Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen188
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Dezember 2015
Kann nur sagen klasse, ist eine gute zusammen Stellung. Kann ich nur empfehlen.
Danke für die Empfehlung freue mich auf die nächste
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2014
Nach dem letzten Album war ich etwas von Schandmaul enttäuscht.
Jetzt aber wieder ein Album das mir beim Hören Spaß macht und für mich
eine gelungene Weiterentwicklung der Band darstellt.
Zu dieser Weiterentwicklung gehört es wohl auch das die Band sich etwas
von der Mittelalterzeit zu lösen versucht.
Hier muss jeder für sich selbst entscheiden ob und inwieweit er dies als gut empfindet.
Für meine Person kann ich sehr gut damit leben.
Viele kritisieren die politische Meinung von Schandmaul im Bezug
auf das Lied "Bunt und nicht braun".
Dies kann aber so richtig wohl nur den angesprochenen Personenkreis stören.

Auf Grund der CD war ich dann gestern in Köln im Palladium bei dem Konzert mit Fiddlers Green.
Ich habe mich sehr auf dieses Erlebnis gefreut.
Ein Erlebnis war es allemal.
Gefreut habe ich mich mit Nichten.
Dies lag zum einen daran das ich Fiddlers Green nicht so toll finde,
aber dies muss man bei Vorgruppen halt hinnehmen.
Schlimmer fand ich die Qualität des Equipments.
Schon bei Fiddlers Green hatte man das Gefühl mehr Krach und
Lautstärke, denn musikalische Qualitäten zu hören.
Hier habe ich dies noch auf die Bandqualität zurückgeführt.
Leider wurde ich eines Besseren belehrt.
Auch bei Schandmaul wurde der Sound nicht wesentlich besser.
Wer die Lieder nicht kannte hatte meistens keine Chance die schönen Liedtexte zu verstehen.
Aber dies brauchten die meisten Fans auch nicht.
Sie feierten die Band trotzdem so richtig ab.
Als das Intro zur Show lief war ich dann doch noch etwas überrascht:
Schandmaul benutzt die gleiche Intro - Musik wie die Gruppe Grobschnitt
vor über 30 Jahren auf deren Razzia Tournee.

Damit hatte ich nicht gerechnet!!!!!

Schlimmer finde ich aber die Gier der Veranstalter,
die es schaffen einen Saal so zu füllen,
das die Menschen fast weniger Platz haben wie Käfighühner.
Ich schätze den mir und meinen Freunden vorhandenen Radius pro Person auf ca. 30 x 30cm.
Das liebe Veranstalter macht dann auch keinen Spaß mehr.
Vielleicht stellen Sie sich mal ohne Bewegung ca. 3,5 Stunden auf eine Wohnraumfliese und
dann 4 Ihre Bekannten daneben.
Man war kaum in der Lage nach den Liedern Beifall zu spenden.
Extrem schwierig wurde es wenn sich noch jemand,
aus welchem Grund auch immer,
durch die Reihen zwängte.
Ich war heilfroh, das an dem Abend im Palladium nicht passierte.
Das, liebe Veranstalter war in Eurer Gier nach Geld schon mehr als grenzwertig.

Mein Fazit: Nie mehr Palladium!!
Schade, es hätte ein so schöner Abend werden können.
Für uns war's dies leider nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2014
auch dieses album ist wieder ganz toll geworden! lohnt sich auf jeden fall es zu kaufen ;) bei mir läuft es seit dem erscheinen als dauerschleife :D
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2014
Wie auch das letzte Album, Traumtänzer, ist Unendlich gelungen. Die CD enthält kein einziges "schlechtes" Lied, im Gegenzug sehe ich persönlich aber auch keinen großen Hit - was natürlich Geschmackssache ist. Mit "Der Teufel..." sollte wohl ein solcher geschaffen werden und anfangs mochte ich das Lied auch am meisten, nach mehrfachem Hören wirkt es aber doch zu repetetiv, zu simpel und nicht mitreißend genug; auf einem Konzert sieht das vermutlich anders aus, so von der Platte reicht es aber nicht ganz.
So läuft die CD angenehm im Hintergrund vor sich hin, stört niemanden und verbreitet gute Laune. Und gute Laune ist hier immer angesagt, selbst, wenn Gevatter Tod einen armen Schlosser besucht. A propos: die akustische Version von "Kaspar" auf bayrisch ist so ungewohnt, dass sie fasziniert. Neben beiden Versionen von "Saphira" und "Mit der Flut" mein Lieblingslied dieser Auswahl.

PS: Die Dudelsäcke haben sich noch einmal deutlich zurück gezogen, was mich nicht stört aber erwähnt werden sollte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2014
Voller Vorfreude hab ich das Album vorbestellt und konnte es kaum erwarten reinzuhören. Die Enttäuschung hinterher war dafür umso größer.
Sehr viele langsame Lieder, denen allen das gewisse Etwas fehlt, was bisher Schandmaul ausgemacht hat. Es hört sich alles irgendwie wie Einheitsbrei an.
Politische Lieder wie "Bunt und nicht braun" stören mich eher weniger. Wenn Schandmaul es für wichtig hält, das in einem Lied klar zu stellen, dann hat dies auch seine Daseinsberechtigung.
Allerdings fehlen mir generell die etwas flotteren Lieder, die Lieder die eine Geschichte erzählen, in denen man versinken kann.

Schandmaul dementiert, dass es an Universal liegt und sie weiterhin ihre Schiene fahren würden. Ich hoffe es sehr, dass es so bleibt und nicht wie bei manch anderen Künslern endet.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2014
16 Jahre Bandhistorie und bisher sieben Studioalben sprechen eine deutliche Sprache. Mit dem ursprünglichen Genre des Mittelalter Rock haben Schandmaul auf "Unendlich" nicht mehr viel zu tun. Vielmehr geht es stark in Richtung Folk und klassisches Liedermacher-Gut. Natürlich kommen weiterhin alte Instrumente zum Einsatz, aber zeitgemäß in eine cleane und trotzdem hervorragende Produktion eingebettet. Absolute Sternstunden sind unter anderem das ganz stark an Reinhard May erinnernde "Tippelbruder" oder das mit Tempowechseln versehende "Bunt und nicht braun". Da auf "Unendlich" die ruhigeren Töne dominieren, muss man auch die drei sehr guten Balladen erwähnen. Die obligatorischen Instrumental Stücke hätte man sich auf der Scheibe vielleicht sparen können, denn sie stören ein wenig den Fluss. Trotzdem liefern Schandmaul ein Album mit wenig Schatten und ganz viel Licht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2015
Ich finde das Album ist seit langem mal wieder ein richtig gutes, mir gefallen fast alle Lieder, für jeden ist was dabei, die schnellen rockigen Songs und natürlich auch ruhige und Intrumentalstücke.
Die Limeted Super Deluxe Version mit den Platten ist der Knaller! Außerdem ist ein schönes Buch dabei und nette kleine Karten und das signierte Poster wurde gleich eingerahmt und aufgehangen!
Es ist sein Geld absoult wert und ein Muss für einen echten Fan.
Das Konzert war auch super geil wie immer!
Weiter so ihr lieben Schandmäuler!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2014
Schandmaul ... eine echte Weiterentwicklung ist kaum zu bemerken, entgegen all dem Geschwätz der Medien. Das neue Album weiss zwar an ein oder zwei Stellen stimmige Lieder abzugeben, insgesamt ist es aber ein weiteres typisches Schandmaul-Produkt. Gleichtönig, ohne Ecken und Kanten, austauschbar.
Gleichwohl bleibt die Beherrschung ihrer Instrumente auf höchstem Niveau, daher drei Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2015
Ich find das Album klasse. Die Lieder sind an Sagen, Mythen und Geschichten angelehnt - ganz wie man es von Schandmaul kennt und erwartet. Es sind auch einige Lieder dabei die bei mir schon richtige Ohrwürmer sind. Amazon Music Cloud hat auch funktioniert. Unterwegs höre ich mobil das Album sehr oft!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2014
Es gibt Sparten der Musik, die ich einfach noch nicht kannte. Schandmaul ist eine Band, die mittelalterlich angehauchte Musik macht und nach der Zahl der Alben sicher schon lange am Markt ist. Für mich eine Sammlung von Ohrwürmern mit guten Texten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,99 €
6,99 €
15,99 €
6,99 €