Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen4
4,3 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. März 2014
Dieses Album bleibt leider hinter meinen Erwartungen zurück. Nur in den ruhigeren Stücken kommt Cryos Kraft wirklich zutage.
Alles andere hat man irgendwo schon mal gehört. Schade eigentlich. Der Opener IN YOUR EYES brettert schon mal ordentlich los und ist gewohnt der kühle Sound von Cryo. BELIEVER ebenso, aber recht belanglos das Stück. Mit THE PORTAL kommt das Sahnestück des Albums! Gefolgt von COMMON MAN. Bleibt auch nicht hängen, hat man wohl Covenant als Vorlage genommen.
I USE YOU ist dann wieder besser, aber das Ende erinnert stark an den Ami-Industrial von Mindless Faith. TOO MUCH ist ganz ok, klingt wie auf der neuen Scheibe von FLA. SHELTER finde ich sehr gut, hier stand wohl Depeche Mode's Some Great Reward Pate.
YESTERDAY ist ein langsames, sphärisches Stück, das ebenso an Covenant erinnert, aber Daumen hoch! SO CLOSE PT 1 ist dann wieder typisch Cryo, tolle Melodien, sehr gut. Gefolgt von PT2, auch ganz nett, aber PT3 konnte mich nicht mehr überzeugen.
Alles in allem recht gut die Scheibe, bleibt aber durchwachsen...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2014
also fans von den frühen covenant und frontline assembly sollten hier zu greifen.die jungs haben hier eine wirklich super scheibe abgeliefert-für mich eigentlich bisher ihr bestes album.für mich ist auch wirklich spannender als das letze covenat album,welches ich ansich gut fand,aber die jungs zaubern hier wirklich tolle kühle elektronische musik mit etlichen ohrwürmern.das ganze album zündet vom anfang bis zum ende und es gibt keine wirklich aussetzer.für mich absolute highlights sind die titel the portal und too much,wobei too much schon sehr an die letzte frontline assembly veröffentlichung erinnert hat.
für mich ein highlight im jungen jahr.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2014
Insgesamt ein sehr gutes Album. Toll vertont, da gibt es nichts zu meckern.
Jedoch muss ich sagen, dass mir die frühesten Alben wie "Cryogenic" besser gefallen,
da diese eine Spur mehr Experimente, Verspieltheit und Ideen inne hatten. Man hatte einen roten Faden.

Ich habe nichts gegen Weiterentwicklung, aber vieles auf dem neuen Album hat man ähnlich schon mal gehört.
Immer wieder mal kommt der Cryo- Styl durch, aber meiner Meinung nach zu wenig.

Cryo, bleibt bei euren Wurzeln, dann ist alles gut.

Anspieltipps:
Common Man und Too much....
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2014
Wer die bisherigen Cryo Songs gerne hört wird bei diesem Album nicht enttäuscht werden. Typische Cryo Songs ...sie halten die Linie bei! Ich höre es sehr gern
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen