Kundenrezensionen

5
4,0 von 5 Sternen
Goin' to the Delta
Format: Audio CDÄndern
Preis:17,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Juni 2014
Klassischer Blues im Chacago-Stil. Kim Simmons kann es ohne Zweifel immer noch und ist im Gegensatz zu Clapton immer noch auf der Höhe der Zeit, d.h. sein Blues ist knackig und frisch und keine Stormy-Monday-Adaptionen. Nur der Gesang lässt Wünsche offen, stimmlich ist das ziemlich mittelmäßig
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. März 2014
Simmonds ist meiner Meinung nach einer der besten Gitarristen in dieser rockigen Spielart des Blueses. Dies beweist er einmal mehr mit der neuen Scheibe. Zwar nichts wirklich neues, aber toll gespielt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Juli 2014
goin' al delta di savoy brown è arrivato con i tempi da voi previsti
si ringrazia per la vosra professionalità
luciano
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Februar 2014
Hallo, bin sehr zufrieden mit der Scheibe, alles bestens, freue mich schon auf die neue CD von Savoy Brown.
MfG
Horst Baier
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. März 2014
Man muß sich mal immer wieder kurz vor Augen führen, wo der "Blues" (eigentlich ja : "die" Blues) herkommt:

Sklaven auf den Baumwollfeldern haben sich im Ruf und Antwortverfahren auf der Basis Tonika, Subdominante, Dominante ganz volkstümlich, kindlich damit den langen Tag verkürzt.

Das Ganze wird nun seit fünfzig Jahren von den degenerierten Mittel- und oberen Unterschichtenjünglingen in Kloßbritannien sowie in Schland als der musikalischen Weisheit letzter Schluß gehandelt und gläubig aus der Stereoanlage sowie aus dem Autoradio entgegengenommen wie die Morgendusche: "mein täglich Bluesfeel gib mir heute und seit Jahrzehnten die ewig gleichen Akkorde und Klischees".

Nun ist ja gegen Volksmusik überhaupt nichts einzuwenden, sie ist die eigentliche Basis aller Kultur aus der sich auch immer jede Hochkultur entwickelt hat, aber in Schland ist einfach alles kaputt:

Zum einen ist das Bluuuuhhhhhsgemucke importiert, zum anderen müßte doch eigentlich mal dem letzten Horst auffallen, daß es sich bei den flotten Klängen des Rentners Simmonds um Tanzmusik handelt, genau wie bei Steve Ray Vaughn (es gab auch ein paar unterhaltsame Videos von ihm, wo er in einer Crossroads - Bar sitzt und den Leuten nach den ersten Takten die Füße zucken und es sie dann auf die Tanzfläche zieht - kein kuhäugig - verzücktes Geglotze "Boah, ey, Gitarrenking", nö, die tanzen einfach, diese "Banausen").

Hier gibt es ja durchaus ähnliche Phänomäne, "Hiss" aus Stuttgart beispielsweise, die für europäische Verhältnisse viel näher an den Wurzlen sind, d.h. schweißtreibende Polka spielen (was eigentlich genauso erotisch ist wie der Bluuuhhhuuus) und sogar mit knackigen deutschen Texten.

Ich war zweimal bei denen im Konzert und dann sieht man dort überwiegend die ökoschlaffen Bürosesselpupergestalten, bei denen es für drei Minuten ein wenig im Zeh zuckt, eine leise Ahnung kommt auf, wozu diese Musik eigentlich dient, aber dann war`s das, denn sie haben die Bewegung weder erlernt, noch im Blut.

So, jetzt mal Schluß, wir denken wieder zu viel und ziehen zu viele Querstränge, eigentlich muß das ja so aussehen:

....

Geile Mucke, auf Savoy Brown ist voll echt Verlaß, die ziehen auch nach 50 Jahren ihr Ding krass durch. Wer es mag, wird`s mögen, ein mast heff, super echte Kaufempfehlung. Läuft seit Tagen in meinem Player und ich bin sicher, auch die nächste Scheibe wird ein Knaller.

Se Bluhs newwa daihs !
77 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Songs From The Road (+ CD)
Songs From The Road (+ CD) von Savoy Brown (Audio CD - 2013)

Voodoo Moon
Voodoo Moon von Savoy Brown (Audio CD - 2011)

Hellbound Train
Hellbound Train von Savoy Brown (Audio CD - 1991)