Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Sport & Outdoor Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

2,1 von 5 Sternen
42
2,1 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:6,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. November 2015
DA ich noch eine Bestellt hatte von den nachfolger die DVD, da gibt es noch ein Film DVD aber muss ich euch sagen, da habe die die DVD Bestellt und habe auf der Rückseite gelesen das nur auf English und Spanisch leider ist warum nicht auf Deutsch? Deshalb lief das nicht auf meinem DVD Player ich habe 2 in 1 Blue-ray und DVD kann ich abspielen, aber da war ich sprachlos das die DVD abspieln wollte Funkstionierte leider nicht schade drum um die DVD ich wollte mir den ankucken da es leider nicht ginge niemt er leider nicht an die DVD, das Neue DVD Ülayer ist erst neu Gekauft, habe es erst 4 wochen, dafür gebe ich leider 2 Sterne, gibt es in Deutsche Sprache die DVD Battleforce - Angriff der Alienkrieger? Ich Bedanke miche sehr Herzlich für die Lieferung. "DANK"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2014
Schlecht abgeschaut. Absolut billig produziert. Laienhafte Darsteller. Billige Effekte. Obwohl die Erde zerstört werden soll gibt es nur ca. 10 Personen die zu sehen sind, der Bunker Indien der amerikanische Gegenschlag organisiert wird ist ein dunkler Raum mit ein großen Leinwand, 3 billige Schreibtische, alte Laptops.

Einfach nur traurig. Verschwendetes Geld und Zeit. Nur für Hard Core Science Fiction Süchtige.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2014
...eben genau das, was es ist und sein will: ein B-Movie, hier noch nicht einmal mit grottigen Effekten, sondern doch eine recht unterhaltsam zusammengeflickte SciFi-Story und fürs TV-Format annehmbare Tricks, wobei das Alles sicher nicht ernstgenommen werden möchte, aber für einen netten TV-Abend sorgt.

"Battle Force" passt auch nun rein gar nicht zum Inhalt, aber lassen wir die ideenlose Titelvergabe mal beiseite, haben wir auf jeden Fall die für solche Filme üblichen Strickmuster: Präsident verschollen aber doch nicht tot, Held beschützt Kids und findet nebenbei auch noch die Lösung für das Alien-Problem, Computer-Freaks basteln daraufhin mal eben eine tolle Abwehrwaffe gegen die Alien-Invasoren und die gesamten Streitkräfte der Vereinigten Staaten bekommen nix auf die Reihe, außer sich gegenseitig die Schuld in die Schuhe zu schieben. Dann noch ein paar abgekupferte Sprüche klopfen, die aber nicht minder passend sind, und fertig ist die Alien-"Invasion"; die eigentlich gar keine "Invasion" ist... . So in etwa wäre die grob gestrickte Story, doch mir hat es dennoch Spaß gemacht.

Dieser TV-Film klaut zwar schamlos von "Independence Day", "War of the Worlds" und anderen bekannten Filmen, dennoch zaubert er einen akzeptablen Streifen, und ich habe wahrlich schon schlechtere Filme dieser Machart gesehen. Ansehen ja, doch für SF-Sammler und Genreliebhaber nicht unbedingt wichtig für den weiteren Verlauf.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2014
ich hätte mich auf die einschlägigen Kritiken verlassen sollen. Der Film ist einfach nur schlecht. Den kann ich nicht mal SciFi Fans empfehlen. B-Movie wäre hier eine Beleidigung für alle B-Movies. Da sollte man den Buchstaben nicht vor Q setzen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2014
Sorry, aber ich kann mich meinen Vor-Rezensenten überhaupt nicht anschließen! Für mich ist Battleforce einfach eine grottenschlechte Lowest-Budget-Kopie von "Krieg der Welten". Die coole CGI sieht für mich an vielen Stellen (z. B. der Hubschrauber des Präsidenten und die sich aus dem Boden bohrenden Alien-Schiffe) eher nach Rückpro mit Modellen aus. Dazu kommen hölzern und laienhaft agierende Akteure, pyrotechnische Effekte aus dem Hobbykeller und eine hanebüchene Handlung mit Logiklücken en masse. Aber vielleicht hab ich die Intention des Films einfach nicht verstanden und er wurde bewusst so trashig produziert, um den glatten, überbudgetierten und gehypten Hollywood-Produktionen den Spiegel vorzuhalten... Ob das tatsächlich so ist, mag jeder selbst entscheiden, ich kann jedenfalls nur davon abraten, sich diesen Film anzutun!
33 Kommentare| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2016
Dünne Story, schlechte Umsetzung und billige Animation. Trash vom feinsten. Schauspieler überzeugen auch nicht wirklich. Ist vergleichbar mit den Katastrophenfilmen die wochenends auf RTL II laufen. Wers mag ok.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2015
Ich hätte lieber die Bewertungen lesen sollen. Auch ich habe den vergleich gezogen mit Battleship. Ich dachte es sei eine Art von Fortsetzung. Die sogenannten Spezialeffekte sind das Grauen. Die Akteure sind schlecht und da wundert es auch keinen, weshalb man diese "Schauspieler" nicht in guten Filmen sieht. Das ist ein absoluter Fehlkauf und eher etwas für Oliver Kalkofe auf Tele5. Lasst also die Finger davon.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2014
in sonniger 4. Juli, eine US-Kleinstadt bereitet sich auf die Feier des Unabhängigkeitstags und den Besuch von Präsident Sam Garcette (Tom Everett Scott) vor. Dazu kommt es nicht – riesige, Bohrern ähnliche Objekte schrauben sich aus der Erde, gleichzeitig entern unbekannte Fluggeräte den Luftraum der Vereinigten Staaten, später erfahren wir: den der gesamten Erde. Garcettes Helikopter wird abgeschossen, der Präsident kann sich mit Müh und Not retten. Er schlägt sich zu einem abgelegenen Farmhaus durch. Dort hausen glücklicherweise der talentierte Blogger und Hacker Todd (Iain Belcher), der alsbald seine technisch nicht minder begabte Freundin Leni (Grace Sherman) zu Hilfe holt. Können die beiden Garcette mit seinem Stab in Verbindung setzen, bevor der inkompetente Vizepräsident Brubaker (Garwin Sandford) alles in den Sand setzt?

Also alles an dem Film ist einfach, Typisch Asylum Filme
alles fast alles ist abkopiert aber man erkennt es glücklicherweise nicht immer
an dem Film ist ne Menge langweilig aber nicht alles
ich sah schon besseres
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2014
Ein B-Movie der schwächeren Art. Miese Effekte mit schlechten Schauspielern und einer äußerst schwache Handlung. Eine billige Mischung aus Independence Day, Krieg der Welten und Battleship. Nichts neues, alles nur geklaut. Für den DVD-Preis kann man besseres erwarten. Vielleicht finde ich ja einen Dummen bei Ebay, der mir ein bisschen von dem Kaufpreis wiedergibt.
11 Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2015
... wir zeigen sie Ihnen alle.

So, oder ähnlich könnte man diesen "geistigen Überflug" m. E. betiteln. Obwohl ich SciFi sehr zugeneigt bin, muss ich sagen, dass ich selten so eine billige An-einander-Reihung von Filmen ("Independence Day" meets "The Arrival") gesehen habe. Es mag ja sein, dass Mr. President einen Atomschlag auch von "unterwegs" anordnen kann, jedoch sind meines Wissens nach etliche Protokolle zu befolgen, bevor es zu eben diesem kommen kann. Ebenso erschließt sich mir nicht, welche Rolle das "Machtgehabe" zwischen Präsident und Vize in dieser Situation spielt. Der General, welcher ein "Beobachter" in "FRINGE" ist, mag seine Rolle gut spielen, ist er doch aus meiner Sicht fehlbesetzt. Louis Gossett Jr. (Stählerner Adler) wäre aus meiner Sicht eine bessere Besetzung gewesen und hätte dem Streifen eine gewisse Würze (oder soll ich sagen "Farbe"?) gegeben.

Es gibt noch mehr zu "bemängeln", aber an dieser Stelle möchte meiner Tastatur eine Pause gönnen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden