holidaypacklist Hier klicken Fußball Fan-Artikel BildBestseller Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen32
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:15,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Februar 2014
Ich muss sagen ich bin Top begeistert von diesem Album. War beim Chor dabei und war nach den Aufnahmen doch sehr gespannt was daraus wird. Auch wenn ich finde das der Chor manchesmal etwas zu leise ist finde ich diese Platte trotzdem genial. Absolut Empfehlenswert!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2014
gefällt mir gut, bin damit sehr zufrieden, sehr melodisch und klangvoll, into the west ist erste Sahne, diese Stimme geht tief rein, dawn of the brave ist dann eher basslastig, sehr gelunge remixes und das alles ohne Instrumente, kaum zu glauben
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2014
Van Canto macht einfach gute Musik. Vielleicht nicht jedermanns geschmack, aber meinen treffen Sie immer wieder vollkommen! Einfach reinhören und verlieben :)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2015
Ich war nie Fan von Metal. Doch seit Van Canto bin ich Fan von Vocal Metal. Einfach nur genial. Stimmgewaltig und geht sofort ins Ohr.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2014
Für mich eine ausgewogene Mischung aus erwarteten "typischen" VC-Songs die einfach gut sind und einigen Experimenten, besonders auf der Zusatz-CD. Die ist für mich eine absolut lohnende Mehrausgabe - wird leider nicht automatisch in die eigene Cloud geribbelt wie der Rest. Mag sein, dass davon einige Leute weniger begeistert sind, aber ich finde es mutig und sehr gelungen. Sorry, mein Geschmack.
Die Coversongs finde ich durchweg gelungen - Holding out for a Hero sogar besser als da Original. Paranoid ist genial.
Fazit: Meine Familie und ich finden die Scheibe(n) sehr gelungen und freuen uns auf unser erstes Live-Konzert im März. Lasst Euch anstecken und hört rein. Entscheiden muss jeder dann selbst denn: Musik ist "reine Geschmackssache."
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2014
Van Canto schaft es immer sich auf jedem Album (ein bisschen) neu zu erfinden.
Jedes Album ist anders als das letzte. (Ohne die Linie wirklich zu verlassen)
Bei mir bedurftes bei jedem Album immer ein wenig eingewöhnungszeit, da der Sound sich immer ein wenig ändert.

Danach, ist es aber ein gutes Album. Nicht ihr bestes aber durchaus hörenswert.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2014
Wie immer bietet Van Vanto mit Ihrem neuen Album Dawn of the Brave eine prägnante Mischung.
Wer hätte schon gedacht das "The Final Countdown" von einer Metal A Capella Band überzeugt und Authentisch ist.

Mit diesem Album ist Van Canto in Ihrer Musikalischen Entwicklung wieder ein Stück weiter gekommen und die Fans kann es freuen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2014
Eigentlich bin ich ein großer Van Canto Fan, sowohl von den CDs als auch von den hammer Liveauftritten. Warum schreibe ich "eigentlich"? Weil sich über das (etwas schwache) Album Break the Silence enttäuscht war und auf ein neues Meisterwerk in alter Größe und Form namens Dawn of the Brave gehofft habe. Aber wieder wurde ich enttäuscht, und zwar diesmal richtig! Was hatte ich erwartet? Einen Kracher wie das Album "Hero" (absolute Kaufempfehlung), Markant und sich vom Mainstream abhebend - Rakkatakka eben ;)

Aber jetzt im Detail zum Album:

Dawn Of The Brave: Opener - braucht man, oder auch nicht

Fight For Your Life: Nicht schlecht, an sich ein gutes Grundkonzept, man hätte mehr "power" raus holen können, aber an sich ein passabler Einstieg.

To The Mountains: Kein Hammer, aber schön melodiös

Badaboom; Cooles Video, aber musikalisch kein Kracher, guter "Mittelsong" - Ich finde ein wenig kantenlos und zu glatt - es fehlt der letzte "rock it" Spritzer, aber dann wäre es vielleicht nicht mehr so Mainstream tauglich - kommt darauf an was man möchte, also ich will rocken ;)

The Final Countdown: Die absolut schwächste Performance auf diesem Album. Die Stimme ist viel zu dünn, es kommt weder Power noch Aufbruchsstimmung auf, Auch das sonst teilweise sehr interessante A-Capella schläft fast schon ein - man möchte den Track einfach nur "skippen"

Steel Breaker: Endlich ein wenig Lichtblick, klasse Stimmlage, guter Rhythmus, gute Basis für einen Rock-Kracher. Wermutstropfen ist auch hier das mittlerweile langweilige "weichspül" A-Capella was sich über die gesamte CD erstreckt und eigentlich fast alles mehr oder weniger gleich klingen lässt.

The Awakening: wirkt irgendwie nicht ausgereift - ich warte verzweifelt auf mehr Power

The Other Ones: Wirkt irgendwie befremdlich - ist nicht so schlecht, hat einen interessanten Touch, aber überzeugt auch nicht wirklich.

Holding Out For A Hero: Toller Pop-Song, aber den "Jocker" eines Covers hierfür auszuspielen?? Wenn man sich die bisherigen Cover anschaut wie Batthery, Fear of the Dark, Manowar, Primo Victoria, oder auch Bed of Nails wird klar, das waren andere Zeiten, eine andere Zielgruppe (?) auf jeden Fall war das ein anderes Format (!) Good bye Rock'n Metall, hallo Rosamunde Pilcher

Unholy: Große Erwartungen durch den Titel geweckt, wurden aber nicht erfüllt. Song wirkt wie von einem Demo-Tape, einfach unausgeglichen, wie noch nicht fertig konzipiert.

My Utopia: Wieder gute Ansätze, aber in Summe einfach zu wenig Power

Into The West: Langweilig bis Mittelklasse, schafft es aber auch nicht zu überzeugen - es fehlt das gewisse etwas.

Paranoid: Klasse Song, tolles old school Cover

Bonus-Disc:

Für wen sollen bitte die reinen Orchestral Versionen sein??
Absolut unpassend "My Voice" rein instrumental - Setzen sechs *lach
Neuer Wind (an sich schon ein unpassender Song) jetzt noch unpassender - Als MP3 gelöscht
Die letzten Zwei Songs gehen so lala, nichts besonderes aber auch kein wirklicher Mehrwert.
Fazit Bonus CD: Absolut unnütze - schade :/

Fazit Album:

Mädel und Jungs, was ist aus dem kräftigen Rakkatakka geworden? Wo ist die geballte Faust die man in die Höhe reisen will? Wo ist die Power vom Album "Tribe of Force", wo das besondere Etwas vom Silberling A Storm To Come" und wo bleib die Klasse vom besten Album "Hero"?
Alles auf der Strecke geblieben? Eingetauscht in "weichspüli" Harmonie ohne Ecken und Kanten?

Dies ist das schwächste Album ohne jegliche Power und führt den mit "Break the silence" begonnen Weg konsequent fort, leider weg von Rock und Powermetal hinzu Radio-Pop. Schade!!
11 Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2014
Auch mit ihrem neusten Album haben mich Van Canto mal wieder verzaubert. Nicht nur die eigenen Songs sind hervorragend, auch die üblichen Cover Versionen sind mal wieder auf aller höchsten Niveau.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2015
ich mag die band einfach, diesmal kommt die sängerin auch mal mehr in den vordergrund, das freut mich, dazu gibt es nette cover songs.
empfehlens wert
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,99 €