Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen31
4,8 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Juni 2013
Den in Schubladen denkenden Kritikern haben sie es nicht leicht gemacht. Blues? Pop? Rock? Springsteen? Mark Knopfler? Pink Floyd? Gar BAP??? So einfach ist es nicht. Ich war am Anfang hin- und hergerissen, an wen mich die Musik nun wohl erinnert. Bis ich irgendwann dachte, klar, dass ist der Major Sound, der ja in den letzten Jahren zwar nie ganz weg war, aber in diesem Album doch (endlich) wieder zur Hochform aufläuft.

Es ist ein Auf und Ab zwischen (natürlich) gitarrenlastigen Rocksongs und wunderschönen Balladen, ein Sound, der einen nach ein paar Mal hören nicht mehr loslässt. Die neue Stimme der Band war für mich zunächst gewöhungsbedürftig, fügt sich aber wunderbar in die Musik ein und unterstreicht perfekt insbesondere die melancholischen Momente der CD.

Meine Favoriten:

1. In your own time - klassischer "Popsong" mit Radioqualität, und das im sehr positiven Sinn.

2. Day on the Beach - Deine Spuren im Sand, mal etwas anders...

3. Last favourite Song - Nicht über die erste, sondern die letzte Liebe. Gefühlvolle 10 Minuten-Ballade mit der klassischen Major-Gitarre... Ein Traum!

Von mir eine klare Kaufempfehlung für alle, die Rock mögen, und Blues, und Pop - und die Gitarre von Major!
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2013
Endlich ist es raus, das sehnsüchtig erwartete neue Album!
Zuerst einmal: Nach dem Ausscheiden von Richard Bargel ist die Band rockiger geworden. Jetzt geht richtig die Post ab. Der neue Sänger Thomas Heinen passt hervorragend ins Konzept. Überhaupt sind alle Bandmitglieder ebenbürtige Partner des Majors. Klaus Heuser mimt nicht den Star sondern stellt den Integrator dar, so klingt alles "wie aus einem Guss". Das ist ja der große Vorteil der Heuser Band: Sie besteht aus erstrangigen Profis, jeder beherrscht sein Metier auf höchstem Niveau (ich kenne z. B. keinen Rockdrummer, der so swingt wie der Schlagzeuger der Band). MEN IN TROUBLE klingen auf dem Album so wie bei den Livekonzerten: Keine elektronischen Mätzchen und Studio-Spielereien sondern straighter Good Time Rock, wie man ihn von deutschen Bands höchst selten zu hören bekommt. Keine Coverversionen sondern handgemachtes "eigenes Gebräu", von dem mancher US-Star nur träumen kann (was z. B. der "große Clapton" mit OLD SOCK abgeliefert hat, kann man getrost vergessen). Die Heuser Band "schielt nicht auf den Markt" und hat auch den Mut, Balladen in ruhiger Gangart einzubringen. Für den Gitarrenfreak gibt es manch "herrlich langes" Solo. Was will man mehr: Über 60 Minuten Rock jeder Spielart vom Feinsten!
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2013
Wir hatten im Winter mehrfach Gelegenheit, die mit Thomas Heinen neuformierte Klaus Heuser Band live zu sehen (okay, der Winter war auch ganz schön lang) und so auch teilweise den "Feinschliff" an den neuen Stücken mit zu verfolgen. Die Vorfreude auf das nunmehr vorliegende Album ging einher mit der Hoffnung, dass die Arbeit im Studio nicht zu einer Verfälschung der Songs durch irgend welchen Highend-Technik-Overdub-Mix-Kram führen möge.
Diese Befürchtung war gänzlich unbegründet: Das Album ist erstklassig eingespielt, vielleicht -subjektiv- eine Spur zu bassbetont. Der "Livecharakter" der Songs bleibt auf jeden Fall erhalten.

Das "Herzblut" der Musiker bei der Produktion spiegelt sich auch in der Albumgestaltung wieder: Gelungenes Klappcover mit eingefügtem, reich bebilderten Booklet, das alle Texte enthält.

Mehr als eine runde Sache .... Ein Meisterwerk!!!!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2013
Mal endlich wieder eine Rock CD, die man uneingeschränkt weiter empfehlen kann. Wer gute, zeitlose und handgemachte Rockmusik schätzt, wird seine Freude an dieser Scheibe haben. Jedes Stück ist anders und es gibt keine Nullnummer auf der Scheibe. Es gibt schöne Balladen und auch rockige Stücke. Das letzte Stück hat Opuscharakter. Die Gesangsstimme ist klasse, die Gitarrenriffs und -soli von Major Healey sowieso. Dasselbe gilt für Bass, Schlagzeug und Keyboard. Alle Musiker sind Könner und der Sound ist kompakt, druckvoll und trotzdem angenehm anzuhören. Kein Stück klingt überladen, die Band läßt den einzelnen Stücken Zeit sich zu entwickeln. Die Scheibe ist ein schönes Beispiel für die Maxime "weniger ist mehr". So eine Scheibe findet man nicht mehr oft. Sie gehört schon jetzt zu meinen absoluten Lieblingsalben. Sie läuft seit Wochen ständig auf meinem Auto CD Player. Ich hoffe, die Band macht weiter und veröffentlicht ein weiteres Album.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Was für eine CD: Sie ist für mich jetzt schon das Rock-Album des Jahres! Das Warten hat sich gelohnt: Die Stimmung auf den Konzerten wird auch durch die Studiomusik auf der CD erzeugt. Sehr rockige Nummern (Higher Faster Stronger, Care for the World, Crusin') wechseln sich mit langsamen Stücken ab. Insbesondere zwei Songs möchte ich dabei hervorheben: Day on the Beach und Last Favourite Song, zwei gefühlvolle Balladen, die auch aufgrund der längeren Gitarrensoli Gänsehaut pur erzeugen – nur gut, dass sie mit 8:38 und 10:02 Minuten die längsten Stücke der CD darstellen. Auch wenn die Heuser Band nur das spielt, was den famosen Musikern Spaß macht und sie nicht auf den breiten Musikgeschmack achten, so besitzen die ersten beiden Stücke The Journey und In Your Own Time aufgrund ihrer eingängigen Melodie durchaus Hitpotenzial. Fazit: Wer bodenständige abwechslungsreiche Rockmusik ohne Schnick Schnack mag, liegt mit dieser CD genau richtig!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2013
Nehmen wir an, Pink Floyd und die Dire Straits spielen zusammen ein Konzert, Springsteen kommt auf die Bühne und singt, und hinter den Kulissen spielt zwischendurch die Orgel von Deep Purple ? ... Stimmt, das gibt nicht - braucht es auch nicht. Auf dieser CD gibt es von jedem etwas - bloß besser. Rockmusik, bluesig, softe Balladen und ein Sound, wie er wärmer und gleichzeitig transparenter nicht sein könnte. Die CD stellt nochmals eine klare Weiterentwicklung zu den Men in Blues dar, ein Hauch melidiöser, etwas mehr Mainstream - was allerdings an keiner Stelle schadet. Für mich ist Klaus Major Heueser auf dem Gipfel seines musikalischen Schaffens angelangt. Jeder Beteiligte hat einen absolut grandiosen Job gemacht - wie es besser nicht geht. Mehrere Songs wirken mit zwischen sechs und zehn Minuten Spielzeit fast episch, immer wieder gibt es die Sologitarre von Major Heuser, wie wir sie aus alten BAP-Zeiten kennen - stets im Dienst der Songs, gut durcharrangiert und wohl instrumentiert. Fünf Sterne, weil es mehr leider nicht gibt. Ein Album, das einfach nur schön ist und das man immer, immer wieder anhören muss. Absolute Kaufempfehlung - uneingeschränkt.

Vorsicht: 30-Sekunden-Hörproben lassen nicht unbedingt erahnen, wie stark sich die Songs jeweils entwickeln !
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2013
Obwohl ich auch die bluesigen Sachen vom Major mag, bin ich doch sehr froh ihn nun endlich wieder offener, rockiger und bei den Balladen auch sehr gefühlvoll zu erleben.
Es ist, bei allem Respekt vor Helmut Krumminga (der kann es ja durchaus auch, nur eben Anders!!!), genau diese Art des Gitarenspiels was ich bei BAP vermisse.
Aber lassen wir das, vorbei ist vorbei......

Men in trouble jedenfalls ist ein echter Ohrenschmaus!
Stilistisch vielseitig, perfekter Sound, grandiose Gitarre und absoluter Gänsehautgesang.

Auf meiner Beliebtheitsskala hat dieses Werk einen Platz gaaanz vorne !
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2014
Das beste Album der letzten Zeit. Klasse Musiker, toller Sound.
Der Weggang von Bap hat sich gelohnt. Hier kann Klaus Major Heuser endlich spielen und zeigen was er drauf hat.
Sein Gitarrenspiel ist vom feinsten, ein MUß für jeden Fan. Die Konzertkarten für Bensheim iam 26.April 2014 habe ich schon bestellt. Leute, das ist ein positives Muß :-)

Ex-Bap Fan Bernd
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2013
Zunächst muss ich erwähnen, dass ich seit über 30 Jahren BAP Fan bin und 1998 mehr als erschüttert war, dass unter anderem Klaus Heuser die Band verlassen hat. Auch lasse ich nicht unerwähnt, dass ich selbst Gitarrist bin und Klaus Heuser eines meiner Vorbilder ist. Nichts gegen Herrn Krumminga aber ich mag's halt klassisch geradeaus...

Das Konzert im Düsseldorfer Savoy Theater war einfach unglaublich gut. Es war eine Ohrenweide, den Stil des Major's genau herauszuhören und seine Variabilität zu erleben. Die Zusammenarbeit mit Thomas Heinen, der eine echte Rampensau und stimmlich sicher beim "Boss" anzusiedeln ist, hat die Band mehr als bereichert.

Das lang erwartete Album ist nun seit 2 Wochen unser absolutes Favorite und dudelt im Wohnzimmer und im Auto. Weil es so variabel, klar und gradlinig aber niemals langweilig ist. Kurz: Man kann es von vorne bis hinten durchhören. Der einzig kleine Kritikpunkt ist das manchmal etwas störend rumpelnde Schlagzeug.

Ansonsten: Mehr davon !
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2014
Nachdem ich den Major nach seinem Weggang von BAP weitestgehend aus dem Fokus verloren habe, fiel mir jetzt diese CD in die Hand.

Um es kurz zu machen: die befürchteten BAP-Klischees bewahrheiten sich zu keiner Minute. Sehr eigenständiger und von einer kompetenten Band eingespielter bluesiger Rock. Über jedem Song trohnt - nie lästig - die Gitarre vom Major in zahlreichen Schattierungen von Hard bis Steel. Neben der Gitarre sticht die tolle Stimme Thomas Heinens heraus, die exakt paßt.
Innovation ist hier definitiv nicht angesagt sondern eher solide Traditionspflege. Mancher Nörgler mag sagen: haben wir alles schon mal gehört. Das mag schon sein. Wenn's aber solchen Spaß macht, gerade diesen Musikern zuzuhören, muß schon etwas besonderes dran sein.

Auf alle Fälle handelt es sich hier nicht um "Men In Trouble", sondern um eine Band, die sicher noch mehr Hörenswertes liefern kann.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
9,99 €
9,55 €
9,49 €