Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die US-Version von A HARD DAY`S NIGHT, 24. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: A Hard Day's Night - O.S.T.(Limited Edition) (Audio CD)
Als Bestandteil der U.S. Albums gibt es die am 26.6.1964 von United Artists veröffentlichte US-Version des Soundtrack-Albums des ersten Beatles-Films erstmals offiziell als CD, nicht zu verwechseln mit der weitaus geläufigeren UK-Version von A HARD DAY`S NIGHT. Während die UK-Version neben den sieben Filmsongs noch sechs weitere Beatles-Songs enthält, mussten die amerikanischen Beatles-Fans sich mit lediglich 8 Beatles-Songs begnügen, von denen einer, I`LL CRY INSTEAD, kurz vor Fertigstellung des Films aus dem Soundtrack genommen (und durch CAN`T BUY ME LOVE ersetzt) wurde. Dabei hatte George Martin ausgerechnet von I`LL CRY INSTEAD einen 2:04 langen Monomix durch Hinzufügung einer zusätzlichen Strophe (mit demselben Text wie bei der ersten Strophe) kreiert, da der Song mit nur 1:44 für die vorgesehene Filmsequenz zu kurz geraten war. Für die UK-Version von A HARD DAY`S NIGHT wurde der Monomix von I`LL CRY INSTEAD übrigens, nachdem feststand, dass der Song im Film nicht vorkommt, wieder (wie beim Stereomix) auf 1:44 gekürzt. Da United Artists seinerzeit nur die Rechte an den 7 / ursprünglich 8 im Film vorkommenden Beatles-Songs hatte, zu wenig für ein Album, wurde das Soundtrack-Album mit vier von George Martin und seinem Orchester eingespielte Instrumentalfassungen von Beatles-Songs, I SHOULD HAVE KNOWN BETTER, AND I LOVE HER, THIS BOY und A HARD DAY`S NIGHT, aufgefüllt.

Das Soundtrack-Album ist seinerzeit in Mono und Stereo erschienen. Da United Artists keine Stereomixe der Beatles-Songs vorlagen, wurden von den vorhandenen Monomixen sogenannte Pseudo-Stereomixe erstellt, eine Übung, die zu der Zeit auch Capitol Records gerne praktizierte. Lediglich bei den Instrumentalstücken gab es echte Stereomixe. Bei den US-Versionen der Monomixe fallen gegenüber den UK-Versionen bei zwei Songs Unterschiede auf: I`LL CRY INSTEAD ist, siehe oben, mit 2:04 eine Strophe länger als bei der UK-Version (1:44), und bei AND I LOVE HER singt Paul McCartney im US-Mix allein, im UK-Mix dagegen quasi mit sich selbst, indem sein Gesang beim Mixen gedoppelt wurde. Da es vom 2:04 langen I`LL CRY INSTEAD keinen (offiziellen) Stereomix gibt, hören wir auch im Stereoteil der CD den Monomix, hier hätte man eventuell auf den 1:44 langen Stereomix zurückgreifen können, der auch auf SOMETHING NEW enthalten ist. Ansonsten gibt es dieselben Mono- und Stereomixe wie bei den Remasters von 2009.

Auch wenn ich mich an die instrumentale Filmmusik von George Martin in all den Jahren gewöhnt habe, auf die Frage, ob die UK- oder US-Version von A HARD DAY`S NIGHT die bessere ist, kann es nur eine Antwort geben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Instrumentals - Rarities, 4. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A Hard Day's Night - O.S.T.(Limited Edition) (Audio CD)
Instrumental-Versionen von

A hard days night,
I should have known better,
And i love her, und
This boy

Orchestral eingespielt, kommt mit 60's Surf-Anstrich rüber.
Im stereo-mix sogar recht klang-voluminös.
Ziemlich kool.

Cd im Vinyl look witzig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen