Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Gesamtwerk aus Wissenschaft und Leidenschaft, welches Wissen schafft und Leiden schafft!
Bereits die Aufmachung des Buches verspricht ein gelungenes Werk. Es ist wie ein "Schwarzes Loch": kommt man zu nah und wirft einen Blick hinein, so wird man gleich vom Geschehen eingesogen...
Zum Inhalt:"Vorstandssitzung der OnkoPharm AG und das am 1. Weihnachtstag! Dafür muss es einen verdammt wichtigen Grund geben! Gibt es auch: Der OnkoPharm AG ist die...
Vor 7 Monaten von Floh veröffentlicht

versus
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen gute 3,5 Sterne für einen Roman, der zum Nachdenken anregt und den Leser noch lange beschäftigt
Kurzbeschreibung:
Vorstandssitzung der OnkoPharm AG und das am 1. Weihnachtstag! Dafür muss es einen verdammt wichtigen Grund geben! Gibt es auch: Der OnkoPharm AG ist die Entwicklung einer völlig neuartigen Krebs-Therapie gelungen. Sven, 35 Jahre alt, erfolgreicher Kitesurftrainer, ist an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt. Die neue Therapie der...
Vor 8 Monaten von steffis-und-heikes-lesezauber ... veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen gute 3,5 Sterne für einen Roman, der zum Nachdenken anregt und den Leser noch lange beschäftigt, 14. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Durch Tod Heilbar (Broschiert)
Kurzbeschreibung:
Vorstandssitzung der OnkoPharm AG und das am 1. Weihnachtstag! Dafür muss es einen verdammt wichtigen Grund geben! Gibt es auch: Der OnkoPharm AG ist die Entwicklung einer völlig neuartigen Krebs-Therapie gelungen. Sven, 35 Jahre alt, erfolgreicher Kitesurftrainer, ist an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt. Die neue Therapie der OnkoPharm AG scheint deshalb seine letzte Chance zu sein. Allerdings hat diese Therapie einen Haken. Und das führt nicht nur Sven in ein unlösbar erscheinendes Dilemma.

Meinung:
„Durch Tod heilbar“ ist der erste Wissenschaftsroman, den ich bisher gelesen habe. Dementsprechend wusste ich nicht so wirklich, was genau mich erwartet, oder inwieweit sich der Wissenschaftsroman von einem anderen Roman unterscheidet - aber am Ende eigentlich gar nicht wirklich.

Der Klappentext zeigt deutlich, dass es um das Thema Krebs handelt und lässt vermuten, dass der Leser, den Protagonisten Sven bei seinem Kampf gegen den Krebs begleitet und dabei noch Einblicke in die Vorstandssitzung der Firma OnkoPharm AG bekommt. Jedoch ist dies weit gefehlt, denn in „Durch Tod heilbar“ gibt es keinen wirklich Protagonisten. Die Situation wird aus der Sicht von vielen verschiedenen Personen erzählt. So schildert sowohl Sven seine Eindrücke und Ängste, als er seine Diagnose bestätigt bekommt, berichtet aber auch die Sekretärin des Vorstandsvorsitzenden über die Vorbereitungen und den Ablauf der Sitzung, und viele der acht Vorstandsmitglieder über ihre eigene Meinung und ihre Befürchtungen zum Überleben der Firma, aber auch dem neuen Konzept der Krebs-Therapie gegenüber. Dabei ist Vorstandsmitglied Heidi gleichzeitig die Geliebte von Sven und fungiert somit als Bildungsglied zwischen den Handlungssträngen. Auf diese Weise bekommt der Leser einen deutlichen Einblick in die verschiedenen Seiten des komplexen Themas, jedoch fehlt mir dabei ein deutlicher Bezug zu den Charakteren. Sie können so, wie sie dargestellt werden, alle ihre ihnen gedachten Aufgaben für das Buch erfüllen, jedoch habe ich manchmal etwas mehr Details und Tiefe zu den Personen vermisst, weshalb ich manche ihrer Entscheidungen nicht genau nachvollziehen, oder mich auch nur selten mit ihnen identifizieren konnte.

Je weiter der Roman voranschreitet, desto offensichtlicher wird, wie hoch der Preis für die neue Therapie wirklich ist und wie schwer es ist, solch eine ethisch bedeutende Entscheidung zu treffen. Obwohl mir sonst etwas die Beziehung gefehlt hat, wurde dieser Zwiespalt gekonnt dargestellt. Ich konnte diese geteilten Gefühle auch selbst nachfühlen und habe lange und oft überlegt, wie ich mich in so einer Situation wohl entscheiden würde und kann wirklich sagen, dass eine eindeutige Antwort da gar nicht so leicht ist.
Auch Informationen zum Thema Krebs selbst werden dem Leser nahe gebracht. Der Autor vermittelt durch vereinzelt eingeschobene Zeitungsartikel, kompakt einige der wichtigsten Fakten zum weitverbreiteten Krankheitsbild und verdeutlicht damit nochmal die Wichtigkeit der Thematik.

Der Schreibstil des Autors ist gut und flüssig lesbar, wirkt nur durch die vielen Fakten und Sichtwechsel manchmal etwas kalt und gehetzt. Dennoch passt es zum Thema Krebs und trägt dazu bei, die Brisanz der Thematik zu verdeutlichen. Auch wenn dem Plot, meiner Meinung nach noch etwas mehr Handlung, bzw. eine genauere Sicht auf Svens Situation und seine weitere Entwicklung gut getan hätte, ist eine gewisse Grundspannung ständig vorhanden, die dafür sorgt, dass man den Roman innerhalb kürzester Zeit gelesen hat und noch lange darüber nachdenken muss.

Fazit:
„Durch Tod heilbar“ ist ein Wissenschaftsroman, der dem Leser das angsteinflößende Thema Krebs näher bringt und dabei auch deutlich auf die ethischen Aspekte dieser Thematik eingeht. Den Charakteren und dem Plot hätten etwas mehr Tiefe nicht geschadet, dennoch besitzt der Roman eine durchgängige Grundspannung, wodurch er sich schnell lesen lässt, deutlich zum Nachdenken anregt und den Leser lange nicht mehr los lässt. Am Ende gibt’s gute 3,5 Sterne und eine Leseempfehlung für alle, die gerne über moralisch-ethische Aspekte nachdenken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Gesamtwerk aus Wissenschaft und Leidenschaft, welches Wissen schafft und Leiden schafft!, 5. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Durch Tod Heilbar (Broschiert)
Bereits die Aufmachung des Buches verspricht ein gelungenes Werk. Es ist wie ein "Schwarzes Loch": kommt man zu nah und wirft einen Blick hinein, so wird man gleich vom Geschehen eingesogen...
Zum Inhalt:"Vorstandssitzung der OnkoPharm AG und das am 1. Weihnachtstag! Dafür muss es einen verdammt wichtigen Grund geben! Gibt es auch: Der OnkoPharm AG ist die Entwicklung einer völlig neuartigen Krebs-Therapie gelungen. Sven, 35 Jahre alt, erfolgreicher Kitesurftrainer, ist an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt. Die neue Therapie der OnkoPharm AG scheint deshalb seine letzte Chance zu sein. Allerdings hat diese Therapie einen Haken. Und das führt nicht nur Sven in ein unlösbar erscheinendes Dilemma."

Meinung:
„Durch Tod heilbar“ ist der erste Roman, der vom Autor B. Niklas veröffentlicht wurde. Wer sich mit der Vita des Autors befasst hat, wird hier vieles von dem, was ihn in seinem Leben geprägt und beeindruckt und begleitet hat wiederfinden. Der Titel lässt anmaßen, dass man, wie man es so oft von einem Roman über Krebspatienten kennt, einen Betroffenen seines Weges mit dem Kampf gegen den Krebs begleitet. Aber dieses Buch eröffnet dem Leser etwas ganz Neues, etwas ganz anderes: Er wird auf eine Achterbahnfahrt zwischen, Geld, Macht, Ethik, Moral, Existenz, Leben und Tod mitgerissen. Die wissenschaftlichen Ausführungen in diesem sehr gelungenen Buch sind gut Recherchiert und auch für Laien zu verstehen und zu begreifen. In diesem Buch begreift man so einiges und wird sehr stark zum Nachdenken angeregt, ohne dabei ins Bodenlose abzudriften. Ein fein Abgestimmtes Buch zwischen Wissenschaft und Leidenschaft!

Charaktere:
In diesem Buch gibt es eigentlich nur Hauptprotagonisten mit starken und ausschlaggebenden Nebenrollen. Sven ist die Person, die den Stein des Buches ind Rollen bringt, jedoch auch Heidi seine Freundin spielt eine große Rolle in diesem Buch, denn Heidi ist Vorstandsmitglied bei OnkoPharm AG und fungiert somit als Bildeglied zwischen den Handlungssträngen Privatleben und Konzernleben. Auf diese Weise bekommt der Leser einen deutlichen Einblick in die verschiedenen Seiten des komplexen Themas, die Charaktere werden bewusst nicht in den Hauptfokus gestellt, somit prangt immer das Thema Leben oder Tod in dem geschehen. Dem Leser wird dadurch offen gelassen, ob er sich mit den Darsteller identifizieren kann oder möchte.

Zum Schreibstil:
Der Schreibstil und die Gesamtidee zum Buch des Autors hat mich gänzlich in seinen Bann gezogen. Ich bin beeindruckt, wie viel Mühe, Gedanken und Sinn der Autor bei seiner Buchgestaltung und bei seinem Schreibstil hat wirken lassen. Ich habe es selten so erlebt, dass ich wirklich nur einen Blick in das Buch werfen wollte und schon völlig von der Handlung eingewickelt war.
Trotz der vielen medizinischen und therapeutischen Fakten ist der Schreibfluss flüssig, verständlich, informativ und von Gefühl geprägt. Der Roman ist von einer permanenten Spannung, Anspannung und Entspannung begleitet, sodass die Seiten nur so dahin fliegen.

Fazit:
„Durch Tod heilbar“ ist ein Wissenschaftsroman, der Betroffenen, Unwissenden, Wissbegierigen und Jedem etwas zu bieten hat. Ich habe selten ein so tolles stimmiges Buch mit solchen krassen Gegensetzen gelesen! Ich wurde zum Nachdenken angeregt, ohne dabei meine Weltanschauung zu verlieren und bin dankbar, dieses Buch gelesen zu haben!

Hier gibt es alle 5 Sterne und einen Bonus für das Herzblut des Autors an seinem Gesamtwerk Buch!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Kampf ums Überleben!, 6. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Durch Tod Heilbar (Broschiert)
Durch einen kurzen Blick in das Buch wird man sofort in einen Bann gezogen, der einen nicht mehr loslässt! !!

Inhalt/ Handlung:

Weihnachten steht vor der Tür, jedoch wird diese Feierlichkeit bei dem 35 Jährigen Sven durch schlechte Neuigkeiten getrübt. Diagnose : PANKREASKARZINOM!!!
Zur gleichen Zeit trommelt Dr. Schlesinger seine Kollegen der Firma OnkoPharm AG zu einer Vorstandssitzung zusammen und dies ausgerechnet am 1. Weihnachtsfeiertag. Der Grund: Die Entwicklung einer neuen Art der Krebs-Therapie.
Für Sven scheinen die Neuentwicklungen der OnkoPharm AG als die letze Rettung in seinem Kampf ums Überleben, jedoch hat diese RETTUNG einen schwerwiegenden Haken.Es scheint ein auswegloser Pakt mit dem Teufel!

Meine Meinung:

Geld regiert die Welt und wer Gedl besitzt, besitzt anscheinend die Macht auch über Leben und Tod zu entscheiden. Schnell stößt der Leser an Grenzen zwischen den Themen Ethik, Moral, Macht, Gier und Geld sowie Leben und Tod. Eine Achterbahn der Gefuhlswelt!
Sehr gut werden diese schweren themen bearbeitet und aus dem Erleben der einzelnen Hauptprotagonisten geschildert. Ein Kampf zwischen Überleben und Sterben, auch wer das Recht dazu hat solche Entscheidungen zu treffen.

Der schreibstil des Autor B. Niklas ist faszinierend und fesselnd zugleich. Für seinen ersten Roman ist ihm der Einstieg als Autor sehr gelungen!

Fazit:

Ein sehr fesselnder und trauriger Roman der einem vor Augen führt welche Macht und Entscheidungskraft einem zu Füßen liegt. Wer hat das Racht zu leben und wer muss dafür sein Leben lassen.
Für mich ein echt gelungenes Meisterwerk des Autor B. Niklas und einfach nur sehr empfehlenswert wie er an diese Thematik herangeht!
Werde dieses Buch mit Begeisterung weiterempfehlen und hoffe noch mehr von dem Autor lesen zu dürfen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Über den Wert eines Menschenlebens...., 27. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Durch Tod heilbar (Kindle Edition)
Der Bereich „Wissenschaftsroman“ als solches war mir bisher fremd, daher war ich umso gespannter, was mich hier wohl erwartet.

Es ging recht gemächlich los, doch schon nach wenigen Seiten packte mich die Geschichte.
Das lag zum einen am sehr guten, flüssigen Schreibstil und Ausdruck, außerdem bekam die Geschichte durch Svens Schicksal und der aufkeimenden Hoffnung auf Heilung etwas zuversichtliches, aber zugleich auch mysteriöses. Sollte es wirklich eine Universaltherapie für Krebspatienten geben? Kaum vorstellbar….
So nahm die Geschichte ihren Lauf, und ich erfuhr immer mehr spannende Fakten, bis es zum Ende hin den großen Knall, sprich die Auflösung gab.
Hier wird die Machenschaft der fiktiven Onkopharm AG angeprangert, und es werden Fragen nach den moralisch-ethischen Grundsätzen der Menschheit laut. Mich persönlich hat die Geschichte sehr nachdenklich gemacht. Ich würde gerne behaupten, dass es Forschungen in diese Richtung wohl kaum geben kann und wird, doch das zu glauben wäre wohl naiv. Der Druck auf die Pharmakonzerne ist hoch, Aktionäre wollen befriedigt und potentielle Investoren angelockt werden. Außerdem hat die Vergangenheit gezeigt, dass man sehr vieles für unwahrscheinlich, gar unmöglich gehalten hat, was letztlich doch Realität wurde. Der Autor hat dieses Thema gut aufbereitet und spannend umgesetzt.

Was ich zudem recht interessant fand war, dass es in diesem Buch keine Hauptfiguren gibt. Man könnte zwar laut Klappentext davon ausgehen, doch die Personen stehen alle recht gleichbedeutend nebeneinander. Der Autor hält sich daher auch wenig an Äußerlichkeiten auf, sondern weist lediglich einige wenige Merkmale zu, so dass sich die Personen nahezu von selbst ins Gedächtnis einbrennen.
Viel mehr Wert legt er auf die Gefühle und Gedanken der Personen, und die sind nicht nur sehr interessant, sondern unterstreichen auch die Brisanz des Themas und die Konflikte, die jeder Einzelne durch zu stehen hat. Die Erzählperspektive wird dabei immer wieder geändert und springt von Figur zu Figur. Auch wenn sich das Schriftbild bei jedem Perspektivwechsel absetzt, ist das hin und her nicht ganz unanstrengend, verleiht der Geschichte aber eine gewisse Rasanz.

Ein neuartiger Roman zu einem hoch brisanten Thema. Sehr lesenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Durch Tod heilbar, 14. Januar 2014
Von 
Thomas Machoritsch (Gerasdorf bei Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Durch Tod heilbar (Kindle Edition)
Dieses Buch ist interessant und eigentlich von Anfang an spannend. Eigentlich kann ich es mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Ich habe es rasch gelesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Soooo dicht und nachwirkend, 20. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Durch Tod Heilbar (Broschiert)
*** Inhalt ***
Vorstandssitzung der OnkoPharm AG und das am 1. Weihnachtstag! Dafür muss es einen verdammt wichtigen Grund geben! Gibt es auch: Der OnkoPharm AG ist die Entwicklung einer völlig neuartigen Krebs-Therapie gelungen.
Sven, 35 Jahre alt, erfolgreicher Kitesurftrainer, ist an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt. Die neue Therapie der OnkoPharm AG scheint deshalb seine letzte Chance zu sein. Allerdings hat diese Therapie einen Haken. Und das führt nicht nur Sven in ein unlösbar erscheinendes Dilemma.
Durch Tod heilbar - ein Wissenschaftsroman, dicht wie ein Bühnendrama - aufwühlend wie ein Schicksalsroman!

*** Meine Meinung ***
Puh, zu diesem Buch eine Rezi zu schreiben, die euch einerseits meine Begeisterung nahe bringt und nicht zu viel verrät und andererseits dem Buch gerecht wird, ist echt schwierig.
Okay, das Buch umfasst nur 185 Seiten, aber es ist soooo dicht geschrieben, dass ich das Gefühl hatte, einen großen Wälzer gelesen zu haben. Es war faszinierend, wie der Autor durch die Gedanken der Figuren eine Situation beleuchtet, die mehr als schwierig ist. Da wurde überlegt, was man tun soll - es wurde überlegt, warum der andere so entscheidet - man beobachtete sich gegenseitig und der Leser bekommt dies alles mit und fühlt sich dementsprechend mittendrin.
Die Charaktere konnte nicht unterschiedlicher gewählt werden und gerade das machte den Reiz der Vorstandsitzung aus - es trafen die unterschiedlichsten Typen aufeinander und somit auch die verschiedensten Motivationen und Meinungen. Als wenn das nicht schon Zündstoff genug geboten hätte, hat der Autor die Figuren sogar noch sich ändern" lassen, da verwandelte sich eine Meinung nach einer Diskussion ins Gegenteil oder ein vorpreschender Kollege zögerte auf einmal.
Das Thema Krebs" an sich ist schon brisant, aber die neue Therapie, die Niklas hat finden" lassen, ist mehr als explosiv und so steht der Leser auch vor der Frage, wie er in dieser Situation entscheiden würden.
Die Schreibweise ist gut lesbar und selbst die medizinischen Erklärungen fand ich jetzt nicht kompliziert oder unverständlich - sie gehörten einfach dazu.
Mit Durch Tod heilbar" hat Bernd Niklas ein Buch geschaffen, welches noch lange nachwirkt und trotz des brisanten Themas unterhält und menschlich bleibt.
Durch Tod heilbar" erhält von mir die volle Punktzahl, weil es mich total berührt und bewegt hat, weil es mich zum Überlegen gebracht hat und lange nachwirkte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kurzweiliges Buch zum Thema Krebsforschung, mit Unterhaltungswert, 10. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Durch Tod Heilbar (Broschiert)
Bücher zum Thema Krebs findet man wie Sand am Meer - jedenfalls in der Wissenschaftsabteilung. Im vorliegenden Buch "Durch Tod Heilbar" wagte der Autor Bernd Niklas den Schritt, einen Roman über Krebs zu schreiben, der zwar informativ, gleichzeitig jedoch auch auch unterhalten soll.

Inhalt:
Zum 1. Weihnachtsfeiertag wird u.a. der gesamte Vorstand der OnkoPharm AG zu einer Sitzung einberufen, um nach zuvor sorgfältiger Geheimhaltung über die Ergebnisse der Forschungsabteilung informiert zu werden. Eine neuartige Krebs-Therapie wurde gefunden, die an sämtlichen Tumorarten weltweit angewandt werden kann. Das Ganze hat nur einen Haken, der auch Teilnehmerin Heidi, deren Freund Sven an Bauchspeichelkrebs erkrankt ist, nicht ganz geheuer ist.

Das Buch selbst ist mit dem tollen Cover, dem gelungenen Prolog und den vielen kurzen Zeitungsartikeln schön aufgemacht. Der Text wurde angenehmerweise in der eher ungewöhnlichen Schriftart Arial, sofern ich mich nicht täusche, gehalten, die eine schöne Abwechslung zum gewöhnlichen Times New Roman darstellt.

Doch genug Oberflächliches.

Der Großteil der Geschichte spielt im Sitzungssaal, der die vom Verlag auferlegte Bezeichnung "Bühnendrama" absolut rechtfertigt. Wer nun denkt, der fehlende Wechsel könnte zu langweilig sein, täuscht sich. Denn die Handlung lebt von den Personen, die sich in Diskussionen und Gedanken verlieren und doch beim Thema bleiben. Zum Ende hin folgt die ein oder andere Überraschung, mit der der Leser nicht unbedingt rechnet.

Obwohl die Charaktere des Romans durch eine gewisse Tiefe nachvollziehbar dargestellt werden, bleiben diese durch die Menge der Personen oberflächlich genug, um dem Leser durchgehend klar zu machen: Das Thema des Buches ist und bleibt der Krebs.
Da der Autor viele gut recherchierte Informationen einbaut und Fiktion und Realität auf seine Art so gut vermischt, hat das Buch die Bezeichnung Wissenschaftsroman wahrlich verdient.

So gut gemeint die Unterhaltung auch gemeint ist - einen bitteren Beigeschmack hinterließ der Roman bei mir dennoch. Denn selbst die vorgeschlagene Lösung ist nicht völlig zufriedenstellend. Doch genau das beweist die Genialität dieses Buches.

Fazit:
Wer einen Roman mit einem ernsteren Thema lesen will, dabei jedoch gut unterhalten werden möchte, sollte sich nicht scheuen, in "Durch Tod Heilbar" reinzulesen und zum Nachdenken angeregt zu werden.
Mich selbst inspirierte das Buch jedenfalls dazu, mich mal wieder mehr mit aktuellen, ethisch-moralisch relevanten Themen zu beschäftigen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mutig..., 16. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Durch Tod Heilbar (Broschiert)
einen Unterhaltungsroman zum Thema Krebs zu schreiben, der auch noch mit wissenschaftlichen Details gespickt ist. Doch gerade hier zeigt "Durch Tod heilbar" seine Stärken. Der Leser, der sich bisher noch nicht sonderlich mit der Krankheit Krebs beschäftigen musste, wird faktensicher durch den Plot geführt. Die moralisch-ethische Frage der Story regt zum Nachdenken an - und macht auch nachdenklich.
Die Vielzahl der Protagonisten wirkt an einigen Stellen jedoch recht verwirrend auf mich. Gerade da sich der Autor mit 160 Seiten nicht sehr viel Raum gibt, um seine Figuren zu entwickeln, wirken diese schablonenhaft auf mich. Hier hätte ich mir einfach einen längeren Atem gewünscht - etwas mehr Fleisch am Gerippe der Protagonisten hätte das Werk noch besser wirken lassen.
Als Fazit behalten Spannung, Neugier und Wissensgewinn dennoch die Oberhand - ein absolut lesenswertes Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen !!! Lesenswert!, 8. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Durch Tod Heilbar (Broschiert)
Super Lektüre zu einem hochbrisanten Thema, lohnt sich! Stellt moralische Fragen zu einem Thema, von dem jede Familie in Deutschland in irgedneiner Form betroffen ist, kurz und prägnant, könnte man auch zur Schullektüre im Bereich Ethik verwenden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dicht und fesseldn und uneingeschränkt empfehlenswert, 23. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Durch Tod Heilbar (Broschiert)
„Durch Tod heilbar“, der erste Roman von Bernd Niklas, ist ein außergewöhnliches Werk. Es geht um die Krebserkrankung, die wie ein Donnerschlag in das Leben des jungen, dynamischen Sven einschlägt. Und es geht um das durch sowohl kommerzielle als auch ideologische Interessen geleitete Heilungsinteresse des pharmazeutischen Konzerns OnkoPharm.
Was ist das Leben wert? Was ist mein Leben wert? Und welchen Preis bin ich bereit zu zahlen für dieses mein Leben? Diese Frage konturiert sich von Seite zu Seite immer mehr, tritt von Kapitel zu Kapitel immer dichter heraus als das zentrale Thema in dem Roman.
Der erzählerisch anspruchsvolle Erzählstrang wird in mehrere Handlungsebenen verflochten und kommentierend vorangetrieben durch fiktive(?), reale(?) Presseberichte. Und gerade diese erzählerische Gestaltung durch Niklas hebt die fiktive Handlung immer wieder in die Allgemeingültigkeit dieses Wunsches nach Über-Leben angesichts des Todes, der schon an die eigene Tür geklopft hat.
Es fällt schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Ich will wissen, was mit Sven wird. Ich will wissen, wie sich die Verhandlungen von OnkoPharm entwickeln und wie und für wen an dieser wichtigen Gelenkstelle zwischen Tod und Leben, zwischen Verzweiflung und Hoffnung letztlich entschieden wird.
Die sprachliche Stärke von Niklas wird bereits auf den ersten Seiten deutlich. Dieser lyrische Romanbeginn mit seiner dichten Sprache führte sofort in diese Tiefe der Thematik. Und es ließ mich nicht los bis zur letzten Seite. Dieses Werk ist unbedingt zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Durch Tod heilbar
Durch Tod heilbar von Bernd Niklas
EUR 2,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen