Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut Lesenswert
Absolut Lesenswert. Bannt einen beim Lesen, entführt in eine andere Welt. So muss es sein. Freue mich jetzt auf "Das Feuermädchen" und "Das Kriegermädchen".
Vor 29 Tagen von Conny veröffentlicht

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen nicht mängelfrei
Kinthos ist der neue Oberste der Jeer-Ee und was er nun noch braucht ist eine Frau an seiner Seite. Traditionell werden hierzu die schönsten Mädchen des Landes ausgewählt unter denen der Oberste dann in einem Auswahlverfahren seine Zukünftige erwählen kann. Wie einst ihre Mutter, gehört nun die 17jährige Lilia zu den...
Vor 18 Monaten von S.D. vom Blog esdeh veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen nicht mängelfrei, 6. Januar 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Das Königsmädchen (Kindle Edition)
Kinthos ist der neue Oberste der Jeer-Ee und was er nun noch braucht ist eine Frau an seiner Seite. Traditionell werden hierzu die schönsten Mädchen des Landes ausgewählt unter denen der Oberste dann in einem Auswahlverfahren seine Zukünftige erwählen kann. Wie einst ihre Mutter, gehört nun die 17jährige Lilia zu den Königsmädchen" die fortan für jeden anderen Mann tabu sind, bis sich Kinthos entschieden hat. Lilia kennt Kinthos bereits seit langem und so macht sie sich mit dem Gedanken vertraut wie es wäre an seiner Seite zu leben. Aber sind sie wirklich füreinander bestimmt?

"Das Königsmädchen" von Martina Fussel konnte mich leider nicht richtig überzeugen. Die Geschichte ist zwar interessant und die Welt von Lilia und Kinthos macht neugierig auf mehr, aber leider gibt es für mich auch einige Schwachstellen. Die zu Anfang noch romantische Liebesgeschichte rutscht irgendwann in Richtung Kitsch ab und bei einigen schwülstigen Szenen und Sätzen konnte ich nur den Kopf schütteln. Auch fand ich die Handlung in einigen Aspekten sehr vorhersehbar und wenig überraschend, wobei aber zumindest durch einige Abenteuerszenen zum Ende hin ein wenig mehr Spannung aufkommt.
Auch frage ich mich, wie es denn sein kann, dass ein e-book von einem Verlag verkauft wird, das vor Fehlern nur so strotzt. Von Rechtschreibfehlern, zu dubioser Grammatik bis zu fehlenden Wörtern ist hier alles vertreten. War denn da kein Lektorat dran? Auch wenn der Preis der e-books von Impress mehr als fair ist, darf so eine Häufung von Fehlern einfach nicht vorkommen.
Insgesamt gesehen kann ich "Das Königsmädchen" daher nur an Leser empfehlen, die leicht kitschige Bücher mögen, eine Vorliebe für Abenteuergeschichten haben, über Rechtschreibfehler etc. hinwegsehen können und denen es nichts ausmacht, dass es dieses Buch nur als e-book gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen stetiges Auf und Ab der Spannung und teilweise recht langatmig, wirklich schade, 5. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Königsmädchen (Kindle Edition)
Kurzbeschreibung:
Erlesene Seidenbänder in geflochtenem Haar, kunstvoll drapierte Röcke unter kompliziert geschnürten Miedern und die farblich passenden Sandalen dazu – so präsentieren sich die zehn schönsten Mädchen des Landes dem neuen Obersten Kinthos. Man nennt sie "Königsmädchen", so lange sie mit dem jungen Herrscher im Tempel der Jeer-Ee wohnen und sich zur Wahl seiner Gefährtin aufstellen. Die siebzehnjährige Lilia ist eine von ihnen, vielleicht die Hübscheste, aber sicherlich auch die Eigensinnigste. Wenn es nach ihr ginge, würde sie wie ein Junge durch die Felder jagen und einfach frei sein. Aber Kinthos ist ein gutes Oberhaupt und seit Kindesbeinen an ihr bester Freund. Sollte sie sich da nicht um ihn bemühen? Sollte sie da nicht Briar, den undurchschaubaren Krieger, der ihr einst das Leben gerettet hat, ein für allemal vergessen?
(Quelle: Impress)

Meine Meinung:
Gerade erst hat das Land den neuen Obersten gewählt. Nun ist es an ihm sich seine neue Gefährtin, die neue Oberste, auszuwählen. Hierfür ziehen 10 sogenannte Königsmädchen in den Tempel der Jeer-Ee.
Lilia ist 17 Jahre alt und eine von ihnen. Dabei würde sie doch lieber frei und ungezwungen leben, sich ohne Zwang bewegen können. Sie kennt Kinthos, den Obersten, bereits seit Kindheitstagen, er ist ihr bester Freund. Ihre Chancen stehen somit ziemlich gut ausgewählt zu werden.
Da aber geschieht am Abend bevor Lilia in den Tempel zieht etwas Schreckliches. Briar rettet ihr das Leben. Lilia fühlt sich zu ihm hingezogen.
Kann Lilia unter diesen Umständen noch die Oberste werden? Kann sie Kinthos lieben? Und was geschieht nun mit Briar?

Das eBook „Das Königsmädchen“ stammt von der Autorin Martina Fussel. Es ist das Debütwerk der Autorin. Die Kurzbeschreibung hat mich dazu bewogen dieses Buch zu lesen.

Lilia ist 17 Jahre alt und ein recht hübsches junges Mädchen. Sie ist eines der 10 Königsmädchen und soll in den Tempel der Jeer-Ee ziehen, wo der Oberste seine Gefährtin auswählt. Eigentlich aber möchte Lilia lieber frei sein, sich ungezwungen bewegen. Sie kennt Kinthos bereits sehr lange und hat somit recht gute Chancen ausgewählt zu werden. Zu Beginn mochte ich Lilia eigentlich ganz gerne, doch nach den Geschehnissen am Vorabend des Tempeleinzuges verändert sich Lilia doch recht deutlich. Ich wusste nicht mehr so wirklich wie ich sie nehmen sollte. Zwischen ihr und Briar knistert es zudem sehr deutlich.
Kinthos ist der neue Oberste. Er steht nun die Auswahl seiner Gefährtin an. Er und Lilia sind befreundet, kennen sich schon seit Kindheitstagen. Mir war Kinthos recht sympathisch, auch wenn ich es persönlich als eher oberflächlich empfinde, wenn ein Mann innerhalb von wenigen Tagen seine Frau aus verschiedenen Frauen auswählen soll.
Briar mochte ich sehr. Er wirkt natürlich und freundlich. Er rettet Lilia das Leben und ab diesem Zeitpunkt ändert sich auch sein Leben.

Neben den genannten gibt es noch weitere Charaktere, wie beispielsweise Hannah, Lilias Freundin, oder auch die anderen Mädchen im Tempel. Diese aber bleiben eher recht blass, was ich recht schade fand.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und gut lesbar. Man findet sich von Beginn an gut ins Buch ein und kann dem Geschehen recht gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Lilia in der Ich-Persepktive. So lernt man sie als Leser sehr gut kennen und bekommt einen Einblick in ihre Gefühle und Gedanken.
Die Handlung an sich ist eher durchwachsen. Der Beginn ist gut und auch die Idee der Geschichte gefiel mir richtig gut, es hat etwas vom „Bachelor“. Allerdings ist es gerade im ersten Teil des Buches recht langatmig und zäh. Es dreht sich alles nur um Lilia und ihre Liebe zu Briar. Und um die Frage, ob sie so noch Kinthos heiraten kann. Dann aber zieht die Spannung an und die Handlung nimmt merklich Fahrt auf. Es gibt Wendungen die überraschend kamen.

Das Ende wiederum wirkt unfertig und irgendwie halbherzig. Es kommt sehr schnell und nicht alle Fragen werden wirklich beantwortet, ich blieb recht unzufrieden zurück.

Fazit:
„Das Königsmädchen“ von Martina Fussel ist ein durchwachsenes Debütwerk der Autorin.
Die recht gut gestalteten Charaktere und ein gut lesbarer Stil stehen hier einem stetigen Auf und Ab der Spannungskurve, teilweise langatmigen Stellen und einem eher unfertigen Ende gegenüber.
Vom Ansatz her eine gute Idee aber die Umsetzung weißt Schwachstellen auf!
Schade!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr schnulzig!, 22. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Königsmädchen (Kindle Edition)
Ich muss gleich sagen, dass ich kein Freund von richtigen Liebesromanen bin und mich bei diesem Buch eindeutig vergriffen habe. Irgendwie hatte ich mir nach der Leseprobe etwas anderes erwartet. Leider lebt das Buch von endlosen Wiederholungen (einmal passiert etwas, dann wird das ganze aus seiner Sicht wiederholt - und nicht nur einmal), was bei sehr gut geschriebenen Büchern ja vielleicht sogar wünschenswert wäre, hier aber nur dazu beiträgt, dass man des Gefühl hat, dass sich das ganze krampfhaft in die Länge zieht.
Das die Autorin offensichtlich sehr gern Liebesromane liest und versucht diese Gefühle zu erzeugen merkt man, allerdings scheitert es aus meiner Sicht bei der Umsetzung. Ich konnte nur wenig Kontakt zu den Protagonisten finden.
Ist aber natürlich nur meine höchst persönliche Meinung und soll niemanden der gerne Liebesromane liest davon abhalten dieses Buch zu lesen. Für mich war es leider nichts.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz nettes Buch, auch wenn ich nicht begeistert bin, 24. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Königsmädchen (Kindle Edition)
Hallo zusammen, also mir hat das Buch ansich gut gefallen nur fand ich nicht so toll, dass sich die Protagonisten so unglaublich schnell unsterblich verliebt haben. Natuerlich kann man sich nach der Situation, wie sie sich kennengelernt haben, verstehen, dass Gefuehle da sind. Aber bisschen mehr 'Annaeherung' oder Geschichte um die beiden und wie sie zusammen finden, haette ich schoener gefunden.

Ansonsten aber ein schoenes Buch, dass man sicherlich mal zwischendurch lesen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut Lesenswert, 1. Juni 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Königsmädchen (Kindle Edition)
Absolut Lesenswert. Bannt einen beim Lesen, entführt in eine andere Welt. So muss es sein. Freue mich jetzt auf "Das Feuermädchen" und "Das Kriegermädchen".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Abklatsch von Selection, 8. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Königsmädchen (Kindle Edition)
Das ist ein Abklatsch von Selection wo eigentlich genau das gleiche passiert.
Auch in Selection wird für den Prinzen eine Frau gesucht. Wieder nur die Schönsten. Auch hier ist das Mädchen eigenwillig und hat am Anfang keine Lust mitzumachen, hat aber unter den Kandidatinnen eine gute Freundin. Ebenfalls gibt es eine große unglückliche Liebe aus ihrer Vergangenheit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Trotz guter Ansätze leider nicht überzeugend..., 28. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Königsmädchen (Kindle Edition)
Kurzbeschreibung:
Erlesene Seidenbänder in geflochtenem Haar, kunstvoll drapierte Röcke unter kompliziert geschnürten Miedern und die farblich passenden Sandalen dazu – so präsentieren sich die zehn schönsten Mädchen des Landes dem neuen Obersten Kinthos. Man nennt sie "Königsmädchen", so lange sie mit dem jungen Herrscher im Tempel der Jeer-Ee wohnen und sich zur Wahl seiner Gefährtin aufstellen. Die siebzehnjährige Lilia ist eine von ihnen, vielleicht die Hübscheste, aber sicherlich auch die Eigensinnigste. Wenn es nach ihr ginge, würde sie wie ein Junge durch die Felder jagen und einfach frei sein. Aber Kinthos ist ein gutes Oberhaupt und seit Kindesbeinen an ihr bester Freund. Sollte sie sich da nicht um ihn bemühen? Sollte sie da nicht Briar, den undurchschaubaren Krieger, der ihr einst das Leben gerettet hat, ein für allemal vergessen?

Meinung:
Auch wenn ich irgendwie lange Zeit nicht so genau wusste, in welcher Welt ich nun gelandet bin, also ob es Magie gibt oder nicht, ob die Welt völlig fiktiv oder einfach nur verändert ist usw., bin ich eigentlich schnell ins Buch rein gekommen. Ich konnte mich anfangs gut mit Lilia identifizieren und habe ihre Zweifel und Ängste geteilt. Als sie dann den Krieger Briar kennenlernt, ist auch das zu Beginn noch gut und schön zu lesen, aber danach wird es schnell zu viel. Ab diesem Zeitpunkt beschäftigt sich die erste Hälfte des Romans nur noch damit, wie sehr Lilia Briar liebt, sie aber davon überzeugt ist, den Obersten Kinthos heiraten zu müssen. Ihr Leid und auch Briars Reaktionen, welche anfangs noch romantisch sind, rutschen vergleichsweise schnell ins Kitschige, Langatmige und teilweise sogar Nervenaufreibende ab. Zu diesem Zeitpunkt war ich mir sicher, zu wissen wie die Geschichte ausgeht und musste mich zusammenreißen, um noch weiter zu lesen.

Doch ab der Hälfte macht der Roman eine große Kehrtwende. Auch wenn die unglückliche Liebesgeschichte immer noch eine Rolle spielt, kommem plötzlich auch noch Gefahr, Abenteuer und ein bisschen Magie mit ins Spiel. Viele der Wendungen waren für mich zwar positiv, unvorhergesehen und bringen auf jeden Fall frischen Wind in die Geschichte. Aber manche Darstellungen fand ich dennoch nicht so gut gelungen. Vor allem bestimmte Entscheidungen, die aus Liebe getroffen wurden fand ich schon etwas extrem, egoistisch und zu sehr auf die Gefühle der Protagonisten bezogen. Das Ende selbst ist zumindest bezüglich der Liebesgeschichte genau das, welches ich schon nach den ersten Seiten so erwartet habe, dennoch gibt’s auch hier viel Unerwartetes. Leider ist der Schluss aber auch irgendwie etwas abrupt. Ich hätte mir noch einige Antworten gewünscht und genau die gleichen Fragen, die sich Lilia am Ende des Romans stellt, sind mir auch schon vorher im Kopf rum gegangen. Es ist schade, dass das Ende damit einen leicht unfertigen Eindruck macht und ich zumindest die Hauptwendung nicht wirklich verstanden habe.

Der Schreibstil an sich ist eigentlich ganz gut lesbar, nur leider weist das eBook einige Fehler auf. Rechtschreibfehler stören mich persönlich immer nicht so sehr, aber ganze vergessene Wörter, die den Sinn eines Satzes durcheinander werfen, stören den Lesefluss zumeist schon. Zwar sind diese Stellen nicht so häufig, dass es wirklich zu erheblichen Ausfällen kommen würde, aber es ist doch so häufig, dass man es erwähnen muss.

Noch ein Punkt hat mir leider nicht so gut gefallen. Lilia konnte zweimal die Geschehnisse nochmal aus Briars Sicht erleben. Die Idee dahinter finde ich eigentlich ganz gut, nur die Umsetzung löste bei mir eher das Gefühl, einer nochmaligen Wiederholung aus. Viele der Gefühle und Gedanken, die dabei offensichtlich wurden, hatte ich mir eh schon gedacht, weshalb mir diese Rückblenden fast keinerlei neue Ergebnisse gebracht haben.

Fazit:
Ein Geschichte, die in der ersten Hälfte etwas zu langatmig und kitschig geraten ist, danach aber durchaus noch mit einigen unerwarteten Wendungen und viel Spannung aufwarten kann. Leider werden gegen Ende nicht alle Fragen zufriedenstellend beantwortet und auch der Lesefluss wird durch einige Schreib- und Wortfehler manchmal unterbrochen. Da mir zusätzlich auch manche Entscheidungen der Protagonisten regelrechte Bauchschmerzen beschert haben, reicht es trotz guter Ansätze leider nur für stabile 2 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Anfangs gut und glitt dann in Enttäuschung ab, 14. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Königsmädchen (Kindle Edition)
Der Titel klang interessant und auch die Leseprobe - also der Anfang des Buches - schien vielversprechend. Also habe ich es gekauft. Download usw. war wie immer unproblematisch und ich begann weiterzulesen.
Nur gefühlte 1 bis 2 Kapitel später trifft die Protagonistin auf ihren potentiellen Geliebten und die Geschichte rutscht abrupt in einen tiefen Abgrund aus Kitsch und Schmalz und kommt dort nicht mehr heraus. Was einst mit Potential für eine tiefgehende und auch verzwickte Story begann, wird zu einer Aneinanderreihung von oberflächlich beschriebenen Geschehnissen die zu einem mehr oder weniger vorhersehbaren Ende führen.

Die Geschichte an sich ist sehr wohl ausbaufähig und bietet genügend Potential um ein ausgewachsener spannender, Intrigenreicher und mit scheinbar unmöglicher Liebe bepackter Fantasieroman zu werden. So wie er jetzt ist, steckt er für mich aber noch in seinen Kinderschuhen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Interessant, 17. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Königsmädchen (Kindle Edition)
Das Buch selber ist eigentlich recht interessant und die Idee dahinter ist auch nciht schlecht. Allerdings hat sich die Hauptfigur meiner Meinung nach viel zu schnell verliebt, sodass man dort nicht so richtig mitfühlen konnte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fabelhaft! :), 30. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Königsmädchen (Kindle Edition)
Ich habe das Buch innerhalb von einem Tag regelrech gefressen!

Der Schreibstil ist flüssig, die Handlung genau nach meinem Geschmack. Die Liebesgeschichte hatte ein bisschen was von "Tristan und Isolde" und ich liebe diesen Hauch von vergangenen Zeiten, den mir die Geschichte und ihre Orte verliehen haben :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Königsmädchen
Das Königsmädchen von Martina Fussel
EUR 3,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen