Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sammler sind glückliche Menschen, 25. November 2013
Von 
mdt1900 "TS" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
= Haltbarkeit:3.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Panini - 11 Freunde Fussball Klassiker Sammelsticker - Display (50 Tüten) (Spielzeug)
Panini ist nicht mehr ganz Panini, seit die Brüder und Gründungsväter Giuseppe, Benito, Umberto und vor allem Franco Cosimo Panini verstorben und die Rechte an einen US-Konzern verkauft wurden. Seitdem werden Alben und Sticker Jahr für Jahr detailärmer und liebloser dem Sammler vor die Nase geklatscht, der - weil alternativlos - das nunmehr Gebotene zur Befriedigung seiner Sammel-Leidenschaft heranzieht. Auch deshalb habe ich mich auf die Symbiose zwischen dem, noch immer leicht unangepassten Fußballmagazin 11 Freunde & Panini gefreut. Und ja, das Endergebnis kommt der alten Panini-Qualität schon relativ nahe.

Zugegeben - mit 276 Stickern und gänzlich ohne schwer zu realisierende Sondersticker, ist die Messlatte für ein vollständiges Sammelalbum ohnehin sehr niedrig angesetzt. Kein wühlen durch Coca-Cola Träger auf der Suche nach Kloses Salto-Bilderserie, kein Export englischer oder schweizer Nationalspieler, keine Panini-Briefmarke und kein Lehmann-Sondersticker aufgrund falscher Heftvorgaben - dafür aber Bilder quer durch eine völlig verrückte und verdrehte Bundesligavergangenheit. Im Klartext - Sticker von Spielern, die man unmittelbar mit EINEM Verein verbindet. Sticker von Stadien, die man ohne große Not anhand der Individualität der einzelnen Bauten erkennen konnte und bei denen unter FLUTLICHT Fußball gespielt wurde. Und Sticker-Kategorien, die bisher schlicht und einfach undenkbar waren (Kindheitsfotos der Stars oder legendäre Schallplatten-Cover). Das ist Fußball.

Der Rest entspricht jahrzehntelangen Sammeltraining, gebunden an strenge Rituale. Mag der Kauf eines ganzen Tüten-Displays zu Beginn gerade noch erlaubt sein, ist der Nachkauf einzelner Sticker bei Online-Auktionshäusern oder gar Panini selbst uneingeschränkt ein Zeichen von Schwäche. Nur wer wochenlang mit handschriftlicher Liste über Flohmärkte streunert oder Bilder für den spontanen Tausch IMMER am Mann trägt, erreicht den uneingeschränkten Panini-Olymp. Und dafür ertrage ich auch den mitleidigen Blick meiner eigenen Ehefrau oder den sorgenvollen Blick einer Mutter, wenn ich mich nach Absprache mit Ihrem achtjährigen Sohn am nächsten Hauseck treffe und wirklich nur einige in Ihren Augen sinnlose Bildchen tauschen möchte.

Die Möglichkeit, das sprichwörtliche Kind im Manne - zumindest für Momente und auch in einem stressigen Alltag als Erwachsener - zu bewahren, ist vielleicht ein wesentlicher Grund für den nach wie vor uneingeschränkten Erfolg von Panini. Und vermutlich auch der, dass ich mir, ganz im Gegensatz zu meiner Kindheit, heute das nach wie vor teure Vergnügen auch einfach leisten kann. Damals war es mir - trotz vollständig geopferter Taschengeld-Reserven - kaum möglich, aus eigener Kraft ein Album zu füllen.

Fazit: für die einen purer Schwachsinn, für die anderen ein wunderbarer Zeitvertreib. Ich habe vor ca. 25 Jahren meine Seite gewählt. Bis zum bitteren Ende.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen