Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen17
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 2. Dezember 2013
Ein schöner kleiner Ratgeber (30 Seiten) zum Thema Multitasking.

Die Autorin durchleuchtet in klarer Sprache das moderne (?) Phänomen Multitasking.
Für viele Menschen ist es noch immer ein Lob, wenn sie als "multitaskingfähig" bezeichnet werden oder brüsten sich sogar damit.
Dass dabei nicht nur die Qualität der Einzelleistungen darunter leidet, sondern der Körper & Geist einem ausserorderntlichen Stress ausgesetzt sind, dies ist den meisten gar nicht bewusst.
Die Autorin unterscheidet zwischen positivem (euphorischem) und krankmachendem Multitasking - in verschiedenen Abstufungen.
Der Ratgeber ist zu kurz um eine wissenschaftliche Abhandlung zu erwarten, aber lang genug um aufgerüttelt zu werden.

Was mache ich hier eigentlich ? (muss ich gleichzeitig telefonieren, essen, emails checken und den TV-Monitor beobachten?)

Der Aufruf zum Innehalten, zum "Sich-Bewusstwerden" ist das Hauptziel des kleinen Ratgebers und daher sehr wertvoll!
Es sind ein paar kleine Übungen enthalten, die meines Erachtens noch ausbaufähig sind. Sehr schön wären vielleicht noch "Erinnerungs-Karten", oder Buttons für den PC oder Kühlschrank.. (?), das "Stopp-Schild" sozusagen.

Für mich persönlich ist dieser Ratgeber insoweit hilfreich, mich bewusst zu entstressen, in dem ich Stressfaktoren abstelle - "nicht immer alles gleichzeitig" zu tun. Außerdem gibt es mir ein Instrument in die Hand, dem ewig blöden Spruch zu entgegnen: "Also dafür habe ich keine Zeit..."

Jeder hat Zeit,
und zwar jeder ganz genau gleich viel- 24 Stunden am Tag, nicht mehr und nicht weniger.
Verlängern kann man die Zeit nicht, aber vertiefen und intensivieren.

Als Mutter ist man häufig ungewollt dem Multitasking ausgesetzt, tatsächlich ist es manchmal einfach "lebensnotwendig", aber alleine schon das Bewusstwerden der Multitasking-Situation kann helfen, nach der akuten Situation wieder den Stress runterzufahren. Eins nach dem anderen.
Zuviel auf einmal im Kopf ? Ich persönlich schreibe mir dann einfach einen Zettel, denn alleine schon das Aufschreiben, entlastet den Kopf immer wieder die Aufgabenliste gedanklich durchzugehen.

Ein empfehlenswerter kleiner Ratgeber, ich wünsche mir mehr davon.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2015
Multitasking und Born out hatte ich bisher in keinem Zusammenhang gesehen und bin doch sehr erschrocken, wie blind ich war. Das Buch hat mir beim ersten Schritt des bewussten Nachdenkens über so manche Handlungsweisen geholfen.
Auch die Hinweise Auf weiterführende - nicht nur eigene - Literatur fand ich gut. Ich habe keine tiefgreifende wissenschaftliche Literatur erwartet und bin mit dem Erhaltenen zufrieden.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2013
Ich finde den Punkt, den dieses Buch zu machen versucht, sehr wichtig. Deswegen würde ich wohl auch ohne die ansprechende Umsetzung eine hohe Bewertung zücken. Viel zu leicht lassen wir alle uns heutzutage unter Druck setzen, allen Seiten zu jedem Zeitpunkt und jeglichem Anliegen möglichst gleichzeitig gerecht zu werden. Die negativen Folgen lassen sich jederzeit an den entsprechenden Statistiken zu Krankheitzeiten und vor allem den so bezeichneten "psychischen Erkrankungen" (zu denen meines Erachtens auch ein Burn-out gehört) ablesen.

Dieses Buch ist ein Plädoyer im besten Sinne. Es zeigt uns die Mechanismen auf, bei denen ich an vielen Stellen nur mit dem Kopf nicken konnte. Deswegen funktioniert es sehr gut, um die Augen geöffnet zu bekommen oder sich das eine oder andere schädliche Verhaltensmuster noch einmal zu vergegenwärtigen.

Lösungen kann das Buch naturgemäß nicht wirklich anbieten. Es kann Lösungswege aufzeigen, aber die Umsetzung ist bei diesem Thema nun einmal außerordentlich individuell. Mit den Anregungen, die gegeben werden, ist es aber ohne Weiteres möglich, sich selber eine Strategie zurecht zu legen, die zu mehr Achtsamkeit im eigenen Leben - und im Umgang mit anderen - führen kann. Alles andere wäre, nach meiner Erfahrung, allerdings auch zu viel verlangt und ein Autor, der behaupten würde, einen für jeden Menschen funktionierenden Weg vorzeichnen zu können, ein Blender.

Ich halte dieses Buch für durchweg empfehlenswert.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2013
Da wird endlich einmal ganz einfach und toll Achtsamkeit erklärt .
Ich habe einen Mbsr Kurs gemacht und meinen Freunden immer erklären wollen was es bringt.... mit diesem buch
ein ganz tolles neugierig machen auf Meditation und seine Folgen.....
Danke
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2014
Eine Wartezimmerlektüre und ich habe es nicht in einem durchgelesen. Die Autorin empfiehlt das Buch in einem zu lesen (knappe 45min), da es die erste Zeit für einen selber sein soll.

Es hat mir einige Anregungen gegeben und ich werde bestimmt achtsamer mit mir und meinem Umfeld und der Umgebung umgehen und in den einen oder anderen Gang zurückschalten.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2013
Rezension: Das Buch kam genau richtig für mich - eine stressige Vorweihnachtszeit... Ich habe es in der Bahn gelesen und war wirklich begeistert. An vielen Stellen fühlte ich mich irgendwie ertappt... daraufhin habe ich mir festvorgenommen, dass die diesjährige Adventszeit mal bewusst darauf zu achten, wann Multitasking wirklich angemessen ist und wann Achtsamkeit besser wäre. Ich kann das Buch gerade jetzt wirklich nur wärmstens weiter empfehlen. Vielen Dank an die Autorin, die mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

[...]
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2014
“Wir können unsere Zeit nicht vervielfältigen – wir können sie nur tief und präsent nutzen” (S.4 / PDF-Ausgabe)

Zum Inhalt: Die Autorin bricht mit diesem Text, der von der Idee her sicherlich nicht neu scheint, eine Lanze für ein bewußteres Leben im Hier und Jetzt. Ohnehin ist es im Alltag sehr oft der Fall, dass wir viele Aufgaben (scheinbar) gleichzeitig erledigen müssen, resp. wollen. Dies ist die eine Seite der Medaille, die andere ist die, dass es als lobens- und erstrebenswert gilt, ständig mit mindestens 7 Dingen gleichzeitig beschäftigt zu sein. Es vermittelt Belastbarkeit, Kompetenz, Souveränität, alles Eigenschaften, die durchweg positiv belegt sind. Und wenn wir positives Feedback erhalten streben wir in der Regel danach, das entsprechende Verhalten weiter zu pflegen oder gar auszubauen. Ein Schelm wer da an den Pawlowschen Hund denkt – oder ;-) ?
Nicht zuletzt die moderne Hirnforschung bestätigt, dass exzessives Multitasking unserem Körper auf Dauer nachhaltig schlecht bekommt. Ob nun die Achtsamkeit in der Freundschaft, der Paarbeziehung oder im Umgang mit den Kindern leidet, oder ob ein ausgewachsenes Burn-Out an die Tür klopft. In der Regel ist es der Verlust der Erkenntnis, was in eben diesem Moment wichtig ist und wo der uneingeschränkte (und nicht geteilte) Fokus liegen sollte, der uns den Anker im Gespür für das eigene Selbst verlieren lässt.
Der Text enthält neben vielen Fingerzeigen auf den Umgang mit Sich selbst und seinem Gegenüber, sowie der eigenen Haltung zu Arbeit, Ziel- und Sinnsuche auch einige sehr praktische Achtsamkeitsübungen, um ins Hier und Jetzt zu kommen. Kennzeichnend ist auch hier, wie in den anderen Ratgebern der Autorin eine lebensbejahende, positive und respektvolle Sicht auf den Menschen, den Leser.

Fazit: Wie bereits eingangs erwähnt, sind die präsentierten Ideen nicht neu und doch wird der Leser immer wieder die dargelegten Ratschläge bejahen müssen, v.a. wenn er Wert auf ein nachhaltiges, inhaltsreiches Leben mit Tiefgang legt. Auch für diesen Ratgeber aus der Textschmiede von Madame Missou gilt: in der Kürze liegt der Reiz. Besonders eindrucksvoll zeigen uns Kleinkinder immer wieder was es heißt im Hier und Jetzt zu leben. In den Kitas, in der meine Frau arbeitet, konnte ich das schon mehrfach beobachten und es verblüfft immer wieder mit welcher Leichtigkeit für die Kleinen ein Zustand erreichbar ist, in dem weder Vergangenheit noch Zukunft existieren, sondern nur das pure Erleben des Jetzt. Sie praktizieren jene Tugenden und üben spielend jene Fähigkeiten, die in diesem Text für uns Erwachsene neu entdeckbar sein können.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2014
Wenn du deinen Tee trinkst, tu nichts anderes, fühle die Wärme, schmecke das Aroma, spüre, wie der Schluck durch die Kehle fließt. Wenn du dann die Tasse abwäscht, nimm das fließende Wasser wahr, die Form der Tasse, ihre Struktur.
Nichts anderes ist Achtsamkeit, wie schon die buddhistischen Lehren (siehe oben) sagen. Ganz plötzlich dehnt sich dadurch die Zeit, die Tage werden erfüllter und reich. Diese Idee versucht die Autorin in ihrem schmalen Büchlein ihren Lesern mitzugeben.

Ziemlich unmodern ist heutzutage, vom Multitasking abzurücken. In unserer Gesellschaft wird das im Gegenteil sogar gefordert und gelobt, wenn man multitaskfähig ist. Madame Missou jedoch sagt: Weg davon, es raubt die Lebensenergie, führt zum Burnout, macht uns kaputt. Der Weg der Langsamkeit ist angesagt, ein Ding nach dem anderen erledigen, hält uns gesund, körperlich und geistig.

Hilfreiche Meditationen sind angeführt in dem Buch, und da ich in diesem Bereich beruflich sehr involviert bin, kann ich guten Gewissens sagen, diese kleine Einführung ist gut gemacht, um einfach mal reinzuschnuppern und darüber nachzudenken, ob der Mensch – ich, du, er, sie, es – nicht gut beraten wäre, einen Gang zurückzuschalten.
Versuchen Sie es! Diese Anleitung ist als Einstieg in das Thema gelungen.

Elsa Rieger
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2013
Ist für diese schnell Lebige Zeit sehr hilfreich muss man gelesen haben, und es verändert einiges in einem weiter so
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2013
Fundiert geschrieben, bringt Zusammenhänge gut auf den Punkt und vermittelt interessante Anregungen zum Umdenken. Das e-book beschreibt ganz treffend, wie wir uns durch hektisches Leben und Multitasking selbst schaden, auch warum wir überhaupt so oft hineingeraten und uns Erschöpfung, innere Leere und unbefriedigende Beziehungen einhandeln. Die Alternative, nämlich mit 'Achtsamkeit' mehr Lebensqualität und vor allem Gelassenheit zu finden, wird dargelegt und mit Beispielsituationen aufgezeigt.

Gute Ideen zur unmittelbaren Umsetzung. Vor allem die Kapitel über Achtsamkeit in der Partnerschaft und in der Kindererziehung regen direkt an, sich auf das Wesentliche zu besinnen. Praxisnah und lohnend.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)