Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. September 2014
Habe dieses Gerät erworben, da ich viel damit arbeiten wollte, soll heißen, seriös Arbeiten. Ich habe nahezu alle anderen Transformer Books ausprobiert und dieses scheint wirklich den Spagat zwischen Arbeiten und Fun zu schaffen.
Besitze dieses Gerät nun seit etwa drei Monaten und möchte es nicht mehr missen. Allein ein kleines Manko bezüglich der HDD muss ich hier erwähnen, da die HDD unter Windows das BS erheblich ausbremst. Ich hab mir daraufhin eine SSD eingebaut und nun vollends zufrieden. Das Starten des BS erfolgt deutlich schneller als beim Android. Jedoch ist es so, dass das Android eindeutig energieschonender arbeitet und deshalb im Grunde nicht heruntergefahren werden muss. Wie lange die Laufzeiten unter Windows oder Android tatsächlich sind, habe ich nie wirklich gemessen, aber für meine tagtäglichen Aufgaben völlig ausreichend. Zwischen 4-7Stunden. Unter Windows sollte das Gerät saubere 5Stunden laufen.

Finde es schade, dass es solche Hybridsysteme nicht öfter gibt, da Microsoft anscheinend kein Interesse daran zu haben scheint. Naja, kann es ja verstehen, dass Microsoft das Durchsetzen der eigenen Interessen (Windows für alle Plattformen(Handy, Tablet und Desktop)) durch solche Systeme zukünftig behindert sieht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. März 2014
Mit SSD gäbe es 5 Sterne. Die eingebaute HD bremst ordenlich aus. Erst nach Austausch mit SSD Samsung Evo 840 Wird die Performance des Trio voll ausgereizt. Ich bin mit dieser Konfiguration voll zufrieden. Negativ ist die Qualitätskontrolle von Asus.
Der erste Trio hatte einen defekten CPU. Er erbrachte bei den Benchtests knapp 50% Leistung. Austausch von Amazon problemlos innerhalb von 5 Tagen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. Januar 2015
Trio: Laptop mit Win8 und Festplatte in der Tastatur / Tablet mit Android und Platte im Display
kann mit aufgestecktem Display sowohl mit Win8 oder Android genutzt werden; Umschaltung während Laufzeit möglich; Kopieren von Daten über die Systemgrenzen möglich
Display kann als Tablet benutzt werden
Tastatur kann als Desktop PC verwendet werden (schließe den "Desktop" via HDMI an den TV an; mit BT Maus und Tastatur bequem von der Couch aus zu bedienen); benutze ihn zum Filme und Fotos schauen - klappt hervorragend
Sehr gutes Display / Auflösung
gutes Zubehör inkl.
höchst zufrieden mit diesem Kauf
mein Gerät mit i5 Prozessor - das war für meine Zwecke die richtige Entscheidung / alternativ gibt es noch die i7 Variante
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 11. Juni 2014
Das Produkt wurde schnell geliefert. Es entspricht auch meinen Vorstellungen!
Gefallen tut mir nicht das zwischendurch immer die Meldung kommt das Tablett muss
aufgeladen werden, obwohl der Akku im Dock voll ist.
Es ist unklar wie der Ladeprozess zwischen Tablett (Oberseite) und Dock (Unterseite)
genau aussieht. Sollte genauer beschrieben sein!
Würde das Produkt aber trotzdem weiterempfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 13. April 2014
klasse Kombination von Windows-Laptop und Tablet. Sauber verarbeitet, sehr guter Klang und super Display. Leider etwas teuer und nur 16 GB Speicher, die fast schon vom Betriebssystem aufgebraucht sind.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 10. April 2014
Gut erdachtes System mit ordentlichem Speicherplatz und langer Akkulaufzeit im Android-Modus.
Leider kann im Windows-Modus anscheinend nicht auf den Akku im Tablet zurück gegriffen werden.
Leider wirkt die Verarbeitung an manchen Stellen etwas billig, aber darüber kann man leicht weg sehen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 7. Oktober 2014
It's a really beautiful laptop with high materials and good performance. Pros: looking, materials, display, many OSes, size, touch screen, amazing OS instant switching, LAN and display accessories not included in competitors. Cons: full weight, windows keyboard dependant, windows not ssd (but upgradable), price if you buy the first you find...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
45 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. November 2013
Seit nunmehr über einem Jahr bin ich auf der Suche nach dem perfekten Tablet.
Ich habe bereits viele ausprobiert, aber leider immer noch nicht das richtige entdeckt.
Das nur um anzumerken, dass ich auch wirklich etwas von einem solchen Produkt erwarte und entsprechend anspruchsvoll bin.

Als ich das erste Mal vom Asus Transformer Book Trio gelesen bzw. Vorstellungsvideos gesehen habe, war ich wirklich sehr neugierig, denn eine Kombination aus Notebook und Tablet mit beiden wichtigen Betriebssystemen, Windows 8 sowie Android, klang enorm vielversprechend.
Sobald das Gerät bei Amazon verfügbar war, habe ich dieses auch sofort bestellt und natürlich voller Vorfreude ausgepackt.

Zunächst hab ich das reine Tablet, also das Display, aus der Packung entnommen und eine Einrichtung von Android vorgenommen.
Dabei wurde der Ersteindruck leider sofort etwas getrübt. Die Android-Oberfläche wirkt, trotz Full-HD-Auflösung, etwas verwaschen und unscharf.
Man hat das Gefühl dass Android mit dieser Displaygröße etwas überfordert ist. Da es aber bereits Geräte gibt, die Android in einer deutlich höheren Auflösung laufen lassen und dort die Icons und die Oberfläche nicht so aussehen, muss ich das wohl eher Asus anlasten.
Dass es auch keine Sache eines grundlegend schlechten Displays ist, dazu komme ich später noch.

Die nächste Enttäuschung sind definitiv die Lautsprecher. Ich weiss nicht ob sie einfach grundlegend schlecht sind oder ob die rückseitige Ausrichtung das Problem ist, aber der ausgegebene Sound klingt sehr blechern, so dass es keinen Spaß macht hinzuhören.
Da bin ich definitiv besseres gewohnt, vor allem da es sich ja zumindest schon mal um Stereolautsprecher handelt, was bei einem ASUS-Tablet ja leider bereits zur Ausnahme zählt.

Weiterhin fällt negativ auf, dass zwar ein MicroSD-Karten Slot vorhanden ist, um den, wie ich dachte, kleinen 16 GB fassenden internen Speicher zu erweitern.
Leider stellte sich dies allerdings als Trugschluss heraus, denn es wird überhaupt keine Möglichkeit angeboten, Apps darauf auszulagern.
Den Button "auf SD-Karte verschieben" im App-Menü, den man von anderen Android-Geräten kennt, sucht man hier leider vergebens.
Das ist ein absoluter Kritikpunkt, denn 16 GB interner Speicher sind ruckzuck randvoll, wenn man unter Android mit einigen Apps oder Spielen arbeiten möchte.
Vor allem wenn das Tablet bereits mit etlichen vorinstallierten und vollkommen unnötigen ASUS-Apps gefüllt ist, die man in der Praxis niemals braucht und nicht mal deinstallieren kann.

Warum einem hier die Möglichkeit genommen wird, Apps und Spiele direkt auf der SD-Karte auslagern zu können, ist mir ein Rätsel.
Die Karte ist hier also offenbar nur als Wechseldatenträger vorgesehen, um mal eben ein paar Fotos anzuschauen oder Musik davon abzuspielen.
Eine ernsthafte Möglichkeit zur Speicher-ERWEITERUNG ist sie aber in keinem Fall.
Zudem wird bei eingelegter MicroSD-Karte permanent über ein Icon oben links in der Statusleiste darauf hingewiesen, dass man eine Karte eingelegt hat.
Diese Anzeige lässt sich auch nicht ausblenden, was einfach nur nervig ist, wenn man vor hatte die Karte dauerhaft als Speichererweiterung in dem Gerät zu lassen.

Und weiter geht's mit den Negativaspekten:
Einige Playstore-Apps lassen sich nicht installieren, z.B. der Firefox-Browser. Er wird heruntergeladen und dann erhält man die Meldung dass die Paketdatei ungültig sei.
Ich habe alles mögliche ausprobiert. Cache-Daten gelöscht, Playstore-Updates deinstalliert, Daten gelöscht, sogar eine komplette Rücksetzung des Geräts auf Werkseinstellung. Keine Chance.
Auf einem anderem Tablet sowie meinem Smartphone lässt sich der Browser aber problemlos und fehlerfrei installieren, so dass hier weder die Datei noch der Playstore die Fehlerursache sein kann, sondern wirklich speziell das Zusammenspiel mit diesem ASUS-Tablet verweigert wird.

Ich bevorzuge den Firefox-Browser nicht aufgrund seiner Geschwindigkeit, da gibt es durchaus bessere, sondern aufgrund der Funktionsvielfalt (Werbeblocker installierbar, Flash noch nutzbar, etc.).
Da so gut wie kein anderer mobiler Browser solche Möglichkeiten bietet, zumindest nicht ohne rooten zu müssen, ist er nach wie vor meine erste Wahl. Schade dass mir hier die Zusammenarbeit verweigert wird !
Zwar liess sich dann alternativ die Firefox-BETA Variante des Browsers installieren, aber auch hiermit klappte es nicht so wie vorgesehen.
Trotz installiertem Adobe Flash Plugin, funktionieren Flash-Inhalte auf dem Tablet einfach nicht. Warum ist mir ein Rätsel, denn auf anderen Tablets (dem Samsung Galaxy Note 10.1 2014 Edition zum Beispiel) klappt diese Kombination problemlos.

Ich bekomme bei dem Tablet immer mehr das Gefühl dass hier überhaupt kein vollwertiges Android-OS drauf läuft, sondern vielleicht nur eine Emulation ???
Ich konnte im Internet leider nichts darüber herausfinden, ob meine Vermutung stimmt oder nicht, aber es sprechen einige Dinge dafür.

Jahrealte Spiele die ich getestet habe, z.B. "Ski Safari" oder "Granny Smith", ruckeln und stottern sich dermaßen einen ab, dass sie letztlich einfach unspielbar sind.
Dabei sind das Spiele, die wesentlich ältere und schwächere Tablets ohne Probleme dargestellt bekommen und das oft sogar in einer höheren Auflösung.
Das ist auch noch so ein Punkt - eine 1080p Auflösung bei einem Tablet ist vom Prinzip schon gar nicht mehr zeitgemäß, erst Recht nicht bei einem übergroßen Tablet mit einer 11,6 Zoll Diagonalen.
Wie grafisch aufwendige Spiele wie Nova 3 oder Real Racing 3 laufen, hab ich mich dann gar nicht mehr getraut auszuprobieren.
Man hat hier leider zu keinem Zeitpunkt das Gefühl dass man es mit einer aktuellen Tabletgeneration zu tun hat, geschweige denn mit einem 1000,- Euro Gerät.

Für mich bislang eine komplette Enttäuschung und wir sind leider noch nicht am Ende angelangt, denn weiter geht es mit dem Dock, welches Windows 8 beherbergt und als Produktivsystem vorgesehen ist.

Ich habe also als nächstes das Dock, die Tastatur, oder wie man es auch immer nennen möchte, ausgepackt und das Tablet/Display eingeklipst, das Stromkabel angeschlossen und eingeschaltet.
Nach einer Bootzeit von ungefähr einer Minute begann dann auch die Windows 8 Installation. Hierbei fiel sofort auf, dass die Auflösung und die Darstellungsqualität deutlich höher erscheint, als man es eben noch von der Nutzung des Android-OS gewohnt war.
Für mich ein weiterer Hinweis darauf, dass Android lediglich emuliert sein könnte und nicht mal nativ in 1080p läuft wie auf anderen Geräten. Das würde auch die verwaschenen Icons und das getrübte Gesamtbild im Android-Betrieb erklären.

Aber zurück zu Windows 8:
Trotz dass Windows 8 grundsätzlich auf Schnelligkeit ausgelegt ist, kommt das bei diesem Gerät leider überhaupt nicht rüber. Die Boot- und Ladezeiten sind lang und wirken unausgereift.
Hier hätte der Einbau einer SSD anstatt einer Festplatte sicherlich einen spürbar positiven Einfluss gehabt. Wäre bei einem Gerät in der Preisklasse sicherlich möglich gewesen.
Also bleibt nur erneut zu sagen: Schade !

Nach der Ersteinrichtung wollte ich das Gerät dann erst mal auf aktuellen Softwarestand bringen.
Leider lassen sich bei dem Gerät aber keine Windows-Updates installieren, wenn man dies manuell machen möchte.
Ich persönlich mag automatische Updates nicht, sondern möchte meine Updates zu von mir ausgewählten Zeitpunkten selbst installieren.
Also das Windows-Update von automatisch auf manuell umgestellt und nach Updates gesucht. Es wurden 78 Updates gefunden, die ich dann auch zu installieren versuchte.
Die Betonung bleibt leider auf "versuchte", denn die Fortschrittsanzeige blieb eisern auf 0% stehen, trotz dass ich dem Gerät insgesamt eine volle Stunde Zeit gab, bis ich dann enttäuscht abbrach.
Auch ein Geräteneustart änderte nichts an dem Problem. Man kann hier also offenbar allen Ernstes keine manuellen Updates einspielen.
Beim Wechsel auf automatische Update Einstellungen wurden dann zwar einige Updates beim Neustart geladen und installiert, allerdings werden bei dieser Variante nur die als wichtig eingestuften Updates installiert.
Optionale Updates bleiben da leider aussen vor. Nur Gott weiss was ASUS sich dabei gedacht hat oder was genau hier dieses Problem verursacht.

Nebst diesen Softwareproblemen hat das Dock für mich aber ein absolutes KO-Kriterium: Die Lautstärke !
Es ist permanent ein hochfrequentes Lüfterfiepen zu hören, was derart nervig ist, dass ich mit dem Gerät einfach nicht arbeiten kann.
Ich bin wirklich davon ausgegangen dass man einen aktuellen Prozessor der Haswell-Generation im Leerlaufbetrieb passiv gekühlt bekommt oder zumindest einen Lüfter verbaut, der möglichst unhörbar oder wenigstens unaufdringlich ist.
Ich war mir anfangs nicht sicher ob es der Lüfter oder die Festplatte ist, was dieses nervige Geräusch verursacht.
Da das Lautstärkeniveau aber zu- und abnimmt, je nachdem was man grade tut, gehe ich stark vom Prozessor- bzw. Systemlüfter aus.
Wie gesagt, selbst im Idlebetrieb, unter absolutem Leerlauf, ist er unüberhörbar wahrzunehmen und nimmt einem förmlich die Laune weiter mit dem Gerät arbeiten zu wollen.

Macht euch gerne selber einen Eindruck von diesem Gerät, vielleicht bin ich einfach kritischer als der Durchschnittsuser.
Es würde mich jedoch sehr wundern und stutzig machen, hier demnächst 5-Sterne-Bewertungen zu diesem Produkt vorzufinden, da dieses Gerät einfach unterdurchschnittlich schlecht ist, vor allem wenn man den Preis bedenkt.
Wer sich mit der Lautstärke in der Windows-Funktionalität abfinden kann, kann natürlich damit arbeiten oder im Internet surfen, aber das kann man auch schon mit günstigeren Geräten deutlich besser.
Selbiges gilt für Android: Zum Surfen und Mails abrufen auf der Couch mag es reichen, aber das Gerät ist defintiv kein vollwertiges Tablet und zum spielen maximal für Solitaire geeignet.

Im Fazit kann ich leider wirklich nichts positives über dieses Gerät sagen, wovon ich im Vorfeld niemals ausgegangen wäre.
Obwohl, fairerweise muss man sagen, dass die Verarbeitung sehr gut ist und auch sehr hochwertig wirkt. Aber das war's dann leider auch schon.

Ich habe wirklich geglaubt, dass diese Tablet-/Netbook-Kombination genau das Gerät sein könnte, nach dem ich so lange gesucht habe und das meinen hohen Anforderungen gerecht wird - schliesslich bin ich auch bereit einen hohen Preis für gute Qualität und moderne Technologie zu bezahlen.
Dieses Gerät enttäuscht jedoch auf ganzer Linie, so dass mir nichts anderes übrig bleibt, als es nach nur zwei Tagen wieder an Amazon zurück zu schicken.

Abschliessend kann man nur sagen: Sehr, sehr schade, ASUS !
1616 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. August 2014
Durch schwere Erkrankungen verweile ich leider mehrmals in div. Krankenhäuser. Mein Koffer ist dann meistens voll mit PC - EBook Reader sowie ein Tablet
Dazu noch die jeweilige Stromversorgung und Sonstiges. Es sieht dann bei mir aus, als sei ich nicht im Krankenhaus, sondern in einem Studio.
Mehr oder minder kam ich dann per Zufall auf dieses Produkt und bestellte es sofort.
Ich bin begeistert davon. PC und Tablet in einem vereint dass ist für mich das "Gelbe vom Ei".
Die Größe des Monitors entspricht meinen Erwartungen. Die Bildqualität ist brillant die Bedienung einfach Die Schnelligkeit des PC's ist völlig zufriedenstellend. Die Tonqualität entspricht, kann aber mit Zusatzlautsprecher noch verbessert werden. WLAN ist ohne Probleme und leicht einstellbar.
Ich "testete" zwangsläufig dieses Gerät durchgehend 24 Stunden lang. Ich hatte dabei keinerlei Ausfälle zu verzeichnen.
Ich bin keine PC-Techniker um dieses Gerät hier in dieser Richtung zu dokumentieren, aber ein Anwender, der sehr hohe Ansprüche an seinen Geräten stellt. Meine hohen Ansprüche an Tempo, Bildqualität, Ton und benutzerfreundliche Bedienung sind für mich mit diesen Gerät befriedigt.
Peter Decker e.h. (20.8.2014)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Dezember 2013
Es tut mir leid, dass ich nicht alles auf Deutsch geschrieben habe; es wird mir zu lange dauern.

This notebook is a great idea, implemented well, but is not for everyone. If you are looking for a light weight or powerful desktop replacement laptop or a light weight tablet, look elsewhere. This laptop is aimed at people who require or enjoy the best of both worlds (a Windows laptop and an Android Tablet).

For those thinking about a product like this, go to a store and pick up a couple of different tablets and ultrabooks to compare size, weight and specifications. 11.6” is not a huge size for windows and is rather large for a tablet! Please don’t down-rate this product because you are too stupid to do your research BEFORE BUYING!

Pros:
- It has an excellent, crystal clear and quick responding screen.
- The 500GB 5400RPM HDD for Windows is more than enough storage space for most users.
- The processor is very quick and responsive both in Windows and Android.
- The battery life is (in my opinion) good considering the equipment installed. I have had about 5 hours in Windows with the Android OS shutdown and longer with the tablet alone.
- The price (while not spectacular) is very good for the devices you get! Compare buying two separate devices!
- Switching between Windows and Android is very quick and easy in Laptop mode.
- The build quality is very good. It is stable and solid. The docking mechanism is well implemented, and the slack is not a problem if you are not constantly tilting it back and forth.
- The weight of the tablet by itself is acceptable, assuming you’re not holding the device up for long periods of time.
- Very good sound quality.

Cons:
- The screen size for working in Windows as a laptop is not great. The text could be too small for some people. It also has the disadvantage of being too glossy: with finger prints in a bright environment, it is not optimal.
- There is a small amount of light-bleed on dark / black backgrounds around the top of the screen.
- The 500GB 5400RPM HDD is slow on boot-up and some application loading instances. An SSD would have been nice, but the cost to benefit ratio could have added an extra approx. €200 for a 500GB SSD!
- In the version that I got, Windows 8 was installed and not 8.1. This can be updated, but the support from Asus is lagging somewhat.
- A minor annoyance for people with larger fingers could be the small icon / text / image size when trying to use the touch interface. This is also true for the up and down arrow keys on the dock.
- When the dock processor (Windows) is under heavy load, the fan can make a high-pitched whining noise. It is not loud, but noticeable when you are in a quiet environment.
- The micro-SD card is not able to be used to store Android applications from the internal 16GB storage; meaning you only have about 14GB of actual application storage space. This should be sufficient however, if you know how to organise your files!
- The dock only has 4GB or RAM for Windows. While this is sufficient for most users, power users (photo / movie editing, encryption / decryption, rending etc) will find it lacking the grunt they need.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden