weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos HP Spectre Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 29. August 2013
Wir haben dieses Babyphone nun seit 13 Monaten, genug Testzeit also für eine aussagekräftige und konstruktive Rezension. (Werdende) Eltern stehen erst mal vor einer schier riesigen Produktauswahl am Markt. Doch welche Funktionen benötigt man eigentlich? Video, Licht, Gegensprechfunktion? Auf Grund des günstigen Preises, der guten Bewertungen und einem Stück Intuition haben wir uns für das Tomy TD300 entschieden.

Die Ware wurde von Amazon gewohnt schnell und perfekt verpackt geliefert.

Auch wenn alles relativ selbsterklärend ist, empfehle ich vor der ersten Nutzung kurz das Handbuch zu studieren - so kann man sich mit allen Funktionen vertraut machen und vermeidet Fehlbedienung. Der Akku ist nach ca. 3 Stunden voll aufgeladen, man kann das Mobilteil aber auch am Netzstecker betreiben. Um eine vollständige Entladung zu vermeiden, schließen wir das Mobilteil nachts an unserem Bett an die Steckdose an, so sind wir zu den anderen Zeiten stets flexibel. In der Regel hält der Akku aber auch so mindestens 2 Tage durch. Das Mobilteil meldet sich durch einen Piepton, wenn der Akku schwächer wird - dann muss auch relativ zeitnah gehandelt werden, das Gerät ist sonst innerhalb weniger Minuten aus. Es kann im Akkubetrieb durch einen Klipp beispielsweise an der Hosentasche oder einem Gürtel getragen werden. Das Hauptgerät wird an der Steckdose betrieben. Die Stromkabel von Basis und Mobilteil sind jeweils 1,80 m lang.

Auf dem Mobilteil befindet sich in Zweierschritten eine farbige Zahlenskala von 16-34, mit der Quasi alle Funktionen abgebildet werden. Hier stellt ihr mit dem passenden Rädchen die Lautstärke ein (ausreichend laut), erfahrt auf Knopfdruck (Thermometerlogo) die aktuelle Temperatur im Kinderzimmer oder seht - auch bei leisen oder gar ausgeschalteten Ton - wie intensiv euer Kind gerade Geräusche von sich gibt. Das ist ganz praktisch, wenn ihr euch in einer lauten Umgebung befindet (Party beim Nachbarn etc.). Außerdem könnt ihr mit einem Druck auf das Glühbirnenlogo das eher sanfte Nachtlicht des Babyphone an- oder ausschalten. An der Seite befindet sich noch der Gegensprechknopf, um direkt zum Kind zu sprechen. Wenn ihr allerdings nicht wollt, dass euer Baby vor Schreck senkrecht im Bettchen steht, würde ich darauf doch eher verzichten. Ich finde diese Funktion absolut unnötig.
Wenn das Mobilteil die Basis nicht findet oder die Verbindung verliert, ertönt ein akustisches Signal. Zum Thema Reichweite: Wir wohnen in einem Reihenhaus und können auch noch beim Nachbarn 5 Eingänge weiter das Babyphone nutzen - danach ist dann aber Schluss. Für normale Zwecke und bei uns im Garten gibt es keine Probleme. Auch die von befreundeten Eltern berichteten Störungen mit anderen Babyphonen können wir beim Tomy nicht bestätigen - alles prima.
Achtung: Wenn man mit angeschalteten Mobilteil den Raum mit der Basis betritt, sollte man den Ton vorher runter drehen. Sonst gibt es nämlich eine gewaltige Rückkopplung die euer vielleicht nur unruhiges Baby endgültig aufweckt - dafür gibt es einen Stern Abzug.

Ansonsten ist das Gerät Stabil und ordentlich verarbeitet und durchaus langlebig. Das Mobilteil wurde von unserem Kleinen schon öfter in Beschlag genommen, trotzte bislang aber jedem Sturz vom Sofa.

Fazit: Mit einem Abstrich (Rückkopplung) ein prima Gerät, welches alle unsere Anforderungen erfüllt.

Ich hoffe, dass meine Rezension hilfreich für Ihre Kaufentscheidung war. Fragen beantworte ich gerne über die Kommentar-Funktion.
22 Kommentare|30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2014
Wir haben dieses Gerät 2 mal bestellt. Das erste Mal wurde das Gerät von uns nur ein paar Monate benutzt, danach konnten wir den Elternteil des Gerätes nicht mehr einschalten. Beim 2. Gerät ist es jetzt leider das gleiche. Wir waren super zufrieden und haben uns das Gerät beim 2 Mal gern wieder gekauft, nun muss ich leider auf ein anderes umsteigen, weil ich nicht glaube, das dies ein "Einmaliger Fehler" bei Tomy ist!
11 Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2013
ich habe dieses Babyphone vier Monate lang jeden Tag in Betrieb gehabt. Danach lief beim Ladevorgang des Elternteils die Batteriesäure aus und das Elternteil hat sich so erhiltzt, das das Plastik bereits anfing zu schmelzen. Gut das ich daneben saß und ein Geräusch hörte welches sich anhörte als wenn ein kalter Tropfen in eine heiße Pfanne kommt. Ich denke einige Minuten weiter und das Ding hätte gebrannt. Das kann nicht sein, grade bei einem Babyphone das viele evtl sogar nachts im Schlafzimmer haben.
Mein Vertrauen ist weg zu diesem Ding.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2013
Wir nutzen das Babyphone jetzt schon seit 14 Monaten und sind zufrieden damit. Es funktioniert im Garten, im Keller (2 Etagen dazwischen) und in der Wohnung sowieso.

Pro:
Temperaturanzeige
Anzeige, ob Schlaflicht eingeschaltet ist
Lautstarkerregelung über Drehscheibe

Contra:
Bei voller Laustärke Hintergrundrauschen (stört uns allerdings nicht)

Nun zum Tipp:
Ja auch bei uns hat es mal Aussetzer gegeben, die sich durch An- und Ausschalten wieder beheben ließen.
Heute war es so, dass sich das "Elternteil" gar nicht mehr einschalten ließ. Die Idee war erst einen zweiten neuen Akku zu kaufen. Diese sind über Amazon auch erhältlich. Um zu überprüfen, welcher genau gebraucht wird, haben wir das Teilchen einfach mal aufgeschraubt. Ist nur mit einer Schraube auf der Rückseite verschlossen und geht wirklich ganz einfach auf. Kurz die Kabelverbindung getrennt und wieder zusammengesteckt....schwups läuft alles wieder.

Kurzes Nachdenken: ist am Ende doch wie beim Handy oder Rechner. Was macht man da, wenn irgendwas nicht mehr so will? Akku ziehen oder Neustart.

Vielleicht erspart sich der ein oder andere die Retoure und die Suche nach ner Neuanschaffung.
33 Kommentare|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2014
Wir haben dieses Tomy Babyphone zur Geburt unseres Kleinen gekauft. War im Prinzip auch immer zuverlässig und okay für den Preis. Zwei Wochen nach Ablauf des 1. Jahres dann Funkstille. Die Elterneinheit gibt keinen Laut mehr von sich, alles Lampen leuchten gleichzeitig. ... In Österreich haben wir ja 2 Jahre Garantie, also Kundenservice kontaktiert über die Tomy Homepage. Trotz mehrerer Mails im Abstand von mehreren Tagen bis jetzt (1 Monat) keine Antwort!!! Finde es wirklich mieß so behandelt zu werden. EIN TOMY PRODUKT KOMMT UNS KEINES MEHR INS HAUS.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2012
Wir erwarten in Kürze unser erstes Kind und sind derzeit noch auf der Suche nach dem richtigen Babyphone für uns.

Auf Grund des Preises des Tomy 71028 (mittleres bis unteres Preissegment) war dieses Gerät für uns erste Wahl.
Und alles in allem hält dieses Gerät was es verspricht.

Die Babyeinheit ist schön dezent und klein, das Nachtlicht gemütlich und nicht zu grell.
Die Elterneinheit ist superflach und von der Bedienung her selbstredend erklärend und einfach.
Die Übertragung als solche funktioniert auch einwandfrei.

Wir haben uns letztendlich gegen dieses Gerät entschieden, da wir in einem Altbau wohnen, und vermutlich Stromkreise den Empfang in Küche und Bad stören.
Der Empfang rund ums Haus, auf den Dachboden, in den Keller und allen anderen Räumen war hervorragend.
Nur sollte ein für uns in Frage kommendes Gerät genau dieses können.
Wir vermuten, daß es weniger an dem Gerät liegt, sonderen wie gesagt eher an unserem Altbau und werden deswegen weitersuchen nach dem für uns perfekten Gerät.

Die nächsten 3 Geräte stehen schon zum Test bereit:

-reer 5006 - Walkie Talkie Komplett Set
-Motorola 188402 - MBP15 Digitales Babyphone mit beleuchtetem LC-Display
-Philips SCD525/00 - Philips AVENT ECO DECT-Babyphone / Testsieger Stiftung Warentest (05/2011, Note 1,8)

Generell würde ich auf jeden Fall eine Kaufempfehlung aussprechen. Ob der individuelle Einsatz sinnvoll ist, muss jeder selber ausprobieren und für sich entscheiden.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2012
Danke Tomy!!!

Seit wir dieses Babyphone haben, schläft unsere Drei Monate alte Tochter alleine im Kinderzimmer ohne Problem und sobald Sie aufwacht und Ihre ersten Geräusche von sich gibt wache ich auf und kann zu Ihr um Sie zu Stillen. Das ist als würde Sie neben mir liegen. Sie muss nicht erst das weinen anfangen bis ich Sie höre, deshalb klappt das Super. Man hört eigentlich jede Bewegung und wenn man das nicht möchte, kann man das Babyphone so einstellen, dass es den Ton in der Elterneinheit erst ab einem gewissen Geräuschpegel (frei wählbar) einschaltet. Dank des Nachtlichtes hat Sie auch keine Angst wenn sie zwischendurch kurz die Augen aufmacht, Licht ist für kleine Babys ja bekanntlich wahnsinnig faszinierend. Das Nachtlicht besteht aus LED's und wird auch bei 10h leuchten nichtmal lauwarm. Die Temperaturanzeige funktioniert ungefähr, aber es ist ja auch kein Thermometer sondern ein Babyphone und ob es nun 20°C oder 19,5°C hat ist für diesen Zweck nicht entscheidend. Die Lautstärkeregelung ist Prima. Bei ganz Laut hört man ALLES, dafür Rauscht es dann bisschen. Was aber nicht weiter stört denn die Lautstärkeregelung reicht in zweierschritten von 16-34 (die Zahlen dienen der Temperaturanzeige) wobei ich bei 24 schon aufwache und das Rauschen beginnt erst bei 32. Wenn man den Ton aus hat, kann man Dank der LED anzeige immernoch sehen ob sich was im Kinderzimmer tut. Die Station im Kinderzimmer muss am Stromnetz angeschlossen sein oder funktioniert mit Batterien, dann schaltet sich aber nach 5 Minuten das Nachtlicht aus. Die Elterneinheit hält einige Stunden ohne Strom, Nachts muss man sie aber anschließen sonst Piepts irgendwann. Sonst ist noch zu erwähnen das die Elterneinheit klein, kompackt und stabil ist. Ist uns schon mehrmals runtergefallen, hat aber alle Stürze unbeschadet überlebt. Achja und eine Gegensprechfunktion besitzt das Ding auch noch.
Fazit... Dieses Babyphone hat alles was man braucht und funktioniert einwandfrei!

Wir haben das Babyphone nun schon 5 Monate im täglichen Gebrauch. Die Elterneinheit ist mehrmals heruntergefallen und wird sehr oft von unserer mitlerweile 8 Monate alten Tochter zum Spielen und als Beissring missbraucht. Funktioniert aber nach wie vor einwandfrei und sieht fast aus wie Neu. Die Verarbeitung ist sehr robust.
Nun noch etwas wegen dem hellen Licht das hier viele negativ bewerten.
Die Babyeinheit hat die Möglichkeit ein Nachtlicht hinzuzuschalten, aber auch wenn das eigentliche Nachtlicht aus ist, leuchtet der `ON`-Knopf grün. Mich stört das überhaupt nicht. Ich finde es im gegenteil sogar sehr praktisch denn es ist eine Art Orientierungsleuchte und für die an die Dunkelheit gewöhnten Augen ein sanftes kleines Licht, welches ausreicht um nach dem rechten zu sehen oder z.B. den Schnuller zu geben.
Die Elterneinheit besitzt ebenfalls diesen grün leuchtenden und beim Laden sogar blinkenden Knopf. Wie gesagt ist es ein sehr sanftes kleines Licht. Ich kann mir dennnoch vorstellen, das es den ein oder anderen Nervt. Wesentlich gravierender ist jedoch die Lichtanzeige, die anzeigt wie laut mein Baby ist. Wenn es sich nur umdreht, leuchtet schon das erste Blaue Pünktchen. Mich persönlich stört das nur sehr selten aber es wäre für mich kein Grund gegen dieses Babyphone da sonst alles passt. Mit dem einfachen Trick das Babyphone verkehrt herum zu legen oder auch unters Bett oder unter z.B. ein Geschirrtuch löst sich dieses kleine Problem in Luft auf und es ist dennnoch laut genug um aufzuwachen.
Fazit nach 5 Monaten... Nach wie vor uneingeschränkte Kaufempfehlung.
44 Kommentare|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2013
Wir hatten für Kind 2 eine Alternative zum Avent gesucht, da dieses bekannter maßen ab und zu heimlich abstürzt. Das Fazit ist durchwachsen:
Die Reichweite ist genau so unbefriedigend wie bei Avent, 10m Luftlinie durch zwei Fensterscheiben sind teilweise schon zuviel.
Der Drehkknopf ist fummelig. Die Übertragungsqualität ist schlechter als beim Avent. Die ganzen Lämpchen sind manchmal etwas viel Diskoeffekt. Auch finde ich die Basisstation ein wenig groß geraten.
Die Standfläche des Empfangsteils ist klein und somit steht das Gerät nicht sehr stabil. Warum sich das Empfangsteil öfters ausschaltet, wenn man das Ladegerät einsteckt, bleibt ein Geheimnis.
Drei Punkte gibt es dennoch, weil das Gerät bis jetzt noch nie heimlich abgestürzt ist.
Das Avent und das Tomy scheinen sich des öfteren zu stören: Wenn beide nebeneinander betrieben werden, geht dem Avent schon mal die Verbindung flöten. Das sollte bei DECT eigentlich nicht passieren. Welches der beiden Geräte sich nicht an die Protokolle hält oder unsauber sendet lässt sich aber nicht feststellen.
Nach Ablauf der Garantie war das Gerät defekt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2012
Das Babyphone hatte alles was ich wollte - saubere Übertragung, anständige Übertragungslautstärke, gute Reichweite bis in den Garten. Leider, daher der Punktabzug, schaltete sich nach ca 6 Monaten die Elternstation eigenmächtig ab. Wir haben es eingeschickt und bekamen die Nachricht es sei irreperabel und wir bekamen den Kaufpreis erstattet. Jetzt geht die Suche von vorne los wobei wir darüber nachdenken das Gerät noch einmal zu bestellen. Unseres hatte zwar einen technischen Defekt aber das kann ja nicht der Regelfall sein. Wäre der Defekt nicht gewesen hätte das Gerät 7 Sterne verdient. So sind es leider nur 3...
44 Kommentare|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2012
wenn es interessiert: dies ist keine Fake-Rezension!
Nach Lesen vieler Rezensionen haben wir uns für dieses Gerät entschieden und bereuen den Kauf nicht. Wir haben uns auch zwei weitere Geräte gekauft, diese aber wieder zurückgeschickt. das Tomy-babyphone ist gut verarbeitet, hat eine sehr klare Klangqualität, sehr stabile Verbindung und sehr einfach zu bedienen. es hat alle Funktionen, die man so braucht: Led-Anzeige nach Geräuschpegel, Gegensprechfunktion, dauerhafte Übertragung bzw. nur dann Übertragung wenn das Kind schreit. Hierbei stört mich - und das ist auch wirklkch der einzige Kritikpunkt am gesamten Gerät - dass man die Sensibilität wie bspw. beim Motorola MBP 16 nicht einstellen kann. sind aber durchus zufrieden und können das Gerät auf jeden Fall weiter empfehlen!
22 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)