Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen17
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
16
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:10,79 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Dezember 2013
Man kennt das ja von Konzerten der Ausnahmesängerin Sophie Hunger. Das Publikum wartet ehrfürchtig ein oder zwei Sekunden nach Ende des Liedes mit dem Beifall. Diese kurze Stille hätte man nutzen können, um die Songs besser abzugrenzen. Dass eben nicht ganz so ersichtlich wird, dass diese Mitschnitte aus vielen Konzerten zusammengefügt wurden. Stattdessen wird nach jedem Song zwei Sekunden auf das Klatschen gewartet und dann das Klatschen für weitere zwei Sekunden zugelassen bevor es abrupt abgeschnitten wird. Fast so, als hätte man zu lange gewartet mit der Pause Taste beim Mitschnitt. Möglicherweise soll das den Live Charakter unterstreichen, aber warum blendet man die Batschehändchen dann nicht sanft aus statt sie zu cutten?
Ein kleines Minus. Das Einzige allerdings.

Die Konzentration soll Sophie Hunger und ihrer unglaublichen Faszination gelten. Diese Frau mit ihren großartigen Musikern muss man live gesehen haben. Das Problem ihrer Platten war ja immer, dass die Energie der Live Auftritte nicht zu spüren war. Hier, auf diesen Live Mitschnitten spürt man die Energie, das Charisma der Sängerin. Schließt man die Augen, sieht man Sophie Hunger förmlich vor sich, wie sie leidet, wütet, verzweifelt. Gleichzeitig aber bringt sie doch kühl und wissend ihre gewichtige Sicht der Dinge unters Volk.

Alle wichtigen deutsch, bzw. schwyzerdeutschen Titel sind mit drauf. Von den englischen hätten es natürlich ein paar mehr sein dürfen, das ist bei Compilations aber immer so, das irgendwas fehlt. Die Lieder jedenfalls, die vorgetragen, oder besser gesagt zelebriert werden, haben es in sich. Man kennt sie (fast) alle, aber nicht in dieser Intensität. Es sei denn, man war selbst schon auf einem Sophie Hunger Konzert. Dann fühlt man sich mit diesen Aufnahmen zurück versetzt an eben jenen magischen Moment.

Soviel zu den Cd’s. Die einzelnen Songs beschreiben zu wollen will ich nicht wagen, obgleich ich sie in und auswendig kenne. So lange würde hier wohl auch keiner mitlesen wollen…

Stattdessen noch ein paar Zeilen zur DVD.

Welch spannungsvoller Eingang! Bereits nach wenigen Sekunden huschte ein leises Boah! über meine Lippen. Verschiedene Momente direkt vor Konzertbeginn werden da gezeigt. Die Anspannung und vor allem die Energie Sophie Hungers werden hier präsentiert.
Sehr kontrastreich und unruhig von Hand gefilmt.
The Rules Of Fire werden zu Beginn aufgesagt und schnell wird deutlich, dass Sophie Hunger zwar Grundsätze hat, aber im Grunde mehr Wert darauf legt, dass man zwischen den Zeilen liest. Sophie Hunger versteht sich nicht einfach als Musikerin, nein, sie probiert laut eigener Aussage Dinge aus. Sie ist echt, konzentriert, nicht erfunden oder ausgedacht.

Egal ob am Mikro, am Klavier oder an der Gitarre, Sophie Hunger überzeugt mit ihrer Intensivität. Live, in echt und auch hier in diesen wunderbar festgehaltenen Momenten. In schwarz/weiss gehaltene Weitwinkelaufnahmen wechseln mit Nahaufnahmen voller Kontrast, alles wird ständig mit Untertiteln unterlegt. Weil Sophie direkt wechselt vom Schwyzerdeutsch ins Englische, von dort ins Französische und schnell wieder zurück. Immer mit einer gewissen Leichtigkeit und doch ist die Anspannung und die Vorfreude auf den Auftritt deutlich zu spüren.
Dass die Schweiz ihr zuhause ist, kommt bildlich sehr zutage, auch, oder vor allem wenn sie in ihrer Heimatsprache singt  1983 – Volkslied, ein absolutes Highlight der Doku!

Mal schnell, mal in Zeitlupe, Sophie Hunger wird grandios in Szene gesetzt. Der Filmemacher Jeremiah ist wie die Künstlerin selbst grandios!!!
Walzer für niemand wird z.B. spielerisch inszeniert, Sophie Hunger auf der Schaukel, dazu Kontrast, Kontrast, Kontrast.
Kurz gehaltene Interviews, Lichter, Gesichter von Zuschauern, die im Erstaunen verharren oder leise mitsingen…hier wird gespielt mit dem Charme, der Ausstrahlung und dem Wiedererkennungswert dieser Ausnahmekünstlerin.

Eine rundum geglückte Dokumentation. Sowas kennt man eigentlich nur von längst verstorbenen Rockgrößen. Hier wird eine junge Künstlerin, die erst wenige Jahre im Geschäft ist, auf sehr intensive Art und Weise dokumentiert. Diese Bilder, diese Musik werden so einzigartig rübergebracht, wie es diese Ausnahmekünstlerin verdient hat.
Hut ab und volle Punktzahl!
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2014
Hab die Dame nun schon drei mal live gesehen und immer wieder war es ein Erlebnis der Extraklasse. Richtig, ein wenig möchte das Hunger-Movie mir klar machen,- finde diese Frau super, ist sie nicht schön, toll und göttlich?! Und was soll ich sagen, auch wenns mich ärgert und ich einen solchen Film auch ein wenig vermessen finde(z.B. wenn Sie zu "Walzer für Niemand" einfach nur auf einer Schaukel stehend gefilmt wird), kann auch ich mich dem Zauber den diese Frau umgibt nicht erwehren, will ich auch gar nicht.

