summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos Learn More Kühlen und Gefrieren UHD TVs Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

11
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
The Machinists of Joy
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:8,49 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. November 2013
Die Krupps sind nicht nur die deutschen Gründerväter der EBM,
sondern auch Bands wie Rammstein oder die gesamte "Neue Deutsche Härte"
hätte es ohne die 1980 gegründeten Krupps nie gegeben.
(Die Ur-Oppas sind hier natürlich Kraftwerk, die zumindest bei den Strukturen und teilweise den Texten Pate standen.)

Nach zwischenzeitlichen Ausflügen zu Propaganda Noise And Girls Come Out To Play / A Compact Introduction To Propaganda
und in den Heavy Metal A Tribute to Metallica The Final Option + The Final Option Remixed
sind die Krupps zum synthesizerdominierten Industrialpop zurückgekehrt.
Es gibt zwar immer noch Einiges an Gitarren zu hören, nur eben nicht mehr so dominant wie in den 90ern.

Geblieben sind die sozialkritischen Texte, die oftmals von Slogans umrahmt werden,
um der Botschaft mehr Einprägungspotential zu verleihen.
(Nicht umsonst war Ralf Dörper an dem das Wesen der Propaganda so gut erfassenden
und genau so arbeitenden Hit P.Machinery beteiligt, welcher ja auch in "Part Of The Machine" zitiert wird.)
Wenn die Texte mal keine Botschaft tragen, dann erinnern sie auch mal an die Neue Deutsche Welle wie in "Eiskalter Engel".

Durch viele eingebaute Details vermeiden Die Krupps grösstenteils die Langeweile, welche sich oft schnell bei EBM breitmacht.
Ein monotoner Rhythmus muss eben nicht gleich Langeweile sein!

À propos Rammstein, die bekommen einen kleinen Seitenhieb im Refrain von "Nazis Auf Speed": "Rrrrammt Sie!" mit rollendem RRRR. ;D
Das Lied handelt übrigens von der Amphetaminabhängigkeit der Wehrmacht.
Schade, dass dieses gute Stück, ebenso wie der Punkausflug "Panik" und die Ballade "Sans Fin" (auf französisch!), nur zu den Bonustracks gehört!

Die Bonustracks "Neue Helden" und "Industriemädchen" finde ich hingegen verzichtbar.

Fazit: Vierkommabissel Sterne für eine Kruppsplatte, die mir sogar besser gefällt als die Metalsachen aus den 90ern.
Mit ein bisschen mehr Hooklines à la Propaganda wären es auch fünf Sterne geworden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. November 2013
Da ich wegen der längeren Abwesenheit der Krupps diese auch aus den Augen verloren hatte, war ich überrascht, dass es ein neues Album gibt. Und was für eines!
Mag sein, dass man nicht unbedingt was Neues auf dem Album hören kann, aber was drauf ist, gefällt mir riesig. Gute Songs, es wird nie langweilig und ich denke, es ist gut genug, dass sich genügend Bands finden werden, Coverversionen für ein tolles "Remixes"-Album zu liefern.
Ich freu mich drauf.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 17. Oktober 2014
Von den Krupps hatte ich schon längere Zeit nichts mehr gehört, so dass ich auf dieses Album eigentlich nur durch Zufall gestoßen bin. Aber was soll ich sagen, der Ausflug hat sich gelohnt, die Krupps sind elektronischer geworden und harter Industrial kommt nur noch bei wenigen Stücken durch.
Mir gefällt das sehr gut und vor allen Dingen haben Stücke wie "Part of the machine" und "Eiskalter Engel" das Zeug, zu echten EBM-Klassikern zu werden.
Ein paar schwächere Stücke befinden sich natürlich auch auf dem Album, hier und dort mag man sogar Anlehnungen an Project Pitchfork hören.
Insgesamt ein tolles Album, welches meine uneingeschränkte Kaufempfehlung bekommt!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 25. November 2013
Ja, wie geil ist das denn. Die Krupps Platte ist wieder voll elektronisch geworden und geht back to the roots. Hört sich an wie eine soundtechnisch aufgemöbelte Platte aus den 80/90ern. Texte sind wie immer inhaltlich zu vernachlässigen, mal Deutsch, mal Englisch, mal beides in einem Song. Dafür satter eingängiger elektronischer harter Sound. Sehr zu empfehlen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Also habe das Album seit drei Tagen und höre es immer wieder rauf und runter.
Ist ein wenig Nostalgie gemischt mit moderner Musiktechnik.
Mir gefällt es!

Lieblingstrack im Moment "Risikofaktor"!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 25. September 2014
Sehr vielseitig - macht Spaß! Texte auf deutsch, englisch, französisch.
Kein Track klingt wie der andere - von Dark-Rock-Hymnen bis Deutsch-Punk alles dabei. Dazu tolle Melodien!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 22. Mai 2014
In das Album muss man sich wirklich rein hören. Zum Glück weniger Gitarren Gewitter als bei dem letzten Album. Das war mir ein bisschen zuviel!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 6. Januar 2014
Dies ist ein wirklich geniales Album, kann ich nur wärmstens empfehlen. Kaufen, hören und geniesen!
Ist definitiv ein "must have"!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 13. Oktober 2014
18 Worte? Gefällt mir, ist Geschmacksache, old school aber gut, warum muss mann bei Musik eigentlich eine Rezession schreiben? .
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 31. Juli 2014
Wer in den 80ern Bands wie z.B. Front 242 gehört hat, wird das Album lieben. Elektronische Musik vom Feinsten. Super !!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

V - Metal Machine Music
V - Metal Machine Music von Die Krupps
EUR 9,99