Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel indie-bücher Cloud Drive Photos Learn More Pimms Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen76
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Dezember 2013
Der Schreibstil von Uschi Zietsch ist wie immer fesselnd und stets für eine Überraschung gut. Schön, dass die drei Bände in einem zusammengefasst sind, so kann man auf den Kindle mit einem Klick alles herunterladen.
Die Geschichte ist mit ihren Fantasy-Elementen ausgewogen erdacht. Kämpferische Phasen und romantische Phasen wechseln sich ab und die Autorin versteht es gut, den Leser immer wieder logisch in die neuen Situationen innerhalb der Geschichte mitzunehmen und so zu fesseln, dass es stets schade ist, wenn man das Buch mal wieder weglegen muss.
Ich habe schon viele Fantasy-Bücher gelesen und habe mich gefreut, dass es noch immer neue Ideen gibt, die noch niemand aufgegriffen hat. Das Buch ist absolut zu empfehlen.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2013
Nachdem ich vor vielen Jahren ihr erstes Buch "Sternwolke und Eiszauber" gelesen habe, welches gleichzeitig mein Einstieg in die Fantasy-Romane war, nun dieses 900 Seiten Werk.
Die Geschichte begleitet, wie viele dieser Romane, einen Jungen durch sein Abenteuer bis zum krönenden Ende. Beginnend vor seiner Geburt, mit einer kurzen Phase, die ihn im Kindesalter begleitet und steigt mit seiner Ausbildung zum Krieger so richtig ein.
Die Geschichte ist spannend und mit schönen Bildern beschrieben. Was für mich immer wichtig ist, ist dass die Geschichten in sich stimmig ist. Dies ist der Fall.
Die Charaktäre sind facettenreich und spannend. Auch die kleinen Seitengeschichten aus den Leben der Gefährten sind interessant und Runden das Bild ab.
Ihr ist es gelungen in einem Detail mich von der Lösung/Hintergrund wirklich zu überraschen.
Dieses Buch ist wie die Überschrift schon sagt lesenwert für Fanatasyfans.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2014
Nachdem ich als erstes die Waldsee-Trilogie las, war ich neugierig geworden, was eine deutsche Autorin, von der ich nie zuvor hörte, noch so an Gutem schreibt. Inzwischen habe ich alle ihre Romane auf dem Kindle und was soll ich sagen: ich bin begeistert! Genau so wünsche ich mir Fantasy. Die Drakhim-Trilogie setzt allem die Krone auf.
Wer Tolkiens Mittelerde liebt, wird sich auch in der Welt, die Uschi Zietsch für diesen Zyklus entwickelt, wohlfühlen. Viele Parallelen sind zu finden, manches ist aber auch ganz anders. Und der Stil der Autorin ist einfach unvergleichlich. Nichts spektakuläres, nichts hochintellektuelles, einfach gute, im besten Sinne des Wortes altmodische Sprache. Ich hoffe sehr, dass Uschi Zietsch noch viel Zeit und Lust findet, weitere Romane dieser Art zu schreiben.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2016
5 Sterne gebe ich für die Spannung, den Aufbau, die Geschichte, die gute Rechtschreibung, die Grammatik, die Zeichensetzung. Das war mein erster Roman von Uschi Zietsch und ich werde bestimmt noch weitere lesen. Hier kam meine Fantasie auf Touren und ich habe das Buch innerhalb 2 Tagen durchgelesen. Der Lesespaß war für mich auf jeden Fall gegeben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2014
Als Drachenfan war der Kauf "ehrensache". Das Buch ist fesselnd und spannend, vom Anfang bis zum Ende. Ich kann kaum aufhören mit dem lesen und hab es einfach nur verschlungen. Die Schreibweise ist so verständlich, dass mir das Buch beim lesen wie ein Film vorkommt. Als hätte ich es nicht gelesen sondern gesehen. Ein paar Schreibfehler sind vorhanden, die aber nicht weiter stören. Schade, dass so wenig Drachen vorkommen, aber der Drachenkrieger hat schon was ganz besonderes :)
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2015
Derata war die Tochter von Darmos Eisenhand, dem Herrn von Drankenhort. Und Darmos wollte seine Tochter mit Ruorim verheiraten, den diese jedoch verabscheute. Aber Darmos gab nicht nach. Derata jedoch gab Ruorim einen Korb, was dieser seltsamerweise relativ gelassen hinnahm. Allerdings wollte er mit ihr noch einen Becher Wein trinken, bevor er sie wieder gehen ließ. In dieser Nacht hatte Derata einen Traum, Nachwirkungen des Weins…
Goren, Deratas Sohn, wuchs in Guldenmarkt auf, denn Derata hatte ihren Vater und Drankenhort verlassen. Erst spät erfuhr Goren von seiner Mutter, wer sein Vater war, und ab diesem Augenblick hasste er ihn. Marela, die Derata damals bei ihrem Verschwinden aus Drakenhort geholfen hatte, hatte ihr gesagt, dass in ihrem Sohn, Blutfinder, der Urvater aller Drakhim wiedergeboren werden würde, und das war gar nicht gut. Denn wenn seine Seele sich befreien würde, könnte Schreckliches geschehen. Blutfinder war ein großer Magier gewesen. Und dann wurde Guldenmarkt von Ruorim überfallen…
Goren konnte entkommen, wurde aber dann doch gefangen, und als Sklave gehalten, wie noch manche andere. Allerdings konnte er sich dann befreien und die andren auch und so wurde dies eine Freundesgruppe. Goren schwor seinem Vater Rache, hatte allerdings Angst vor der Magie in sich, er wollte sie nicht annehmen….
Was hatte Ruorim Derata angetan in jener Nacht? Was hat es mit Blutinder auf sich, der der Urvater der Drakhim war? Würden Gorens neugewonnene Freunde ihm bei der Rache an seinem Vater helfen? Und wie konnte er sich rächen, war doch Ruorim auch ein Nachfahre Blutfinders, und somit ein Magier? Was würde mit Goren passieren, wenn er die Magie annähme? All dies liest man in diesem Buch.
Das Buch ließ sich leicht und flüssig lesen. Der Schreibstil ist unkompliziert, keine Fragen, was die Autorin da wohl gerade meint. Das gefällt mir. Ich war auch schnell in der Geschichte drin und konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen. Ich litt mit Goren und verfluchte seinen Vater, litt mit Derata und freute mich aber auch über Gorens Freunde. Uschi Zietsch hat es verstanden von Anfang an einen Spannungsbogen aufzubauen, der bis zum Ende des Buches hielt. Es hat mich gefesselt und mir sehr gut gefallen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2015
Eine abgeschlossene Trilogie in einem Buch. Als Vielleser freue ich mich immer über etwas "dickere" Bücher. In diesem Fall zu Recht, denn die Story ist wirklich gut und wendet sich immer mal wieder Wer allerdings auf hofft, dass die Drachen hier eine Hauptrolle spielen, wird etwas enttäuscht, sie nehmen Platz am Rand der Geschichte.
Man wird entführt in eine Welt voller Magie, Kampfgeist und nicht zuletzt dem wichtigsten, der Freundschaft und der Liebe. Aber mehr verrate ich nicht, man muss selbst lesen. Ich jedenfalls bin froh die Geschichte gelesen zu haben und wie immer zum Ende hin.......
Weiterlesen oder doch lieber mehr Zeit lassen? Denn ist die Geschichte zu Ende gehen auch die "Helden" in den Ruhestand, so ist es nun einmal in einer abgeschlossen Geschichte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2015
Spannende Fantasy, die 900 Seiten fallen kaum ins Gewicht, da man von der ersten bis zur letzten Seite durchlesen möchte. Sehr empfehlenswert für Fantasy-Fans. 1 Punkt Abzug für die m. E. etwas "hanebüchene" Wendung bei der Endschlacht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2014
Das richtige für das Flugzug bzw. eine lange Reise. Nicht so spannend wie Herr der Ringe oder die Geschichten von David Eddings, aber unterhaltsam.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2016
Mein zweiter Dreiteiler der Autorin und ich war wieder begeistert wie gut sich die Bücher lesen lassen.
Wer die Chroniken von Waldsee mag,der macht auch mit diesem Buch meines Erachtens keinen Fehlkauf.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)