Kundenrezensionen

1.326
4,3 von 5 Sternen
Fack ju Göhte
Format: DVDÄndern
Preis:9,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

207 von 278 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Dezember 2013
Erstmal alle die, welche sich beschweren und den Film als primitiv bezeichnen: Anhand des Trailers sollte man schon im Stande sein, herauszubekommen, das in dem Film sicher kein Nietzsche zitiert oder Shakespeare neu erfunden wird. Ja, es ist recht primitiv und bewegt sich auf einem recht niedrigen Niveau, aber ganz ehrlich, er ist lustig. Jeder der bei diesem Film einen neuen Klassiker erwartet oder irgendwas anspruchsvolles und tiefergehendes, ist hier sicherlich falsch, aber er ist super Unterhaltung. Er hat eine nette Story, welche zugegeben etwas vorhersehbar ist und hat großartige Momente (und...jup, einen sehr nett anzusehenden Hauptdarsteller). Nette Unterhaltung und ganz ehrlich... ich hab die gesamten zwei Stunden die der Film etwa geht, durchgelacht und der letzte Film, der das geschafft hat.... liegt schon sehr lange zurück. Es muss nicht immer alles hochtrabend und intelligent sein. Manchmal reicht einfach nur gute Unterhaltung und ein Film mit etwas Herz.
1414 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
81 von 109 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Januar 2014
...und fand den Film ausgesprochen lustig! Vielleicht gerade weil ich den Schulalltag mit all seinen Verrücktheiten, Kuriositäten und Schrägheiten so gut kenne. Alles natürlich übertrieben und mit vielen Klischees besetzt, aber trotzdem gar nicht mal sooo weit von der Realität entfernt. Für einen sehr unterhaltsamen Abend mit jeder Menge Gelächter, einer Prise Sexappeal und garantiertem Happy End definitiv zu empfehlen.
1919 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
23 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Oktober 2014
Bereits als ich den Film im Kino sah, beschloss ich, ihn so bald wie möglich zu kaufen. Er ist so köstlich, dass man ihn immer wieder anschauen kann. Leichte Unterhaltung - einmal ohne Sex-Szenen. Geht doch!!!
Uschi Glas verdient einen Oskar - schon allein deswegen, weil diese Rolle so weit von ihrem Image weg ist und sie so überzeugend die gestörte und frustrierte Lehrerin gibt, dass es kaum zu glauben ist. Und Katja Riemann mit ihrem "asapissimo" ist ein weiteres Beispiel für die Riege der Schauspieler, die in ihren Rollen aufgehen und offensichtlich auch Spaß an der Sache hatten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Juni 2014
Nach 13 Monaten Haftstrafe hat es Zeki (E. M’Barek) endlich geschafft und er kann wieder freie Luft atmen. Ein weiterer Grund für seine Freude ist, dass er zwar bei seinem letzten Coup geschnappt, die Beute allerdings nicht gefunden wurde. Diese hat seine Freundin Charlie (J. Pallaske) nämlich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen können. Doch als sie diese, bewaffnet mit einem Spaten, nun endlich wieder ans Tageslicht befördern wollen, müssen sie feststellen, dass genau an ihrem Versteck eine Turnhalle errichtet wurde. Aus diesem Grund beschließt Zeki sich an der Schule als Hausmeister zu bewerben, um so in Ruhe nach seiner Beute suchen zu können. Die Direktorin sucht allerdings nur einen Aushilfslehrer, weshalb Zeki kurzerhand mit gefälschten Papieren die Stelle annimmt ...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Juni 2014
Ein lustiger Film, der den Teenie-Geschmack voll trifft. Ich als Erwachsener habe mich ebenfalls köstlich amüsiert, wennauch ich eher Filme mit mehr Tiefgang bevorzuge. Gut und Böse, Kampf um die Liebe, lustige Schulhof-Sprüche, derbe Fäkalsprache, doofe Pauker, was will der/die 13-jährige mehr? Da der Film wohl bewusst auf diese Gruppe abzielt und damit voll ins Schwarze trifft, bzw. weil in einer gutgelungenen deutschen Komödie Till Schweiger endlich nicht vorkommt, vergebe ich die -bei mir seltene -Topwertung von 5 Sternen. Wer sich auf leichte, einmalige Unterhaltung einlassen kann, ist hier richtig. Wer jedoch mit den Augen eines Kunstfilmkritikers schaut und Filmkunst oder Drama erwartet, sollte den Finger davon lassen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
31 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ich habe schon sehr, sehr lange nicht mehr bei einem Film so viel lachen müssen, und das alleine sollte schon für 5 Sterne genug sein. Aber auch sonst weiß der Film zu überzeugen: Gute Darsteller, frische Ideen und alles wunderbar unverkrampft serviert.

Zur Story: Kleinganove Zeki kommt aus dem Knast und will die vergrabene Beute aus einem Banküberfall bergen. Leider hat eine Schule zwischenzeitlich genau darüber ihre neue Turnhalle erbaut. Der Plan lauet: Als Hausmeister an der Schule bewerben und nachts im Heizungskeller nach dem Geld graben. Durch ein Missverständnis gerät Zeki in ein Bewerbungsgespräch als Aushilfslehrer und wird mangels Mitbewerbern auch gleich eingestellt. Zunächst klappt alles wie am Schnürchen, er schüchtert seine Schüler ein, das Maul zu halten, und sitzt die Unterrichtszeit einfach ab. Doch dann bekommt er die Abschlussklasse zugeteilt, die "Asozialen". Das sind keine Schüler, das sind Teufel. Und um hier zu überleben, muss Zeki anfangen, sehr kreativ zu werden. Sein Leben wird außerdem verkompliziert dadurch, dass sein Schürfprojekt länger braucht als geplant, da er sich durch ca. 10 m Betonfundament bohren muss, seine Tarnung Lücken bekommt und er sich in die stocksteife aber süße Lehrerkollegin Frl. Schnabelstedt verliebt.

Obgleich es sich hier um eine abgedrehte Komödie handelt, die grundsätzlich keinen Anspruch auf Ernsthaftigkeit oder Glaubwürdigkeit zu erheben braucht, wurden gewisse Details des Milieus einer typischen deutschen Schule recht authentisch wiedergegeben. Meine Tochter meinte dazu: "Ja, genau so sind wir. Und wir reden auch ganz genau so!"
Neben all der Lustigkeit kommen auch etwas ernstere, stillere und romantische Momente hinzu.
Außerdem hat der Film meines Erachtens auch deutlich mehr Tiefgang als man zunächst annehmen mag. So gibt er durchaus mehr als eine Antwort auf die Frage: Was soll man eigentlich mit desillusionierten Halbstarken machen, bei denen sich schon in der Schule abzeichnet, dass sie kein bürgerliches Leben führen werden können (und wollen).
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. April 2015
Der Film zeigt ein Bild, dass vermutlich in manch einer Schule herrscht. Eine Klasse in der die Schüler den Lehrern auf der Nase herumtanzen

Es ist ja wirklich nicht leicht, einen lustigen deutschen Film zu drehen, aber diesmal ist es seit langem wieder einmal gelungen ! Eine tolle Schauspielleistung an Karo Herfurth, sie zeigt hier einmal mehr, dass sie echte Schauspielklasse besitzt !
Aber auch Uschi Glas und Katja Riemann zeigen Humor und erzwingen den einen oder anderen echten Schmunzler.

Es gibt keine großen Überraschungseffekte und die Story ist vorhersehbar, aber man ist gut unterhalten!!!

Fazit: Ganz Toll, auch zum immer wieder mal gucken !! 8 von 10
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 27. November 2014
Der Film "F*** ju Göthe" zeigt ein Bild, dass vermutlich in manch einer Schule herrscht. Eine Klasse in der Pubertät die den Lehrern auf der Nase herumtanzt....

Ein Film mit Humor, Klischees, etwas Liebe....

Ein guter deutscher Film der nicht zu unrecht einer der erfolgreichsten im Jahr 2013.

Die Bluray bietet den Film mit einigen Extras, auch nach mehrmaligen gucken gibts es immer noch was zu lachen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 1. August 2015
Zuerst einmal, wer bei diesem Film nicht Spass hat der scheint auch sonst zum Lachen in Keller zu gehen. Zugegeben einiges ist echt derb aber genau das macht den Film aus. Endlich mal ein echt höllischer Lachspaß.Die Schauspieler sind echt Top und der Elyas ist nicht nur schön anzusehen sondern er hat auch ein wahnsinns Talent. Ich kann diesen Film absolut empfehlen und freue mich auf die Fortsetzung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 25. Dezember 2014
Am Anfang war ich kritisch was die Grundidee des Filmes betraf, meine Tochter hat mich dann aber so lange bearbeitet bis wir ihn uns dann über Amazon Prime angeschaut haben. Ich war sehr positiv überrascht, leider werden aus meiner Sicht zu viele Kraftausdrücke verwendet was als Elternteil für einen Stern abzug herhalten muss. Im Grund glaub ich aber nicht das es in der Schule harmloser ist ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Das Schicksal ist ein mieser Verräter
Das Schicksal ist ein mieser Verräter von Shailene Woodley (DVD - 2014)
EUR 5,97

Türkisch für Anfänger
Türkisch für Anfänger von Josefine Preuß (DVD - 2012)
EUR 7,99

Vaterfreuden
Vaterfreuden von Matthias Schweighöfer (DVD - 2014)
EUR 5,55