Kundenrezensionen

55
4,0 von 5 Sternen
Armour of God: Chinese Zodiac (+ 2D Version) [Blu-ray 3D]
Format: Blu-rayÄndern
Preis:12,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Februar 2014
Gleich zuerst, für mich ist der Film besser als sein Ruf. War skeptisch als ich letztes Jahr die ersten Kritiken las. Endlich wieder ein JC der an die guten alten Zeiten erinnert. Der Film machte mir unheimlich Spass auch wenn viele Szenen (Dobermänner Negativ mit kupierten Schwänzen, Frau mit MG, Piraten, u.ä.) vor allem aus Teil 2 receycelt wurden.Freue mich schon auf die angekündigte Fortsetzung (riesen Box Office in CH & Rus).Bild und Ton sind gut. Und nach den üblichen Outtakes ca. 3 Min. JC Highlights aus 30 Jahren JC. Man wusste sofort wieder wieso man früher zu HK Zeiten auf jeden neuen Film gewartet hat. Für JC Fans und Fans von Abenteuer/Action/Komödien 100 & Kaufempfehlung.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
45 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. November 2013
Endlich kann man diese Action-Komödie auch in Deutschland bewundern :)

Ich hab den Film bereits im Original gesehen und war trotz der überwiegend schlechten Kritik - die der Film erhalten hatte - begeistert. Jackie hat mit diesem Projekt einen klasse Film abgeliefert. Er enthält tolle Action, viele lustige Momente und die Stunts hat er auch mit damals 57/58 Jahren immer noch selber gemacht.

"Chinese Zodiac" aka "CZ12" aka "Armour of God III" ist ein echter Jackie Chan Film. Er war Drehbuchautor, Hauptdarsteller, Regisseur, Produzent, ausführender Produzent, Kameramann, künstlerischer Leiter (Art Director), Produktionsleiter, Stunt-Koordinator, Oberbeleuchter, Catering-Kooridinator, Komponist, Stuntman, zuständig für Requisiten und hat am Titelsong mitgesungen. In dem Film steckt also viel Herzblut und Arbeit von ihm. Zumal Jackie die erzählte Story sehr am Herzen lag.

Man sollte dem Film auf alle Fälle eine Chance geben, trotz der schlechten Kritiken, um sich selber seine Meinung zu bilden. Mir hat er jedenfalls richtig gut gefallen und ich hab ihn auch schon mehr als einmal gesehen :)

Für Jackies letzten "großen" Actionfilm ist das auf alle Fälle ein gelungener Abschluss. Sein letzter Actionfilm ist es ja zum Glück nicht, auch wenn das die Medien so - durch ein Missverständnis - Anfang 2013 verbreitet haben. Jackie wird demnächst einfach nicht mehr die Stunts alle selber machen. Verständlich bei seinem Alter ;)
Ein neuer Action(-Drama-)film von ihm kam ja im Dezember 2013 mit "Police Story 2013" schon längst wieder in den chinesischen Kinos.

Update:

Mir liegt nun die geschnittene Fassung vor.

Nun also zur DVD:

Positiv:

- das 55 Minuten "Making of", man bekommt einen tollen Einblick in die Entstehung des Filmes
- das von Jackies Sohn zusammengeschnittene kurze Highlight-Video über die besten Stunts seines Vaters, welches am Ende des Filmes im Kino zu sehen war, wurde in den Abspann mit eingebaut

Negativ:

- leider wurde der Anfang des Filmes komplett neu zusammengeschnitten, der Einstieg in die Story ist so doch recht verwirrend - der Film im Original hat hier eine viel bessere Abfolge der Geschehnisse
- es gibt leider keine Originalsprache zur Auswahl (die englische Sync. kommt dieser aber noch recht Nahe, weil ein Teil des Originalfilmes eh auf Englisch war und beibehalten wurde)
- es fehlen wegen der gekürzten Fassung ein paar lustige Szenen
- Aufgrund des Schnittes und der deutschen Synchronisation geht einiges an Witz und Problematik der Charaktere untereinander verloren (im Original treffen Englisch, Chinesisch und Französisch aufeinander, was eigentlich für viele lustige Dialoge und vermeintliche Verständigungsprobleme sorgt)

Meine Empfehlung:

Der Film bietet natürlich auch in dieser gekürzten Fassung viel Spaß und Action, sorgt allerdings auch etwas für Verwirrung bei der Story. Der Originalfilm ist jedoch um einiges besser und ich würde jedem empfehlen sich irgendwann auch mal das Original anzusehen - auf welchem Weg auch immer ;) - oder zumindest die englische Sync. anschauen.
55 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Februar 2014
Ich kann den Film jeden empfehlen der Jackie in seinen besten Zeiten sehen möchte.

Habe definitiv einen schlechteren Film erwartet, doch der hier überspielt noch einmal seine besten Zeiten.

Allein schon das Ende + die Making of's Unfassbar berührend.

Für mich persönlich der beste Actionstar mit Herz und Seele.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Februar 2014
Hallo zusammen,
ich war entsetzt als ich hier die ersten schlechten Rezensionen gelesen habe und ich finde es ein Unding, dass bei uns nur eine 15 Minuten gekürzte Fassung erschienen ist. Aber ich kann mich keiner der schlechten Rezensionen anschliessen. Für mich war die Handlung weder wirr, noch langweilig oder actionarm. Es ist in erster Linie ein Familienfilm so wie "Who am I" oder "Mr Nice Guy", so wie ich Jackie auch kennen gelernt habe. Ich fand die Geschichte ganz gut, den Humor und die Charaktere wie immer etwas überspitzt, aber alles in allem habe ich mich wieder wie 12 gefühlt und hatte große Freude an dem Film. Auch mir sind teilweise die Schnitte im Film aufgefallen, aber sie machen weder die Handlung unverständlicher, noch "zerstören" sie den Film.
Einziges Manko ist, es ist nicht die (wirkliche) Nachfolge von Armour of God. In Chinese Zodiac wird Jackie J.C. genannt, Kurzform von Jackie Chan. In den ersten beiden Teilen hieß der Hauptdarsteller Asian Hawk aka "Der asiatische Falke".
Dennoch 4,5 von 5 Sternen.
Sehr zu empfehlen!

Ganz zum Schluss möchte ich nochmal die finale Actionszene hervor heben. Spoil: Meiner Meinung nach wurde Jackie sehr authentisch nach seinem "Sturz" dagestellt und ich fand die Szene zutiefst beeindruckend und auch emotional. Ich habe J.C. auf der Leinwand noch nie so schlimm verletzt gesehen. Klasse Leistung
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
31 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. November 2013
Da muss ich LARIFA zustimmen.Ich war auch schockiert nach den Kritiken gegen CZ 12. Denn Film habe ich auf einer anderen Sprache schon gesehen und muss sagen das es ein richtiger Jackie film ist den wir so kennen. Was Jackie mit seinem knapp 60 Jahren hier zeigt ist sensationell.Ich verstehe denn Neid nicht.Jackie Chan lügt die Zuschauer nicht wie andere Hollywood stars an(Stuntmänner). auf jeden Fall werde ich denn Film auf Bluray 3d kaufen und kann es zu 100% weiterempfehlen
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Februar 2014
ein toller film mit geilen stunts und viel witz
er hat aber auch ein paar schwächen

das 3D ist überflüssig
in manchen szene sind die effekte unproffesionell
und in der dschungel szene finde ich sind die farben viel zu stark

aber trotzdem ein geiler film der sich vor allem für jackie chan fans lohnt
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Dezember 2013
Habe den Film im Original gesehen und er ist wirklich ein J.C. Film der zu den besten gehört. Die Story ist witzig und auch die anderen Darsteller in Hochform. Besonders gut der Kampf in der Fälscherfabrik. Es gibt keine tragischen Szenen, der gesamte Film einschließlich der Musik sorgt für gute Laune.
Der Film ist ein Muss für jeden J.C. Fan.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Mai 2015
Jackie, deine Glanzzeiten sind leider ... siehe oben.
Als Mensch ist und bleibt der Bursche unheimlich sympathisch, und wenn er zum Schluss des Making-of darum bittet, sich den Film nicht als Raubkopie zu besorgen, möchte man ihn direkt in den Arm nehmen und ihm versichern: Ich hab den Film gekauft - für Geld! Wirklich!
Aber die wirr aneinandergestückelte Story, die mauen Stunts, die unsägliche Studioaufnahme der Urwaldszene, das peinlich schlechte CGI ... Nein, dieser Film kommt mir vor wie der Abgesang eines Helden, der es noch einmal wissen wollte und leider erfahren musste.
Das Format der von Jackie Chan zum Erfolg geführten Kampfsport-Komödie hat sich verschlissen. Selbst die lustige Sofa-Kampfszene im Fälscherlabor ist mehr Reminiszenz an alte Zeiten als die würdige Fortsetzung eines ehemals großartigen Formats. Den Kulturpatriotismus, den ich ihm in seinen alten Filmen durchaus abgenommen habe, empfinde ich inzwischen als aufgesetzt und etwas penetrant. Man möchte fast sagen: Ja, Jackie, wir wissen ja nun, wie sehr du die Kulturschätze deiner Heimat liebst ... bitte nicht schon wieder ...
Jackie Chan hat in früheren Interviews immer wieder betont, dass er von CGI nichts versteht und darum von jeher auf echte Action gesetzt hat. Dabei hätte er bleiben sollen. Die Computertricks sehen aus, als wären sie auf dem heimischen PC entstanden. Wenn ich da an Matrix denke ... Entweder ist es eine Budgetfrage, oder die Chinesen sind handwerklich noch nicht so weit - oder beides. Der Unterschied zwischen Hollywood-CGI und dieser hier ist der zwischen einem deutschen Premium-Auto und einer Chinakracher-Kopie.
Ob als Ablenkung von der abstrusen Story gedacht oder nicht - auf jeden Fall hat Jackie Chan auch hier wieder beeindruckend schöne Frauen eingesetzt. Zu Beginn die Szene, wo die langbeinige Schönheit mit dem Absatz ihrer Highheels den Schlüsselkasten aus der Wachstube hievt - meine Güte! (Okay, mit den Händen wäre sie genauso rangekommen, aber das hätte nicht so schön ausgesehen.) Erotik und Action waren immer schon eine Erfolgskombination - vorausgesetzt, die Action hinkt der Erotik nicht hinterher.
Auch mit dem chinesischen Humor war es in Jackie Chans Filmen immer so eine Sache. Wir Langnasen haben mitunter etwas andere Vorstellungen davon, was das Auslösen von Zwerchfellkontraktionen anbelangt. Richtig lachen konnte ich über die Telefonate, die Jackie Chan mit seiner fiktiven Freundin (oder Frau) geführt hat: Komm, verdammt nochmal, geh ran, ich weiß, dass du zuhörst! Und ist sie dann endlich dran: Oh ja, Mausi, fein Mausi, was immer du willst, Mausi! Ich hab mich weggeschmissen. Welcher Beziehungserfahrene (und -geplagte) erkennt sich da nicht wieder? Es ist doch überall auf der Welt das gleiche herrlich-besch...eidene Spiel.
Ich hab gehört, dass Jackie Chan weitere Actionfilme plant. Was das wohl werden wird? Natürlich werd ich mir die ansehen, schon aus reiner Sympathie für ihn. Aber er ist inzwischen über 60. Er kann nicht mehr so wie im 'Knochenbrecher' oder in 'Police Story'. Die Versuche, wie in alten Zeiten zu wirken, erzeugen eher Mitgefühl. Wird er einen Image-Wandel versuchen? Ob die Fangemeinde ihm das abnimmt? Auf jeden Fall darf es keine flaue Story mit flauen Stunts und flauer CGI sein. Lange Beine allein werden die Leute nicht ins Kino locken. Der Altmeister wird sich irgendwie neu erfinden müssen, sonst geht es ihm wie Pavarotti: Zum Schluss gab's nur noch Pfiffe.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Nach New Police Story der zweite Film den ich von Jackie Chan jemals gesehen habe.
Ich gebe ehrlich zu, ich bin kein Jackie Chan Fan, denn seine Filme sind fast immer albern und mit komischem Humior ausgestattet.
Doch ich irgendwas hat mich dazu getrieben, den Film zu kaufen. Das mag zum einen an der tollen Inszenierung liegen.
Denn Jackie Chan hat viel Zeit und Mühe investiert, um tolle Kulissen zu finden. So das die Abenteuergeschichte sehr bunt und ausgeflippt daher kommt.

Jackie Chan hat sich für vieles bereit erklärt. So hat er zum einen die Regie, Drehbuch, Produktion, Stunt-Choreographie & Kamera übernommen. So hatte er großen Einfluss darauf, wie der Film sich nun entwickeln wird. Bei einem Budget von gerade mal 26 Millionen $, hat Jackie Chan einen wundervollen Film inszeniert. Da er vieles selber gemacht hat, war es möglich die Kosten so niedrig wie möglich zu halten. Optisch wurde der Film mit vielen Farbfiltern bearbeitet. So ist das Bild stellenweise mit einem Rauschen ausgestattet. Die Geschichte ist dabei sehr dünn ausgefallen.

Denn Jackie Chan hat sich darauf konzentriert, den Film so familientauglich wie möglich zu inszenieren. So gibt es keine Bluteffekte oder eine verkommene Vulgärsprache. Insgesamt wird einem eine knallbunte Heile Welt dargestellt in dem alle Leute nicht wirklich die Absicht haben Gewalt anzuwenden. Denn die Schurken in diesem Film sind dermaßen dusselig und überzeichnet, das man dies nur als reine Komödie wahrnehmen kann. Der Humor ist dabei etwas kindisch ausgefallen. Aber das ist bei solchen Filmen in diesen Ländern ganz normal.

Die Effekte sind zwar etwas billig ausgefallen. Teilweise hatte ich das Gefühl es sei ein Comic, so sehr weichgezeichnet sahen manche Panoramaaufnahmen aus. Doch wir wissen alle das die Chinesen nicht dafür bekannt sind, tolle CGI oder Spezial-Effekte zu erstellen. Trotzdem kann man zufrieden sein, denn mit diesem Budget hat man das bestmögliche herausgeholt.

Neben den Darstellern und der Geschichte, darf natürlich auch nicht die Action fehlen. So darf man sich auf eine tolle Choreographie von Jackie Chan freuen, denn die Stunts sehen sehr gut aus. So sieht man wirklich das Jackie Chan alles selber gemacht hat. Keine Stuntdouble, der ihn bei gefährlichen Szenen ersetzen muss. Nein er wollte uns beweisen, das er mit seinen 59 Jahren noch nicht zum alten Eisen gehört. So hat man das Gefühl, er sei nicht älter geworden. Denn in alter Manier, präsentiert er uns schnittige Action mit vielen lustigen Momenten. Mein Highlight ist die Anfangsszene mit den Rollerblades. Herrlich wie Jackie Chan sich dort durch den Straßenverkehr schleicht und ihm kein gar nichts zustößt.

Die Nebenrollen bieten dafür keine Höhepunkte. Mit beschränkten Möglichkeiten, kann keiner der Darsteller sich aus der Masse herausstechen.

Die Blu-ray bietet ein gutes Bild. Insgesamt sieht das Bild aber sehr bunt aus, was an den vielen Farbfiltern liegen. So sieht man auch in vielen Szenen ein mittelstarkes Rauschen, das aber nicht weiterstört. Die Schärfewerte und die Detaizeichnung sind vorallem bei Nahaufnahmen sehr gut eingefangen worden. Die Panoramaaufnahmen sehen dagegen aber eher weich aus, was an den Effekten liegen mag. Der Schwarzwert ist zu blass, was am schwachen Kontrast liegen mag. Der Ton wurde zwar im akustischen Bereich sauber getrennt und abgemischt, jedoch sind die Effekte etwas träge ausgefallen. Vorallem die Schusseffekte hören sich sehr billig an. Der Bass ist nur selten vorhanden. Auch der Soundtrack verteilt sich über die 5 Lautsprecher nicht wirklich dynamisch und klingt etwas schwach auf der Brust.

Fazit: Ein knallbunter Film, mit null Realität. Dafür bekommt man typsiche Action von Jackie Chan geboten, die teilweise genau das ist was man von ihm erwartet. Mit viel Situationskomik und Naivität, zeigt sich Jackie Chan in bester alter Manier. Bitte kauft euch diesen Film!!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Januar 2014
Endlich gibt es wieder ein neuen richtigen Jackie Chan Film von und mit Jackie Chan. Und nicht immer diese dummen Neuauflagen von Filmen mit anderen Namen oder Irgendwelchen Boxen mit alter schlechter Film Qualität. Ich glaube der letzte Film war mit einer klein Nebenrolle war „1911 Revolution“. Und die letzte Produktion von ihm war „14 Schwerter“, die ganz ok waren.

Dabei sind unter anderem bekannte Leute wie…
Qi Shu die in den ein Jackie Film „Unter Control“ mitspielte.
Daniel Wu der leider nur eine ganz, ganz kleine 2-3 Sek. Rolle hat, als Arzt. Fast am Ende des Films. Und bekannt durch New Police Story oder andere bekannte JC oder solo Filme.

Diesen Film habe ich gleich 2mal angeschaut und muss sagen dass der Film Supergut gelungen ist.
In diesen Film muss Jackie, der im Film J.C. genannt wird, 12 Tierköpfe aufspüren und sein
Arbeitgeber überbringen. Dabei muss er einigen Ländern reisen wie z.b. Frankreich, England usw. Später gibt es auch ein Abenteuer auf einer Insel mit sehr viel Gold in einem alten Baumstumpf. Gleich am Anfang passiert schon Action, wo Jackie aus einem großen Militärstützpunkt flieht mit sein spezial Rollschuhanzug(keine Ahnung wie es genau heißt, wer es weiß kann mir ja ne Antwort schreiben).
In der eine Filmszene wo Jackie den Soldaten vom Motorrad nimmt und ihn ein paar Meter mitschleift, der seine kaputte Hose von hinten zeigt. Das ist auch Jackie, dass wir im Abspann gezeigt(wollte es nur erwähnen).

Action, Komödie kommen nicht zu kurz. Bild und Tonqualität ist Supergut. (DVD-Format)
Die Stimme von Jackie ist sozusagen die Originale bekannte deutsche Stimme, und das ist gut so.
Super finde ich immer noch sein Kaugummi Trick wie bei AoG 1 und 2.
Ich gebe diesen Film 5 Sterne, NEIN 6 Sterne, auch wenn es nur maximal 5 Sterne geht, gebe ich 6 volle Sterne!!!
Es ist jetzt mein 101 Film Jackie Chan Film.

DVD:
Das Cover ist Cool Jackie mit einem Schwarzen Anzug auf einem blauen, braunen Hintergrund.
Sprache: Deutsch und Englisch
Untertitle: Deutsch und Niederländisch
Bonus/Extras: Trailer, Making of zum Film(55:05min.) und Storyboard Animation(3:37min).
Der Film geht KEINE 118 min. sondern NUR 105min. Ob es eine Cut Version ist kann ich nicht dazu sagen. Wenn mal eine Uncut Version mal rauskommt dann hole ich mir diese auch:).

PS:
+ Das Intro Lied zum Film ist Hammer-geil, ich kannte es aber schon vorher und besitze das
Lied schon. Die Sänger sind Jackie Chan, Emil Chau und ein Rapper Namens Chang Chen-Yue.

+ Am Ende kann man wieder seine Spezialen Abspann mit seinen stunts und Patzer
anschauen, in den er Seine Familie und wir Fans widmed. Aber als sonnst gibt es noch all seine alten Patzer
dabei von all seinen Filmen die erim Leben schon gemacht hat(Ca. 3min). Als würde es so aussehen ob dies sein
letzter Film sei und sich verabschieden möchte, doch zum Glück sagt er am Ende noch das er weiter machen wird,
und das finde ich super von ihm. JACKIE FOREVER!!!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Armour of God - Chinese Zodiac - Uncut [Blu-ray]
Armour of God - Chinese Zodiac - Uncut [Blu-ray] von Jackie Chan (Blu-ray - 2015)
EUR 12,99