Wenn ich mich nicht irre, dann hat Sophie Hunger mittlerweile auch schon verlautbaren lassen, einen solchen Film würde Sie nicht mehr machen, denn auch Ihr kommt es so vor, als würde hier etwas und zwar SIE zu einer Ikone aufgebaut.

Die Bilder sind immer so gedreht, als würde man durch ein Schlüsselloch gucken, die Ausschnitte der Konzerte beweisen immer und immer wieder welch herrausragende künstlerischen Eigenschaften die Musikerin auf der Bühne vereinigt,- Musik machen, Gesang, Arrengements, Songs, Songwriting, Sound...-alles vom Feinsten.

Eine Künstlerin, die sich nicht in Schubladen stecken lassen möchte und auch schwer zu stecken ist, abgesehen von der Schublade auf der drauf steht,- ich will immer anderes sein.
Ich freue mich darüber, dass es anders als noch vor 10 Jahren immer mehr Frauen gibt, die nicht nur durch noch höhere Kapriolen im Gesang oder Outfits auf sich aufmerksam machen möchten, sondern weil diese Frauen als Musikerinnen verstanden werden wollen,- Sophie Hunger steht da meines Erachtens an der Spitze.

Ich war noch auf keinem Konzert, wo das Publikum so still, so aufmerksam dem Geschehen auf der Bühne Tribut zollte wie bei einem Hunger-Konzert.

Nichts für all die Hörer, die sich von etlichen Radiostationen einfach nur volldröhnen lassen wollen, sondern die wirklich zuhören wollen und es auch können.

Elfengleich, mit einem entrücktem Blick und einer musikalischen Körperlichkeit, irritierend, verzaubernd, schräg, sanft, intelligent, verspielt, kindlich naiv und gleichzeitig weise und immer wieder anders versucht Sophie Hunger Ihre eigenen Grenzen und die des Publikums zu erfahren und auszutesten.

Für mein Dafürhalten verdient nicht nur die Künstlerin sondern auch dieses Produkt mit den beiden CDs das Prädikat Wertvoll(und da gibt es ja, wenn man ehrlich ist, nicht sooo viel,- Archive, Jamie Cullum und Elbow vielleicht noch :-)).

dude
33 Kommentare|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2014
Alle CDs von Sophie Hunger begeistern mich, aber sie live zu erleben, ist einfach großartig. Zweimal durfte ich dies bisher genießen und bin süchtig geworden. Daher ist dieses wunderbare Gesamtpaket (Buch + 2 CDs + DVD) für mich das schönste Weihnachtsgeschenk gewesen. So kann ich mir die Konzerte nach Hause holen. Aber keine Angst, Sophie, wenn du wieder in meiner Nähe ein Konzert gibst (Was ich sehr hoffe!), werde ich da sein.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2016
überragend, vielseitig, klug
man möchte sie immer wieder hören!
Sophie Hunger auf beste Art und Weise, unverstellt und einfach genial
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2015
Für mich das beste was die Schweiz zu bieten hat rein Kulturell gesehen , wenn ein Land solche Individuen wie Sie nicht ( mehr ) zu bieten hat dann stimmt was nicht dann kann es sich nur um solchen Scheiss wie islamischer Staat oder Militärdiktatur oder was weiss ich Idioten Gesellschaft wo gerade die Inquisition gewütet hat handeln ! Sie ist der Beweis das es im sogenannten Deutschsprachigen Bereich ( auch wenn hier viel Französisch und Englisch gesungen wird ) noch was anderes gibt als Helene Fischer !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2015
Auf Sophie Hunger bin ich über eine Rezension in einer Hifi-Zeitung gestoßen und ich kann diese Künstlerin nur empfehlen, wenn man Wert auf eine ruhige Musik ohne Krach, jedoch sehr ausdrucksstarke Stimme wert legt.Insbesondere dieses Album hat es mir sehr angetan: deutsche, englische und französische Texte, gemischt mit Klavier, Gitarre und Schlagzeug.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2014
Sophie Hungers Musik ist wunderbar. Die Auswahl der Stücke ist rundum gelungen. 5 Sterne, keine Frage, ABER:

amazons Versprechen, es würde eine mp3-Version "dieses Albums" als AutoRip zur Verfügung gestellt, wird ebenso enttäuscht wreden wie ich: Es wird nur die erste der beiden CDs als AUtoRip geliefert. Auf meine drei Nachfragen und Beschwerden hat man nur achselzuckend geantwortet, das sei eben so. Großartige Kunst, ganz schlechter Stil von amazon.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2015
Ich bin durch Zufall auf diese Sängerin gestoßen und habe sie auch noch nicht live gesehen, aber ich war sofort begeistert von ihrer Power, ihrer Vielfalt und ihrem musikalischen Talent. Sehr empfehlenswerte Musik.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2014
So muß eine "CD" sein, damit man sie kauft! Dickes Buch, 2 CDs und eine DVD. Wenn man Sophie`s Musik mag, unbedingt empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2016
Frau Hunger ist mir sehr sympathisch, auf diesem Album allerdings (für meinen Geschmack) zu viele Balladen und zu wenig Rock.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,49 €
5,79 €