helligkeit ist sehr gut. Sobald der Raum etwas dunkler ist muss ich diese herunterschalten weil ansonsten
die Augen zu sehr geblendet werden. Spiegelungen sind dann im Raum nicht mehr zu erkennen, wie es draußen ist kann ich
noch nicht beurteilen.

Der Touchscreen hat sich als erstaunlich nützlich herausgestellt, gerade in Verbindung mit Windows 8. Ich nutze ihn
relativ häufig und ist eine keineswegs schlechte Sache in einem Notebook. Das einzige was natürlich nervt sind die
Fingerabdrücke, da muss man halt öfters mal drüberwischen.

Das Touchpad ist ebenfalls sehr gut. Die Glasoberfläche fühlt sich sehr gut an und bietet wenig Widerstand. Gesten werden
gut erkannt und erleichtern die Bedienung sehr, zum Beispiel beim Scrollen oder zoomen. Nur selten ist die Erkennung nicht
sofort oder so gut gelaufen, was aber Software bedingt ist.

Die eingebauten Lautsprecher finde ich relativ gut. Natürlich sollte man hier nicht allzu viel erwarten. Die von meinem
alten Netbook waren wirklich zu nichts zu gebrauchen aber mit denen hier kann man was anfangen. Die Lautstärke ist gut
und man kann sich durchaus mal Videos oder Musik anhören.

Leistungsmäßig reicht mir diese Version mit i5 aus. Gerade in Kombination mit der SSD ist das Tempo wirklich super. Der
Systemstart dauert ca. 5 Sekunden, danach ist er sofort einsatzbereit. Programme und Apps werden schnell geöffnet. Da ich
für aufwendige Spiele meinen Desktop PC habe, brauche ich die bessere Iris Grafik nicht. Ich habe bis jetzt noch kein mal
den Eindruck gehabt das Ultrabook sei zu langsam.

Mir gefällt:
Design, Verarbeitung, Materialien, Tastatur und Touchpad, Temperatur, Leistung, Bildschirm... Bis jetzt ist mir noch
nichts aufgefallen das meinen Eindruck getrübt hat

Natürlich muss man sich fragen, ob einem das Zenbook für diesen Preis wert ist, aber ich finde man sollte sich einmal
etwas vernünftiges kaufen und ist damit lange glücklich. Mit dem Zenbook macht man aufjedenfall nichts falsch,
also von mir eine klare Kaufempfehlung!

*EDIT 4.3.2014
Ich hatte die letzte Woche immer wieder Probleme mit dem Wlan-Empfang. Er hat zwar das Netzwerk gefunden, konnte sich aber nicht verbinden.
Des öfteren war die Verbindung einfach weg.
Mittlerweile weiß ich wie es dazu kam und zwar war der Wlan Treiber von Intel nicht mehr aktuell. Auf der Seite von Intel kann man
sein System automatisch auf Updates überprüfen lassen und den richtigen Treiber runterladen und installieren.

Nebenbei, ich bin immernoch sehr zufrieden mit dem Zenbook! Ich habe in der Zeit sehr viel getippt, Multitasking gemacht, Arbeiten
mit zwei Monitoren und so weiter, bis jetzt, abgesehen von dem Wlan, ist noch nichts negatives aufgefallen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen