Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Sony Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Dezember 2013
Inhalt:

J.J. Carpenter ist ein Arschloch wie es im Buche steht. Selbst sein Sohn ist dieser Meinung. Jessica kennt ihn nur vom Hörensagen und staunt nicht schlecht, als sie diesen das erste Mal in Aktion erlebt und alle Vorurteile bestätigt sieht. Doch J.J. Carpenter hat nicht mit Jessica gerechnet, die genauso wütend und stur sein kann wie er. Bald hat er ihretwegen nicht nur ein ganzen Haufen Probleme – auch sein Herz ist in Gefahr ….

Meinung:

Als ich zu Lesen angefangen habe, war ich wirklich überrascht. Die Geschichte ist so ganz anders als erwartet. Es gibt zwei Handlungsstränge. Auf der einen Seite Jessi und Jonas und auf der anderen Seite ihre Freundinnen, Carol und Babsy.

Jessi und Jonas sind sehr interessante und hochexplosive Charaktere. Sie, stur und temperamentvoll und er, cholerisch und herrschsüchtig. Obwohl sie eigentlich nicht wirklich zusammenpassen, harmonieren sie als Protagonistenpaar perfekt. Wortwitz und Lacher garantiert.

Die Geschichte ist turbulent, anders kann man es einfach nicht beschreiben. Es gibt sanfte und liebevolle Abschnitte, die dann immer wieder von sehr schnellen und sehr erotischen Momenten abgelöst werden. Eine ausgewogene Geschichte, die an einigen Stellen etwas länger hätte sein können.

Insgesamt eine schöne Liebesgeschichte mit der perfekten Mischung aus Erotik, Emotionen und Humor.

Fazit:

Spritzig und sexy.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2013
Das Buch hat mir gut gefallen, obwohl ich mir etwas anderes darunter vorgestellt habe… Ich hab wirklich eine Zeit lang gebraucht, um in die Geschichte rein zu kommen… Aber irgendwann haben mich Jessica und Jonas in den Bann gezogen! Der Titel des Buches ist wirklich gut gewählt, da es auf Jonas auf jeden Fall zu trifft.. Jonas ist sehr impulsiv und denkt manchmal nicht drüber, nach was er macht… Er verliebt sich in Jessica, die aber nichts mit ihm zu tun haben möchte.. Da er seinen Sohn nicht wirklich gut behandelt … Aber auch hier werden irgendwann Gefühle entwickelt.. Jonas hat bedenken, weil sie so jung ist.. Die 2 Protas sind wirklich hoch explosiv ich musste doch sehr oft lächeln, weil manche Situationen echt witzig waren! Aber auch hier gibt es Situationen, wo ich mich drüber geärgert, weil sie beide wirklich so stur sind..Die Gespräche zwischen den beiden sind zum Schmunzeln, weil sie sich immer an die Gurgel gehen …Obwohl man aus der Geschichte bestimmt etwas mehr raus holen hätte, können, kann ich das Buch wirklich empfehlen für zwischen durch
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2014
Jessica (23), ist eine junge Studentin aus England die einige Zeit in Amerika verbringt.
In der Mensa lernt sie den Musikbegeisterten Daniel Carpenter kennen, dessen Vater ein Choleriker und Diktator ist, er will das sein Sohn in seine Fußstapfen tritt und nicht Träume hinterher jagt, dies versucht er auch mit allen Mitteln, die er als Geschäftsmann besitzt zu verhindern.
Trotz des alters unterschied von fast 20 Jahren fühlen sich Jessica und Jonas Jonathan (JJ), sexuell zueinander hingezogen, was es nicht immer leicht macht, standhaft in ihrer Meinung zu bleiben.

Schöner Schreibstil, man kann es gut und flüssig lesen.

Ich find es gut das man als Frau immer wieder Männer, wenn man die richtigen Attribute einsetzt, leicht um den Finger wickeln kann.
Also ich kann nur noch dazu sagen, nie mit den Reizen geizen Mädels ;).
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2013
Wieder ein echter Edna-Schuchardt-Roman, mit leichter Hand geschrieben und sehr unterhaltsam. Die Hauptgeschichte dreht sich um den cholerischen J.J. Carpenter und die temperamentvolle Jessica. Schon ihr erstes Zusammentreffen verläuft äußerst turbulent. Und so geht es weiter. Ruhige Szenen wechseln immer wieder mit temporeichen ab, dazu spritzige Dialoge und witzige Begebenheiten - herrlich!

Der zweite Handlungsstrang beschäftigt sich mit Jessicas Freundinnen Carol und Babsy, beides eigenständige Charaktere. Carol ist der ruhige Pol in dem Trio, es dauert lange, bis ihr der Kragen platzt. Aber wenn, bringt man sich besser in Sicherheit. Das erfährt auch ihr Freund, der ihr da so einiges verschwiegen hat. Interessant, wie er versucht, die Wogen zu glätten. Ich schwankte beim Lesen zwischen Mitleid und Schadenfreude.

Babsy ist dagegen ewig chaotisch, sie geht leichten Fußes durchs Leben. Wenn sie liebt oder hasst, so tut sie es intensiv und bedingungslos. Geht eine Beziehung zu Bruch, hält sie sich nicht lange mit Liebeskummer auf.

Dann gibt es noch J.Js. Sohn Daniel und dessen Freund Alan. Auch ich fand die Abschiedsszene zwischen den beiden sehr rührend und einfühlsam geschildert. Sie gehört zu meinen Lieblingsszenen in diesem Roman, genauso wie die mit der Demo, der Entengang und Carols Gartenszene. Diese kleinen Intermezzos machen den Roman so lebendig, dass man glaubt sich mitten in der Handlung zu befinden.

Und zu guter letzt: Die Erotik kommt auch nicht zu kurz.

Fünf gerechtfertigte Sterne für gute Unterhaltung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2013
Alles drin und alles prima!

Die Geschichte hat neben dem Hauptthema noch zwei interessante Nebenhandlungen, die den Roman interessant machen. Humor, Romantik, Turbulenz und auch ein wenig Dramatik - alles drin und gut dosiert. Jessie und Jonas liefern sich herrliche Verbalkriege, und irgendwie schafft sie es immer wieder, dem cholerischen Firmenboss den Schneid abzukaufen. Schön auch die spontane Demo - ich habe herzhaft gelacht.

Besonders anrührend fand ich die Abschiedsszene zwischen Daniel (Jonas' Sohn) und dessen Geliebten Alan. Alan hat mir da richtig leid getan.

Die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet, man kann gut mit ihnen fühlen. Auch die Beschreibung der Settings ist gut - die Autorin versteht es Bilder in den Kopf des Lesenden zu setzen.

Zuletzt möchte ich noch anmerken, dass mir der Roman keineswegs zu kurz erschien. Er ist kurzweilig und verliert sich nicht in langatmigen Nebensächlichkeiten. Und dann bitte, wer für 3,99€ einen Roman am besten im Umfang einer Enzyklopädie erwartet - tja, der sollte ihn sich am besten selber schreiben.

Mein Resultat nach der Lektüre: Absolut empfehlenswert und genau das Richtige für dunkle Winterabende!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2013
Habe auch diesen Roman wieder mit großem Vergnügen gelesen. Typisch für die Autorin ist, dass sie mit zwei manchmal sogar drei Handlungssträngen arbeitet, was ihre Romane so unterhaltsam macht. Bei Mr. 100.000 Volt lernen wir drei junge Frauen kennen, die in ihren Charakterzügen total verschieden sind. Jessica, die Hauptperson, ist resolut und spontan, Carol hält die Truppe auf Kurs, sie ist die Besonnene im Team und Babsy, völlig unorganisiert und ein Luftikusse und dann noch Daniel, J.Carpenters Sohn, der lieber Komponist und Sänger werden will als einmal die Firma seines Vaters zu übernehmen und dann, J.J. Carpenter, der seinen Sohn unbedingt umpolen will. Aus all diesen Figuren hat die Autorin einen lustigen und zugleich gefühlvollen Roman gemacht, den man in einem Rutsch weg gelesen kann.

Zugleich schafft es die Autorin Stimmungen zu vermitteln und die Leser mitfühlen zu lassen. Wie schon irgendjemand zuvor schrieb, die Abschiedsszene zwischen Daniel und seinem Freund Alan ist wirklich rührend. Überhaupt passiert in dieser Geschichte wieder so viel - ich habe zum Teil laut gelacht.

Spritzige Dialoge, abwechslungsreiche Geschehen, tolle Charaktere und ein guter Schuss Erotik - mir hat's gefallen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2013
Nachdem im letzten Jahr hunderte, tausende ich möchte sagen Millionen von Büchern in Sachen Liebe, Sex
und Zärtlichkeit erschienen sind (nur um einige zu nennen Shades of Grey, Crossfire,
Colours of Love, 80 Days, u. v. a. m. ...) hat die Autorin es geschafft was ANDERES zu schaffen.
Denn die Bücher die ich vorher genannt habe sind alle gleich kennst du eins, kennst du alle - wie bei
einen Song von Modern Talking oder Justin Bieber.
Zuerst das Negative, weil ich damit schneller fertig bin: Das Buch hätte für mich länger sein können.
Und jetzt die positiven Aspekte:
-> Jessie und Jonas sind 2 herrliche Protagonisten, man spürt die Luft zwischen ihnen knistern, sie
wurden liebevoll herausgearbeitet
-> Wortwitz und Lacher
-> Emotionsspektrum pur
-> mitreißende Geschichte, klasse Tempowechsel
Mein Fazit: Muss man gelesen haben und die Frage: Gibt's Jonas auch in nett? Ach nee, dass wäre langweilig.

Und ich beende mit einem Zitat:
Liebe ist, sich nicht vor andern über ihn lustig zu machen.
Kim Grove
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2013
Jessi und Jonas die Hauptprotagonisten dieser Geschichte
können nicht unterschiedlicher sein. Jessi erst 23 Jahre alt und
kommt aus England. Jonas ein gestandener Mann, aber auch
griesgrämig und stur. Da prallen schon Welten aufeinander!
Eine turbulente und einfallsreiche Geschichte, die sich nicht
nur mit Jessi und Jonas sondern auch noch um zwei Freunde
von Jessi befassen.

Ein auf und ab der Gefühle. Spaß gepaart mit Erotik.

5 Sterne für diese super Unterhaltung!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2013
Jessica ist eine junge Studentin aus England, die ein Studienjahr in Amerika verbringt. Dort trifft sie auf den Vater ihres besten schwulen Freundes Daniel Carpenter, der sich aufgrund seines patriarchalischen Auftretens nicht gerade beliebt macht. Wie es sich für einen Liebesroman gehört, verliebt sie sich in den "unmöglichen", aber sehr attraktiven Jonas Carpenter, was zur ein oder anderen heißen Begegnung führt.
Neben dem Hauptstrang gibt es noch die Geschichte um Daniel und seinen Traum, Musiker zu werden und seine amourösen Probleme. Auch die Mitbewohnerinnen von Jessica steuern noch ihre Beiträge zum Liebesreigen bei. Das verwischt manches Mal den Fokus auf die beiden Hauptakteure und nimmt etwas Spannung aus der Geschichte.

Die Story ist leicht und süß, wie ein leckeres Dessert. Das Buch lässt sich flüssig und schnell lesen - für einen unterhaltsamen Sonntagnachmittag.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2014
Eine tolle interessante und gute Story.
Nicht zuviel nebenher,nur was nötig ist.
Klasse erzählt. Kaum Fehler.
Also echt empfehlenswert. Bitte weiter so.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden