Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die schönste Friends to Lovers Geschichte, die ich seit Langem gelesen habe, 19. Juli 2014
Von 
Nina "Buchjunkies" (Fürstenfeldbruck) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Collide (Blackcreek Series Book 1) (English Edition) (Kindle Edition)
Seit Cooper und Noah als 10-jährige beim Football spielen ineinander gekracht sind, waren die Nachbarsjungen die besten Freunde. Noah stand Cooper zur Seite, wenn die Erinnerungen an das Feuer, das seine Eltern getötet hat, zu viel wurden und Noah konnte bei Cooper immer Zuflucht finden, wenn bei seinen Eltern mal wieder die Fetzen flogen. Sie gingen zusammen durch dick und dünn und haben gemeinsam ihren Heimatort Blackcreed unsicher gemacht - zumindest bis Noahs Familie eines Tages urplötzlich die Stadt verließ und nie wieder zurückkehrte.

Seitdem sind 17 Jahre vergangen. Noah hat sein Leben gelebt, doch nun braucht er einen Neuanfang. Er hat seinen Partner beim Fremdgehen erwischt und dieser Verrat sitzt tief. Er weiß nicht so recht wo her jetzt hin soll. Schließlich zieht es ihn an den einzigen Ort, an dem er sich jemals richtig Zuhause gefühlt hat - Blackcreed. Noah hat keine Ahnung, was ihn dort erwartet, aber er würde lügen, wenn er nicht hoffen würde, seinen Freund aus Kindertagen wieder zu sehen. Und tatsächlich dauert es nicht lange, bis ihm Cooper über den Weg läuft.
In mancher Hinsicht ist es, als ob ihre Freundschaft nie unterbrochen worden wäre. Doch es gibt da das kleine Problem, dass Cooper zu einem extrem attraktiven Mann herangewachsen ist, der Noah einfach nicht aus dem Kopf gehen will. Doch Cooper ist ein hundert Prozent hetero...oder?

Seit Monate schon hat Collide von Riley Hart auf meinem Kindle auf mich gewartet und ich habe es einfach nie aufgeschlagen. Das hätte ich aber mal machen sollen, denn insgesamt war Collide eine sehr angenehme Überraschung.
Das beginnt schon damit, dass die Geschichte sich nicht mit einer langen Einleitung aufhält. Wir bekommen erst einmal nur die wichtigsten Eckinformationen geliefert (der Rest folgt natürlich im Laufe der Geschichte) und schon nach ein paar Seiten findet Coopers und Noahs Wiedersehen statt. Ab dem Punkt war ich bereits angefixt von der Geschichte. Denn die Freundschaft zwischen Noah und Cooper ist wirklich etwas Besonderes. Sie haben sich in einer sehr kritischen Phase in beider Leben kennengelernt und einen besonderen Platz beim jeweils anderen eingenommen. Es war sehr schön mitzuerleben, wie diese Freundschaft wieder aufblüht.
Das ist es, was ich an Collide besonders schön fand: Die Liebesgeschichte entwickelt sich ganz langsam und sachte. Erst einmal muss Cooper damit fertig werden, dass der Freund, mit dem er früher Pornohefte geklaut und Mädchen nachspioniert hat, plötzlich schwul ist. Danach beginnt Cooper ganz langsam, Noah mit anderen Augen zu sehen. Dieser Teil hat mir besonders gut gefallen. Cooper stellt sich genau die Fragen, die ich mir in seiner Lage auch stellen würde. Gleichzeitig ist er aber auch sehr ehrlich mit sich und Noah (meistens zumindest), was mir ihn und die Geschichte nur noch sympathischer gemacht hat. Dadurch, dass Collide abwechselnd aus Noahs und Coopers Perspektive erzählt wird, bekommt der Leser ein gutes Bild von der jeweiligen Gefühlslage der beiden, was mir persönlich immer besonders wichtig ist.

Ein paar Kritikpunkte habe ich aber doch. Zum einen ist diese Liebesgeschichte wirklich nur das: Eine Liebesgeschichte. Zwar spielen Dinge wie Familie und das Coming Out natürlich auch eine Rolle, am Ende führt es aber doch immer wieder zur Romantik zurück. Grundsätzlich ist das nichts Schlechtes und mir persönlich hat das auch rein gar nichts ausgemacht, aber man sollte sich vor dem Lesen schon darüber bewusst sein, was einen erwartet.
Was mich viel eher gestört hat, sind da die abgedroschenen Floskeln und Gesten die Riley Hart manchmal eingebaut haben. Vor allem Cooper hat ab und zu ein paar ziemlich schlechte Sprüche von sich gegeben, von denen nicht alle nur Spaß waren. Außerdem zwinkern beide sehr oft, was ich - in der Häufigkeit - ebenfalls oft etwas unangebracht fand.

Trotzdem hat mir Collide von Riley Hart alles in allem sehr gut gefallen. Die Geschichte ist zwar relativ einfach gestrickt, aber dafür aber einfach schön, gerade weil sie sich so langsam entwickelt. Collide ist also so richtig was fürs Herz. :)
Den zweiten Teil der Blackcreek-Reihe "Stay", der von Coopers und Noahs Freunden Brendan und Wes handeln, ist ebenfalls schon erhältlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Paar das für einander erschaffen wurde!!, 18. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Collide (Blackcreek Series Book 1) (English Edition) (Kindle Edition)
Ich habe die Handlung geliebt!! Noah und Cooper sind wie für einander gemacht und ich hab mit beiden gelitten und ihre Hoffnungen geteilt. Es ist eine wunderschöne Gesichte über zwei beste Freunde die entdecken das sie mehr füreinander empfinden als nur Freundschaft. Noah ist schwul und Cooper steht eigentlich nur auf Frauen, aber aus irgendeinem Grund kann er die Finger nicht von Noah lassen.

Jedesmal wenn Noah an Cooper gedacht hat und Sehnsucht nach ihm verspürt hat, hat es mir das Herz gebrochen. Noah hat sich so nach Cooper verzehrt und hat eigentlich nicht daran geglaubt das Cooper das gleiche für ihn empfinden könnte, aber Cooper hatte die gleiche Sehnsucht nach Noah in seinem Herzen.

Ich habe Cooper's Onkel so gehasst. Er hätte fast alles ruiniert und sieht seine Fehler nicht mal ein. Cooper hatte es schon ohne seinen Onkel schwer genug, die ganze Sache mit Noah und seinen Gefühlen für ihn hat ihn so durcheinander gebracht. Noah und Cooper sind ja beide gebrandmarkte Kinder und Beide mussten in dem Buch lernen über sich hinaus zu wachsen.

Ich habe zwei ultimative Lieblingsszenen, die Szene wo Cooper den Kuss zwischen Noah und Wes mit ansieht und eifersüchtig ist und dann die Szene wo sie in der Bar sind und Cooper wieder eifersüchtig ist. Wenn ich auch super interessant fand waren Wes und Braden und ich bin schon richtig heiß auf ihre Geschichte, die noch dieses Jahr erscheinen soll.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Good story!, 14. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Collide (Blackcreek Series Book 1) (English Edition) (Kindle Edition)
The fact that their friendship was so important to both main characters in this book was one of the things that made it so great. The supporting characters were also interesting and provided an intriguing "hook" for the next book.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen