Kundenrezensionen


31 Rezensionen
5 Sterne:
 (17)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


46 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Premium zum kleinen Preis
Ich war über einem Monat auf der Suche nach einem Ultrabook. Neben Kandidaten um die 1000€ (Sony Vaio Pro, Samsung Ativ 9) ist mir auch das etwas ältere UX32A ins Auge gestoßen. Eigentlich habe ich Wert darauf gelegt dass das Zukünftige einen Haswell Prozessor besitzt, um vor Allem eine hohe Akkulaufzeit sicherzustellen und etwas mehr...
Vor 8 Monaten von Roboter veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Außen hui, innnen...
...jetzt nicht direkt pfui, aber von einem Gerät in diesem Preissegment und mit dieser Ausstattung habe ich mir mehr erhofft!

Verpackung und Gerät sehen erstmal toll aus. Tastatur ist griffig, wenn auch die Tasten für meinen Geschmack (und meine Handgröße) etwas weit auseinander liegen. Größtes Manko ist meiner Meinung nach...
Vor 5 Monaten von Pippi Langstrumpf veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4.0 von 5 Sternen Hübsches Office-Maschinchen., 16. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus Zenbook UX32A 33,8 cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i5 3317U, 1,7GHz, 4GB RAM, 500GB HDD + 24GB ExpressCache, Intel HD 4000, Win 8) silber (Personal Computers)
(Bin leider Computerleihe, von dem Innenleben meines Laptops hab ich keine Ahnung. Hier also meine leienhafte Bewertung:)
+ tolles Design
+ leicht und handlich
+ leise Lüftung
+ matter Bildschirm
+ Mauspad-Funktionen wie beim Mac
- Asus liefert Programme mit, deren Funktion mir nicht klar sind (daher gelöscht)
- irgendwas ist hier verbugt: Die Tastaturbeleuchtung lässt sich nicht dauerhaft ausschalten
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen super zufrieden, 14. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus Zenbook UX32A 33,8 cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i5 3317U, 1,7GHz, 4GB RAM, 500GB HDD + 24GB ExpressCache, Intel HD 4000, Win 8) silber (Personal Computers)
Sehr edles ultrabook mit passender Tasche. Schnelle lieferung. Rundum zufrieden. Empfehlenswert. Super handlich. Wer etwas sucht und kein apple fan ist, zugreifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Edles Styling und innere Ungereimtheiten, 18. Februar 2014
Von 
Winterbuttom "Peter" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus Zenbook UX32A 33,8 cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i5 3317U, 1,7GHz, 4GB RAM, 500GB HDD + 24GB ExpressCache, Intel HD 4000, Win 8) silber (Personal Computers)
Das Notebook kommt ordentlich verpackt im schlichten schwarzen Karton. Darin findet man neben dem Gerät eine Tasche, zwei Adapter, sowie die üblichen Beilegezettel. Zwei kurze Handbücher, getrennt in Hard- und Software, sollen den Einstieg erleichtern. Das komplette Handbuch ist auf dem Gerät vorinstalliert.

Über Styling und WAF ist hier bereits genug gesagt worden - das ist fast untadelig. Daher geht es mir mehr um den Gebrauchswert. Und der ist nicht überall perfekt.

Positiv zu bewerten ist die problemlose Inbetriebnahme, sowie nicht allzuviel vorinstallierter Werbequatsch. Ob darunter auch der installierte McAffee Virenscanner zählt, mag jeder selbst entscheiden. Schließlich bringt Windows 8 bereits einen standardmäßig mit, den man ja auch hätte nutzen können. McAffee warnt jedenfalls theatralisch, wenn man es entfernen möchte - aber keine Angst, vorher mal in den einschlägigen Magazinen lesen, welcher Scanner der derzeit beste ist ;-) und dann entscheiden.

Im Betrieb ist das Notebook halbwegs flott und startet mit Hilfe der kleinen SSD, die als "Durchlauferhitzer" gestaltet ist, sehr schnell. Noch schneller geht es sicher, wenn man auf die Festplatte verzichtet und statt dessen eine große SSD nutzt - das habe ich bei diesem Notebook aus Gründen der Garantie aber noch nicht ausprobiert.

Die auf Wunsch beleuchtete Tastatur ist recht gut, kommt jedoch nicht an die der Lenovo Geräte heran. Besonders störend ist für mich, dass die Tasten POS1 und END nur über Tastenkombinationen zu erreichen sind. Das Fehlen der numerischen Erweiterung kann ich dagegen verschmerzen.

Das Panel ist durchschnittlich und ziemlich blickwinkelabhängig. Dafür spiegelt es relativ wenig. Die Arretierung könnte fester sein, stößt man an den Tisch, wackelt es deutlich. Am Touchpad finde ich nichts auszusetzen, außer dass die softwaregesteuerte Gestenerkennung nicht immer reibungslos funktioniert.

Die USB 3.0 Schnittstelle ist mittelmäßig schnell. Dafür ist der über einen USB 2.0 Adapter verfügbare Ethernetport grottenlahm und im Gigabit Netzwerk absolut überfordert. Da hilft nur die Anschaffung eines anderen Adapters. Über positive Erfahrungen werde ich berichten.

Schaut man sich die Partitionierung der Festplatte an, findet man mehrere versteckte Partitionen, deren Sinn sich nicht sofort
erschließt. Das Gesamtsystem ließ sich aber mit Acronis TrueImage 2014 problemlos sichern und auch wieder herstellen. Das war auch dringend notwendig, denn der Versuch, das Gerät mit Hilfe der Backuppartition auf Werkseinstellungen zurückzusetzen, scheiterte kläglich mit der Meldung, dass eine Partition fehle. Ganz schlecht! Hätte ich mich
darauf verlassen, wäre das Gerät nach einem missglückten Update sofort an Amazon zurück gegangen.

Dieser missglückte Update entstand, weil ich versehentlich auf Windows 8.1 Pro updaten wollte - auf dem Notebook ist aber nur Windows 8 in der Standardversion. Unerwartet und ziemlich geizig, denn eigentlich ist die Pro-Version das gängige Windows 8. Ein Update über den Store hat nach mehrfachem Versuch nicht funktioniert - es kam immer wieder zu unerklärbaren Abbrüchen des Downloadvorgangs, der gefühlt ewig dauert. Nun, Windows 8 wird eh nicht lange leben. Mal sehen, wie Microsofts
Updatebedingungen für das nächste Windows ausfallen. Aus Erfahrung muss man aber befürchten, dass auch dort ein Aufstieg zur Pro-Version nicht möglich sein wird.

Zu weiteren Ungereimtheiten kommt es bei Nutzung des ASUS eigenen Tools "Instant On". Dieses verhindert wirkungsvoll den Zutritt zum BIOS über die gewohnte F2 Taste, und auch die Anzeige der System-Wiederherstellungsoptionen mit F9. Nach Studium des Handbuchs sowie Tips im Internet gelang es mir dann irgendwie doch noch ein bekannt anmutendes BIOS zu erreichen, auch wenn es sich wohl nur um eine Simulation des UEFI CMS handelt. Da mir diese Welt noch nicht gängig
ist möchte ich die Realisierung durch ASUS nicht abschließend bewerten. Für den Normalanwender ist das aber kaum handhabbar.

"Instant On" zeigt u.a. die Standbyzeit an. Man hat die Möglichkeit zwischen schnellem Aufwachen und langem Standby zu wählen. Die bei letzterem angezeigte Zeit von fast einem dreiviertel Jahr bezweifle ich allerdings, denn im normalen Betrieb hält der Akku höchstens 5 Stunden. Will man mehr, muss die Prozessorleistung im Akkubetrieb kräftig gedrosselt werden - und siehe da, voreingestellt sind tatsächlich 60%! Von solchen Tricks, die angewendet werden, um mit einer längeren Laufzeit werben zu können, halte ich gar nichts, auch wenn die gedrosselte Leistung wohl reicht um eine Mail zu schreiben oder im Internet zu surfen. Spätestens bei Aufruf einer größeren Tabellenkalkulation fragt man sich dann doch, warum das Gerät so lahm ist. Leider hat es nicht die neueste Chipsatzgeneration, die mit verbessertem Energiemanagement ohne Tricks auf bessere Laufzeiten kommt.

Unterm Strich bewerte ich das Gerät als brauchbar, es erfüllt aber nicht die Erwartungen, die an ein als hochwertig beworbenes Zenbook gestellt werden müssen. Als Zweit- oder Drittgerät geht es bei mir knapp durch die Qualitätskontrolle. Der gezahlte Preis von knapp 700 Euro ist für mich gerade noch angemessen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen hochmodernes Design, 23. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus Zenbook UX32A 33,8 cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i5 3317U, 1,7GHz, 4GB RAM, 500GB HDD + 24GB ExpressCache, Intel HD 4000, Win 8) silber (Personal Computers)
Eleganz paar sich mit Nützlichkeit. Aufgrund seiner Leichtigkeit ist das Asus Notebook ein ständiger Begleiter. Und Windows 8 kann man letztendlich ja auch so konfigurieren, wie man es gerne haben möchte ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow!, 27. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus Zenbook UX32A 33,8 cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i5 3317U, 1,7GHz, 4GB RAM, 500GB HDD + 24GB ExpressCache, Intel HD 4000, Win 8) silber (Personal Computers)
Ein sehr schönes, hochwertiges und leichtes Ultrabook. Der Lüfter arbeitet sehr leise, Touchpad funktioniert gut, Tastatur hat Beleuchtung ( schön und hilfreich für das Arbeiten ). Nur die Batterie hält nicht so lange wie angegeben, 1 bis 2 Stunden weniger je nach Helligkeit und Benutzen, das macht mir aber nicht aus. Windows 8 ist sehr umständlich, mann gewöhnt sich daran. Der Preis finde ich bei dieser Austattung absolut in Ordnung, Ein Alternativ zum MacBook Air!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schon ein wenig Skeptisch, 24. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus Zenbook UX32A 33,8 cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i5 3317U, 1,7GHz, 4GB RAM, 500GB HDD + 24GB ExpressCache, Intel HD 4000, Win 8) silber (Personal Computers)
Also, ich hab hier mittlerweile schon das zweite Teil stehen, da das erste nach dem Update von Windows 8 auf Windows 8.1 nurnoch mist gemacht hat (Rechtsklick auf Ordern und Dateien haben das Ultrabook total zum abschmieren gebracht-einfach 3 bis 4 Minuten lange lags... zudem ging dann plötztlich in der UNI die Tastatur nichtmehr und das Ultrabook nichtmehr an, da der Einschaltknopf Teil der Tastatur ist, und edliche weitere nicht ganz so nennenswerte Fehlerchen)
JEDOCH muss ich sagen, dass es nur wenig gute Ultrabooks in der "Liga" gibt und deshalb habe ich das Ultrabook nochmal eintauschen lassen, das Update auf Windows 8.1 nich durchgeführt und muss trotzdem sagen: "irgendwie trotzdem ein wenig kacke"

Die Leistung ist ja ganz in Ordnung aber die Tastatur QUIIIIIETSCHT-nervt schon ziemlich beim z.B. Rezensionenschreiben ... zudem nimmt das Ultrabook irgendwie nicht alle Tasten an wenn man schneller tippt.
Scrollen mit dem Mauspad geht erst 2 oder 3 Minuten nach dem Start, warum auch immer.
Und Optisch: Tastaturbeleuchtung ist echt schick, nur irgendwie sitzt meine Tastatur komisch schief, sodass das auch nichtmehr ganz so toll aussieht.

Wenn ich nicht unbedingt ein Ultrabook bräuchte würde ich es wahrscheinlich zurückschicken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Ultrabook mit hervorragendem Preis-Leistungsverhältnis, 3. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Asus Zenbook UX32A 33,8 cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i5 3317U, 1,7GHz, 4GB RAM, 500GB HDD + 24GB ExpressCache, Intel HD 4000, Win 8) silber (Personal Computers)
Seit etwas mehr als einem Monat bin ich stolzer Besitzer dieses Ultrabooks. Am meisten begeistert mich das geringe Gewicht und die Geschwindigkeit, mit der es hoch- und herunterfährt. Dass der Lüfter des Ultrabooks besonders laut ist, wie in einer anderen Rezension berichtet wurde, kann ich nicht bestätigen. Derzeit benutze ich das Gerät und ich höre keinen Laut.
Das einzige, was ich bemängeln könnte ist, dass eine Akkulaufzeit von 8 Stunden nicht der Realität entspricht. Fünf bis sechs Stunden sind dagegen möglich, was immer noch ein guter Wert ist.
Die beigefuegte Tasche ist ohne Weiteres verzichtbar. Sie hat keinerlei praktischen Nutzen. Kaum jemals wird man sich mit dem Ultrabook ohne Netzkabel und Maus auf den Weg machen. Fuer beidws ist in der Tasche einfach kein Platz.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Windows 8 Auslieferungs Image fehlerhaft, sonst gutes Produkt, 17. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus Zenbook UX32A 33,8 cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i5 3317U, 1,7GHz, 4GB RAM, 500GB HDD + 24GB ExpressCache, Intel HD 4000, Win 8) silber (Personal Computers)
EDIT 21.02.2014: Dank des Tipps von Kommentator "seca" habe das bereits wieder zum Rückversand vorbereitete Notebook wieder ausgepackt und habe den Update-Prozess ein letztes Mal gestartet. Ich habe ein Lan-Kabel angeschlossen (Adapter dafür ist im Zubehör enthalten), damit es am Ende nicht am instabilen W-Lan liegen konnte. Die Updates hatten ingesamt eine Größe vom über einen GB. Nach Starten des Updates passierte weiterhin nichts, der Ladebalken füllt sich nicht und auch die KB-Anzeige bleibt bei 0. Öffnet man aber die Eigenschaften der Lan-Verbindung sieht man, dass die ganze Zeit Daten geladen werden. Und letztendlich war es, wei seca meinte, nach geraumer Zeit einfach fertig, alle Updates waren heruntergeladen und nach Installation der Sicherheitsupdates war das Upgrade auf Win 8.1 kein Problem mehr.
Letztendlich war ich einfach zu ambitioniert und zu "informiert" und habe mich sofort daran gemacht, alle möglichen Lösungsversuche durchzuführen, anstatt einfach "nichts" zu tun und das Problem sich von selber erledigen lassen.
Nichts desto trotz finde ich es ärgerlich, dass man bei einem nagelneuen Produkt mit solchen Komplikationen zu tun hat. Man sollte es aufmachen und sofort anfangen können es sorgenfrei zu nutzen.
Das Fazit bleibt, dass das Win8-Auslieferungs-Image nicht in Ordnung ist bzw. einen schwerwiegenden Bug aufweist. Jetzt benutze ich das Notebook jedoch bereits einige Tage und bin sonst weitestgehend zufrieden.
Meine ursprüngliche Bewertung von einem Stern habe ich deshalb auf drei Sterne erhöht.

---

HINWEIS: Das Notebook als solches ist einwandfrei, wunderschön und wie beschrieben. Jedoch ist die mitgelieferte Software defekt (zum zweiten Mal in Folge):

Ich hatte mich sehr auf dieses Notebook gefreut.
Nun steht bereits das zweite vor mir, nach dem ich das erste frustriert zurückgesendet hatte.
Leider ist das Auslieferungsimage von Windows 8 bei dieser Charge scheinbar defekt.
Windows 8 ist jetzt exakt wie bei der ersten Lieferung nicht updatefähig. Das Update startet, es wird aber nichts heruntergeladen. Jeder, der sich etwas damit beschäftigt hat, weiß, dass man generell mit Windows 8 schlecht arbeiten kann und man zumindest auf Windows 8.1 updaten muss. Dies ist jedoch nur möglich, wenn man die wichtigen Updates über das Windows Update installiert hat. Da dies nicht möglich ist, ist auch kein Upgrade auf Windows 8.1 möglich. Ich habe alle Foren gewälzt und versucht, was möglich ist (siehe bspw. Lösungsansätze hier: [...]).
Nichts davon funktioniert.
Man könnte das Laptop zwar so, wie es geliefert wird nutzen. Ein nicht updatefähiges Laptop ist aber ein extremes Sicherheitrisiko, was nicht akzeptiert werden kann.
Eine Lösung wäre eventuell, Windows 8 manuell über einen bootfähigen USB-Stick neu zu installieren. Dazu müsste man vorher jedoch den Aktivierungs-Code der vorinstallierten Windows-Version auslesen und hätte keine Garantie, dass die Aktivierung nach der manuellen Installation funktioniert. Dies ist außerdem ein Vorgang, der nur mit fortgeschrittenen IT-Kenntnissen möglich ist, alleine Windows 8 bootfähig auf einen Stick zu bekommen, ist nicht ohne Know-How machbar.
Deswegen werde ich nun auch den zweiten Laptop zurückschicken, diesmal gegen Erstattung des Kaufpreises.
Mich würde interessieren, ob andere Käufer die gleiche Erfahrung gemacht haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Probleme mit der Helligkeit und mit der Tastatur, 5. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus Zenbook UX32A 33,8 cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i5 3317U, 1,7GHz, 4GB RAM, 500GB HDD + 24GB ExpressCache, Intel HD 4000, Win 8) silber (Personal Computers)
Ich habe das Ultrabook seit ca. 7 Wochen, nachdem bei meinem Samsung Ultrabookdie Lüfter plötzlich so laut wurden, dass es nicht mehr möglich war, irgendwelche Online Kurse mit dem Samsung zu machen.
Das neue Ultrabook ist ganz ok, aber wie auch schon von anderen Rezensenten angemerkt: wenn man schnell schreibt (und ich schreibe wirklich sehr schnell), dann werden gern mal Buchstaben ausgelassen. D.h. die Tastatur reagiert ziemlich unsensibel. Das habe ich so bis jetzt noch nie auf irgendeiner Tastatur gehabt und es kann ja nicht Sinn und Zweck eines Ultrabooks sein, dass man noch eine andere Tastatur mitschleppt.
Das zweite Problem ist: die Helligkeit verstellt sich einfach immer von selbst und ohne erkennbare Logik. Sagen wir mal ich habe das Ultrabook nicht im Batteriebetrieb und die Helligkeit auf Maximal eingestellt, dann ändert sich die Helligkeit während des Schreibens. Der Bildschirm wird einfach dunkler und so dunkel, dass es für mich unangenehm ist zu arbeiten. Und das nicht, wenn ich z.B. die Tastatur 2-3 Minuten mal nicht berühre, sondern während des Schreibens, einfach so. Und dann irgendwann stellt er sich auch mal wieder hell. Ich habe den ASUS Kundendienst angerufen und sie sagten, entweder hätte der Lichtsensor ein Problem oder die LED (welche auch immer das sein soll). Jedenfalls kann ich es nicht glauben, dass dies ein Hardwarefehler ist und so nicht zu beheben. Ich habe Amazon noch nicht angerufen, aber ich war so froh, dass ich den PC aufgesetzt hatte, die Office-Programme installiert, Windows 8 auf 8.1 ungedated, das hat sooo lange gedauert, und nun geht das alles wieder von vorne los? Und es gibt in dieser Preisklasse auch gar nicht so viele Alternativen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Macbook vs Zenbook, 16. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asus Zenbook UX32A 33,8 cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i5 3317U, 1,7GHz, 4GB RAM, 500GB HDD + 24GB ExpressCache, Intel HD 4000, Win 8) silber (Personal Computers)
Habe das Zenbook kurz getestet & mir wurde klar, dass mein Macbook doch nicht so schlecht ist wie ich dachte. Sieht wertiger aus, fühlt sich wertiger an und vor allem das Touchpad ist viel besser bedienbar (ggf. auch gewöhnungssache, finde aber das es beim Macbook Pro flüssiger läuft)
Man beachte aber auch den Preisunterschied.
Habe das Zenbook also wieder umgetauscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen