wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Einfach-Machen-Lassen Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen17
4,6 von 5 Sternen
Format: Kindle EditionÄndern
Preis:2,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. November 2013
Es gibt Bücher, die hat man aus einer Laune heraus gekauft hat, weil einen das Cover gerade so ansprach, obwohl der Klappentext nicht wirklich überzeugt hat und obwohl man eigentlich mit der Thematik nicht so viel anfangen kann. Dann hat man gerade nichts anderes zu lesen, fängt ohne große Erwartungen an und stellt fest - es ist ein richtig schönes Buch!
So ging es mir mit diesem Roman - ich hatte ihn gesehen, fand das Cover ganz schön und hab es mir auf meinen Kindle geladen. Allerdings bin ich normalerweise jemand, der mit Engeln in Romanen nun überhaupt nichts anfangen kann. Ein bisschen Kitsch zur Weihnachtszeit find ich zwischendurch ganz schön - aber Engel???
Naja, dann habe ich aber doch einfach mal mit der Lektüre angefangen und war zunehmend begeistert. Die Hauptpersonen Julie und Roy, aber auch die Nebencharaktere wie Roys Mutter Anne und Julies Vater Dean sind mir schnell ans Herz gewachsen und zunächst hab ich die Passagen mit den drei Engeln und dem Erzengel Gabriel sozusagen "hingenommen". Aber selbst die drei Engel fand ich dann irgendwann recht witzig und sie rundeten diesen Roman einfach ab.
Wer sich auf die Geschichte einlässt, bekommt eine wunderbare Liebesgeschichte mit viel Weihnachtsstimmung und einer gehörigen Portion Kitsch, die ich mir aber zur Weihnachtszeit gerne mal gefallen lasse. Und so wurde ich wirklich überrascht von diesem Roman, der mich begeistert hat und den ich mit einem Lächeln und einem wohligen Gefühl zugeschlagen habe :-)
Dafür vergebe ich gerne 4,5 Sterne.
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2013
die jeden auf die dunkle Jahreszeit mit ihren glänzenden Lichtern, Gerüchen nach Lebkuchen und dem
bevorstehenden Weihnachtsfest einstimmen. Die Engel erledigen ihre Aufgabe gewissenhaft und fädeln
tapfer einige Zusammentreffen der Protagonisten ein. Da beide Sturköpfe sind, gestaltet sich dieses
Unterfangen nicht gerade einfach, denn Roy und Julie teilen mit Worten gut aus und bleiben sich keine
Antwort schuldig.
Ach, lest selbst. Der Roman ist humorvoll geschrieben, und es mangelt nicht an gut ausgearbeitete
Einblicke der sämtlich vertretenen Nebendarsteller.
Einmal angefangen konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2014
Endlich gibt es von der New Yorker Bestseller Autorin Debbie Maccomber wieder eine rührende Kurzgeschichte. "Liebe die vom Himmel fällt" eine wunderbares Weihnachtsmärchen, das zum Träumen einlädt. Das richtige für die Vorweihnachtszeit.

Die Geschichte:

Drei Engel spielen Liebesboten - und versüßen das Weihnachtsfest!

Geschäftsmann Roy Fletcher hält Gefühle für Zeitverschwendung. Seine Mutter dagegen betet darum, dass ihr zynischer Sohn doch noch sein Glück findet, und ihr Flehen wird erhört: Die mutwilligen Engel Mercy, Goodness und Shirley erhalten den Auftrag, bis Weihnachten eine Frau für Roy zu finden. Die temperamentvolle Lehrerin Julie scheint ihnen da genau die richtige Kandidatin zu sein. Doch leider verlaufen die sorgfältig arrangierten Begegnungen der beiden Dickköpfe stürmischer als erwartet. Sieht ganz so aus, als müsste das himmlische Trio ein paar Regeln brechen, um dem Schicksal auf die Sprünge zu helfen und das Fest der Liebe zu retten.

Julie habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Sie ist ein aufrichtiger, grundehrlicher Mensch und hat besonders jetzt zur Weihnachtszeit mit dem Verlust ihrer Mutter zu kämpfen. Sie sorgt sich um ihren Vater und gemeinsamen versuchen sie zum normalen Leben zurück zu finden. Dann ist da Roy, der schwer enttäuscht wurde und den Glauben an die Liebe verloren hat.
Ich bewundere Julie, daß sie nicht aufgibt und den wahren Roy entdeckt hat. Der Brief den Julie an Roy geschrieben hat, hat mich doch sehr berührt und Roy ebenfalls. Und am Herausragendsten waren die drei Engel, die waren ja ganz schön mutig. An manchen Stellen mußte ich schon schmunzeln, besonders wenn man sich einzelne Szenen bildlich vorstellt.

Ein gefühlvolles Buch, das besonders zur Weihnachtszeit die Herzen berührt. Und da sind doch die himmlischen Mächte und die Liebe gerade richtig. Ein absolutes Gute-Laune-Buch, das ich sehr gerne weiterempfehle und dem ich selbstverständlich 5 Sterne gebe.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2013
Da bei mir Dank der fast schon frühlingshaften Temperaturen kein Weihnachtgefühl aufkommen wollte, musste dies dringend geändert werden und somit war ich auf der Suche nach leichten, vielleicht auch romantischen Romanen, die Weihnachten, bzw. den Winter thematisieren. Dabei ist mir u.a. auch "Liebe, die vom Himmel fällt" von Debbie Macomber empfohlen worden. Da ich erst kürzlich ein anderes Buch von Debbie Macomber gelesen habe, war ich von daher guter Dinge, dass mir dieses Ebook gefallen könnte. Und ja, es hat mir tatsächlich gefallen - auch wenn mich die Geschichte stellenweise sehr stark an andere Bücher erinnert hat.

Debbie Macomber hat in diesem Buch eine ganz besonders schöne Sprache gewählt, die ich in ihrer anderen Geschichte ein wenig vermisst habe. So sind die Figuren liebevoll ausgearbeitet, wirken sympathisch und auch die Dialoge haben immer ihren Charme und sind stellenweise humorvoll, aber auch melancholisch. Die Geschichte liest sich leicht und flüssig und war nach meinem Geschmack viel zu schnell ausgelesen. Die Autorin beschreibt ihre Figuren, deren Gefühle und Situationen sehr ausführlich und so konnte ich sie mir nicht nur bildlich sehr gut vorstellen, sondern sie auch so gut kennen lernen, dass ich einige von ihnen ins Herz schließen konnte. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich die Geschichte in gewisser Art und Weise schon kannte, denn viele Situationen haben mich u.a. sehr an "Unter deinem Stern" von Victoria Connelly erinnert. Dort haben die Engel eine identische Rolle gespielt und somit konnte ich hierbei nur noch selten überrascht werden, was ich ein wenig schade finde. Hierbei möchte ich der Autorin aber keinesfalls unterstellen, dass sie von anderen Autoren abgeschrieben hat, es ist nur leider so, dass man bei diesem Genre leider kaum noch überrascht wird, da viele Ideen einfach schon von anderen Autoren in ähnlicher Art und Weise umgesetzt wurden.

Mit Roy und Julie lernt man zwei Figuren kennen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Durch einige Schicksalsschläge ist Roy zu einem eiskalten Menschen geworden, der sich für Frauen nicht interessiert und nur noch seine Firma im Kopf hat. Seine Mutter weist er immer wieder ab oder räumt ihr nur wenig Zeit ein, seinen Vater ignoriert er seit der Scheidung gänzlich. Julie ist dagegen ein Familienmensch. Sie ist aus Liebe zu ihrem Vater wieder zu ihm gezogen und kümmert sich um ihn, damit er nach dem Tod seiner geliebten Frau nicht so alleine ist. Sie ist sehr temperamentvoll und sagt ihre Meinung ohne Rücksicht auf Verluste frei heraus, was nicht immer so ganz ankommen mag. Mercy, Goodness und Shirley haben mir als Engel ganz gut gefallen, auch wenn diese stellenweise ganz schön anstrengend waren. Sie sind glücklich, dass sie mal wieder eine wichtige Aufgabe erhalten, die dazu noch auf der Erde stattfindet, denn normalerweise lässt ihr Chef Gabriel sie nur ungern auf die Erde, da dabei bislang immer das Chaos ausgebrochen ist. Sie sind oftmals ein bisschen übermotiviert und stecken voller Ideen, was ganz niedlich zu beobachten ist. Leider haben sie mich jedoch sehr an andere Engel aus "Unter deinem Stern" erinnert, sodass ich sie unfreiwillig immer wieder miteinander verglichen habe.

Die Liebesgeschichte hat mir jedoch sehr gefallen, auch wenn diese stellenweise relativ vorhersehbar war. Dies hat mich jedoch nicht gestört, da die Geschichte so schön erzählt wird, dass mir richtig warm ums Herz wurde. Zugegeben, manchmal wurde es ganz schön kitschig, aber sowas muss ab und zu einfach mal sein, solange von Autorenseite her nicht übertrieben wird. Dazu ist es mal schön zu sehen, wie sich zwei Menschen annähern, die auf den ersten Blick alles andere als zusammenpassen. Dies brachte nicht nur den nötigen Pfiff in die Geschichte, sondern war auch ansonsten stellenweise sehr spannend.

Dank der wunderschönen Covergestaltung bin ich gleich ein bisschen mehr in Weihnachtsstimmung gekommen. Die drei Weihnachtsstiefel, die weihnachtlich dekorierte Treppe und der leuchtende Weihnachtsbaum im Hintergrund passen sehr gut zur Geschichte und geben insgesamt ein tolles Bild ab. Die Kurzbeschreibung liest sich ebenfalls gut und fasst die Geschichte toll zusammen.

"Liebe, die vom Himmel fällt" ist sicherlich nicht perfekt und hat mich an vielen Stellen auch an andere Bücher erinnert, aber dennoch konnte mich die Geschichte gut unterhalten und mich ein bisschen in Weihnachtsstimmung versetzen. Die liebevoll ausgearbeiteten Figuren haben es mir dabei besonders angetan und somit möchte ich dieses Ebook jedem Leser empfehlen, der sich für romantische Geschichten und/oder Engelsgeschichten interessiert.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Zum Inhalt verweise ich auf die Kurzbeschreibung, durch diese wurde ich zum Kauf angeregt & habe es auch nicht bereut.

Man kauft vorliegend eine wirklich zuckersüße & dennoch zu Herzen gehende vorweihnachtliche Liebesgeschichte, die vor allem durch starke Charaktere & die drei liebenswerten Engel punkten kann.

Roy & Julie nebst ihrem Vater und Roys Mutter sind wirklich gut gelungen & ich habe alle in mein Leserherz geschlossen.
Roy und Julie machen sich das Leben nicht wirklich leicht, aber Julies Art und Weise lässt langsam Roys Herz wieder schlagen...
Auch das Roys Mutter ihren Lebenstraum doch noch verwirklichen kann, ist gelungen.

Mir ist die Geschichte ans Herz gegangen, einfach ein Buch zum Abschalten an einem regnerischen Tag :-)

Fazit:

"Liebe, die vom Himmel fällt" hat mitten in mein romantisches Leserherz getroffen! Dafür vergebe ich gerne 5 Sterne.
Vor allem der Blick in die Zukunft der Personen lässt mich rundum zufrieden zurück!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2015
Anne Fletcher sorgt sich um ihren Sohn Roy. Dieser ist zwar ein erfolgreicher Geschäftsmann, privat aber verbittert und zynisch. Anne betet darum, dass Roy glücklich wird. Die drei Engel Shirley, Goodness und Mercy erhalten vom Erzengel Gabriel den Auftrag, sich um dieses Gebetsanliegen zu kümmern und noch vor Weihnachten eine Frau für Roy zu finden. Den Engeln wird eingeschärft, sich an die himmlischen Regeln zu halten, ansonsten sie sofort zurückbeordert würden. Das Trio findet schnell die richtige Frau für Roy: Julie Wilcoff. Aber es läuft nicht alles, wie sie sich das vorstellen und so müssen sie einige Regeln brechen, um dem Schicksal nachzuhelfen…

Erster Eindruck: Ein schönes, weihnächtliches Cover und die Inhaltsbeschreibung verspricht eine zu Herzen gehende Geschichte.

„Lieber Gott, bitte schicke meinem Sohn eine Frau, die er lieben kann. Eine, die seine Wunden heilen lässt und ihn Vergebung lehrt. Eine Frau, die Zugang zu seinem Herzen findet und ihm die Augen dafür öffnet, was für ein Mensch er geworden ist.“

Die Ausgangslage ist denkbar schlecht: Nur wenige Tage vor Weihnachten sollen die drei Engel auf die Erde geschickt werden, um mal eben die richtige Frau für Roy zu finden. Aber Roy ist so verbittert, dass er die richtige Frau nicht einmal erkennt, wenn sie direkt vor ihm steht. Kann es Julie schaffen, die schweren Ketten um sein Herz zu lockern? Er tut mir leid, hat er doch in der Vergangenheit eine schwere Enttäuschung erlebt. Trotzdem möchte ich ihn zuweilen schütteln und ihm sagen, dass er sich Julie nicht entgehen lassen darf!

Goodness: „Menschen hatten sie schon immer fasziniert. Sie galten als Krone der Schöpfung, beeindruckend, wunderbar – und manchmal unglaublich dumm. Es war schwer zu begreifen, dass der freie Wille so viele Probleme verursachen konnte.“ Dem kann ich mich nur anschliessen; ich finde auch, dass Menschen sehr interessant, aber auch wahnsinnig kompliziert sein können.

Es ist für mich das erste Buch der Autorin, aber sicherlich nicht das letzte. Der Schreibstil hat mir sehr gefallen und die Seiten flogen nur so dahin. Es ist eine richtig tolle Weihnachtsgeschichte, die ich mir sehr gut als Verfilmung vorstellen könnte. Die Engel Shirley, Goodness und Mercy fand ich sehr süss in ihrem Bestreben, das Gebetsanliegen zu erfüllen. Eine wirklich schöne Geschichte – vielen Dank dafür!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2013
Diese Geschichte paßt genau richtig in die vorweihnachtliche Zeit. Debbie Macomber hat einen wunderbaren,verträumten Roman geschrieben, der zum Schmunzeln und Wohlfühlen einläd. Im flüssigen Stil, mit ausdrucksstarken und liebevoll beschriebenen Charakteren läd die Autorin uns zum Verweilen ein. Vielschichtig ist die Story aufgebaut (das Eingreifen der drei Engel-Freundinnen ist witzig beschrieben - etwas" Kitsch muss sein", für mich etwas zuviel, daher auch die 4 Sterne-Bewertung - , Julie`s Auftreten ist kernig und authentisch-meine Lieblingsfigur im Roman-, tja, und die anderen tollen, Protagonisten sind einfach "das Salz in der Geschichte"!). Lest selbst und genießt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2014
nett zu lesen auch im Sommer *gg* Die Engelszenen in der Story wirkten mir manchmal etwas zu kitschig,
dafür wurden die beiden Protagonisten richtig gut dargestellt. Da kam keine Langeweile auf, die Dialoge
echt und die Handlungen in der jeweiligen Situation nachvollziehbar und teilweise sehr witzig.
Der spirituelle Hintergrund bzw. der moralische Aspekt am Schluss der Story rundete das Happy End
noch ab.
Ich persönlich brauche *lach* ein Happy End, aber dieses " was du säst das erntest du" noch dazu
war mir dann doch zuviel.
Trotzdem 5 Sterne, habe manches Mal herzhaft gelacht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2014
Wer vor allem in der (Vor)Weihnachtszeit eine romantische Lektüre sucht, kommt hier voll auf seine Kosten. Die Charaktere sind so gut beschrieben, dass man sich leicht in sie hineinversetzen und den Alltag für eine Weile vergessen kann. Übrigens nehmen die Engel Shirley, Mercy (Barmherzigkeit) und Goodness (Güte) auf der Erde menschliche Züge an (auch wenn sie weiterhin unsichtbar bleiben), wodurch nicht immer alles so läuft, wie sie wünschen und den Leser so zum Schmunzeln bringen. Aber, lest am besten selbst...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2014
Wollte gern einen Weihnachtsroman lesen. Habe mir "Liebe, die vom Himmel fällt" auf meinen Kindle geladen und konnte sofort anfangen, zu lesen. Der Roman war so fesselnd, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte damit.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,99 €
7,49 €